Probefahrtbericht: Superb Combi tdi, 170PS, DSG, Elegance

Diskutiere Probefahrtbericht: Superb Combi tdi, 170PS, DSG, Elegance im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Forum, nachdem ich hier schon einiges mitgelesen habe und auch schon gepostet habe hier mal mein Erfahrungsbericht nach 2 Tagen Superb...

walu123

Dabei seit
01.04.2009
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Hallo Forum,

nachdem ich hier schon einiges mitgelesen habe und auch schon gepostet habe hier mal mein Erfahrungsbericht nach 2 Tagen Superb Combi:

Da mein bisheriger Superb I 2,8V6 eine Frühjahrskür mit Rundumpflege bekam, welche über Nacht einwirken musste konnte ich den neuen Combi auch über Nacht fahren.

Design aussen:
Gefällig, etwas bulliger als mein alter Superb, gleiches schwarz und chrom, einfach der jüngere Bruder meines alten Fahrzeuges. Auf den 205/55R16 Stahlfelgen steht er etwas hochbeinig und nicht gerade schick da. Winterreifen halt. Auffällig unauffällig.
Propertionen sind gut.

Design innen:
Auch hier fühlt es sich an, als ob man vom alten in ein jüngeres Fahrzeug umsteigt. Allles am gewohnten Platz, sofort erschließt sich einem die Bedienung. VW halt, nicht umsonst gewinnt der Konzern oftmals viele Punkte im Kapitel Bedienung. Die Elegance Ausstattung ist sehr umfassend, so sieht er innen schick aus. Aber, da meine Frau und ich zuerst in einem Ausstellungsfahrzeug mit Leder/Alcantara saßen und ann in das Fahrzeug zur Probefahrt einstiegen war innerhalb eines Seunde klar, dass das Vollleder nicht wertiger, sondern tatsächlich billiger aussieht, außerdem ist es richtig rutschig darauf. Also Leder/Alcantara in schwarz natürlich. Das ganze in beige hatten wir jetzt 6Jahre lang, schmutzig siehts jetzt aus, obwohl keine Kinder, Tiere etc. never ever.

Navigation/Musiksystem/FSE:
Eingebaut ist das große Navi mit gut funktionierendem Touchscreen. Meine Frau und ich konnten das Teil direkt bedienen, super intuitiv. Besser als in meinem BMW. Ansagen klar und deutlich, Routenberechnung korrekt. Der Aufruf der FRaffic-Staumeldungen ist auch hilfreich und gut gelungen. Das Display ist sehr gut, auch DVD´s laufen dort in toller Qualität, der Sound über das Soundsystem legt fast Surroundsound an den Tag. Navi ohne Einschränkung zu empfehlen. Radio ebenfalls sehr gut, die BT-FSE ist schnell konfiguriert und harmoniert mit meinem Nokia hervorragend, Verständigung ist absolut in Ordnung.

Lenkrad:
Verbaut war das 3-Speichen Multifunktionslenkrad. Liegt gut in der Handy, optisch ansprechnder als die 4-Speichenlösung. Durch das Maxi-DOT Display sind die wichtigsten Daten immer im Blickfeld, am MFL kann zw. BC, Radio, Navi, FSE etc. umgeschaltet werden. Sehr gut. Die DSG Tasten sind nett, aber für mich nicht notwenig. Brachte mir keinen Zugewinn an Dynamik, noch an Spass.

Tempomat:
Kleiner Punkt, aber mir hat schon immer die Anordnung auf dem MFL besser gefallen als am Blickstockhebel. Gewöhnt man sich dran.

Klimatronic:
Arbeitet sehr gut, leise und regelt unaufgeregt. Liegt jedoch sehr tief und die Tasten sind irgendwie billig und wackelig. Vor allem die Drehstellräder laufen sehr leicht und geben keine sehr gute Rückinfo. Man muss schon genau hinschauen, welche Temperatur man gewählt hat. Hier das BMW das M.E. nach beste und intuitivere System.

Sitze:
Verbaut waren die elektr. Voll-Ledersitze. Der Sitzkomfort ist hervorragend. Die Einstellungen sind mannigfaltig, jeder findet seine Position. Die elktrische Memoryfunktion hatte ich bisher schon, muss auch wieder sein, vor allem wenn man zwei sehr unterschiedlich große Fahrer hat. Wie oben schon geschriben machten auf uns die Voll-Ledersitze keinen so hochwertigen Eindruck als die Leder/Alcantara Kombination. Die Nähte sahen auch anders aus.

Platz/Kofferraum:
Brauche ich nicht viel dazu sagen. Riesig. Im Fond gibts nichts vergleichbares. Kannte ich ja schon vom Vorgänger. Was mir richitg imponierte ist der Kofferraum. Hier war schon noch Potential da. Sowohl von unserem Superb I und auch von unserem 3er Kombi her gesehen. Eben, lang, breit. So soll es sein. Der doppelte Ladeboden ist super, darunter sind Geschäftsunterlagen, darüber am WE die Einkäufe. Das Verzurrsystem ist ein Erleichterung, macht m.M. nach aber vcor allem Sinn, wenn ich oft oder ständig z.B. einen Koffer transportiere. Nach dem einkaufen wird nicht jeder diesen Gurt oder das Haltsystem einklipsen.
Die elektr. Heckklappe ist für uns optimal, bietet einfach ein Plus an Komfort. Ob das Teil essentiell ist? Sicher nicht!

Xenon/Licht Paket:
Komplett ein Volltreffer. Das Xenon Licht leuchtet gleichmäßig, das Kurvenlicht macht vor allem Fahrten in Wohngebieten und Landstraßen ein Stück beruhigender, entspannter. Das Kurvenlicht ist in der Stadt sicher sinnvoll, durch die A-Säule wird aber ein Teil des Effektes davon geschluckt. Ein Top-Licht, mir würde es aber ein normales Xenon tun. Die Boarding Spots, Leuchten in den Türen etc. kenne ich auch bereits vom Vorgänger, wirklich sinnvoll. Vor allem, wenn man wie ich öfters auf nem Feldweg parkt und nachher nicht der Pfütze landen will. Der Kofferraum wird auch sehr gut ausgeleuchtet, die Taschenlmape ist wie das Regenschirmfach ein netter Gimmick, mehr nicht.

Einparkhilfe:
Hier was das komplette System verbaut. Hinten und vorne PDC finde ich doch sehr hilfreich, hinten muss es a.j.F. sein. Aber dieser Parkassistent ist für mich keinen Euro wert. Vielleicht wiel ich parken kann? Oder wiel ich auf dem Lanf wohne? Keine Ahnung

Motor/DSG:
Eine perfekte Kombination. Bin schon den PD 140PS mit DSG im Superb gefahren. War davon nicht so begeistert. Hier stimmat dagegen alles. Keine Anfahrschwäche, Durchzug absolut souverän, Schaltvorgänge schnell und sehr sanft. Dazu ist der Motor sehr leise, läuft kultiviert. Verbauch war ebenfalls beeindruckend. Auf meiner Testfahrt über 120km über BAB, Stadt und Überland mit mehren Stopps, 2 Kaltstarts etc. lag der Verbauch bei 6,7 lt. BC. Werde ich in der Praxis unterbieten können, da ich doch mal über 2oo gefahren bin und die Beschleunigung spüren wollte. Im Vergleich zum BMW war natürlich die Lenkung nicht ohne Antriebseinflüsse, im Gegensatz zum alten Superb aber deutlichst unauffälliger. Für mich perfekt genug.

Fahrwerk:
Hier der einizige wirkliche Schwachpunkt. Montiert waren ja die kleinen 205/55 R16 als Winterreifen. Man merkt den Radstand, die Größe lässt sich nicht verleugnen, bei normaler Fahrt ist das Fahrwerk aber präzise und auch komfortabel. Schnelle Landstraßenfahrten mit Lastwechseln und vor allem kurze Querrillen über Brücken z.B. mag es hingegen gar nicht. Aufschwimmen bzw. harte Schläge in den Innenraum. Hier hätte ich doch mehr erwartet. Wenn ich bedenke, dass ich egentlich größere Felgen montieren wollte wird sich dies nicht verbessern.

Die Frau und der Superb, Fazit:
Ich schreibe das jetzt mal so rein. Meine Frau war vom Superb sofort überzeugt. Sie ist dann auch selber gefahren und konnte nicht negatives daran aussetzen. Ich möchte gerne ihr Fazit an den Schluss dieses Berichtes setzen und danke für euren Leseeifer: "Mehr Auto braucht kein Mensch."

Gruß Walu
 

Jeeenz

Dabei seit
04.02.2010
Beiträge
50
Zustimmungen
0
Fahrzeug
3.6er SC komplett
Hallo Walu

schöner Bericht. Ich hatte beim direkten Vergleich der beiden Lederbezugsarten den gleichen Eindruck wie Du und daher auch die Version mit Alcantara-Mittelbahn bestellt. Interessant ist, dass ich den, dem Augenschein nach, incl. der Bedienelemente, identischen Sitz in einem zwei Jahre alten A6 zusätzlich zum Vergleich hatte. Der war aus Glattleder und das Leder wirkte merklich dicker (kann natürlich auch sein, dass es einfach schon etwas speckiger war, als im Superb Vorführwagen).
 

walu123

Dabei seit
01.04.2009
Beiträge
48
Zustimmungen
0
@Jeeenz:

Ist mir ebenfalls aufgefallen, vergessen zu schreiben. Dünnes Leder! Ich hatte so ein Sitzgefühl bei meinem alten Opel Vectra, welcher Lederimitat als Sitzbezug hatte! Mein neues Sofa fühlt sich deutlichst wertiger an.. (Vergleich hinkt, klar, aber egal!) Mein alter Superb auch...

Gruß Walu
 
Ampelbremser

Ampelbremser

Dabei seit
05.05.2009
Beiträge
4.442
Zustimmungen
17
Fahrzeug
Škoda Superb II 1,4 TSI
Sehr schöner und informativer Erfahrungsbericht! Vielen Dank dafür und dann ein gutes Händchen beim Verhandeln bei der Bestellung!
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
Ja, toller Bericht. Vielen Dank für die Mühe. Ich stürze mich ins Ivory-Abenteuer.
 
teddy33

teddy33

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
154
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 2.0TDI 125kW
Kilometerstand
15000
Guter Bericht.

Lediglich das mit der Anfahrschwäche kann ich nicht bestätigen. Zumindest mit DSG braucht der Wagen eine kleine Gedenksekunde bevor er losstürmt.

Eventuell, wenn man von einem alten Diesel kommt, spricht der Wagen spontaner an. Kommt man allerdings wie ich vom Benziner, scheint der Motor deutlich träger zu reagieren.

Mit dem Leder hatte ich leider keinen direkten Vergleich. Die Alcantara Kombi gab es hier nur in schwarz, Voll-Leder nur in beige. Die Leder-Kombi, natürlich rutschiger als Alcantara, empfand ich aber als angenehm und ist mir nicht negativ aufgefallen. Deswegen habe ich mich für diese in beige entschieden (in dieser Farbe kam das Alcantara nicht in Frage, bei schwarz wäre es aber wohl Alcatara geworden).

Zu den Drehschaltern der Climatronic:
empfinde ich gerade noch als annehmbar. Ein klarer einrastender Drehschalter wäre natürlich immer willkommen. ABER: die von VW, wie sie zB. im Golf R verbaut werden, sind noch viel leichtgängiger und wirken billiger. Das hat mich dann doch wiederum erstaunt, da ich hier ein satteres Drehen erwartet hatte.

Was mich noch interessieren würde, da du den Wagen ja auch nachts testen konntest: funktioniert das Catvision gut oder stört es beim fahren? Ist es abstellbar?
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
teddy33 schrieb:
Voll-Leder nur in beige. Die Leder-Kombi, natürlich rutschiger als Alcantara, empfand ich aber als angenehm und ist mir nicht negativ aufgefallen. Deswegen habe ich mich für diese in beige entschieden (in dieser Farbe kam das Alcantara nicht in Frage, bei schwarz wäre es aber wohl Alcatara geworden).

Total meine Meinung. Beige Alcantara ist für Fahrer mit Hut leider.
 
hisearnest

hisearnest

Dabei seit
06.02.2010
Beiträge
325
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 2,0 TDI (140 PS) DSG Ambition
Freut mich zu hören, der Bericht deckt sich exakt auch mit meinen Erfahrungen bei der Probefahrt. Wirklich ein ausgewogenes Auto, und auch das DSG in Verbindung mit dem 170 CR absolut gelungen. Auch wenn ich im Nachhinein mich blind für den 140er Cr entschieden habe, der genügend Motorisiert, jedoch durch den kleineren Turbo hoffentlich nicht ganz so aggressiv zu Werke geht.

Fahrwerk:
Hier der einizige wirkliche Schwachpunkt.

Auch mein Standpunkt. Gut zu hören dass jemand noch mit mir fühlt. :thumbsup: In Grenzsituationen kann das ganz schön gefährlich werden. Bekomm immer von allen Seiten haue, wenn ich das Fahrwerk als einzigen wirklichen Schwachpunkt des Autos nenne... ;(
 
buerzelbrenner

buerzelbrenner

Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
135
Zustimmungen
0
Ort
Nürnberg
Fahrzeug
Superb II, 2.0 CR TDI DSG mit BBG
Werkstatt/Händler
Hier gibt's ja nur Feser
Kilometerstand
4000
@hisearnest:

Da gab es doch eine Dämpfer/Federn-Kombi, die Du empfiehlst, welche war das doch gleich?

*wegduck*


:D

Freche Grüße (nur Spass, gell)
Michael
 
hisearnest

hisearnest

Dabei seit
06.02.2010
Beiträge
325
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 2,0 TDI (140 PS) DSG Ambition
*Hust* wer ich etwa.... ;) kann doch gar nicht sein...war irgend so ein Penner der eh keine Ahnung hat :whistling:
 

walu123

Dabei seit
01.04.2009
Beiträge
48
Zustimmungen
0
catvision:
Wenn das die indirekte Innenraumbeleuchtung ist, dann ist sie m.M. nach gelungen. Stört absolut nicht beim fahren, ermöglicht aber eine bessere Orientierung im Fahrzeug. Auch der Hell/Dunkel Kontrast ist dann nicht ganz so krass, als wenn man dies nicht hätte.
Bel. Türgriffe und bel. Räder der Luftausströmer sind auch im Dunkeln praktisch, wenn man es hat.
Die Farbgebung ist ja mit weiss doch deutlich anders wahrzunehmen, als das rot in meinem alten Superb. Aber beides ist in Ordnung, das weiss ist etwas heller ohne zu stören, insgesamt ist die gesamt Beleuchtungstechnik moderner vom Design her.

wegen Anfahrschwäche:
Das DSG überbrückt diese sehr gut, bzw. schwächt sie ab. Da ich selber auch Benziner fahre kann ich aber auch sagen, dass das Ansprechverhalten eines (Sauger)Benziners naturgemäß direkter ist, klar. Mein BMW welchen ich momentan als Schalter, vorher als identisches Automatikmodell, gefahren bin kaschiert ebenfalls sehr gut als Automatik, beim Schalter merkt man deutlich, wie sich erst der Druck aufbauen muss.

Ach ja noch ein Nachtrag:
Das Auto zurückgebracht, mein Verkäufer war nicht da, hat ein Kollege den Schlüssel entgegengenommen. So ein Desinteresse habe ich doch noch nie gesehen. Hier im Forum und anders schon oft gehört, aber noch nie so erlebt. Kein Frage, wie die Fahrt, das Auto war, sondern, ich zitiere: "Den Schlüssel können sie mir geben, wie haben sie das eigentlich mit der Spritverrechnung abgesprochen?"
Da war ich fast platt. ?( Habe ihm gesagt, dass ich ja keine Weltumrundung gemacht habe, damit wird das doch passen.

Gruß Walu,
der im Bereich Fortbildung arbeitet und Verkaufstrainings anbietet...
 
teddy33

teddy33

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
154
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 2.0TDI 125kW
Kilometerstand
15000
walu123 schrieb:
catvision:
Wenn das die indirekte Innenraumbeleuchtung ist, dann ist sie m.M. nach gelungen. Stört absolut nicht beim fahren, ermöglicht aber eine bessere Orientierung im Fahrzeug. Auch der Hell/Dunkel Kontrast ist dann nicht ganz so krass, als wenn man dies nicht hätte.
Bel. Türgriffe und bel. Räder der Luftausströmer sind auch im Dunkeln praktisch, wenn man es hat.
Die Farbgebung ist ja mit weiss doch deutlich anders wahrzunehmen, als das rot in meinem alten Superb. Aber beides ist in Ordnung, das weiss ist etwas heller ohne zu stören, insgesamt ist die gesamt Beleuchtungstechnik moderner vom Design her.
Hi,
genau das wird als catvision im Katalog bezeichnet, danke.
Ich kannte das bisher nicht. Die beiden Wagen, die ich bisher fuhr und dies hatten (Golf R und Superb) konnte ich leider nur tagsüber testen.

Kollege kennt das aber aus seinem Lexus und hat es auch als sehr angenehm empfunden.
 
Thema:

Probefahrtbericht: Superb Combi tdi, 170PS, DSG, Elegance

Probefahrtbericht: Superb Combi tdi, 170PS, DSG, Elegance - Ähnliche Themen

Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...
Wert Superb Combi 1.8 TSI Elegance mit 218.000 km: Hallo Zusammen, aktuell steht bei mir die Überlegung an meinen Superb abzugeben und einen Passat B8 anzuschaffen. Für den Passat gibt es morgen...
Erster Vergleich Superb TDI 190 PS 6 Gang DSG vs 200 PS 7 Gang: Zunächst mal stelle ich klar, dass ich diesen Vergleich mache, bevor ich die Eindrücke des Alten vergesse und dass ich mit den Neuen erst knapp...
Entscheidungshilfe-Superb oder Passat?: Hallo Community, ist schon ein wenig komisch, in einer Skoda-Community die Frage im Titel zu stellen und doch trau ich mich das jetzt mal. Bitte...
Autokauf: Neuer Allrounder gesucht: Moin moin! Nach knapp 6 Jahren Fabia I 1.9 TDI steht nun ein Fahrzeugwechsel an. In 2000km ist die halbe Million voll (115.000km davon selbst...
Oben