Probleme mit 2.0TDI mit DPF?

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von escobar, 01.05.2007.

  1. #1 escobar, 01.05.2007
    escobar

    escobar

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    ich lese seit geraumer Zeit hier im Superb Froum mit da ich kurz davor stehe mir einen Jahres oder Vorfürwagen zu holen.
    Die Wahl fällt bis jetzt auf einen 2.0TDI mit Elegance Ausstattung.
    Ich habe des öfteren nun gelesen das der DPF arge Probleme macht und wollte nun mal eine Umfrage starten wieviele von Euch Probleme damit haben.
    Gibt es mittlerweile eine Lösung des Problems seitens Skoda/VAG?
    Auch könnt Ihr gern weitere Probleme mit ähnlich ausgestatteten Fahrzeugen mitteilen!
    Ich freue mich über rege Beteiligung, die als Entscheidungfshilfe dienen sollte.

    Vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen
    Escobar
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fabia12, 01.05.2007
    fabia12

    fabia12

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.730
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 elegance ; Skoda Superb 2.5 TDI elegance
    Probleme gibt es glaube ich nur bei den leuten die wenig km fahren die den Filter nicht auf Temp und damit den Filter nicht vom Ruß freibekommen


    Mfg Fabia12
     
  4. #3 escobar, 01.05.2007
    escobar

    escobar

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ja darauf möchte ich hinaus.
    Ich fahre im Jahr ca 20.000km und da kommst es auch mal vor das ich mehrere Tage auch nur in der Stadt unterwegs bin. In diversen Threads lese ich das der DPF nach 350- 700km "voll" ist und dann frei gefahren werden muss. In der Stadt ja relativ schwer möglich, da ich nicht ca 40km im 2 Gang fahren will um die Temperatur zu erreichen. Allerdings habe ich auch schon gelesen das es bei einigen Leuten problemlos klappt und sich nur durch erhöhten Spritverbrauch äussert...
    Danke und hoffe auf noch mehr antworten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Escobar
     
  5. #4 superb-fan, 01.05.2007
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Also viel mehr Probleme hört man da von den 2,0er TDI´s mit 170PS wie auch im Octi RS eingesetzt.

    LG Basty
     
  6. #5 Michelman, 01.05.2007
    Michelman

    Michelman

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Arolsen/Hessen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS TDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Fa.Ostmann in Wolfhagen
    Kilometerstand:
    40
    Bislang keine Probleme mit dem 170 PS TDI.Nur das Vorglührelais wurde wie bei so vielen ersetzt.Sonst nix.
    Hab jetzt etwas über 12.000km runter damit und bin nur zufrieden.
     
  7. Hannes

    Hannes

    Dabei seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kilometerstand:
    112000
    Hallo,

    ich würde Dir raten in 500ccm und 2 Zylinder mehr zu investieren. Dann hast Du einen ausgereiften Motor und kein Nullserienspielzeug. Der DPF ist eh nur zum Leute verarschen, ich habe auch die grüne Plakette und darf immer fahren. Ehe da neue Regelungen kommen, suchst mit Sicherheit schon nach dem Nachfolger.

    Gruss Hannes :gruenwink:

    P.S.: Die Einschätzung des 2.0 TDI DPF als Nullserienspielzeug, ist meine ganz persönliche Meinung. Ich möchte damit niemanden zu Nahe treten und schätze jeden, der den Mut hat, sich auf solch ein Wagnis einzulassen.
     
  8. 01pit

    01pit

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Hagen 58093 Deutschland
    Fahrzeug:
    verkauft: S1 2.0 TDI eleg. --- bestellt: S3 Limo L&K 220
    Kilometerstand:
    -
    Nun ja, das "Nullserienspielzeug", wie Du Hannes es bezeichnest, ist immerhin als Superb 2.0 TDI DPF mit 140 PS seit 10/2005 auf dem Markt und wird seit ähnlich langer Zeit in sehr vielen VAG Modellen eingesetzt (VW, Audi, Seat und halt Skoda).

    Fakt ist, dass die ersten Modell wohl gravierende Probleme hatten, weil die Reinigung des Filters nicht richtig klappte, er sich zusetzte und die Elektronik ständig in den Notlaufbetrieb wechselte (=> Werkstatt :-().

    Im Passat hat der Motor nach einem Steuergeräte-Update Ende letzten Jahres sogar einen drastischen Leistungsverlust zu beklagen gehabt (s. hierzu auch
    http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=298&threadid=1302893&perpage=15&pagenumber=1.)

    Diese Probleme scheint man jedoch mittlerweile in den Griff bekommen zu haben. Auch ich habe mich nach Lesen der vielen Berichte lange gefragt, ob ich das "Risiko" mit dem 2.0 TDI DPF eingehen soll, da ich auch viel Kurzstrecke fahre. Da ich ihn zwischendurch aber auch immer wieder mal richtig auf der Autobahn "rollen" lasse (Vollgas), habe ich mich getraut, und fahre jetzt seit rund 2.500 km mit dem Motor ohne jegliche Probleme (von einer nicht ganz linearen Leistungsentfaltung mal abgesehen). Ich habe bisher sogar noch nicht einmal etwas von einem "Freibrennvorgang" überhaupt mitbekommen.

    Meine bisherige km-Leistung ist natürlich noch nicht repräsentativ, aber bis jetzt kann ich nur Gutes berichten über den Motor: Toller Durchzug, schnell in der Endgeschwindigkeit und - im Vergleich zur Leistung - recht sparsam, auch dank der 6 Gänge. Sorgt bei mir auf der Landstraße für ca. 5,5-6 l und bei rasanter Autobahnfahrt (>200) für ca. 9l Durchschnittsverbrauch ein absolut passabler Wert für so ein großes Auto.

    Allerdings ist der Motor - wie alle PD - etwas laut und brummig, was mich persönlich aufgrund der guten Superb-Geräuschdämmung aber nicht stört. Mit dem 6 Zyl. bekommst Du etwas mehr Fahrkultur, ein etwas höheres Drehmoment bzw. Mehr-PS, aber auch einen höheren Verbrauch und das ältere Motorkonzept. Ähnlich verhält es sich mit dem 1.9'er nach unten hin.

    Der Kauf ist also eine Gewissensfrage, ich würde den 2.0 TDI aus Sicherheitsgründen nur beim Händler kaufen wg. Garantie/GW. Hast Du Probleme, stellst Du dem Freundlichen die Kiste halt wieder auf den Hof. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich ihn jederzeit wieder so kaufen würde, und hoffe natürlich, dass ich auf Dauer von derartigen Problemen verschont bleibe :beten:.

    Gruß :gruenwink:,
    Pit
     
  9. #8 U1kberg, 01.05.2007
    U1kberg

    U1kberg

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hi,
    also mein 2.0 TDI hat bis jetzt noch keine Probleme gemacht. Nach ca. 9000 KM ist bei mir noch nie die Lampe angegangen. Jedoch bewegt sich das Auto nur sehr kurz und seltener im Stadtverkehr, wird oft auf Landstraßen und auf der Autobahn eingesetzt.
    Aber ich habe in meinem Bordbuch einen zusätzlichen Zettel gefunden, wo extra auf diese Kontrollleuchte im Cockpit eingegangen wird. Da sagt man nur das man bei Aufleuchten der Lampe nur mindestens 60 Km/h fahren soll so lange bis die Lampe ausgegangen wird. Falls dies nicht möglich sei und der Motor in seinen Notmodus schaltet, solle man unverzüglich die Werkstatt aufsuchen... aber so richtig hilft einem das auch nicht weiter wenn man in eine solche Lage kommt.

    Tipp: nutzt mal die Suchfunktion, da ist das Thema schon mal aufgetreten.

    euer U1kberg
     
  10. #9 escobar, 01.05.2007
    escobar

    escobar

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Vielen Dank für die konstruktiven Meinungen, Ratschläge und Tipps!
    Über den V6 habe ich auch schon nachgedacht. Ich fahre diesen öfter (ich arbeite im VAG Konzern)...
    Der Laufruhe wegen selbstverständlich den V6, würde da aber den 3.0TDI vorziehen. Ich hoffe dieser ist im nächsten Superb erhältlich!
    Ich würde aber den 2.0TDI nicht mehr als Nullserienmotor bezeichnen, dieser ist schon "lange" am Markt. Evtl in Kombination mit dem DPF ist die Geschichte noch nicht ausgereift. Gab es Softwareupdates auch bei Skoda?
    Den Wagen möchte ich bei einem Händler kaufen, da ich gern Garantie bzw Gewährleistung haben möchte.

    Mit freundlichen Grüßen
    Escobar
     
  11. #10 Michelman, 02.05.2007
    Michelman

    Michelman

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Arolsen/Hessen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS TDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Fa.Ostmann in Wolfhagen
    Kilometerstand:
    40
    @U1kberg:
    Falsch gelesen...Du sollst mit MINDESTENS 60 km/h weiterfahren.Oder eben schneller.Denn unter 60 km/h würde der Freibrennvorgang abgebrochen.Das hat,laut meinem :-) mit der Temperaturentwicklung zu tun.Es würde unter der Haube einfach zu heiß werden wenn der Fahrtwind nicht wäre.
    Auf die 12.000km die ich bislang gefahren habe hatte ich schon so einige Freibrennvorgänge.Das macht sich aber nur durch einen etwas brummigeren Motor bemerkbar.Bei Kilometerstand 3.000 hat mich einmal die gelbe Lampe angeleuchtet.Da ich aber vorher mal die Betriebsanleitung gelesen habe wußte ich ja was los war.Bin einfach mit über 60 km/h weitergefahren und nach kurzer Zeit war die Lampe wieder aus.Und das Auto lief wieder normal und ruhig.Ansonsten sind die Freibrennvorgänge unauffällig im Hintergrund abgelaufen.

    Mit einem V6-TDI hat man ja ein ruhigeres Fahren was die Laufkultur betrifft.Allerdings zieht ein V6 auch höhere Kosten mit sich.Nicht nur was den Verbrauch betrifft(der für einen solch großen Motor ja doch relativ gering ist),auch in der Wartung.Eine Inspektion und gerade der Wechsel des Steuerriemens sind dann doch erheblich teurer als bei nem 4 Zylinder.
    Und mal ganz von den anderen V6-Problemen abgesehen....und davon gibt es ja nun auch genug.Höre da immer wieder die abenteurlichsten Dinge von meinen Kumpels die bei VW oder Audi arbeiten....
    Man kann mit jedem Motor Glück oder auch Pech haben.Verallgemeinern würde ich Motorenprobleme nicht.
     
  12. #11 Netter Eddie, 02.05.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Hi!

    Ich würd den 1,9er TDI nehmen, der ist kaum schwächer als der 2,0er, und ist wirklich ein zuverlässiger ausgereifter Motor. Vorallem hat er keinen DPF.

    Ich kann nur auf Erfahrungen vom Passat 3BG zurückgreifen, was aber dank der identischen Motoren/Pattformen wohl auch auf den SuperB zutrifft. Ich hatte von 2003-2005 einen Variant mit 130PS-TDI-Motor, der 100Tkm ohne jegliche Motorenprobleme abgespult hat. Der Verbrauch lag bei 6,5 Liter Diesel, Vmax bei etwa 220km/h (Tacho).

    Ab 2005 hatte ich dann den Variant mit nahezu identischer Ausstattung aber mit den 140PS TDI und DPF. Die Fahrleistungen waren nicht spürbar besser, auch um die 220 Spitze. Allerdings war der verbrauch fast 1 Liter höher (auch dank kürzerer Getriebeübersetzung). Der DPF hat sich hin und wieder mit gelber Lampe gemeldet, dann musste man halt rabiat mit hohen Drehzahlen irgendwelche "sinnlosen" Fahrten machen, dann war nach 20min wieder alles im Lot. Bei 60Tkm hatter der Wagen einen Turboladerschaden. Turbolader, Zylinderkopf, Ladeluftkühler wurden für knapp 4000€ erneuert. Hab ihn dann noch 10Tkm gefahren, dann habe ich den Arbeitgeber gewechselt und das Fahrzeug abgegeben.

    Grüße Eddie
     
  13. #12 thunderbird, 04.05.2007
    thunderbird

    thunderbird Guest

    Ich hab den 2.0 Diesel bestellt, weil er nen DPF hat.
    Ich vermute, daß sich in einigen Jahren ein Diesel ohne DPF schwerer verkaufen lässt. Ich befürchte, das Feinstaub-Thema wird problematischer. Oder?
     
  14. #13 hyperspacer, 05.05.2007
    hyperspacer

    hyperspacer Guest

    Ich hab auch nen 2.0 TDI DPF bestellt, weil ich es für verantwortungsvoller halte, MIT einem Partikelfilter zu fahren, wenn ich schon so ein großes Auto fahre. :unschuldig:

    Soweit ich weiß sollen die Anfangsprobleme, die übrigens alle VWs mit dem DPF hatten , bereits seit letztes Jahr gelöst sein. Mein Händler sagte mir das zumindest sehr deutlich. Meiner kommt übrigens am Dienstag, ich werde dann in einigen Monaten berichten ob sich das bestätigt hat.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. 01pit

    01pit

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Hagen 58093 Deutschland
    Fahrzeug:
    verkauft: S1 2.0 TDI eleg. --- bestellt: S3 Limo L&K 220
    Kilometerstand:
    -
    Hallo Thunderbird und Hyperspacer,

    wünsche Euch beiden viel Glück mit Euren 2.0 TDI/DPF! Ich zumindestens bin mit meinem bis jetzt sehr zufrieden.

    ciao,
    Pit
     
  17. #15 Netter Eddie, 07.05.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Wenn man auf hohe Wiederverkaufswerte wert legt ist ein Superb mit sicherheit sowieso die falsche Wahl.

    Warum?

    -Auslaufmodell
    -Markenimage von Skoda

    Man braucht sich nur die Leasingraten im vergleich zu teilweise deutlich teureren Konkurenzfahrzeugen anschauen. Die Raten sind einzig und allein wegen der deutlich niedrigeren Restwerte so hoch.

    Außerdem ist doch die "Feinstaub-Panik" bei der nächsten "Weltuntergangs-Hysterie" doch eher nebensächlich geworden... Ich für meinen Teil glaube nicht, das es in den nächsten 10 Jahren Feinstaubbedingte Fahrverbote für Fahrzeuge mit Grüner Plakette geben wird. Vermutlich wird das Autofahren aber trotzdem erheblich teurer werden, CO² Hysterie sei dank...

    Grüße Eddie
     
Thema: Probleme mit 2.0TDI mit DPF?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb 2.0 tdi probleme

    ,
  2. skoda 2.0 tdi probleme

    ,
  3. probleme skoda superb 2.0 tdi

    ,
  4. 2.0 tdi dpf probleme,
  5. 2.0 tdi dpf,
  6. 2.0 tdi dpf erfahrung,
  7. skoda octavia 2.0 tdi dpf probleme,
  8. superb 2.0 tdi probleme,
  9. probleme skoda octavia 2.o tdi,
  10. vw passat 2.0 tdi dpf probleme,
  11. skoda superb 2.0 tdi erfahrungen,
  12. superb dpf probleme,
  13. vw passat 2005 2.0 tdi probleme,
  14. rußpartikelfilter 2.0 tdi,
  15. 2.o tdi dpf,
  16. skoda superb 2007 2.0 tdi probleme,
  17. probleme skoda octavia 2.0 tdi,
  18. skoda octavia combi 2.0 tdi partikelfilter 140ps,
  19. skoda superb 2.0 tdi dpf problem,
  20. skoda octavia 2.0 tdi partikelfilter,
  21. probleme octavia 2 2 0 tdi,
  22. 2.0tdi probleme russpartikelfilter,
  23. skoda octavia 2 0 tdi 140 ps,
  24. skoda octavia superb 2.0 tdi dpf erfahrungen,
  25. Skoda superb 2.0 tdi
Die Seite wird geladen...

Probleme mit 2.0TDI mit DPF? - Ähnliche Themen

  1. Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi

    Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi: Hallo ich bin auf der Suche nach Felgen oder Kompletträder für den Winter in 18 oder 19 Zoll. Wer was hat bitte melden
  2. 230V Steckdose - Probleme mit Einschaltstrom

    230V Steckdose - Probleme mit Einschaltstrom: Ich habe mir nach langem Überlegen nun endlich eine Kompressorkühlbox zugelegt. Gabs bei Amazon etwas vergünstigt und dank Weihnachten kann man ja...
  3. Kennt jemand Probleme mit Getriebestütze/Drehmomentstütze?

    Kennt jemand Probleme mit Getriebestütze/Drehmomentstütze?: Wie schon oben erwähnt wollte ich mal lauschen ob jemand schon mal von solchen Problemen gehört/selber erfahren hat? Wie äußert sich ein solcher...
  4. App-Vorstellung: Carista und VAG DPF

    App-Vorstellung: Carista und VAG DPF: Hallo Leute, einige von euch besitzen bestimmt ein Bluetooth OBD Diagnoseteil, seis ein ELM-xxx oder was weiß ich. hier war vor kurzem die Rede...
  5. Elektrik Probleme mit Anhängerkupplung

    Elektrik Probleme mit Anhängerkupplung: Hallo Community Wir haben seit 5 Jahren einen Skoda Fabia 1.2 TSI mit einer abnehmbaren Anhängerkupplung. Die Anhängerkupplung wurde bei der...