Probleme nach Tieferlegung mit Eibach Federn

Diskutiere Probleme nach Tieferlegung mit Eibach Federn im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hi Community. Ich habe mir vor 2 Monaten Eibach Federn in einer Vertragswerkstatt einbauen und neue Rad/Reifen Kombi dranschrauben lassen (225 /...

  1. #1 Christian1981, 29.08.2017
    Christian1981

    Christian1981

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Spenge
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 2.0 TDI, DSG
    Kilometerstand:
    128000
    Hi Community.

    Ich habe mir vor 2 Monaten Eibach Federn in einer Vertragswerkstatt einbauen und neue Rad/Reifen Kombi dranschrauben lassen (225 / 40 R18 - vorher 225er mit 17er).
    Damit die sich absichern konnten, musste alles vom TÜV abgenommen werden. Anschließend wurde der Wagen vermessen, da sie mir eh noch eine Achsvermessung schuldeten.

    Ungefähr nach 3 Wochen fing es an, dass das Auto in alle vorhandenen Spurrillen wollte. Es wackelte hin und her, wenn man über die weißen Streifen fuhr. Bei Regen wurde es noch schlimmer. Es fühlte sich so an als würde das Auto irgendwie immer Schlangenlinien fahren.

    Also bin ich los zur Werkstatt und habe gesagt, dass sich da irgendwas locker gerödelt hat. Der Mechaniker hat alles überprüft und festgestellt, dass nichts ausgeschlagen oder defekt ist. Also schickte er mich zum Reifenhändler und sagte, dass die mal die Reifen überprüfen sollen.

    Der Reifenhändler sagte dann, dass sich das Fahrwerk nach einer Tieferlegung ja noch setzt und ich deshalb noch eine weitere Achsvermessung machen soll.

    Also habe ich eben bei einer Werkstatt angerufen und denen die Situation geschildert, daraufhin fragte man mich wofür ich eine Achsvermessung benötige und anschließend lehnten sie es ab eine Achsvermessung bei mir durchzuführen, da er nicht glaubt, dass das Problem damit behoben sei. Ich habe angeblich die zweite Sache vor der ersten Sache gemacht und ich soll mir dann auch noch Tuning Stoßdämpfer einbauen lassen.

    Jetzt meine Frage an die Octavia III Kombi Fahrer, die bereits ein Eibach 30-40mm Federnsatz eingebaut haben... Musste nachdem sich das Fahrwerk gesetzt hat eine Achsvermessung gemacht werden und war das Fahrverhalten dann besser oder kennt ihr gar nicht das Problem mit dem schwammigen, in Spurrillen ziehendes Gefühl.

    Ich finde man kann sogar optisch direkt erkennen, dass die Reifen negativ Sturz haben...

    MfG Christian
     
  2. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    2.432
    Ort:
    BERLIN
    Fahrzeug:
    S3 COMBI SL 2.0 TDI DSG 4X4
    Werkstatt/Händler:
    AUTOZENTRUM MÖBUS, BERLIN
    Kilometerstand:
    1000+
    Eine Achsvermessung zu machen, NACHDEM sich das Fahrwerk gesetzt hat, ist grundsätzlich immer eine gute Idee. Der Sturz ist an der VA nur rudimentär einstellbar, mit dem wirst du leben müssen - da ist es wichtiger, dass es auf beiden Seiten gleich ist und die Werte in der Toleranz liegen. Hinten kann man den Sturz anpassen, machen die wenigsten, weil es mit etwas Aufwand verbunden ist. Aber auch das geht.

    Kannst du mal das Achsmessprotokoll von deiner letzten Vermessung hier einstellen?
     
  3. #3 Christian1981, 29.08.2017
    Christian1981

    Christian1981

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Spenge
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 2.0 TDI, DSG
    Kilometerstand:
    128000
    Hi emmA3,

    danke für deine schnelle Antwort. Ich habe mal das Protokoll angehängt.
     

    Anhänge:

  4. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    2.432
    Ort:
    BERLIN
    Fahrzeug:
    S3 COMBI SL 2.0 TDI DSG 4X4
    Werkstatt/Händler:
    AUTOZENTRUM MÖBUS, BERLIN
    Kilometerstand:
    1000+
    Die Spur vorn stimmt halt so garnicht. Völlig aus der Toleranz. Soweit ich meine Vermessung im Kopf habe, geht das besser. Zuhause mal schauen, ob ich mein Protokoll noch irgendwo finde...
     
  5. #5 Christian1981, 29.08.2017
    Christian1981

    Christian1981

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Spenge
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 2.0 TDI, DSG
    Kilometerstand:
    128000
    Aber links ist doch vorher und rechts nachher... Vorher im "roten Bereich" und nun wieder im "grünen Bereich".
    Jetzt, nach der Absenkung der Federn, dürfte ja eigentlich gar nichts mehr so richtig passen.
     
  6. #6 sepp600rr, 29.08.2017
    sepp600rr

    sepp600rr Guest

    Die Spur ist zwar in der Toleranz, geht aber trotzdem besser.

    Was auffällig ist, das der Sturz bis auf die Minute identisch ist.
    Das hab ich bei einem Fahrzeug mit Verbundlenkerachse und nicht einstellbarem Sturz an der Vorderachse noch nicht gesehen.
    Vielleicht ist es ja auch nur Zufall, aber mich würde das etwas stutzig machen.

    Deshalb würde ich mal woanders hin fahren und dort noch eine Achsvermessung machen lassen.
     
  7. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    2.432
    Ort:
    BERLIN
    Fahrzeug:
    S3 COMBI SL 2.0 TDI DSG 4X4
    Werkstatt/Händler:
    AUTOZENTRUM MÖBUS, BERLIN
    Kilometerstand:
    1000+
    Ach, wer lesen kann, ist klar im Vorteil...
     
  8. #8 Kugelfisch, 29.08.2017
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    Hallo @Christian1981 habe an nem 1.8er (Mehrlenkerachse) das Eibach-ProKit 30/40 mit grünen Bilstein B8-Komfortdämpfern verbaut. Vermessung und Abnahme (wegen Nicht-Skoda-Felgen) damals bei Umrüstung. Fahren 225 45 17". Bisher recht problemlos. Deinem Posting entnehme ich, dass bei dir zusätzlich eine Veränderung der Bereifung erfolgte. Ich denke, es wäre zu klären, ob die geänderte Reifenmarke ursächlich sein könnte, wenn Schäden am Fahrwerk (irgendwas lose, ausgeschlagen etc) und falsche Einstellwerte auszuschließen sind. Denn du schreibst ja vom Rillen hinterher laufen, gern ein bekanntes Phänomen bei Breitreifen. Je nach Fahrzeug und Reifenmarke unterschiedlich ausgeprägt. Generell bin auch bei @emmA3, dass eine neuerliche Vermessung nach Setzen des Fahrwerks sinnvoll sein kann. Wenn dein :rolleyes: sich anstellt, fahr woanders hin, lass es da machen, kostet meist 40-50€. Hast du die "normalen" Skoda-Dämpfer behalten, also vor den Eibach-Federn das Normalfahrwerk gehabt?
    Zudem möchte ich auf einen Umstand hinweisen, dass der Octavia generell relativ leicht ist und zusammen mit der Angriffsfläche als Combi bei Seitenwind - hier auch schon im Forum verschiedenfach thematisiert - oft als empfindlich wahrgenommen wird. Wurde bei uns mit Tieferlegen damals besser, verbessert sich zusätzlich nochmal im beladenen Zustand, gerade auf Urlaubsfahrt wieder bemerkt. Der RS als sportlichste Ausführung ist da etwas besser wegen konstruktiver Ausführung an der Achse. Nur dass wir uns nicht missvestehen.

    Gruß Kugelfisch
     
  9. #9 Calvineis, 29.08.2017
    Calvineis

    Calvineis

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Plaidt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Donath
    Kilometerstand:
    49000
    Die Werte von dem Protokoll sind alle im rahmen, geht vllt besser aber sollte deine Probleme nicht hervorrufen. Von der neuen Vermessung nach dem Setzen würde ich mir nicht zuviel erhoffen, klar sind die Werte bestimmt anders aber für deine Probleme kann sich da soviel eigentlich nicht verstellen. Das mit dem in die Spurrillen ziehen macht jedes Auto siehe auf der Autobahn auf der ,,LKW-Spur" oder im Winter. Ich würde es eher bei deinen Reifen suchen das Problem. Eventuell mal anderen Luftdruck fahren oder mit Winterreifen probieren. Zudem empfehle ich dir die Orginalen Dämpfer gegen Sportdämpfer zu tauschen, da die orginalen jetzt quasi immer eingefedert sind durch die Eibach federn was auf dauer für die Dämpfer nicht gut ist.
     
  10. #10 Christian1981, 29.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2017
    Christian1981

    Christian1981

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Spenge
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 2.0 TDI, DSG
    Kilometerstand:
    128000
    @Kugelfisch Also. Stoßdämpfer waren vorher die originalen und sind es jetzt auch noch. Es sind nur die Federn getauscht worden. Ich habe halt nur von 225 / 45 R 17 auf 225 / 40 R 18 gewechselt. Aktuell sind die Goodyear F1 Eagle Asymetric 3 drauf.

    Das Ding ist halt.. Als wir den Wagen bekamen, gaben sie uns Winterreifen dabei (die aber einen Höhenschlag hatten)... Ich habe immer wieder daraufhin gewiesen, dass etwas nicht passt. Die von der Werkstatt sagten immer ich würde mir das nur einbilden. Später hatte dann ein anderer Meister endlich gemerkt, dass ich Recht hatte. Also haben sie die Reifen ersetzt, gegen meine vorhandenen 225 / 45 R17 Sommerreifen. Als alles wieder ordentlich lief habe ich mich für die Tieferlegung und die anderen Rad/Reifen entschieden. In dieser neuen Kombi lief alles 3 Wochen recht gut. Klar, deutlich härter, kürzeres einnicken in die Federung... Alles ok! Dann wurde es immer schwammiger, zog in alle Rillen, das ganze Heck wackelte wenn man über die kurzen weißen Striche an einer Kreuzung rüber fuhr. 140 + km/h ist fast unmöglich, weil er dort hinzieht wo er will.
     
  11. #11 Kugelfisch, 29.08.2017
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @Calvineis hat Recht! Hab auch schon mit verschiedenen Reifendrücken so meine Erfahrungen gesammelt. Die "normalen" Skoda-Dämpfer sind qualitativ eh nicht so die erste Wahl, gab ja da schon TPI und wurden bei Einigen hier getauscht. Ein Ersatz gegen bessere (Sport-)Dämpfer ist sicher nicht falsch. Ich vermute aber, dass das dein Problem nicht löst
     
  12. #12 Calvineis, 29.08.2017
    Calvineis

    Calvineis

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Plaidt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Donath
    Kilometerstand:
    49000
    Wenn du das ganze in der Werkstatt einbauen lassen hast würde ich versuchen das von denen nochmal Prüfen zu lassen, gerade bei hoher geschwindigkeit.
    Andere möglichkeit für deine Instabilität wäre noch die Hinterachse, die ist für den geradeauslauf extrem entscheidend. Da diese eingestellt wurde und zwar auf die werte vom Sportfahrwerk könnte es auch damit zusammen hängen, weil mit dem Eibach kommt das Fahrzeug ja noch tiefer.
     
  13. #13 Christian1981, 29.08.2017
    Christian1981

    Christian1981

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Spenge
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 2.0 TDI, DSG
    Kilometerstand:
    128000
    Die Werkstatt (gegenüber meiner Arbeitsstelle) hat ja quasi abgelehnt, dann aber gesagt ich soll am nächsten Mittwoch den Wagen bringen, dann macht er die Achsvermessung. Er meint aber, mein Problem wäre damit nicht gelöst... Wenn alles nichts hilft, dann lasse ich wieder auf Serie umbauen und verkaufe die Eibach Federn. Meine alten Federn habe ich bereits auf dem Dachboden eingelagert, für solche Fälle.
     
  14. xmax99

    xmax99

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    242
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Sportline 2.0 TSI 4x4 280 PS
    Aber das der Wagen nach Tieferlegung und breiteren Reifen von Haus aus ein wenig anfälliger ist was Spurrillen angeht habt ihr berücksichtigt oder?
     
  15. #15 Christian1981, 29.08.2017
    Christian1981

    Christian1981

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Spenge
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 2.0 TDI, DSG
    Kilometerstand:
    128000
    @xmax99 Anfälliger mit Tieferlegung... Ja, das weiß ich. Aber wie ich schon oft geschrieben habe, ging es 3 Wochen sehr gut und von Tag zu Tag wurde es schlimmer mit dem Fahrgefühl. Breitere Reifen sind es auch nicht. Es sind immer noch 225 er Reifen. Nur, dass es nun nicht mehr 17 Zoll sondern 18 Zoll sind und damit ein Stückchen "härter", weil weniger Gummi. ABER es war ja 3 Wochen alles ok.
     
  16. #16 Calvineis, 29.08.2017
    Calvineis

    Calvineis

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Plaidt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Donath
    Kilometerstand:
    49000
    Dann haben sich vllt auch deine Dämpfer verabschiedet also haben einen defekt. Wenn bei der Achsvermessung nichts raus kommt, wäre das der nächste Ansatz weil da ändert auch der rückbau nichts wenn die Dämpfer kaputt sind.
     
  17. #17 Christian1981, 29.08.2017
    Christian1981

    Christian1981

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Spenge
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 2.0 TDI, DSG
    Kilometerstand:
    128000
    Gut, dann mache ich erstmal die weitere Achsvermessung und schaue dann, ob es dadurch sich verbessert hat.
    Angeblich liegt kein Defekt vor, denn ein Mechaniker der Vertragswerkstatt hatte das Fahrzeug ja hochgehoben und alle möglichen Bauteile gecheckt, die zu so einem Gefühl führen könnten.

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Es hätte ja sein können, dass jemand genau das gleiche Problem hatte und sagt, dass es definitiv nach der Achsvermessung weg war.
     
  18. #18 OcciTSI, 29.08.2017
    OcciTSI

    OcciTSI

    Dabei seit:
    26.10.2014
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    653
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1.2 TSI GreenTec Elegance
    Werkstatt/Händler:
    hab ich ;)
    Kilometerstand:
    119300
    Wir haben jetzt 45.000km mit Eibachfedern und Seriendämpfern runter. Insgesamt hat der Wagen jetzt 74.000km runter. Das mit den Spurrillen kann ich bestätigen. Der vordere linke Stoßdämpfer fängt auch langsam das schwitzen an und vorn links knarzt es bei starken Fahrwerksverschränkungen.

    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
     
  19. #19 triumph61, 29.08.2017
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    6.711
    Zustimmungen:
    1.381
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    Da gab es doch auch mal Probleme mit den Lenkgetrieben, da war doch auch kein verüftiger Geradeauslauf und Kurvenfahren möglich.
     
  20. #20 Christian1981, 29.08.2017
    Christian1981

    Christian1981

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Spenge
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 2.0 TDI, DSG
    Kilometerstand:
    128000
    @OcciTSI Meine Federn sind aber erst seit 2500 km verbaut :-)
     
Thema: Probleme nach Tieferlegung mit Eibach Federn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia 5e tieferlegung

    ,
  2. eibach federn auto schwimmt

    ,
  3. achsmessprotokolle

    ,
  4. poloviaw schwimmt mit eibach sportfedern,
  5. skoda 1z eibach pro street hochdrehen,
  6. octavia rs eibach 50/40,
  7. Achsvermessungsprotokoll astra h,
  8. skoda superb 3 tieferlegen,
  9. tieferlegung probleme,
  10. auto nach tieferlegung hängearsch,
  11. skoda octavia tieferlegung problem led weitenregulierung
Die Seite wird geladen...

Probleme nach Tieferlegung mit Eibach Federn - Ähnliche Themen

  1. Fabia Combi versehentlich übertankt - Probleme?

    Fabia Combi versehentlich übertankt - Probleme?: Hallo, ich habe meinen Skoda Fabia 75 PS Baujahr 2017 leider ein paar mal unabsichtlich übertankt. Ich hab einfach gemerkt, dass wenn ich das...
  2. jemand mit Eibach unterwegs aus OS oder Umgebung

    jemand mit Eibach unterwegs aus OS oder Umgebung: Jemand mit Eibach Pro Kit oder Sportline unterwegs aus Umkreis Osnabrück?
  3. Lowtec 30/20 Tieferlegung

    Lowtec 30/20 Tieferlegung: Hallo Leute... hat irgend jemand ein Foto von einem Superb 3 Kombi mit Lowtec 30/20 Tieferlegungsfedern? Hab schon so einiges gelesen, aber noch...
  4. Modellübergreifend Columbus-Probleme beim Online-Update

    Columbus-Probleme beim Online-Update: Hallo allerseits, ich bin mittlerweile am verzweifeln! Ich versuche bei meinem Columbus (Baujahr 2018 ) die Navigations-Software auf den...
  5. Probleme mit VCP und CH/LH Umstellung

    Probleme mit VCP und CH/LH Umstellung: Grüsse euch alle erstmal. Habe ein kleines Problem, oder bin eventuell nur zu blind zu lesen. Ich wollte an meinem S3 die CH/LH Funktion nur auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden