Probleme nach Leerlauf

Diskutiere Probleme nach Leerlauf im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Habe seid 18 Monaten einen Octavia (1U5) 1.6 und nur Probleme. Das Fahrzeug hat leider von Beginn an nur Ärger gemacht. Habe alles immer wieder in...

  1. #1 rockrunner, 16.10.2017
    rockrunner

    rockrunner

    Dabei seit:
    16.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia (1U5) 1.6, 102 PS
    Kilometerstand:
    135000
    Habe seid 18 Monaten einen Octavia (1U5) 1.6 und nur Probleme. Das Fahrzeug hat leider von Beginn an nur Ärger gemacht. Habe alles immer wieder in den Griff bekommen aber nachdem er recht viel Öl verbraucht hat bin ich ich in die Werkstatt. Festgestellt wurde "Zylinderkopfdichtung defekt". Alles wurde gemacht, aber seitdem geht alles drunter und drüber.

    - Das Fahrzeug ruckelt wann und wie es will. Ob beim Fahren oder beim Stehen im Leerlauf
    - Des öfteren Probleme beim Anlassen
    - 4 Fehler werden immer wieder angezeigt, in unterschiedlicher Reihenfolge und nicht immer alle zusammen.
    - Nach Rollen im Leerlauf, Bremspedal blockiert fast komplett und Bremsleistung nurnoch ca. 30%, nachdem man das Gaspedal leicht betätigt ist die Bremse wieder OK ?(

    Interessanter Weise, wenn das Fahrzeug länger steht und dann gestartet wird läuft erstmal alles einigermaßen rund, bis man irgendwann während des Fahrens zu lange kuppelt oder ein wenig im Leerlauf rollen lässt. Dann kann man das Fahrzeug egtl stehen Lassen weil es macht was es will.

    Hier noch die 4 besagten Fehler:

    - P0172 Zylinderreihe 1 - Gemisch zu fett
    - P0130 Beheizte Lambdasonde 1, Zylinderreihe 1 - Fehlfunktion Stromkreis/Lambdasonde 1, Zylinderreihe 1 -
    Fehlfunktion Stromkreis
    - P0036 Beheizte Lambdasonde 2, Zylinderreihe 1, Heizregelung - Fehlfunktion Stromkreis
    - P0404 Abgasrückführung - Bereichs-/Funktionsfehler

    Folgende Teile wurden auch schon getauscht:

    - Zündkerzen
    - Zündkabel
    - Zündspule
    - Batterie
    - Luftmassenmesser
    - AGR-Ventil
    - Drosselklappe
    - Benzindruckregler
    - Ölfilter
    - Beide Lamdasonden
    - Katalysator
    - Kompletter Auspuff

    Es wurde schon so viel Zeit und Geld in das Fahrzeug gesteckt, ich weiß einfach nicht mehr weiter und brauche dringend Hilfe und Rat. Ich hoffe einer von Euch kann mir da weiterhelfen. Vielen Dank schon im Voraus
     
  2. #2 fireball, 16.10.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    13.100
    Zustimmungen:
    4.948
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Und die Verkabelung von Lambdasonden und AGR?

    Die Fehlermeldung ist ja recht eindeutig, dass es da ein Problem gibt. Und wenns die Sonden nicht sind, bleibt nur der Anschluss. Da mehrere Bereiche betroffen sind, incl. AGR, tippe ich mal ins Blaue auf ein Masseproblem.
     
  3. #3 rockrunner, 16.10.2017
    rockrunner

    rockrunner

    Dabei seit:
    16.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia (1U5) 1.6, 102 PS
    Kilometerstand:
    135000
    Hört sich auf jeden Fall erst einmal nicht verkehrt an.
    Gibt es da eine Möglichkeit das ich das selber mit einem Multimeter kontrolliere?
     
  4. #4 fireball, 16.10.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    13.100
    Zustimmungen:
    4.948
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Prinzipiell klar - erstmal rausmessen ob da auf den zugehörigen Pins der Sonden was ankommt.

    Ansonsten die Masseleitung gegen Fahrzeugmasse oder besser noch am anderen Ende des Kabels auf Durchgang prüfen... alles ausmessbar, sofern Dir nicht ein Kabelbruch und ein dadurch entstehendes nicht nachvollziehbares Verhalten einen Strich durch die Rechnung macht. Stromlaufplan für alles findest du auf dem "Erwin" Portal von Skoda gegen kleines Geld - den sollte man auch genau studieren.
     
  5. #5 rockrunner, 16.10.2017
    rockrunner

    rockrunner

    Dabei seit:
    16.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia (1U5) 1.6, 102 PS
    Kilometerstand:
    135000
    Dann versuch ich das auf jeden Fall schon mal zu prüfen.
    Macht das Problem mit dem Bremspedal für dich den irgendeinen Sinn. Für mich als Laie ist das wirklich nicht nachvollziehbar.
     
  6. #6 fireball, 16.10.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    13.100
    Zustimmungen:
    4.948
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Das hatte ich völlig übersehen.

    Da könnte in Gesamtzusammenhang mit den anderen Symptomen auch ein Problem mit dem Unterdrucksystem sein, also irgendwo ein Schlauch ab, gerissen oder undicht. Lässt sich auch testen mit geeignetem Equipment.
     
  7. Prizo

    Prizo

    Dabei seit:
    25.09.2017
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    132
    Fahrzeug:
    FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
    Kilometerstand:
    21000
    Hallo,
    Bremse: Schlauch (incl. Rückschlagventil(!)) zwischen Ansaugbrücke und Bremskraftverstärker prüfen. Bremskraftverstärker prüfen. Für die genannten Symtome bzgl. Bremse können m.M.n. nur die verantwortlich sein.
    Besagtes Rückschlagventil gibt gerne mal den Geist auf - ggf.auch nur sporadisch.
    Allgemein: Die Bremsleistung ist unverändert, nur musst Du für diese im Fehlerfall viel mehr Pedalkraft aufbringen und die Bremskraft lässt sich nicht mehr über den Pedalweg, sondern nur noch über den Pedaldruck regulieren. Typisches Verhalten bei fehlendem Unterdruck im Bremskraftverstärker.

    Nicht ausgeschlossen, dass ein defekter Bremskraftverstärker durch Falschluft auch die anderen Probleme verursacht.
    Da der sicherheitsrelevant ist, würde ich mich erstmal um den kümmern. Wenn danach die anderen Symptome immer noch da sind, sehen wir weiter.

    Wurden die Arbeiten in einer freien Werkstatt durchgeführt? Wenn ja:
    - Wurde das neue AGR-Ventil angelernt?
    - Wurden nach jedem Teiletausch die Lernwerte zurückgesetzt? Wurde jedesmal danach die Drosselklappe angelernt?
    Gruß, Prizo
     
Thema: Probleme nach Leerlauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. p 0404 lambdasonde

    ,
  2. p0404 Bremskraftverstärker

Die Seite wird geladen...

Probleme nach Leerlauf - Ähnliche Themen

  1. Fabia 1.6 TDI Probleme nach Update (unruhiger Leerlauf)

    Fabia 1.6 TDI Probleme nach Update (unruhiger Leerlauf): Hallo liebe Skoda-Community, wie so viele andere auch, habe ich seit dem Abgas-Update (im August 2017) unregelmäßig starke Probleme im Leerlauf....
  2. Leerlauf / Drehzahl Probleme

    Leerlauf / Drehzahl Probleme: Hallo zusammen Habe da mal eine Frage an euch, Fahrzeug Daten: Skoda Oktavia (Combi) (1U5) Baujahr 2002 - Benziner 2,0 - Motor Code AZJ - 85KW...
  3. Immer wieder Probleme mit Ruckeln in Fahrt sowie Leerlauf, Gasannahme und Motorleuchte

    Immer wieder Probleme mit Ruckeln in Fahrt sowie Leerlauf, Gasannahme und Motorleuchte: Hallo Leute, ich wende mich mal hilfesuchend an euch. Ich besitzte einen Skoda Fabia 1.2 HTP. Seit dem Kauf bei 98000 km leuchtete Ab und zu und...
  4. Fabia II 1.2 htp probleme beim umschalten auf Leerlauf

    Fabia II 1.2 htp probleme beim umschalten auf Leerlauf: Hallo Fabiafahrer, ich habe den Fabia II 1.2 htp seit 2 Jahren und seit letzten Sommer hängt er immer wieder wenn ich kurz vor der roten Ampel...
  5. Probleme mit Leerlauf

    Probleme mit Leerlauf: Mal eine Frage: Hat der 1.8t (BJ.99)einen eigenen Leerlaufregler oder wird es alles über die Drosselklappe geregelt? Ich habe nämlich folgende...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden