Probefahrten,- was hattet Ihr für Erlebnisse?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Bergbauer, 31.03.2008.

  1. #1 Bergbauer, 31.03.2008
    Bergbauer

    Bergbauer

    Dabei seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel
    Fahrzeug:
    Opel Zafira CNG und ehemals Superb 1.9
    Ich habe mich ja schon immer etwas gewundert, warum bei Probefahrten die länger als eine halbe Stunde dauern von vielen Händlern so ein Gezicke gemacht wird.
    Das musste ich -leider- auch beim Superbkauf erleben. Der Aufwand für die Anbieter ist doch minimal.
    Schliesslich möchte hier jemand Geld ausgeben, die wenigsten Probefahrten werden for fun gemacht.

    Wie sind Eure Erfahrungen gewesen?


    Zur Untermauerung:
    http://www.best-practice-business.d...Iz&PHPSESSID=8722d3e2fce0fc2d6d0b9dae89e2f27b

    Aber der gute alte Fernsehspot ist ja viel toller.....

    Bergbauer
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tschack, 31.03.2008
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.796
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Also ich hatte keine Probleme, mit einem O² mit meiner Wunschmotorisierung so lange wie ich wollte unterwegs zu sein.
    Der Verkäufer meinte extra noch, dass ich mir so viel Zeit nehmen soll wie ich es für nötig erachte...
    Diese Probefahrt hat sicher gut eine Stunde gedauert, ein paar Tage danach kurz vor der Vertragsunterzeichnung war ich dann nochmal für gut eine halbe, dreiviertel Stunde unterwegs.

    Mit dem Probefahrt-Roomster für meinen Vater waren wir mal fast zwei Stunden unterwegs... :D

    Selbstverständlich alles ohne Nachtanken oder sonstiger "Nebenerscheinungen".
    Also ich war da in dieser Hinsicht überaus zufrieden. :thumbsup:
     
  4. fechi

    fechi

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Combi fl 2.0 4X4
    Werkstatt/Händler:
    Prenzlau
    Hatte bei meinem Autohaus auch nie ein Problem!vor dem Kauf hatte ich einen Fabia fürs ganze Wochenende und nach dem Kauf,bevor meiner dann geliefert wurde konnte ich nochmal einen Oktavia und einen Fabia fahren,auch wieder für ein ganzes Wochenende!das Prenzlauer Autohaus Neustädter Damm war da echt unglaublich freundlich!bekomme immer einen Ersatzwagen auch schon mal einen Superb!kann bei meinem freundlichen nicht meckern der ist vorbildlich
     
  5. lomy

    lomy

    Dabei seit:
    05.10.2007
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ditzingen Deutschland
    Fahrzeug:
    Roomster Style 77kW 1.6
    Werkstatt/Händler:
    Händler: Autodienst Jahnsmüller Gernrode/Harz
    Kilometerstand:
    150000
    Hallo,

    also wir hatten auch massig Zeit.
    Fahren sie ruhig, dann kann ich in Ruhe meine Fahrzeugübergabe machen :D waren seine Worte.
     
  6. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Ich hatte seinerzeit überlegt, mir nen O2 RS TDI zu kaufen. Proebefahrt war kein Problem, nur fix für unterschrieben, dass die VK mit 1.000,- Euro SB durch mich zu zahlen ist wenn was ist.

    Das lsutigste an der Probefahrt war, dass ich enttäuscht war, dass der nur 210 lief trotz 170 PS. Naja, dann hab ich den 6. Gang doch noch gefunden :D Darüber könnte ich mich heute noch beölen wie blöd ,man manchmal ist...
     
  7. fechi

    fechi

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Combi fl 2.0 4X4
    Werkstatt/Händler:
    Prenzlau
    das ist mal ne gute story!echt nicht schlecht!dafür n dickes respekt :thumbup:
     
  8. R2D2

    R2D2 Guest

    Den Fabia konnte ich mit dem TDI damals gar nicht Probe fahren, weil es den noch gar nicht gab, als ich ihn bestellt habe. Dann war es halt ein 74 kW Benziner, den ich ne Nacht und einen Tag hatte. Meinen MR2 konnte ich ein von Freitag Mittag bis Montag in der Früh habe und den Corolla Verso konnte ich auch ausgibig fahren. Kommt halt drauf an, wie man mit den Leuten redet...
     
  9. DoniFl

    DoniFl

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsfeld 85757
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi II, 1.6 Tiptronic, satin-grau, Autogas( E-Gas-Anlage ) und Renault Clio Initiale, 1.4, schwarz
    Werkstatt/Händler:
    PIA München
    Kilometerstand:
    13500
    Also bei mir war es auch kein Problem den Fabia Combi über das Wochenende zu bekommen. Samstag bis Montag mit freien Kilometern. Nur tanken sollte ich bei mehr als 100 km.
    Und auch eine Woche später konnte ich nochmal meine Wunschmotorisierung mit der Automatik ausgiebig testen.
    Dafür hab ich auch dann meinen Kaufvertrag unterschrieben.
    Kann mich also absolut nicht beklagen.....
     
  10. #9 turbo-bastl, 31.03.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Bevor ich meinen Octavia kaufte, fuhr ich mit ihm eine 3/4 Stunde durch die Gegend (natürlich musste ihn meine Freundin noch "absegnen") und dann zurück ins AH - dort wunderte man sich, dass ich schon so schnell zurück war.

    Ich habe auch noch nie einen Probefahrtwagen betanken müssen - eine Kollegin musste den geliehenen BMW nach der Probefahrt wieder auftanken, obwohl sie dann für über 20 TEUR einen 1er orderte. Peinlich, aber viel sagend für einen "Premiumhersteller", wenn dort Kundenservice erst ab einem 5er beginnt.
     
  11. HoFra

    HoFra

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort 1,9TDI DPF
    Hallo,

    bevor ich jetzt den Roomster bestellt habe, konnte ich die beiden in Frage kommenden Motorisierungen ohne Zeitgrenzen stundenlang wechselweise testen. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt schon klar, dass ich in jedem Fall einen Vertrag unterschreiben würde.
    Auch bei früheren Neuwagenkäufen hatte ich selten Probleme mit Probefahrten. Ich habe sogar schon erlebt, dass sie mir regelrecht aufgedrängt wurden, obwohl ich das betreffende Modell nur mal unverbindlich ansehen wollte oder dass ich weder Führerschein noch Perso. vorlegen musste.

    Vor Jahren habe ich aber mal bei BMW erlebt (ich war echter Interessent), dass ich den verfahrenen Sprit nachtanken sollte und ein Volvo-Händler wollte mir trotz ernsthaften Interesses nur eine Stunde Fahrt zugestehen. So wurde ich weder BMW- noch Volvofahrer.

    Ich denke, erfahrene Verkäufer haben ein Gespür dafür, wer nur mal spaßeshalber eine Runde drehen will oder aber echter Kaufinteressent ist und verfahren entsprechend.


    Andererseits gibt es aber wohl auch dreiste Zeitgenossen, die den Händlern einiges zumuten. Ein mir bekannter langjähriger Ford-Verkäufer hat mir unglaubliche Geschichten erzählt.
    Da wird ein Transit probe gefahren und es stellt sich heraus, dass der "Interessent" damit seinen Umzug bestritten hat. Vereinbarte Fahrzeiten oder Kilometergrenzen werden ohne Rücksprache um ein Vielfaches überschritten. Teile werden ausgebaut oder durch defekte ersetzt. Vorführwagen werden beschädigt zurückgebracht, ohne dass ein Wort darüber verloren wird usw.

    Angesichts solcher Vorfälle verstehe ich schon, dass Händler Grenzen setzen.

    LG
    HoFra
     
  12. #11 a5linksab, 01.04.2008
    a5linksab

    a5linksab

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb L&K 2,5 TDI
    Kilometerstand:
    115
    Auch ich habe bislang nur gute Erfahrungen bei meinem Freundlichen machen können:

    Die "kleine Wildsau" haben wir damals gekauft, weil wir ihn 2 Tage testen durften, nachdem uns VW eine Probefahrt mit dem, eigentlich vorgesehenen Polo, überhaupt nicht anbieten konnte. Ich danke dem Schicksal heute noch dafür!

    Als der Roomster rauskam hatte ich ihn für eine ganze Woche, damit ich ihn (Originalton des Freundlichen) "auch allen mal zeigen kann" und auch den Superb hatte ich genauso lange, weil ich mich (wieder O-ton) "gleich mal daran gewöhnen soll".

    Auch wenn mal ein Werkstattersatzwagen fällig wurde, hatte ich stattdessen eigentlich immer einen interessanten Vorführer, manchmal dauerte die Reparatur dann auch schon mal etwas länger :-).

    Fazit: Positive Erfahrungen für mich, jede Menge Kaufverträge für meinen Händler. Ergo: Geizt nicht mit den Probefahrten!
     
  13. #12 KleineKampfsau, 01.04.2008
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Durchaus nur positive Erfahrungen ... Den Superb gabs damals für 4 Tage übers WE mit nach Hause ...

    Den RS durfte ich nicht Probe fahren ... Hatte leider meine Frau mit und die hat mich nicht gelassen :D.

    So gering ist der Aufwand für den Händler allerdings nicht ... Man überlege .. Pro Tag 2 Fahrten á 1 h = ca. 80 km. Die Kisten werden meist getreten bis zum geht nicht mehr.

    Nach einem Monat hat der Vorführer also gut 1.500 km weg .... und das kostet mit Sicherheit (nicht nur das Benzin/Diesel).

    Andreas
     
  14. #13 geronimo, 01.04.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Bei meinem Skoda gab es auch keine Probleme: Zum Händler,den Wagen mit genommen - und zwar über Nacht. Seine Worte: Sie wollen ja bestimmt wissen,wie er sich im dunkeln fährt. Und wie er bei ihnen in der Garage aussieht... Und bevor mein geronimo kam habe ich noch mel ein Wochenende den Fabia Combi bekommen, da mein alter für weite Strecken nicht mehr wirklich geeignet war und ich weiter weg musste.

    Auf der Suche nach einem Cabrio für meinen Papa habe ich diverse Erfahrungen gemacht, gut wie schlecht. Bei BMW scheint es üblich zu sein, dass man nachtanken muss, auch beim Z4 für richtig viel Geld. Bei Audi habe ich zweimal einen Termin für den TT vereinbart, beide male war dann kein Auto da :thumbdown: . Beim Nissan Z-Roadster wurde ich gebeten vollzutanken (Tank war bei der Übergabe fast leer), Geld gabs hinterher zurück.

    Nettestes Erlebnis bei Porsche. Frage bei der Übergabe: Reichen Ihnen 250km, sonst müssen wir vorher volltanken? Frage bei der Rückgabe: Sind sie den in eine Gegend gefahren, wo man den Wagen mal Richtig durch die Kurven prügeln kann, zB an die Mosel? Antwort von mir: Nein, in die Eifel zum Nürburgring. Händler mit einem freundlichen Lächeln: Ja, das ist auch ok :D

    Und dann hatte ich noch mal die Gelegenheit (lange Geschichte) eine besondere Probefahrt zu machen: den neuen Maserati Quattroporte. Ein echt schönes Auto. Ein echt schönes Erlebnis. Ein echt arroganter Schnösel von Händler :whistling:

    Gruß
    geronimo 8)
     
  15. #14 Bergbauer, 01.04.2008
    Bergbauer

    Bergbauer

    Dabei seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel
    Fahrzeug:
    Opel Zafira CNG und ehemals Superb 1.9
    Ja, ich muss sagen ich bin etwas überrascht. Ich hab eigentlich mit anderen Reaktionen gerechnet.
    Hat sich anscheinend was getan bei Skoda!

    Es ist wahrscheinlich Händler-abhängig ob dort eine gute Verkaufsphilosophie gelebt wird oder eben nicht.
    Zum Maseratihändler: Man sollte sich immer vor Augen halten, das die meissten Verkäufer - ja auch bei Premiumfahrzeugen - ein lächerliches Fixum und dann die Provisionen vom Verkauf erhalten.
    Ein - guter - Verkäufer schafft es hier in der Schweiz auf 5000-6000 Franken im Monat zu kommen, also umgerechnet 3000-3500 Euro brutto.
    Das man sich von diesem Gehalt keinen Maserati und ähnliches leisten kann,liegt ja auf der Hand. Schon alleine deswegen finde ich die oft erlebte Hochnäsigkeit und Arroganz gerade bei Premiummarken schon beachtenswert.
    Verkaufen hat das Wort "Kaufen" mit drin und warum sollte ich ein Auto bei jemandem kaufen der mir total umsympathisch ist????

    Grüsse

    Bergbauer
     
  16. Dobby

    Dobby

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Bei Skoda hatte ich auch kein Problem mit der Probefahrt. Da ich die nach meinem Feierabend machen wollte, wurde es für den Händler mit seinen Öffnungszeiten etwas knapp, so daß er mich bat, zu versuchen, nach ner halben Stunde wieder da zu sein. Er sagte aber auch gleich dazu, daß es nicht schlimm sei, wenn es länger dauern würde, dann würde er halt länger bleiben, ich müsse dann nur klingeln, weil er dann abschließen muß.

    Allerdings brauchte ich auch nicht viel länger. Mir ging es um das reine Fahrgefühl und da ich sowohl Stadt, als auch Autobahn und Landstraße im direkten Zugriff hatte, war das alles recht schnell erledigt.

    Schlimmer fand ich es da bei einem Mazda-Händler, der mir erst sagte, ich könne mir soviel Zeit lassen, wie ich wollte, aber gleich dazu sagte, daß ich max. 20 km fahren dürfe, wenn ich drüber käme, müsse ich die anderen km bezahlen.... :thumbdown: Das war nur einer der Gründe, warum es kein Mazda geworden ist... ;)
     
  17. #16 Gerrit74, 01.04.2008
    Gerrit74

    Gerrit74

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein (Ostseebad Laboe und Gemeinde S
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Ambiente Facelift 1.4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    ******** *** ******
    Kilometerstand:
    44444
    Moin, dann gebe ich hier mal meinen Einstand!

    Ich fahre zur Zeit einen 89er Passat Variant, Benziner, 1,8l, 90 PS mit aktuellen 381.000km und noch mit der Kupplung, die damals in Emden im Werk eingebaut wurde. Nun habe ich beschlossen, dass in meine Kiste nicht mehr viel Geld investiert wird. Ich machte mich dann auf die Suche nach einem möglichen Nachfolger.

    Also zu Skoda-Händler und mir den Octavia Combi angesehen. Natürlich war ein Verkäufer sofort zur Stelle. Ich habe im die Situation beschrieben, dass ich mein Auto so lange fahren werde, bis es nicht mehr geht und ich erst dann mit ein neues Auto zulegen werde. Das kann noch bis zu 2 Jahre dauern... Trotzdem hat er mir gleich eine Probefahrt angeboten, die ich natürlich gerne gemacht habe. Ich bin eine Stunde einen 1.6 FSI gefahren, einen anderen hatte er leider nicht da, obwohl ich gerne auch mal den 1.6 MPI gefahren wäre. Aber eigentlich ist es auch egal, denn in 2 Jahren passiert sicher noch etwas in der Motorenpalette beim Octavia...

    Genauso freundlich waren übrigens auch Volvo und Toyota, aber überzeugen konnten mich diese Probefahrten nicht. ;)

    Viele Grüße,

    Gerrit
     
  18. #17 a5linksab, 01.04.2008
    a5linksab

    a5linksab

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb L&K 2,5 TDI
    Kilometerstand:
    115
    Im Grundsatz hast du natürlich recht, ein billiges Vergnügen ist die Probefahrerei für den Händler sicher nicht, allerdings hat dieser auch wieder die Möglichkeit, z.B. seinen Probefuhrpark über Euromobil aufzubauen, was die Kosten und das Risiko für ihn erheblich senkt.
    Ich finde es auch grundsätzlich nicht verwerflich, wenn der Probefahrer den Sprit bezahlt, bzw. sich zumindest daran beteiligt.
    Ich mache das grundsätzlich freiwillig, den wenn der Händler meinen verblasenen Sprit auch noch bezahlen muß, brauche ich mich auf Dauer nicht wundern, wenn seine Großzügigkeit Grenzen hat.
     
  19. #18 Homer J., 01.04.2008
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    Ich wollte im Dezember den neuen Fabia nur anschauen und probesitzen. Gefallen hat er mir ganz gut und habe ihn mir deshalb etwas genauer angeschaut.
    Und prompt wurde ich zur Probefahrt genötigt :) und konnte die gute Dame nicht davon überzeugen das ich nur Probesitzen möchte.
    Ich bin dann nur mal ne Runde um den Block gefahren, da mir klar war, daß ich das Auto dort nicht kaufen werde, da ich über meinen Arbeitgeber bessere
    konditionen bekomme als mein Autohaus um die Ecke es anbieten kann. Ich werde aber meinen kleinen (wenn ich ihn denn im Mai habe) dort zur Inspektion bringen.
    Hätte ich auch so getan, weil eben um die Ecke. Erstaunt war so schon, als ich nach nur ein paar Minuten wieder auf dem Hof stand. Aber ich wollte ja auch nur schauen....
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RobCom

    RobCom

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinhessen 55411 Bingen am Rhein Deutschalnd
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi, Elegance, 1.6, 77 kW
    Werkstatt/Händler:
    Scherer GmbH & Co. KG
    Kilometerstand:
    2056
    Bei meinem AH war das gar kein Problem Probe zu fahren. :thumbup:
    Etwas schwierig war es das von mir gewünschte Modell zum fahren zu bekommen. Daher musste ich mich mit dem 1,4er Fabia Kombi II begnügen. Den konnte ich aber dann auch den ganzen Nachmittag haben (mehr wollte ich garnicht) und habe damit dann auch eine "Arbeitsfahrt" unternommen. Das war für mich wichtig, den Kofferraum einmal voll zu machen und zu sehen, wie das in der Praxis passt. Das war auch kein Problem, als ich auf dem Gelände des AH von meinem jetzigen Untersatz erst einmal 15 Minuten umgeladen habe. :D
    Er hat mir dann sogar auf mein Drängen einen 1,6er Fabia Kombi II mit Tiptronic zur Verfügung gestellt, (zu dem Zeitpunkt habe ich noch damit geliebäugelt, mich aber dann doch dagegen entschieden) allerdings durfte ich den nur um den Block fahren. Ich vermute das war ein Neuwagen für einen Kunden 8|

    Keine Kosten, keine Unterschrift --> Danke, weiter so :!:
     
  22. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Ist zwar alles paar Jahre her, aber gut. Ich wohnte damals in Bayern, meine Eltern 400 km up the road.
    Mein Vater wollte einen Felicia kaufen und ich hatte einen gefunden beim Autohaus an der B13.
    Allerdings hatte der nicht die Farbe, die mein Vater wollte.
    Der Inhaber, Herr Schwarzbauer, gab mir kurzerhand die Schlüssel und sagte " Da müssen Sie wohl das Auto Ihrem Vater mal zeigen".
    So fuhr ich als " Probefahrt" für 4 Tage nach Hause. Wir haben den Wagen dann auch genommen und später hat mein Vater den letzten Feli (immer noch einfach super Auto), den sie als "Edition B13" modifiziert hatten, gekauft.
    Dieses Autohaus vermisse ich noch heute, da wird das Wort gegenseitiges Vertrauen gelebt.
    Edit: Noch zu erwähnen ist, dass ich sozusagen als Abschied (bevor ich Deutschland verliess) den damals brandneuen Superb für ein verlängertes Wochenende in Berlin von diesem freundlichen Autohaus gestellt bekommen habe.
     
Thema:

Probefahrten,- was hattet Ihr für Erlebnisse?

Die Seite wird geladen...

Probefahrten,- was hattet Ihr für Erlebnisse? - Ähnliche Themen

  1. Versicherung: Haftpflicht und Vollkasko bei Probefahrt durch Werkstatt

    Versicherung: Haftpflicht und Vollkasko bei Probefahrt durch Werkstatt: hallo Gemeinde, ich habe bei der Versicherung meines Fahrzeugs an vielen sinnvollen Stellen geknausert. So bringt die Einschränkung der möglichen...
  2. Tsi: 90 oder 110 Ps, Erfahrungen, echte Erlebnisse.

    Tsi: 90 oder 110 Ps, Erfahrungen, echte Erlebnisse.: Hallo. Ich würde mich freuen, wenn hier in dem Thread einmal besprochen würde, ob beim TSI 90 oder 110 Ps besser sind, bzw ob und wie die...
  3. Citigo: Hattet Ihr Ärger? Seid ihr zufrieden?

    Citigo: Hattet Ihr Ärger? Seid ihr zufrieden?: Hallo, ich bin neu hier und noch kein Skoda-Besitzer. Aber vielleicht demnächst. In der absolut engeren Auswahl ist der Citigo (Cool Edition) mit...
  4. Probefahrt 1.4 TDI DSG Rheinland (Bonn/Köln/Düsseldorf)

    Probefahrt 1.4 TDI DSG Rheinland (Bonn/Köln/Düsseldorf): Hallo zusammen, seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Fabia III Combi 1.4 TDI DSG, habe auch einige Angebote vorliegen. Jedoch scheint...
  5. Hattet ihr das auch schon mal ? Radio Bolero RG startet sich während Fahrt neu ....

    Hattet ihr das auch schon mal ? Radio Bolero RG startet sich während Fahrt neu ....: Hallo zusammen, hattet ihr das auch schon mal ? Vorgestern fahre ich so gemütlich dahin, bei einem Lied vom USB-Stick zwei kurze Audio-Aussetzer...