Probleme Amundsen 3 im Kodiaq (BJ 5-2021) und einige weitere Probleme/Fragen zum Kodiaq

Diskutiere Probleme Amundsen 3 im Kodiaq (BJ 5-2021) und einige weitere Probleme/Fragen zum Kodiaq im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Amundsen 3 im Kodiaq BJ 2021 ist eine Katastrophe, ich fahre gern mit dem Kodiaq, aber das Amundsen 3 nervt bei jeder Fahrt. 1. Ich kann weder...
roger.pfaff

roger.pfaff

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
22
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Superb 2,0 TSI 4x4 280PS DSG 6 / Kodiaq 1,5 TSI DSG 7
Amundsen 3 im Kodiaq BJ 2021 ist eine Katastrophe, ich fahre gern mit dem Kodiaq, aber das Amundsen 3 nervt bei jeder Fahrt.

1. Ich kann weder POI (Blitzer) noch Senderlogos von USB einspielen (und davon fehlen sehr viele), sieht super aus die Radioübersicht (wie ne Betavorabversion).
2. Kann man diese idiotischen überflüssigen und immer gleichen Begrüßungs- und Verabschiedungstext abstellen? Ich will das System sofort benutzen (Navi, Radio, Media).
Ich habe zwar eine (sogar gedruckte) Anleitung, aber die beschreibt nur die Funktionen, ist einfach eine Folge von Erklärungen der Ausstattung, aber nicht wie man die benutzt - insbesondere sinnvoll während man Auto fährt und nicht mit der Anleitung im Auto sitzt und rumprobiert- und dann überlegen muss, in welchen Schritten man das dann während der Fahrt oder beim Parken benutzt:
3. Media von USB-C: Mal spielt das System an dem Punkt wieder ab, wo es beim letzten Mal aufgehört hat, mal spielt es den immer gleichen Song ab (keine Ahnung wo der liegt) und man muss sich erst umständlich wieder zum USB Ordner hangeln, wenn man noch weiß, was zuletzt gespielt wurde. Auch Favoriten helfen nicht: Man kann Alben, Genre usw wählen aber aber nicht den Medienordner. Benutzt man einen Favoriten muss man wieder ganz umständlich von vorne sich über die Medien USB zu Musik und dann zu den Ordnern durchhangeln, auch das während der Fahrt ein gefährlicher Krampf.
4. Es ist völlig unklar, was man mit der Rückfahrkamera praktisch anfangen soll (vor allem wenn man schon wieder vorwärts fährt!) und mit dessen versch. Modi (quer, längs Parken), ich schaue ja beim Einparken raus und nicht auf das Display, zudem Anzeigen völlig unklar, die rote Linie und die Seitenlinien sind viel zu ungenau, das Auto steht dann immer ein wenig schräg oder nicht in der richtigen POS, gerade wegen der Kamera ist der Parkpilot schlecht abzulesen, beim Amundsen 2 parkt man ein, es piept, man fährt dann nochch in die andere Richtung es piept wieder, beide Sensoren zeigen vorne und hinten den gleichen Abstand an und man parkt exakt in der Mitte (beim üblichen Längsparken). Mit dem 3er gelingt das nicht/kaum.
5. Die Bedienung des Navi ist völlig unverständlich: Man hat keine Ahnung wo man drauf touchen oder wischen soll. Und was soll die Gestenhand? Qährend der Fahrt auf das Dreieck rechts tippen um die Karte einzublenden fast unmöglich. Gibt es irgendwo eine vernünftige klare Anleitung wie man das Ding in der Praxis benutzt? Seitenweise Handbuch helfen nicht weiter, zumal man später ja beim Fahren ist. Beim Amundsen 2 war alles nach ein paar Tagen klar (Ziel eingeben oder antippen, Stoppen der Navi (wo ist die parktische Doppelbelegung der 2x4 Seitentasten hingekommen?), Verkehrmeldungen einblenden komplett oder nur für die Route usw. usw.). Alleine schon die winzigen Symbole (z.B. oben in der Mitte).....
Und die Favoriten? Beim 2er hat man sich dem Display genähert und aus den Menüs unten sehr schnell Home, letzte Ziele und Favoriten wählen können. Jetzt muss man sich da durchhangeln und dann noch extra von letzte Ziele auf Favoriten umschalten. Es ist meist unklar wo man wann tippen soll. Ein Beispiel: Man wählt ein Ziel, bekommt die 3 Routen angezeigt. Wehe man tippt nur geringfügig neben die 3 Routenbuttons (die sich ja auf dem Display zufällig verteilen und nicht wie früher definiert fest an einer Position stehen), also tippt man während der Fahrt häufig daneben und bekommt ein neues Ziel in der Pampa angezeigt.- Ein zurück gibt es nicht! Man muss erst auf die Karte tippen um Meldung wegzubekommen und dann wieder rumzoomen bis man wieder die Routen zur Auswahl zu sehen bekommt. Ohne Kopilot nicht machbar. Folge: Man hält entnervt an (was auf der Autobahn Zeit und Nerven bis zum nächsten Parkplatz kostet) um das Ding wieder auf Kurs zu bringen.
6. Updates: Am Anfang ging gar nichts, also stundenlang Onlinekonto erstellt und Nutzer angelegt und die Dienste erlaubt, damit das Ding Online Updates zieht (SD gibts ja nicht mehr und USBC funktioniert nicht), dann kamen Updates. Seitdem ist der Bildschirm, wenn man nach Updates sucht einfach leer, keine Meldung, nix.
Gibt es irgendwo eine klare Liste, was man machen muss, um die Udpates zu bekommen (und was ausgeschaltet sein kann, ein Nutzerprofil brauche ich auch nicht zum Autofahren).
7. Bei den Fahrmodi: Gibts da bei Euch Eco? Bei mir nicht, nur in der Anleitung... Normal, Sport, Individuell
8. Die Scheibe ist wohl ein Scherz, schlimmer als auf dem Handy, sammelt Fingerabrücke und Dreck ohne Ende, bei Sonnenlicht kaum ablesbar.
9. Irgendwie reagiert die Skodatante ungefragt: Wenn ich mich unterhalte, meldet sich die Tante plötzlich auf dem Amundsen und macht irgendwas, meist ungefragt irgendeine andere Musik spielen.... Kann man das abstellen? Funktioniert die Sprachbedienung irgendwo sinnvol? Beim Amundsen 2 habe bestenfalls mal eine Naviandsage gemacht und das ging schon selten oder dauerte mit dem ja nein Zeile 2 usw. ewig..
10. Und warum erscheint im Fahrinfodisplay dort wo die Außen-Temperatur steht nach jedem Motorstart erst mal eine ganze Weile ein nichtssagendes Symbol? (vermutlich ACC obwohl ausgeschaltet?)
11. Und wieso steht oben links nicht wie bisher der aktuelle Standort (z. B. Straßenname) war immer sehr hilfreich, stattdessen nutzlos der Fahrmodus, den man eh selten wechselt, von Symbolen in der Mitte links neben der Uhrzeit ganz zu schweigen. Die kann man kaum erkennen und haben damit Null Infogehalt.

Weiter bin ich noch gar nicht gekommen, habe schlicht keine Lust mehr, mich mit weiteren Funktionen zu beschäftigen, alleine die Verteilung der ganzen Einstellungen ist fast wie Windows 10.

WEITERE PROBLEME:
12. Auch das ACC ist so ein Fall. Anleitung, aber nicht benutzbar: Wenn ich das einschalte und den Abstand gewählt habe, das vorausfahrende Auto aber dann schneller fährt, halte ich den Verkehr auf. Der Kodiaq fährt nicht schneller als beim Einschalten. Drückt man auf die Speedtasten (EGAL ob rauf oder runter) wird die Geschwindigkeit immer GERINGER (auch bei Speed +)und man schaltet genervt das System ab und gibt Gas.
13. Air Care: Schaltet man ein, ist aber bald wieder aus (ich glaube nach JEDEM Abstellen des Motors), währe ja sinnvoll das immer zu haben (und wieso kann man das überhaupt abschalten??)
Dazu kommen noch einige funktionale Mängel (wie z. B. Taste Heckklappe nur rechts, bei einer Mauer oder anderem Fahrzeug dicht hinter der Klappe muss man erst auf die rechte Seite um das Auto laufen um die Taste zu drücken, der Fahrer fährt aber bekanntlich bei uns links) oder warum die Rückbank nur Schlaufen zum Verstellen hat, anstelle von (roten) Tasten oben (wie beim Superb).

UFF mehr fällt mir gerade nicht ein. Wir haben schon den neuen Octavia wegen Unbenutzbarkeit während der Fahrt NICHT gekauft (Schalten Sie mal das Licht ein während der Fahrt ohne auf die Tippschalter zu schauen oder ändern Sie mal die Innentemperatur) , aber die ganze Technik in den anderen aktuellen Modellen ist von der Usability während der Fahrt ein Krampf (und gefährlich dazu). Ein Kollege hat mal einen Phaeton nicht gekauft, weil der so viele dedizierte physiche Schalter hatte, heute wären wir froh. Im Cockpit habe ich mehrere Hundert Schalter, zum Glück, einfach hingreifen und drücken oder drehen, auch wenns wackelt...

Problem im Amundsen 2 im Superb BJ 2017
Sehr oft stimmt die Uhrzeit nicht während der Sommerzeit, man muss dann in das Setup, kurz Sommerzeit ab und wieder einschalten oder eine gute gefühlte Stunde warten (oder länger)... Bug bekannt? Systemupdates gibts wohl nicht mehr, das TMC ist kaum noch zu gebrauchen und wird immer schlechter (meist steht man schon im Stau während die Meldung kommt oder Sperrungen kommen extrem spät und die neue Route bedeutet dann viele km Umweg, wei ldie neue Planung schlicht zu spät erfolgt).

Wenn Jemand zu den genannten Punkten konstruktive Lösungen hat, die beim Fahren hilfreich sind, dann gerne. Und schon mal vielen Dank vorab! Bin gesapnnt, wer die gleichen Probleme hat und vielleicht Lösungen aufzeigen kann (insbesondere eine klare und praktische Anleitung des Navi wäre schon sehr hilfreich).
Auf irgendwelche nicht zielführenden Kommtare kann ich verzichten. (ist halt so und modern, musste Dich dran gewöhnen, NEIN muss ich nicht).

Wünsche Euch allzeit Gute Fahrt!
 
AMenge

AMenge

Dabei seit
03.11.2014
Beiträge
639
Zustimmungen
678
Fahrzeug
Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
Zum ACC: Sofern sich der Abstand nach vorn vergrößert beschleunigt das Fahrzeug auf die zuvor eingestellte Zielgeschwindigkeit.

Zur Heckklappe: Zusätzlich zur Taste hast du auch noch die Taste am Schlüssel sowie den Schalter in der Fahrertür, um die Klappe zu schliessen.
 
kanadische_axt

kanadische_axt

Dabei seit
20.12.2014
Beiträge
1.596
Zustimmungen
448
Ort
Südwest-Deutschland
Fahrzeug
Kodiaq Scout 2.0 TDI 200PS 4x4 DSG
Kilometerstand
9500
Also, der Beitrag hätte auch von mir sein können, habe mit dem Columbus Softwarestand 0276 die gleichen Probleme. Das Fahrzeug kann trotz Personalisierung meine Frau und mich nicht auseinanderhalten. Die Spinnerei in diesem Punkt ist deutlich besser geworden, seit wir die S-PIN nicht mehr speichern sondern bei jedem Fahrzeugstart eingeben.

Zu 1: habe ich eine Lösung, brauche ich auch nicht. Sorry.
Zu 2: Kollege hat Amundsen mit Softwarestand 0278. Der sagte mir letztens: Kodiaq starten, System ist nach wenigen Sekunden da.
Zu 3: Keine Lösung. Ich habe beobachtet, dass USB nur dann von der gleichen Stelle wie aufgehört weitermacht, wenn das Fahrzeug erst relativ kurz steht. Mich nervt das mit dem Hangeln in Richtung USB auch brutal, aber da ich es nicht ändern kann, muss ich halt die 10 Sekunden investieren.
Zu 5: Kann ich nicht bestätigen. Nach einem anfänglichen "Was ist denn hier passiert" finde ich das MIB3 Navi sogar besser als MIB2. Der Schaltfläche Verkehr interessiert mich nicht, da das Fahrzeug nun die Daten über eSIM holt. Und bei mir ist jede Verkehrsstörung seit 7.000km auf den Meter genau, oder ich habe natürlich umfahren. Die Spurempfehlung (Columbus) ist viel besser als beim MIB2, bei dem manchmal trotz Zoomen auf 20m die Spur nicht eindeutig war. Zielführung stoppen: einfach links oben auf Stop. Wo ist das Problem?
Zu 6: Nach dem Einrichten hat der Wagen erstmal viele Updates gezogen, u.A. Navi. Das Auto hatte bei Auslieferung 21.5 und hat nun 21.7 als Navidatenback. Seither ist auch Updates leer, das liegt aber daran, dass die Basissoftware wohl nur vom Händler gemacht werden kann. Also ich muss für 0278 wohl zum Händler
Zu 7: Ja, habe alle Fahrmodi, mein Auto hat aber auch DCC
Zu 8: gleiche Scheibe wie im MIB 2. Ab und zu mit einem Brillenputztuch putzen.
Zu 9: Tante meldet sich nur, wenn ich sie rufe. Keine Erfahrung wie Du.
Zu 10: Noch nicht beobachtet. Sorry.
Zu 11: Straße steht nur noch da, wenn man den Motor nicht gestartet hat sondern nur Zündung an bzw. im Stand nur Entertainment an. Ist seit 2016 so. Dumm, aber nicht zu ändern.
Zu 12: Habe ich bei meinem ACC nicht beobachtet. Hast Du das "einfache" ACC, das die Verkehrsschilder nicht liest und somit die Geschwindigkeit nicht anpasst? Meines will immer so schnell fahren, wie gerade erlaubt. Das kann auch nerven, man kann anscheinend das Einbeziehen der Schilder ausstellen, aber ich habe noch nicht rausgefunden, wie.
Zu 13: Hat sich das Auto noch nie gemerkt, zumindest nicht, seit ich seit 2018 Skoda Kodiaq fahre.

Was bei meinem noch nervt: Ausfall SOS, und Reset bringt nichts. Nur Wagen eine Nacht stehen lassen, wenn die BUS-Ruhe erreicht ist.
 
roger.pfaff

roger.pfaff

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
22
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Superb 2,0 TSI 4x4 280PS DSG 6 / Kodiaq 1,5 TSI DSG 7
Herzlichen Dank für die Antworten!

Heckklappe: Du hast Recht, wusste nicht, dass man lange am Schalter ziehen und halten muss, um die Klappe zu schließen. Schlüssel ist meist irgendwo im Aktenkoffer.... Wenn ich einen Einkaufskorb voll in den Händen habe, kann ich mit Fußschwenk die Heckklappe zwar öffnen, aber zuhause beim Ausladen nicht schließen.....
ACC: Habe mich nochmal mit Anleitung ins Auto gesetzt und anschließend auf der Autobahn getestet: Unbrauchbar. Man kann im Display zwischen ACC und Tempomat UMschalten, aber bei ACC scheint der Tempomat immer inclusive aktviert zu sein: Das AAC fährt nicht schneller als beim Aktivieren, man wird zum Verkehrshindernis (z.B. nach eine Baustelle, wenn dann wieder beschleunigt wird, ich muss mal den Tempomat bei hoher Geschwindigkeit setzen und dann das nochmal probieren. Die Speed+ Taste reduziert die Geschwindigkeit, wie oben beschrieben. Verkehrschilder kann meines wohl nicht lesen...
Navi: Gestern kam auf der BAB plötzlich die Ansage, ich solle diese verlassen. Bin weiter gefahren, dann habe ich in der Leiste links gesehen, dass zwei Staus angezeigt werden, die lagen jedoch hinter meinem Ziel. Das Navi hätte uns also einen Umweg beschert. Bei der Rückfahrt wusste das Navi, dass der Stau in Rückrichtung bereits aufgelöst war. Das Navi ist sicherlich viel besser als das 2er, dass ist wie ich oben beschrieben habe, inzwischen kaum noch nutzbar. Mal gespannt, wie das mit langen Dauersperrungen aussieht im 3er, ob das das gleich beim Starten weiß oder erst später die Route wieder ändert. Das mit dem Stopp oben links habe ich gesehen, danke. Zum "Zurück"-Problem: Man muss nochmal auf die NAVI Taste drücken, dann verschwinden die unerwünschten Dialoge, die man nicht abbrechen kann.
Updates: Interessant, da frage ich mich, was das kosten wird.
Fahrmodi: OK danke!
Scheibe: Nein: Meine ist im Superb 2017 deutlich matter und spiegelt kaum.

Das mit dem SOSAusfall wird sicherlich gemeldet? Hatte ich bis dato noch nicht.
Was nervt -wie im Superb - ist die Abdeckscheibe des Tachos, diese stellt man sinnvollerweise steil, damit die Sonne sich nicht spiegelt und weniger verdreckt, hier ist diese flach und es sammelt sich der Staub und die Sonne scheint noch schön darauf....

Bin schon gespannt auf die Qualität des Frontscheibenglases. Hatte beim Superb I drei Scheiben gebraucht, beim Superb III ist diese auch bald fällig. Die Scheiben bekommen flächendeckend kleine helle Einschlüsse, sieht aus wie Zucker, im Gegenlicht gibts dann viele Reflektionen was nachts und bei Sonne im Gegenlicht irgendwann unerträglich wird.

Der Verbrauch wird wohl nicht unter 8 Liter fallen (1,5 TSI DSG 7)?
 
AMenge

AMenge

Dabei seit
03.11.2014
Beiträge
639
Zustimmungen
678
Fahrzeug
Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
ACC: Habe mich nochmal mit Anleitung ins Auto gesetzt und anschließend auf der Autobahn getestet: Unbrauchbar. Man kann im Display zwischen ACC und Tempomat UMschalten, aber bei ACC scheint der Tempomat immer inclusive aktviert zu sein: Das AAC fährt nicht schneller als beim Aktivieren, man wird zum Verkehrshindernis (z.B. nach eine Baustelle, wenn dann wieder beschleunigt wird, ich muss mal den Tempomat bei hoher Geschwindigkeit setzen und dann das nochmal probieren. Die Speed+ Taste reduziert die Geschwindigkeit, wie oben beschrieben.
Ein solches Verhalten kann in keinster Weise bestätigen. Was meinst du denn mit "zwischen ACC und Tempomat umschalten"? Wenn du ACC hast, dann ist genau das der Tempomat inklusive der Abstandsregelung. Du hast dann keinen Tempomat ohne Abstandsregelung. Kann es sein, dass du hier den Geschwindigkeitslimiter meinst?

Auch das von dir geschilderte Verhalten bzgl. der Geschwindigkeitsänderung kann ich nicht nachvollziehen. Ich kann bei Bedarf das Fahrzeug weitgehend über den Tempomat-Hebel beschleunigen und verzögern ohne die Pedale nutzen zu müssen. Da läuft bei dir grundsätzlich etwas schief. Entweder hat dein Fahrzeug zahlreiche technische Fehler oder du machst einfach Fehler bei der Bedienung.

Was ich jetzt schreibe wirst du nicht gern lesen wollen, aber kann es sein, dass du dazu neigst, die Dinge ein wenig zu dramatisieren? Das Navi beim MIB2 ist alles andere als unbenutzbar. Auch bei deinen anderen Schidlerungen habe ich das Gefühl, dass das Problem nicht unbedingt bei der Technik liegt. Will sagen: Bist du ganz sicher, dass DU alles richtig machst? Dass das MIB3 nicht die Krone der Entwicklung ist, ist eine Frage. Aber manche deiner Schilderungen kann ich nicht im Ansatz nachvollziehen.
 
roger.pfaff

roger.pfaff

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
22
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Superb 2,0 TSI 4x4 280PS DSG 6 / Kodiaq 1,5 TSI DSG 7
Och, ich kann Kritik vertragen. Bin halt genervt, dass man soviel Zeit zum Rumprobieren benötigt und dann funktioniert es nicht oder ist unklar, trotz dicker Anleitung.
Wenn die ein wenig smarter gewesen wären, hätten die eine abschaltbare Schritt für Schritt Anleitung ins System gemacht oder Videos. Vieles funktioniert ja nur während man fährt, da wirds schwierig.

ACC: Im Display kann man den Frontassisten deaktvieren (checkbox quadratisch) und zwischen Tempomat und ACC umschalten (runder Auswahlkreis).
Wenn ich Dich richtig verstehe, sind Tempomat und ACC immer gekoppelt, Wenn ich ACC aktiviere passiert aber genau das wie oben beschrieben. Ich kann wenn mal eingeschaltet die Geschwindigkeit nicht erhöhen und die Autos vor mir fahren davon.Der Kodiaq hat einen separaten Hebel für das ACC. Auch bei SET+ wird das Auto langsamer. Ich werde das mal bei der ersten Inspektion ansprechen und auch um ein Update von allem bitten, falls es da nur welche seitens der Händler gibt.

Auch die Abhängigkeiten sind oft unklar: ACC mit Verkehrszeichenerkennung oder ohne (und was ist dann anders) , Fahrmodus mit DCC oder ohne usw. eine Matrix aus Möglichkeiten und Funktionen. Ich hoffe, dass das bald seinen Zenit erreicht hat.

Das Navi MIB 2 im Superb wurde immer schlechter im Laufe der Zeit, das geht laut div. Foreneinträgen nicht nur mir so (und auch anderen VAG Konzern Lenkern). Ist unbenutzbar für mich, weil ich bin in wenigen Minuten auf (versch.) Autobahnen. Bis das Navi die Staus hat oder insbesondere lange Vollsperrungen (die seit Jahren bestehen) erkennt, führt mich das Navi zunächst auf die übliche Strecke um dann zu spät "aufgrund einer Sperrung oder Stau" das ganze neu zu berechnen, da bin ich aber schon einige km unterwegs. Früher wurde vor einem Stau gewarnt, heute kommt die Meldung wenn ich am Ende Staus gerade bremse oder schon drin bin. Oft kommt auch eine Meldung Stau, Neuberechnung und wenige Minuten später ist das wieder weg und es wird erneut neu berechnet, was meist zur ursprünglichen Route führt oder es wechselt in relativ kurzer Zeit hin und her. Also bin ich dazu über gegangen, mir die Staumeldungen erst mal anzusehen, um dann zu entscheiden, ob der Stau wirklich relevant ist. Das TMC läuft ja übers "Radio". Da funktioniert alles korrekt, auch neue FM und DAB Sender sind hinzugekommen. Das MIB3 ist da Online per Mobilfunk selbstverständlich im Vorteil, keine Frage. Sonst würden ja alle nur noch ihr Handy benutzen. Du hast evtl. calimoto aufm Moped? Das benutze ich sogar zum Autofahren, wenn ich Bock auf Kurven hab.

Die ganzen Probleme sind auch zunächst mal sekundär, insofern wirkt die Fülle sicherlich falsch, bin froh wenn die Kiste fährt. Mein 50000 Euro Superb blieb am 31.12. nach nicht mal 2 Jahren und nach Autobahnfahrt mit defekter Batterie liegen, obwohl ich die Werkstatt auf gefühlt sinkende Startspannungen hingewiesen hatte. Im neuen Kodiaq ist nun Varta Serie, die habe nun in allen Autos der Familie.....
also Gute Fahrt! Und danke.
 
AMenge

AMenge

Dabei seit
03.11.2014
Beiträge
639
Zustimmungen
678
Fahrzeug
Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
Auch das MIB2 in meinem Kodiaq (MJ 2020) nutzt Verkehrsinfos per Internet. Was das ACC angeht: Du solltest doch eigentlich wissen, ob du das konventionelle System oder das pACC (mit Berücksichtigung des erkannten Tempolimits) bestellt hast.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.560
Zustimmungen
1.736
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Habe aktuell nur Superb und Karoq als MJ19, aber
Der Kodiaq hat einen separaten Hebel für das ACC. Auch bei SET+ wird das Auto langsamer.
Ich kenne es so (ACC mit Hebel zu mir/Lenkrad eingeschaltet!): Hebel nach oben +10 km/h, Hebel nach unten -10 km/h und Hebel zum mir/Lenkrad +1 km/h. Mit der Set-Taste könnte man auch -1 km/h, ist aber etwas tricky und abhängig von der gefahrenen vs. eingestellten Geschwindigkeit. Die neueren haben ja teilweise ACC oder TravelAssist, aber die Übernahme der Verkehrszeichen (pACC) kann man ausschalten und dann sollte das Verhalten dem "normalen" ACC entsprechen.
Ohne entsprechende zusätzliche Codierung gibt es auch nur ACC oder Speedlimiter. Von ACC (Adaptive Cruise Control) und CC (Cruise Control) habe ich zumindest noch nicht gehört ?(.
Fahrmodus mit DCC oder ohne
Und wieder ?(
Wenn Du DCC hast dann fährst du immer mit DCC. Die Dämpfer werden ja während der Fahrt nicht gewechselt. Nur die Kennlinie der Dämpfer verändert sich. Und mit der Fahrprofilauswahl (FPA) wird zusätzlich zu DCC auch z.B. die DSG Schaltpunkte oder die Gaskennline angepasst.
Das TMC läuft ja übers "Radio".
Aber TMC wird doch vom Infotainment fast überhaupt nicht genutzt. Du hast doch über die aktivierten Connect Dienste auch Anbindung an die Online-Staudaten. Wie schnelle die allerdings beim losfahren im MIB3 berücksichtigt werden weiß ich nicht.
Wenn Du allerdings weißt, dass es seit längerem eine Sperrung gibt dann fahr doch erst gar nicht in die Richtung sondern gleich auf deine alternative Autobahn.
 
FendiMan

FendiMan

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
732
Zustimmungen
175
Ort
1100 Wien
Fahrzeug
Skoda Karoq Style 1.5TSI DSG 01/2019
Das MIB3 kann keine TMC-Meldungen empfangen und daher auch nicht auswerten.
Verkehrsinfos gibt es nur Online.
 
roger.pfaff

roger.pfaff

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
22
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Superb 2,0 TSI 4x4 280PS DSG 6 / Kodiaq 1,5 TSI DSG 7
Danke für die Posts. Da gibt wohl gerade durcheinander, sorry for that:

Ich fahre einen Superb 2017 mit MIB 2, da gabs noch keine Onlinedienste sondern TMC übers Radio. Da gibts die Probleme mit dem TMC, die immer schlimmer werden, steht auch in vielen anderen Foren hier und bei VW u.a. wo das verbaut wurde. Klar kenne ich einige Dauersperrungen (Rheinbrücke) hier in der Nähe und fahre schon andere Routen, aber dann stimmt die Stauprognose erst recht nicht...weil dann mehrfach während der Fahrt neue Routen geplant werden...

Ich/Wir fahren nun noch seit 6 Wochen einen Kodiaq 2021 mit MIB 3 mit den besagten Problemen/Fragen.
Wir hatten einen Kodiaq im Januar bestellt und just als wir ein anderes Fzg verkauft hatten, wurde uns nach 4,5 Monaten mitgeteilt, dass unseres nicht mehr gebaut wird (Modellwechsel, Chipmangel sucht euch eine Ausrede aus), also habe ich kurzfristig einen Kodiaq gekauft, der dem gewünschten am nächsten kam. Da ist mehr Ausstattung drin, als benötigt und welche genau steht auf der ellenlangen Liste, die am Kaufvertrag hängt:
Abstandsregeltempomat
Geschwindigkeitsbegrenzer
keine Verkehrszeichenerkennung
von DCC steht da nix, auch nicht von Fahrprofilauswahl, die ist aber drin, ist auch nicht wichtig, habe in den Optionen gesehen, welche Parameter da beinflusst werden.
Mit dem Navi werde ich mich jetzt 2 Wochen im Urlaub beschäftigen und wegen des ACC frage ich den Händler, das mit dem + - 10 Km/h steht auch im Handbuch, aber wie gesagt, mein Kodiaq will immer nur langsamer, egal ob ich + oder - drücke, habe ich gestern erneut probiert...
Der Rest der Punkte, für die es anscheindend keine Lösungen gibt, sind mehr oder weniger ärgerlich bzw. nervig.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.560
Zustimmungen
1.736
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
mein Kodiaq will immer nur langsamer, egal ob ich + oder - drücke, habe ich gestern erneut probiert...
Nochmal Fragen dazu:
Ganz wichtig, ist tatsächlich ACC aktiviert? Es gibt unten am ACC Hebel einen Knopf zur Umschaltung zwischen ACC und Geschwindigkeitsbegrenzer.
ACC ist aber angeschaltet? Also Hebel zu dir gezogen (und erstmalig Set gedrückt bzw. Hebel einmal komplett bis zum Anschlag zu dir) und keine Bremse getreten?
Was meinst Du mit Drücken? Ähnlich dem Blinker wird der Hebel nach oben bzw. unten bewegt.
Da gibts die Probleme mit dem TMC, die immer schlimmer werden, steht auch in vielen anderen Foren hier
Ok, das mit dem Superb kam tatsächlich nicht heraus.
TMC ist allerdings auch abhängig von den Informationen der Radio-Sender. Ich gebe aber zu, mit Skoda Connect ist die Information schon besser/genauer.
 
kanadische_axt

kanadische_axt

Dabei seit
20.12.2014
Beiträge
1.596
Zustimmungen
448
Ort
Südwest-Deutschland
Fahrzeug
Kodiaq Scout 2.0 TDI 200PS 4x4 DSG
Kilometerstand
9500
Nochmal Fragen dazu:
Ganz wichtig, ist tatsächlich ACC aktiviert? Es gibt unten am ACC Hebel einen Knopf zur Umschaltung zwischen ACC und Geschwindigkeitsbegrenzer.
Ab Baujahr spät 2020 bzw. definitiv 2021 (wie meiner) gibt es diesen Knopf nicht mehr. ACC oder Limiter steuert man nun über das Assistentenmenü.

Ich habe langsam den Verdacht, dass der Threadstarter aus Versehen immer wieder den Limiter reinhaut... Über das Menü Assistenten, dann natürlich Tempomat (oder wieder Punkt heißt), und dann kann man den Punkt bei ACC oder bei Limiter setzen.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.560
Zustimmungen
1.736
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
roger.pfaff

roger.pfaff

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
22
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Superb 2,0 TSI 4x4 280PS DSG 6 / Kodiaq 1,5 TSI DSG 7
Hallo Guten Morgen.
Ja die Taste gibt es nicht mehr, das wird über das Assimenü gemacht. Und danke an den Tipp von i2, das war der entscheidende Hinweis.
Der Hebel kann nicht nur lateral in zwei Positionen stehen und hat dazu noch 2 Federpositionen und es gibt nicht nur oben einen Schalter für die Distance und neben den Set Knopf, nein zum Bedienungsmikado musste ich zu meiner Schande feststellen, dass:
-der SET Knopf nur ein SET Knopf ist und keine Wippe wie beim Superb, dort bezieht sich der Aufrdruck + und - auf die Wippe und damit erhöht man das Tempo
-man kann den ganzen Hebel auch noch nach oben und unten in Federstellungen bewegen und darauf bezieht sich der Aufdruck + und - ;(
Das alles während der Fahrt zu Erfassen, Hut ab vor den Usability-Testern von Skoda. Bin sicher beim nächsten Modell kann man den Hebel auch drehen und rausziehen und reindrücken und mehrfach knicken. X(
Ich werde das nun erneut im Urlaub auf BAB probieren und bin dann sicher, dass dies klappt mit dem ACC :thumbsup:
Danke!
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.560
Zustimmungen
1.736
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Dann klappt das hoffentlich jetzt und man gewöhnt sich eigentlich recht schnell daran. Man darf nur nicht ACC und Blinker verwechseln, ist mir am Anfang zweimal passiert ;).

PS: Der Set-Knopf reduziert tatsächlich die Geschwindigkeit um jeweils 1 km/h, was dich vermutlich zusätzlich so verwirrt hat.
 
roger.pfaff

roger.pfaff

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
22
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Superb 2,0 TSI 4x4 280PS DSG 6 / Kodiaq 1,5 TSI DSG 7
Na solange ich die Taste Selbstzerstörung nicht finde :evil:
Das mit den 3 Hebeln gab es schon mal: Im Audi 100 5E, da hat man das Stand und Fahrlicht mit eingeschaltet. Da gab es für alles Schalter und sogar Schieberegler für Temp und das Gebläse, da sah man sofort wie das eingestellt ist.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.295
Zustimmungen
4.355
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Hallo Guten Morgen.
Ja die Taste gibt es nicht mehr, das wird über das Assimenü gemacht. Und danke an den Tipp von i2, das war der entscheidende Hinweis.
Der Hebel kann nicht nur lateral in zwei Positionen stehen und hat dazu noch 2 Federpositionen und es gibt nicht nur oben einen Schalter für die Distance und neben den Set Knopf, nein zum Bedienungsmikado musste ich zu meiner Schande feststellen, dass:
-der SET Knopf nur ein SET Knopf ist und keine Wippe wie beim Superb, dort bezieht sich der Aufrdruck + und - auf die Wippe und damit erhöht man das Tempo
-man kann den ganzen Hebel auch noch nach oben und unten in Federstellungen bewegen und darauf bezieht sich der Aufdruck + und - ;(
Das alles während der Fahrt zu Erfassen, Hut ab vor den Usability-Testern von Skoda. Bin sicher beim nächsten Modell kann man den Hebel auch drehen und rausziehen und reindrücken und mehrfach knicken. X(
Ich werde das nun erneut im Urlaub auf BAB probieren und bin dann sicher, dass dies klappt mit dem ACC :thumbsup:
Danke!
Warum muss ich das eigentlich alles immer während der Fahrt probieren?
Hoffen wir mal das du niemals einen Mercedes fährst. Der Lenkstockschalter dort würde dich wohl komplett überfordern. Dazu noch eine Lenkradschaltung....
 
roger.pfaff

roger.pfaff

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
22
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Superb 2,0 TSI 4x4 280PS DSG 6 / Kodiaq 1,5 TSI DSG 7
Das Thema Handbuch will ich gar nicht aufwerfen, zig Seiten, was man nicht machen darf oder was gefährlich sein könnte oder wo die Systemgrenzen liegen. Zudem sind ja alle Funktionen im Handbuch beschrieben, auch die, die man gar nicht im eigenen Auto hat. Wenn man heute jedes Handbuch lesen würde... Nimm mal das vom Toaster: 19 Seiten Gefahren und EInleitung und dann eine Seite, wei man das Ding benutzt. Wie heisst es so schön: Früher stand im Handbuch, wie man die Ventile einstellt, heute steht drin, dass man die Batteriesäure nicht saufen darf... ?( Den Stock von Mercedes kenne ich aus Mietwagen - geht so, Stockschaltung ist auch kein Problem, die Anzeige dazu hat man ja vor der Nase. Neulich in einem Citrön (Mietwagen), ich habs eilig, will losfahren, es ist stockdunkel (auch auf dem Parkplatz) also erst mal im Dunkeln suchen, wie man das Licht anschaltet, da kommt ihr mit Handbüchern.... nix für ungut. Bin jetzt in Urlaub, Zeit zum Probieren :D
 
AMenge

AMenge

Dabei seit
03.11.2014
Beiträge
639
Zustimmungen
678
Fahrzeug
Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
Also so langsam wird es echt lächerlich. Du beklagst dich hier wortgewaltig über angeblich ach so schlimme Funktionen bis hin zur Unbenutzbarkeit. Beim Thema ACC liegt aber schon mal ein klarer Bedienfehler deinerseits vor. Diesen hättest du vermeiden können, indem du einfach mal einen Blick in die Bedienungsanleitung geworfen hättest.

Und jetzt beschwerst du dich darüber, dass Skoda sich tatsächlich erdreistet, in der BA alle Ausstattungsvarianten aufzuführen und dir nicht dein persönliches Exemplar mit exakt der Ausstattung deines Fahrzeugs schreibt. :thumbdown:
 
Thema:

Probleme Amundsen 3 im Kodiaq (BJ 5-2021) und einige weitere Probleme/Fragen zum Kodiaq

Probleme Amundsen 3 im Kodiaq (BJ 5-2021) und einige weitere Probleme/Fragen zum Kodiaq - Ähnliche Themen

Was für Anschlüsse hat das Amundsen der Kodiaq die im Mai 2021 gebaut wurden?: Hole morgen meinen Kodiaq mit Amundsen ab. SD gibts wohl nicht mehr? Wo sollen die .flac Dateien dann drauf? USB ? 2/3 oder hat der nur USB C...
Kodiaq - Columbus MIB 3: Hallo Skoda Freunde, ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Kodiaq RS mit dem Columbus in aktueller Version MIB-3. Leider wurde mir bei der...
Fragen zum Superb Scout: Hallo zusammen, bin die Tage von meinem Superb Combi (02/2012) auf einen Scout (10/2020) gewechselt. Nachdem ich jetzt ein paar km gefahren bin...
Verstehe das System nicht: Guten Tag an alle, habe seit 3 Wochen einen Kodiaq Style mit elektrischen Sitz auf der Fahrerseite und Radio Amundsen mit 2 Schlüsseln. Kann jetzt...
Allgemeine Fragen zum Octavia IV (Konfiguration / Einstellungen etc.): Hallo an alle, da in verschiedenen Threads meines Erachtens (zwangsläufig) offtopic und vom eigentlichen Thema abschweifend über Einstellungen...
Oben