Produkt-Test: Schneeketten

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von rabbit, 15.11.2011.

  1. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.709
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    Hallo Škodagemeinde,

    alle Jahre wieder werden verschiedenste Tests mit Winterreifen durchgeführt.
    Für den einen oder anderen Auotfahrer unter uns ist nachfolgender Test aber bestimmt auch recht interessant.

    Produkt-Test: Schneeketten
    An die Kette gelegt

    Neue Systeme mischen den Markt der Schneeketten auf. Klassische Seilkette oder Gummi-Spannvorrichtung? Konventionelle Bügelkette oder aufwendige Komfortversion? ACE und GTÜ haben neun aktuelle Produkte unter die Lupe genommen.

    Vor dem Start in den Winterurlaub steht auch diese Entscheidung an: Welche Schneekette packen wir in den Kofferraum? Sogenannte Anfahrhilfen, die mal so eben über den Reifen gestülpt oder kurzerhand aufs Rad gesteckt werden, taugen nur wenig. Bei Schneekettenpflicht sind sie in der Regel ohnehin nicht zugelassen. Es muss schon eine richtige Kette sein, möglichst nach der österreichischen Norm V 5117 zertifiziert oder mit TÜV/GS-Siegel versehen.

    Nur solche Produkte finden sich im diesjährigen Schneekettentest des ACE und der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ), bei dem neun aktuelle Angebote im winterlichen Kühtai (Österreich) einem umfangreichen Praxistest unterzogen wurden.

    Drei klassische Seilketten haben wir mitgenommen: Filmer Super Gripp, Ottinger O-Tec und Thule CS 10. Ebenso drei Bügelketten mit festem Ring für die Radinnenseite: Oberland Kettenstar, Pewag Ring Automatik und die Rudmatic Classic, die im Vorjahr – baugleich, aber zu deutlich höherem Preis – noch unter dem Namen Rud-matic Kantenspur gehandelt wurde. Bei all diesen Typen muss die Kette bei Bedarf nach dem mehr oder weniger komplizierten Anlegen noch einmal eigens gespannt werden.

    Drei neuere Entwicklungen versprechen da viel mehr. Für die Comfort Centrax von Rud und die K-Summit von Thule ist schon der Gattungsname "Komfortkette" Programm. Sie sollen sich nach allerdings aufwendiger Vormontage spielend leicht auflegen lassen. Einen anderen Weg geht die Pewag Snox Pro, die dafür sogar den "Automechanica Innovation Award 2010" erhalten hat. Sie zählt zu den Seilketten. Doch statt einer Spannkette sorgt ein starkes Gummiseil an der Innenseite der Reifenflanke stets für den nötigen Zug.

    Tatsächlich erzielen genau diese drei Neulinge die Bestnoten in der Handhabung. Dabei sind sie hochwertig in ihrer gesamten Ausführung. Angefangen bei der Verpackung bis hin zur Schonung der Felge, wobei die beiden Komfortketten schon konstruktionsbedingt kaum Kontakt zu Felge und Reifenflanke haben. Sehr gut: Im Praxistest lagen alle drei Newcomer mit Montagezeiten von weniger als fünf Minuten ganz vorne und sicherten sich so in dieser Disziplin (siehe Info-Grafik) jeweils die höchste Bewertung. Sechs Punkte Abzug von den maximal möglichen 30 Zählern für die Montage gab es dennoch. Aus unterschiedlichen Gründen: Die Snox Pro lässt sich in engen Radkästen unter Umständen schwer montieren, weil man mit der Hand voll hinter das Rad greifen muss. Obendrein erfordert sie beim Auflegen relativ viel Kraft, um den Spanngummi über den Reifen zu ziehen. Bei der Comfort Centrax und der K-Summit war der Aufwand für die Vormontage zu berücksichtigen, auch wenn sich das vor Antritt der Fahrt ohne Zeitdruck erledigen lässt. Gravierender und durchaus überraschend war allerdings, dass beide Komfortketten Schwächen bei der sogenannten "Selbstanlegefunktion" zeigten. Sie sind zwar bequem von außen zu montieren und sollten sich beim Anrollen des Wagens von selbst mittig auf der Reifenlauffläche positionieren. Doch musste bei der Rud von Hand nachgeschoben werden. Die Thule fiel auf einer der Testrunden gar vom Rad. Offenbar war der Bolzen zur Befestigung des gesamten Sys­tems an einer Radschraube nicht genügend angezogen worden, was sich allerdings bei der Montage nicht wirklich zuverlässig kontrollieren lässt.

    Bekannte Probleme bei den klassischen Ketten. Sie reichen von der mäßigen Materialanmutung etwa einer Filmer, die zudem über keine Schutzelemente für die Felge verfügt, bis zur miesen Verpackung einer Oberland mit ebenfalls schlechter Felgenschonung. Letzteres gilt auch für Pewags Ring Automatik und die Thule CS 10, bei der zwar Steckelemente zum Felgenschutz mitgeliefert werden, die aber auf­grund ihrer Größe nur wenig zweckmäßig erscheinen.
    Andere Mängel wirken sich direkt auf die Montagezeiten aus. So funktionierte beim Probetraining im Trockenen der Kettenverschluss der Ottinger O-Tec noch problemlos. Unter erschwer­ten Bedingungen im Schnee erwies sich das Schloss dann je­doch als etwas klein geraten und ließ sich entsprechend schlecht einrasten, was wertvolle Zeit kostete, sodass auch diese Kette bei der Montage nicht ganz zur Spitzengruppe aufschließen konnte.

    Wie bei allen Bügelketten gab es auch bei der Rud-matic Classic Schwierigkeiten mit den sich allzu leicht verdrehenden Bügelenden, sodass sich die Kette an der Radinnenseite immer wieder verhedderte. Ein Problem, das nur mit viel Routine zu lindern ist und so einen sehr grundsätzlichen Hinweis gibt. Üben Sie mög­lichst mit jeder neuen Kette schon vor Antritt der Fahrt, damit es im Schnee dann auch wirklich klappt!

    Wie steht’s mit Lob? Bestwert für die Thule CS 10 bei der Demontage: Ein Zug genügt, und die Kette fällt vom Rad ab. Das Wichtigste: der Fahrtest. Volle Punktzahl bekommen hier die innovative Pewag Snox Pro und die Rud-matic Classic, die damit auch Platz 1 und 2 der Gesamtwertung erobern. So etablieren sich die beiden im Sprint von zehn bis 40 km/h und damit in der Disziplin Anfahren/Traktion ganz vorne und bieten obendrein optimale Lenkfähigkeit und Seitenführung. Erfreulich. Wenn die Rud-matic erst mal montiert ist, sitzt sie auf Anhieb richtig und musste daher im Test nicht mehr nachgespannt werden. Auch beim Fahrkomfort also 30 von 30 möglichen Punkten.

    Knapp dahinter auf Platz 3 ebenfalls noch mit dem Prädikat sehr empfehlenswert landet die O-Tec von Ottinger. Mit ebenso guten Fahrleistungen, aber doch mit einigen Abstrichen in der Handhabung erzielt der Oberland Kettenstar auf dem vierten Platz das Prädikat em­pfehlenswert, gefolgt von den ebenfalls noch empfehlenswerten Filmer Super Gripp und Thule CS 10.

    Die eigentliche Enttäuschung liefern allerdings die Komfortketten von Rud und Thule. Mit unterdurchschnittlichen Eigenschaften bei Anfahren/Traktion und Lenkfähigkeit/Seitenführung sowie überraschenden Patzern in Sachen Fahrkomfort erzielen sie im Fahrtest genauso viel wie die letztplatzierte Pewag Ring Automatik, nämlich nur 40 von 90 möglichen Punkten. Das ist zu wenig, um die hohen Preise im Gesamtfeld der getesteten Schnee­ketten zu rechtfertigen.


    Fazit
    Hoher technischer Aufwand ist kein Garant für eine wirklich gute Schneekette. Doch kann ein pfiffiges Montagekonzept den Vorsprung sichern. Die Snox Pro von Pewag liefert dafür den Beweis.

    Quelle: http://www.ace-online.de/ace-lenkrad/test-und-technik/an-die-kette-gelegt-792.html
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiRo1971, 15.11.2011
    MiRo1971

    MiRo1971

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Peine
    Fahrzeug:
    Octavia² Combi RS 2.0 CR TDI DPF in Candy-Weiß
    Werkstatt/Händler:
    AH Gebr. Schmidt in Peine
    Kilometerstand:
    142000
    Ich finde es interessant, das eine preisgünstige Filmer Seilkette noch vor der teuren Thule Seilkette liegt. Es muss also nicht immer Teuer sein. :thumbup:
     
  4. #3 Yeti-Madl, 09.01.2012
    Yeti-Madl

    Yeti-Madl Guest

    Mich würde vor allem mal ein Langzeittest interessieren. Letzten Winter hatte ich immer wieder die Ketten auf dem A2, die Schneedecke war ideal und festgefahren. Nach der Saison waren die Ketten am Ende, maximal einen Winter hätte ich sie noch genommen. Die Ketten waren die recht gut bewerteten von A.T.U. ... Name vergessen. Aufspannen und Fahren ging gut, in der Anwendung war ich zufrieden, aber die Glieder waren nach ein paar Wochen am Ende, trotz Fahren auf Schnee, nie auf anderem Untergrund, ordentlichem Trocknen im Keller und guter Pflege. Von daher würde ich bei einem 2WD keine teuren Ketten kaufen, da ich glaube, dass auch diese nach 2 Jahren den Geist aufgeben. Nun mit 4WD hoffe ich, auch so durchzukommen.

    vom Yeti-Madl
     
  5. #4 thuglord, 09.01.2012
    thuglord

    thuglord

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerhausen bei Quedlinburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia TDI 140HP
    Werkstatt/Händler:
    Jahnsmüller Gernrode
    Kilometerstand:
    257016
    ...ja im adac test sind halt auch wieder andere testergebnisse ermittelt wurden... gerade beim testsieger:
    • [​IMG]
      Spannmechanismus kann sich unter widrigen Bedingungen unlösbar sperren. Dann ist Demontage zerstörungsfrei fast nicht möglich

    • [​IMG]
      bei Testfahrten mit heckgetriebenem Fahrzeug ist Spannmechanismus gerissen. Deswegen Abwertung bei Haltbarkeit/Verschleiß

    • [​IMG]
      leichte Schwächen bei ABS-Bremsung im Schnee
    ... MiRo aber bei unseren tiefergelegten wagons kommen eh keine von diesen in frage, hatte mir für prag dann extra textile (michelin easy grip) geholt (weil diese drunter passen), aba nicht gebraucht.... :( umsonst gekauft
     
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Produkt-Test: Schneeketten

Die Seite wird geladen...

Produkt-Test: Schneeketten - Ähnliche Themen

  1. 1.8 Benziner Automatik Test

    1.8 Benziner Automatik Test: Hallo! Leider gestaltet sich meine Suche nach einem Händler, der einen Superb mit dem 1.8 Benziner (mit DSG) zur Probefahrt anbietet, als äußerst...
  2. Privatverkauf Verkaufe in Berlin für Octavia 3: Trenngitter, Kofferraumwanne erhöht, Fussmatten und Schneeketten

    Verkaufe in Berlin für Octavia 3: Trenngitter, Kofferraumwanne erhöht, Fussmatten und Schneeketten: Hallo Skoda Gemeinde, wir sind wegen Familienzuwachs auf den Superb Kombi umgestiegen und verkaufen vom Octavia 3 Kombi: Fussmatten ( Sommer,...
  3. Suche Schneeketten

    Schneeketten: Suche Schneeketten. 215/55 R17
  4. Privatverkauf Thule Schneeketten

    Thule Schneeketten: Verkaufe Schneeketten der Marke Thule. Sind noch nie verwendet worden Preisvorstellung: €50.-
  5. Privatverkauf Schneeketten Pewag Servo RS 69

    Schneeketten Pewag Servo RS 69: Hallo, Verkaufe Schneeketten Pewag Servo RS 69 So gut wie neu. Für Forenmitglieder 4 Euro günstiger. Dazu nach dem Kauf einfach eine PN hier an...