Pro und Kontra Elektromobilität

Diskutiere Pro und Kontra Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; @Tuba ...nee, eigentlich nicht!

  1. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.527
    Zustimmungen:
    1.503
    Ort:
    Wittingen /NdS
    @Tuba ...nee, eigentlich nicht!
     
  2. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.659
    Zustimmungen:
    9.986
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1900
    Eben. Ich wollte es nur nicht so deutlich sagen, wie Du es getan hast ;)
     
    TheSmurf gefällt das.
  3. GolfCR

    GolfCR

    Dabei seit:
    17.01.2018
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    362
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5e 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    70000
  4. Longo

    Longo

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
  5. Sdominko

    Sdominko

    Dabei seit:
    21.08.2018
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    2019 Kodiaq L&K
    Ein bekannter von mir fährt den Kona Electric und muss zwar alle 15.000km zur Inspektion, aber kostet sehr sehr wenig da wohl nur überprüft wird ob alles funktioniert. Das sind halt die Vorteile vom E Antrieb
     
  6. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    2.395
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    60000
    Ein E-Auto hat also keine Bremsen, Stoßdämpfer, Türschlösser, Lenkung, Ersatzrad usw.?
     
  7. Sdominko

    Sdominko

    Dabei seit:
    21.08.2018
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    2019 Kodiaq L&K
    Doch, nur hast nicht verschiedene Kraftstoff Filter, öl im Motor, Zündkerzen usw.
     
  8. Longo

    Longo

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Bremsen werden dank Rekuperation deutlich weniger beansprucht, für Türschlösser etc. braucht man ja nicht unbedingt zur Inspektion. Zur HU alle 2 (3) Jahre müssen auch E-Autos, das sollte eigentlich reichen.

    Longo
     
  9. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    2.395
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    60000
    Zündkerzen hat mein S3 auch nicht. ;)

    Filter werden entweder alle 30000 km oder 60000 km gewechselt. Da gibt es keinen Grund, alle 15000 km in die Werkstatt zu fahren.
     
  10. #3110 Maerker2009, 04.07.2019
    Maerker2009

    Maerker2009

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    443
    Ort:
    Großraum Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
    Kilometerstand:
    41.000
  11. #3111 TheSmurf, 05.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2019
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.527
    Zustimmungen:
    1.503
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Der Bericht wurde ja schon vorher beim WDR unter dem Titel: "Elektroautos: Wie sie die Umwelt zerstören" veröffentlicht. Nun ist es ja so, daß...
    Also fang ich mal kurz an. Die Frage im Titel der Doku kann man getrost mit NEIN beantworten. Das Elektroauto kann nicht das Klima retten! Es ist richtig verwendet ein Baustein aber sicher nicht die Lösung aller Problem. Und wer so eine Frage in den Raum stellt hat es einfach nicht verstanden. Es liegt evtl. auch daran, daß...
    Wenn die "MSM" aber was bringen, was die eigene Meinung untermauert sind sie dann doch mal ok...?
    Normalerweise bist du ja eher der Meinung man sollte bei den "MSM" alles genau hinterfragen.

    ..wenn er deine Meinung unterstützt?

    Wie sieht die Analyse denn hier aus?
     
    Cordi und andi62 gefällt das.
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.811
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    Niedersachsen
    @Maerker2009: Du weißt, dass ich Deine Beiträge schätze. Aber diese Formulierung mit dem "Mainstream" finde ich hochgradig unpassend. Nicht nur weil sie einer bestimmten Ecke entstammt, die es nun in allen Ländern gibt. Das beinhaltet immer die zumindest implizite Behauptung, eine Mehrheitsmeinung beruhe auf Dummheit, Desinteresse oder Unverständnis.

    Und nur der Nicht-Mainstream sage das, was man ja eigentlich gar nicht sagen dürfe und was sich sonst beim "Mainstream" keiner traue.
    Das erhöht nicht nur den "Nicht-Mainstream" zur einzig wahren Instanz, sondern ist einfach ein Bild, dass allen, die der Mehrheit folgen per se zu blöd sind und sich von staatlichen und sonstigen Interessen an der Nase herumführen lassen.

    Das unterstreichst leider - sicherlich ungewollt - mit Deinem Satz: "Dein Bonus wird immer sein: Du bist auf der MSM-Linie, das macht Dispute leichter. Ich bin dagegen nicht auf der MSM-Linie, muss also öfter mehr ausholen, um was erklären"

    Sorry, die Herangehensweise ist absurd. Nur weil man der Mehrheitsmeinung folgt (dieser Begriff trifft es vielleicht besser), ist man nicht dumm, unverständig oder - noch schlimmer - hat gar keine eigene Meinung, sondern plappert nur nach.

    Ich muss hier @TheSmurf zitieren:

    Das ist doch nun bestens belegt: Der sich selbst er- und überhöhende "Nicht-Mainstream", der viele Verschwörungstheorien bedient (und sei es nur die, die "Staatsmedien" dürften ja nicht die Wahrheit sagen...) biegt und lügt, dass sich die Balken biegen. Ob das ein Trump, ein Salvini oder auch entsprechenden Protagonisten bei uns sind.

    Das hat mit "Wahrheit" wenig zu tun.

    Das Problem bei der gesamten Diskussion hier -und auch bei vielen anderen Themen - liegt doch darin, dass allzu oft versucht wird, die eigene Meinung mit "Belegen" zu füttern, die diese unterstützen. Um dann gleichzeitig zu sagen, dass die andere Meinung doch falsch sein müsse.

    Wir wissen doch hier inzwischen, dass es bei der Elektromobilität pro und kontra gibt. Hier akzeptieren wohl auch alle seriösen Diskutanden, dass E-Mobililtät nicht die allein heilsbringende Lösung ist - die bisherige CO2- und stickoxidlastige Mobilität aber ebenso wenig.

    Deshalb sollte unser Ziel hier sein, dass ausgewogen zu beleuchten und vielleicht zu erkennen, dass verschiedene Dinge ihre Berechtigung haben - in unterschiedlichen Situationen.

    Das alles, Du weißt es, nicht als persönlicher Angriff, sondern nur als Anstoß für einen offenen Diskurs. Zumal ich hier mit Verve noch niemanden gesehen habe, der sagt, nur die E-Mobilität sei die Zukunft. Ich lese nur die Gegenmeinung - die E-Mobilität sei per se Quatsch.

    Und da kann man sich dann jede Diskussion (= discutere: besprechen, aber auch betreiten, bezweifeln) sparen. Der ist nur möglich, wenn man Pro- und Kontraargumente abwägt, sich damit auseinandersetzt und ggf. an der einen oder anderen Stelle auch mal seinen Standpunkt revidiert. Das gilt für alle Meinungen, egal welche man vertritt.

    In diesem Sinne weiterhin herzlich gerne viele - im positiven Sinne - Streitgespräche.
     
    Cordi, Tuba und TheSmurf gefällt das.
  13. Longo

    Longo

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
  14. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    2.395
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    60000
    Na ja, eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 116 km/h ist jetzt aber auf einer Autobahn, auf der nichts los ist, auch nicht gerade besonders toll.
     
  15. Longo

    Longo

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Nun, die Zeiten an der Ladesäule waren da mit drin...

    Longo
     
  16. #3116 triumph61, 07.07.2019
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    6.694
    Zustimmungen:
    1.379
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    Die Durchschnittsgeschwindigkeit über den gesamten Zeitraum von 24 Stunden betrug fast 116 km/h (einschließlich Ladestopps). Die einzelnen Etappen dauerten jeweils eine Stunde und wurden mit einer hohen Durchschnittsgeschwindigkeit von 160 km/h gefahren.
     
