Projekt "S100 in blau, blau, blau"

Diskutiere Projekt "S100 in blau, blau, blau" im Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo nochmal an alle. Nachdem ich mich mit meiner Kupplungsproblematik schonmal an euch gewandt hatte, wollte ich jetzt mal einen eigenen Thread...
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
Hallo nochmal an alle.

Nachdem ich mich mit meiner Kupplungsproblematik schonmal an euch gewandt hatte, wollte ich jetzt mal einen eigenen Thread für den S100 aufmachen. So kann ich die interessierten auf dem Laufenden halten, ohne zu sehr off-topic zu kommen.

Vor einiger Zeit habe ich von meinem Kumpel Jan einen S100 Baujahr 76 gekauft. Dieser hatte ihn als Restaurationsabbruch aus Leipzig geholt, ist dann aber selber nicht dazu gekommen, sich mit ihm zu beschäftigen.
Mich haben Autos - und insbesondere ältere Modelle - schon immer interessiert. Zum S100 bin ich allerdings durch Zufall gekommen. Jan wollte einen abgeben, ich fand Heckmotor cool. So einfach war das. Die Technik ist recht übersichtlich, und mit irgendwas muss man ja anfangen.
Die Substanz des Skodas war (bzw. ist immer noch, er stand die letzten 5 Jahre durchgängig in Garagen) sehr gut, die Lackierarbeiten des Vorbesitzers dafür umso fragwürdiger.
IMG_5351-560x405.jpg

(Quelle: http://umschaltsperre.de/blog/2010/02/05/skoda-s100-abgeholt/)

Der gute Mann hatte die Fenster abgeklebt und den S100 einmal von oben bis unten in blau lackiert. Einige Stellen sahen dabei ganz gut (z.B. Kotflügel) aus, andere (z.B. die C-Säulen) weisen eine deutliche Nasenbildung auf. Nun gut, Aussehen ist ja nicht alles, dachte ich mir so.

Aus Gründen, die ich so richtig nicht mehr nachvollziehen kann, ist an dem Fahrzeug dann volle 4 Jahre nichts passiert. Im letzten Sommer haben wir dann den Motor wieder zum Leben erweckt (http://veteranentreffen.info/2015/07/der-s100-lebt/) und dabei gemerkt, dass der Kupplungsgeberzylinder defekt ist. Nach einigen Fehlversuchen mit neuen Dichtsätzen und gebraucht gekauften Zylindern habe ich dann jetzt endlich einen neuen bestellt. Ziel ist es, dass das Fahrzeug bis Ende der Saison praktisch zulassungsfertig ist, damit ich ihn im nächsten Jahr anmelden kann.

Bis dahin gibt es noch Einiges zu tun, deutlich mehr, als ich ursprünglich gedacht habe:
  • Einbau Kupplungsgeber und Austausch der Kupplungsleitung
  • Prüfen und ggfs. Ersetzen der Bremsleitungen
  • Versiegeln des Tanks und Tausch der Spritleitung
  • Prüfen der Elektrik
  • Prüfen des Fahrwerks
  • Kauf und Montage neuer Räder bzw. Reifen
  • Montage aller Dichtungen
  • komplette Außen- und Innenreinigung
  • diverses Kleinzeug
Gestern war ich in der Halle und wollte den Geberzylinder montieren. Dabei hat sich gezeigt, dass ich doch den falschen bestellt habe: Ich dachte von den Fotos her, dass meiner schon den des S105/120 hätte. Ist aber nicht an dem. Das Lochmaß für den Einbau passt zwar, aber der Anschluss befindet sich ca. 15 mm weiter hinten.
Da ich die Kupplungsleitung aber eh neu machen wollte, werde ich (so es keine Einsprüche gibt) einfach den Neueren verwenden und lieber die Leitung entsprechend anpassen.
Weil ich danach Nichts mehr zu tun hatte, habe ich mich nochmal nach Kleinigkeiten umgesehen und bemerkt, dass der Lüfter für den Innenraum (im Motorraum ganz rechts hinten, zwischen seitlichem Lufteinlass und Wärmetauscher) locker ist. Einer der Gummipuffer zur Entkopplung ist gebrochen und muss ersetzt werden. Beim Ausbau ist mit auch der Anschlussschlauch an den Lufteinlass zerbröselt, so dass ich dafür auch Ersatz benötige.

Bezüglich Bereifung: Im anderen Thread hatten wir ja schon besprochen, dass es wohl unterschiedlichste Bereifungsoptionen gibt. Die Rede war insbesondere von 155/80 R14 für die originalen Stahlfelgen (14x4,5) sowie von 165/80 R13 bzw. 175/70 R13, die der S110R gefahren ist.
Ich hab übrigens nochmal nachgeschaut: Auf den Apollos stehen die Dimensionen ja drauf... Das sind 13x5J. Die Einpesstiefe hatte ich letztes mal ja schon mit 25mm gemessen/berechnet.
Ich würde schon gern die Apollos fahren, da die so schön weiß gepulvert sind - und die Stahlfelgen in Wagenfarbe mitlackiert wurden... Aber da wird man sehen, wie sich die Leute bzgl. H-Abnahme haben.

Ich werde hier zukünftig Neuigkeiten posten, sofern es etwas gibt. Ich hab leider noch ein anderes Projekt, was bis Ende Juli fertig werden muss, so dass das momentan Priorität hat. Ich hoffe, es geht trotzdem mit dem S100 voran.

Eine Frage noch: Wie steht ihr eigentlich zum Thema Tankversiegelung mit Creme Weiß/Rot? Ich hab durch Schütteln des Tanks mit ca. 1 Liter Sprit drin den groben Dreck gelöst und dabei Reste alter Versiegelung oder sowas gesehen. Rost ist innen zum Glück kaum vorhanden. Macht es Sinn die alte Versiegelung durch Befüllen des Tanks mit Schrauben etc. und Sprit mechanisch zu entfernen? Oder wird das durch die recht große Trennwand im Tankinneren ohnehin nicht wirklich funktionieren? Habt ihr eure Tanks versiegelt?

Grüße aus Dresden
Vinzenz
 
Zuletzt bearbeitet:
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
676
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Hallo Vinzenz,

dann auch offiziell willkommen in unserer Runde hier. Ich denke, dass du ganz gute Voraussetzungen hast. So viel ist am Schlumpf auch nicht mehr zu machen - maximal 50 Arbeitsstunden, also sehr überschaubar.

Mit den Apollos hast du was besonderes. Wenn die in der Tat 5x13 sind, mach einen 165er drauf und gut ist. H-Zulassung ist absolut kein Problem - es ist Originalzubehör !!! Das sollte auch der blindeste Prüfer erkennen. Am vorderen Radkasten kann man auch noch ein wenig mit Kaltverformung Platz schaffen - aber bitte vor der Versiegelung :D.

Tank hab ich nicht versiegelt, nur gespült. Welche Trennwand soll der S-100 Tank haben ? ich habe das keine .... !

Als kleine Motivation: S100 fahren ist wie wenns de fliechst .... :D:D:D

384841_317485008291750_292332402_n.jpg

Grüße Andreas

P.S. was ist eigentlich mit dem Rapid von Jan ??
 
mrbabble2004

mrbabble2004

Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7.207
Zustimmungen
2.263
Ort
Bad Lobenstein
Fahrzeug
Polo AW GTI
Werkstatt/Händler
Autohaus Räthel
Kilometerstand
17t
Respekt an dein Vorhaben! Ich wünsche dir gutes Gelingen! Und bitte nicht mit Bildern geizen... Ich schaue mir die Bilder immer wieder gern an! :)
Gutes Beispiel sind die Themen von @KleineKampfsau :thumbup:


MfG
 
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
Nach 4 Jahren Standzeit ist der Wagen dermaßen eingestaubt... Ich hab Angst, der Mob kommt mit Mistgabeln und Fackeln, wenn ich Außenbilder davon poste. Aber für euch mache ich nächstes Mal natürlich eins.

Eigentlich waren wir ja gestern in der Halle, um den 2101 von Jan wieder zum Laufen zu bringen. Der weigerte sich aber beharrlich, anzuspringen. Letztlich waren es die Zündkabel, die Probleme machten. Bis dahin hatten wir den Ventildeckel nochmal runtergenommen, den Verteiler zweimal zerlegt und die Zündspule gewechselt. Wie das eben so ist...

Zwischendurch haben wir dann aber auch den neuen Geberzylinder eingebaut. Mit ein bisschen Leitung biegen passt der auch jetzt schon in den S100. Da sich aber der Anschluss der Leitung vom Vorratsbehälter zum Zylinder zwischen altem und neuen Geber unterscheidet, muss ich erst noch ein paar Kleinigkeiten bestellen: Banjo-Schraube mit glaube ich M8 und das Gegenstück für den Schlauch. Dazu die Silentblöcke für den Heizungsmotor sowie den Schlauch für dessen Luftzufuhr.


Bezüglich Jans Rapid: Der ist entkernt beim Lackierer. Da steht er aber schon ne Weile. Der gute Mann ist wohl noch nicht dazu gekommen...
 
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
Hallo,

kleines Update:
Mist, ich hab vergessen ein Außenbild zu machen! War aber nicht mit Absicht. Ist mir gerade eben erst wieder eingefallen, als ich meinen letzten Eintrag nochmal überflogen habe...
Kupplungsgeber.jpg


Jedenfalls hatte ich den Kupplungsgeber durch einen des S105 gewechselt und dabei festgestellt, dass der nicht eine M12 als Hohlschraube wie der des S100, sondern eine M10 (und nicht wie oben geschrieben eine M8) benötigt. Also galt es herauszufinden, wo man die bekommt und wie das Gegenstück dazu heißt.
Ich hab dann bei Autoteile-Plauen mal eine kleines Sortiment von Hohlschrauben, Ring-Schlauchnippeln (so heißen die Gegenstücke bei denen) und Kupferdichtungen bestellt. Im Nachhinein war das ein wenig verfrüht, da ich nur M8 und M10 bestellt habe. Der Bremszylinder benötigt aber M12.
Warum der Bremszylinder fragt ihr euch sicher? Der Vorratsbehälter und die Zuleitungen sind dermaßen verkeimt, dass ich mich dazu entschlossen habe, die ganzen Leitungen alle neu zu machen. M12 bekomme ich (im Gegensatz zu M8 und M10) aber bei Wessel&Müller, so dass ich deshalb nicht extra nochmal bestellen muss.

Reservoir.jpg


Das Reservoir lässt sich glücklicherweise recht gut reinigen und kann nochmal verwendet werden. Für den Rest kaufe ich gewebeverstärkten Hydraulikschlauch. Den werde ich dann für Abschnitte der Brems- und Kupplungsleitung sicher nochmal brauchen. Unten sieht man die Stelle, an der der Vorratsbehälter befestigt war:
Reservoiraufnahme.jpg


Wie ihr seht ist da überall ganz schön viel Rost. Das meiste ist zwar (noch) oberflächlich, aber gemacht werden muss trotzdem was.
Der Vorbesitzer hat offenbar den Lack nicht richtig angeschliffen, sondern einfach drübergenebelt. An einigen Stellen hat er gar nix gemacht. Vermutlich war er zu faul, die Teile auszubauen.

Insgesamt wird das Projekt doch deutlich aufwändiger, als anfänglich vermutet. Ich werd mal schauen, was Frank von Skopart noch an fertigen Kupplungs- und Bremsleitungen da hat und soviel wie möglich gleich Passendes verwenden.

Meint ihr, es ist sinnvoll, gleich komplett alle Dichtungen etc. auszutauschen und auf DOT 5 zu wechseln? Da bräuchte ich dann vermutlich auch einen neuen Bremszylinder, was die Sache schon wieder unattraktiv macht.


Soweit erstmal von mir, in Kürze mehr.
 
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
So, hab die Nase voll gehabt. Hab jetzt einfach einmal alle Kupplungs- und Bremsleitungen sowie die Bremsnippel und noch ein paar andere Kleinteile bei Skopart bestellt.

Wenn das alles da ist, gibts einmal ne große Hydraulikaktion und dann sollte der S100 erstmal wieder fahren. Danach gehts an die Schönheitsoperationen: Rost im Kofferraum, Innen- und Außenaufbereitung.

Zwischendurch hatte ich noch mit dem Gedanken gespielt, gleich Stahlflex-Leitungen zu installieren:
https://www.flex-hydraulik.de/skoda/100/66783-1-0-39-ps.html
Aber der Preis hat mich ein wenig abgeschreckt. Erstmal muss das Auto fahren, dann kann ich in ein oder zwei Jahren immer nochmal diesen Schritt machen.

Und wie gesagt: Meine aktuelle Priorität Eins sollte die Tage auch endlich den Weg in unsere Schrauberhalle finden. Da wird dann vermutlich meine ganze Zeit hinein versenkt...
 
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
Hallo,


hab lange Nichts mehr von mir hören lassen. Ich hatte andere Prioritäten: Im August ist meine Schwester 30 geworden und wir hatten ihr einen Sapo 968 organisiert, den mein Schwager, mein Vater und ich in einen einigermaßen ansehnlichen Zustand bringen mussten. Uns fehlten noch einige Ersatzteile, um ihn zulassungsreif zu bekommen (insbesondere im Bereich der Bremse), die sind aber mittlerweile alle organisiert und der Wagen sollte dann nächstes Jahr pünktlich zur Saison angemeldet werden. Der Fuhrpark wächst stetig.
Nach dem ganzen Stress mit dem Sapo hatte ich dann erstmal die Nase voll vom Schrauben und habe mir eine Auszeit genehmigt, die am Wochenende ausgelaufen ist.

Nun also von russischen zum tschechischen Heckmotorwagen.
Einige von euch hatten ja Bilder verlangt, und hier habt ihr eins:
S100_gesamt.jpg


Jaja, ich weiß. Es ist furchtbar. Ich hatte euch ja gewarnt. Der Vorbesitzer hat komische Dinge gemacht mit dem armen S100. Mein mangelndes Engagement hat auch nicht wirklich geholfen :-/

Wie ihr seht, steht der gute auf Böcken. Da der Vorbesitzer sowohl Felgen als auch Reifen mitlackiert hat, habe ich die Räder abgebaut und die Reifen (Pneumant runderneuert; ohne DOT)
demontiert. Die Felgen (original 4,5x14 mit Deckeln) werde ich sandstrahlen und pulvern lassen. Ich schwanke noch zwischen schwarz und weiß. Weiß wäre eine schöne Kontrastfarbe, schwarz ist dafür schön unauffällig. Momentan tendiere ich mehr zu schwarz.
Neue Reifen sind schon da (liegen oben im Bild vorne links vorm Skoda). Moderne Michelin in 165/70 R14. Ich habe mich dann doch gegen Barum entschieden. Ich mag den Kontrast zwischen altem Auto und modernem Profil sehr gern. Das haben wir auch beim Sapo so gemacht.

S100_Reifenstapel.jpg

Neben den Walzen von so nem Ami sehen die 155er besonders dünn aus.

Dann bin ich unter das Auto gekrochen und hatte endlich mal die Gelegenheit, mir das Auto von unten anzuschauen. Die Kupplungsleitung sieht (leider) noch hervorragend aus. Nicht, dass ich mich um Arbeit bewerbe, aber das heißt, dass ich die umsonst bei Frank geordert habe. Gleiches gilt für die Bremsschläuche und den Kupplungsschlauch zum Nehmer. Habe ich jetzt alles so gelassen und einfach wieder montiert.
Bei der Montage ist mir eine der Rückstellfedern in die Kupplung geschnipst, aber glücklicherweise konnte ich die mit einem Magneten wieder rausfischen.

Anschließend habe ich das Reservoir für die Bremsflüssigkeit genommen, gesäubert und Schläuche auf Länge geschnitten.
S100_Reservoir_angeschlossen.jpg

(Das Papier ist mittlerweile auch raus.)

Nachdem ich ja den Tank schonmal gereinigt und inspiziert hatte, wollte ich den einfach wieder einbauen, hatte aber dank neuem Telefon das vorher Bild für den Anschluss nicht da - und hab dann Schluss gemacht fürs Wochenende (das war gestern 13 Uhr).

Nächste Schritte sind
- Kuplung und Bremse füllen und entlüften
- Tank wieder einbauen und Spritschläuche wechseln
und parallel
- Felgen lackieren lassen
- Radschläuche besorgen, Reifen montieren und Räder wuchten.
- sämtliche Betriebsflüssigkeiten und Schmierungen prüfen und ggfs. ersetzen.

Dann fährt er erstmal wieder. Dann einfach mal reinsetzen und ne Runde auf unserem Grundstück drehen - schließlich bin ich ihn noch nie gefahren!
Halle.jpg


Und dann den Rest des Heckmotorwagens zusammenbauen, Elektrik prüfen und auf so nen Stand bringen, dass ich ihn Ende März/Anfang April anmelden kann. Und dann nach und nach schick machen. Wenn er nur rumsteht, mache ich eh nix an ihm. Dann hab ich keinen Bezug zum Auto.
 
bärtone

bärtone

Dabei seit
18.06.2016
Beiträge
85
Zustimmungen
14
Ort
Zwickauer Land
Fahrzeug
Skoda 120L M-Modell
Hallo Vinzenz
Viel Erfolg weiterhin bei deinem Projekt!
Auch wenn das hier ein Skoda Forum ist, was ist das für ein Spritvernichter im Hintergrund?
Hast du auch Fotos vom Sapo?

Gruß Bert
 
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
Hallo Bert,

das ist der Camaro von einem Bekannten und Hallenmitmieter. 5,7 Liter Smallblock mit 160 PS. Rechts von meinem steht dann noch ein Lada Niva 1700i.
Zur Frage Sapo: Logisch hab ich Bilder :) Allerdings nicht so schlimm viele.
http://veteranentreffen.info/2016/02/saporoshez-sas-968a/
Da hast du einen Link mit nem Bild, als wir ihn aus Schwedt/Oder geholt haben. Die Bezeichnung ist aber nicht ganz richtig. Es ist kein richtiger 968A. Entweder ist es ein Zwischenmodell oder aber jemand hat den teilweise umgebaut.
Er stand dann monatelang bei einem Kumpel in der Garage, weil wir in der Halle einfach keinen Platz hatten. Zum Schrauben bin ich dann echt erst 3 Wochen vor der Angst gekommen. Dafür ist es aber echt gut geworden. Mein Vater hat den ganzen Innenraum aufpoliert, mein Schwager und ich haben uns um Kupplung und Bremsen gekümmert und ein Kumpel, der zufällig auch gerade da war, hat dann mit uns noch den Vergaser eingestellt. Er lief danach zwar immer noch wie ein Sack Flöhe, aber das haben wir dann daheim bei meiner Schwester durch das Einstellen des Ventilspiels in den Griff bekommen. Jetzt läuft er wie ne eins und springt auch super an.
Hier mal noch ein paar Bilder vom Transport:
1. Aufladen in Dresden
Sapo_Transport.jpg


2. Abladen am Zielort:
Sapo_Uebergabe.jpg


3. Meine Schwester beim Ausbau der Zündkerzen an ihrem 30. Geburtstag :)
Sapo_Wartung.jpg


Jetzt noch die Bremsen regenerieren (Dichtungssatz für die Bremszylinder ist schon da), ein paar letzte Elektrikprobleme beheben (inkl. Totlegen der Benzinheizung!) und dann sollte es in der neuen Saison eigentlich direkt losgehen können :)
 
rapid 136

rapid 136

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
1.351
Zustimmungen
318
Ort
Weimar
Fahrzeug
Skoda 136 Rapid, Skoda1000MB H-zugelassen, Rapid als Alltagsauto.
Werkstatt/Händler
Hinterhofwerkstatt
Kilometerstand
ca. 250000Km.
Der kleine Rote ist auch niedlich.....zwar nicht meins aber trotzdem schön.
 
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
Der klingt vor allem so geil. Luftgekühlter V4, das hat schon was :)
 
Grisu512

Grisu512

Gesperrt
Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
1.890
Zustimmungen
539
Ort
Österreich
Fahrzeug
Skoda Octavia 1U TDi 181PS, Skoda Fabia RS TDi 228PS, VW Käfer Typ11 Luxus
Kilometerstand
134000
Welches Bauteil ist das goldene neben dem Hauptbremszylinder?
 
rapid 136

rapid 136

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
1.351
Zustimmungen
318
Ort
Weimar
Fahrzeug
Skoda 136 Rapid, Skoda1000MB H-zugelassen, Rapid als Alltagsauto.
Werkstatt/Händler
Hinterhofwerkstatt
Kilometerstand
ca. 250000Km.
Moin,

das ist der Kupplungszylinder.

VG. Moritz.
 
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
Jepp, ist er. Das ist allerdings der vom 105/120. Die Aufnahme ist identisch, lediglich der Abgang für die Kupplungsleitung ist ein paar Millimeter versetzt. Die steht jetzt minimal unter Spannung, aber nichts, worüber ich mir Sorgen mache.
 
skodasüd

skodasüd

Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
831
Zustimmungen
28
Ort
Kornwestheim 70806 deutschland
Fahrzeug
Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
Werkstatt/Händler
Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
Beide Sind schön, der Blaue und der Rote. Tolle Schwester hast Du,selten zwei Oldtimergeschwister in einer Familie. Viel Erfolg euch Zweien.:rolleyes:
 
Grisu512

Grisu512

Gesperrt
Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
1.890
Zustimmungen
539
Ort
Österreich
Fahrzeug
Skoda Octavia 1U TDi 181PS, Skoda Fabia RS TDi 228PS, VW Käfer Typ11 Luxus
Kilometerstand
134000
S100_DD

S100_DD

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Dresden
Fahrzeug
1974er S100; 2011er VW Golf 6 1.2TSI
Werkstatt/Händler
skopart.de
Kilometerstand
89000
Der Mann meiner Schwester fährt dann noch nen Audi 100 Typ 44 2.3. Ja, wir haben alle einen an der Waffel :)
 
rapid 136

rapid 136

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
1.351
Zustimmungen
318
Ort
Weimar
Fahrzeug
Skoda 136 Rapid, Skoda1000MB H-zugelassen, Rapid als Alltagsauto.
Werkstatt/Händler
Hinterhofwerkstatt
Kilometerstand
ca. 250000Km.
@Grisu512, was soll mir das sagen?
 
Thema:

Projekt "S100 in blau, blau, blau"

Projekt "S100 in blau, blau, blau" - Ähnliche Themen

EU-Neufahrzeug erster Bericht nach guten 8000 Km und 4 Monaten (Mängel/BAFA/Lieferung usw.): Liebe Community, auch auf die Gefahr das dies der 10.000 Beitrag ist bei dem sich jemand vorstellt und das es hier Dopplungen gibt zwecks...
O1 4x4 bricht aus , Tankanzeige fehlerhaft und Lüftungsproblem: KFZ: O1 Kombi 4x4 1.9 TDI PD 74KW BJ 11.2000 Motor ATD gekauft 01.01.2019 Hallo und erstmal vielen Dank an euch, durch mitlesen konnte ich schon...
Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
Mein nie endendes Projekt: Ich hab schon seit längerem überlegt ob ich hier mal einen Umbaubericht einstelle. Da ich in letzter Zeit sah das gerade immer mehr Felicia...
Mein Roomster Tagebuch: Es handelt sich um 8004/AFF000092. Zu Deutsch: 1,2 51KW Benziner mit 55 Liter LPG Tank. Der Zusatz-Tank schließt nicht ganz bündig in der...

Sucheingaben

motorraum skoda s100

,

Skodas100 blau

,

bedienungsanleitung skoda s100

,
motorraumpflege s100
, Bedienungsanleitung skoda s 100, skoda s100 springs low, skoda s100 blau, ventile einstellen skoda s100, w201 zündschloss ausbauen
Oben