  17. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.659
    Zustimmungen:
    9.986
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1900
    Also 17,4 h reine Fahrtzeit, der Rest ist Ladezeit. Was ist daran jetzt so bemerkenswert, wenn laden/fahren im Verhältnis 1:3 steht?
     
    tehr gefällt das.
  18. #3118 triumph61, 07.07.2019
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    6.694
    Zustimmungen:
    1.379
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    Für einen BEV schon gut, ein Brennstoffzellen Fahrzeug würde ein wenig schneller sein.
     
  19. saVoy

    saVoy Skoda-Kleinwagenpower
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    13.315
    Zustimmungen:
    1.468
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Nicht schlecht für ein Elektroauto. Verbrenner kommen aber weiter und Rekordfahrten haben nichts mit Alltag zu zun. Es ging nur darum zu zeigen, was unter Idealbedingungen moeglich ist. Alltag ist es ja aber nicht 24 Stunden im Kreis von Ladepunkt zu Ladepunkt zu fahren.
     
  20. #3120 ShutUpAndDrive, 07.07.2019
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Bei all den Baustellen und Staus heutzutage wäre das auch für ein Verbrenner ein guter Wert
     
    andi62 gefällt das.
Thema: Pro und Kontra Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektromobilität pro und contra

    ,
  2. elektrobusse pro kontra

    ,
  3. umstieg auf elektromobilität pro contra

    ,
  4. e mobilität pro und contra,
  5. Umsteigen auf elektrobusse pro contra,
  6. pro und contra elektromobilität,
  7. e-mobilität pro und contra,
  8. pro und kontra von elektromobilität,
  9. pro elektromobilität ,
  10. pro contra elektromobilität,
  11. MCK Kreditkarten USB-stick,
  12. e auto stromverbrauch kosten,
  13. sūdafrikaner,
  14. elektromobilität vor und nachteile,
  15. elektroautos viele probleme?,
  16. elektroautos norwegen statistik,
  17. gewicht akku elektroauto,
  18. E-Mobilität Greenpeace,
  19. vergleich akku brennstoffzelle,
  20. herausforderungen elektromobilität,
  21. ölkraftwerk österreich tennet reserve,
  22. emobilität contra,
  23. kernkraftwerk entsorgung kosten,
  24. pros und contras zu elektrobus,
  25. akw hinkley point
Die Seite wird geladen...

Pro und Kontra Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf OBDeleven + PRO Inkl Verlängerung

    OBDeleven + PRO Inkl Verlängerung: Hallo, Zum Verkauf steht : OBDeleven PRO inkl. OBD2 Verlängerung Da die Pro auf den Account gebunden ist, wird der gesamte Account übergeben....
  2. Pro Kit Hängearsch

    Pro Kit Hängearsch: Weiss jemand ob man die TT Federteller auch an der Starrachse verbauen kann? Ich habe einen 2.0 tdi?
  3. Verkauft VCDS PRO Basiskit HEX CAN USB Interface unlimitierte FIN

    VCDS PRO Basiskit HEX CAN USB Interface unlimitierte FIN: Verkaufe wegen Umstieg auf kabellos mein originales VCDS HEX CAN USB Interface von PCI ohne FIN Beschränkung im Koffer. Die Seriennummer habe ich...
  4. Privatverkauf Octavia RS TDI, Eibach Pro Kit + 20er Distanzscheiben

    Octavia RS TDI, Eibach Pro Kit + 20er Distanzscheiben: Moin zusammen, da bei meinen Octavia RS 5E am 03.05 der Leasingvertrag ausläuft, werde ich wieder auf originale Feden zurückbauen. Da ich die...
  5. Privatverkauf Eibach Pro-Kit Octavia III RS TDI

    Eibach Pro-Kit Octavia III RS TDI: Moin, ich verkaufe ab Mitte April meine Eibach Pro-Kit Federn inkl. ABE für den Octavia III RS TDI. Aktuell sind die Federn noch verbaut, da ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden