Pro und Kontra Elektromobilität

Diskutiere Pro und Kontra Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Also der Prius PHEV kommt definitiv nicht in Frage. Ich finde das Ding ausgesprochen häßlich!!!

  1. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    1.372
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Also der Prius PHEV kommt definitiv nicht in Frage. Ich finde das Ding ausgesprochen häßlich!!!
     
    Christian_R gefällt das.
  2. #2702 Christian_R, 05.03.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    ich dachte mit der Zeit wird es besser
    leider passt sich der Rest der Palette dem Prius an, siehe C-HR

    interessanterweise ist das hier fast kein
    Thema
    durch die Bank sind die E Autos häßlich
     
  3. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    1.372
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Niro, Ioniq, Kona, Tesla find ich schon gut. Wobei die SUVs mag ich nicht.
    Der Leaf steht den Prius in Hässlichkeit nichts nach.
     
  4. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.369
    Zustimmungen:
    955
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Es gibt Ausnahmen. Aber ich gebe dir recht das i3&Co optisch den Anschein erwecken, auf Grund des abstrusen Designs das Interesse an E-Mobilität einzudämmen.
     
  5. #2705 triumph61, 06.03.2019
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    6.590
    Zustimmungen:
    1.341
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    Das ist eine pauschale Aussage die absolut nicht zutreffend ist. Klar ist Aussehen immer subjetiv, nur dann wäre z.B. der E-Golf hässlich und der normale nicht.
    Audi E-tron, Jaguar I-Pace Smart, UP, usw. da sieht man zum Verbrenner kaum einen Unterschied. Ich sehe diese Aussage eher als generelle verweigerung gegenüber den E-Fahrzeugen.
     
    Cordi gefällt das.
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    1.786
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Problem sehe ich woanders: Die ersten E-Autos sollten offenbar bewusst "anders" sein. Der i3 ist für mich das beste Beispiel. Genauer gesagt das Schlechteste - da kann man sich auch einen Döner auf den Kopf legen. Da wird sich auch jeder fragen, was das soll...

    In dem Maße wie die Autos "normaler" werden, dürfte das Interesse an E-Mobilität zunehmen.

    Es möchte einfach nicht jeder mit einer rollenden Verhaltentserklärung durch die Gegend fahren.
     
    TheSmurf, Tuba, Lutzsch und 2 anderen gefällt das.
  7. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    2.182
    Ort:
    BERLIN
    Fahrzeug:
    O3 RS TDI COMBI
    Kilometerstand:
    66.000+
    Toyota hat das auch nicht gestört, der Prius sieht seit jeher scheiße aus - dennoch wird der gekauft. :D
     
  8. #2708 Christian_R, 06.03.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    Autos wie dem E Golf wurden ein anderer Motor eingebaut und irgendwo noch eine Batterie hineingewürgt
    wenn dann bitte ein als E Auto entwickeltes Fahrzeug....und da ist es echt dürftig
    Ausnahmen kosten leider alle zu viel, Jaguar I Pace als gutes Beispiel
     
  9. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    1.372
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Die Frage ist wo beim e-Golf z.B. jetzt der konzeptionelle Nachteil besteht.

    Ich hatte mir bewusst einen optisch "normalen" Stromer ausgesucht... den es auch als Verbrenner gab.
     
    Tuba gefällt das.
  10. #2710 PolenOcti, 06.03.2019
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Seat Ateca 1,0 TSI Style, Fabia 3 1,0 MPI
    Werkstatt/Händler:
    Markenhändler
    Kilometerstand:
    100, 250
    MQB ist auf E-Antrieb ausgelegt.....
     
  11. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    18.799
    Zustimmungen:
    9.488
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    197500
    Jemand das Interview von Zamperoni mit VW-Chef Diess gesehen? Wenn der nur zur Hälfte Recht behält, kann sich Musk einmotten lassen.
     
  12. #2712 PolenOcti, 06.03.2019
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Seat Ateca 1,0 TSI Style, Fabia 3 1,0 MPI
    Werkstatt/Händler:
    Markenhändler
    Kilometerstand:
    100, 250
    Grade gelesen, naja, wenn denn alles so kommt, dann könnte es ein großer Erfolg werden. Ich denke das VW in dem Thema auf einem guten Weg ist. Was noch fehlt sind die Kunden. Wie ich schon sagte; lehnen wir uns zurück, genießen die Show und freuen uns das was kommen mag. :thumbup:
     
  13. #2713 triumph61, 06.03.2019
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    6.590
    Zustimmungen:
    1.341
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    womit sollte er Recht behalten? Ein ID unter 30K (29900)? Oder alle 120km eine Schnellladesäule in Europa bis Ende des Jahres?
    E-Fahrzeuge gibt es schon unter 30K, einige mehr knapp drüber. Und die 120km Geschichte ist, meiner Meinung nach, unmöglich.
     
  14. #2714 OctaviaCombi_88, 06.03.2019
    OctaviaCombi_88

    OctaviaCombi_88

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Algermissen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Style 2.0 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AH Hackerott
    Kilometerstand:
    90.000
    Ja so ähnlich :P


    Der Verbrenner ist noch nicht am Ende und sterben wird er noch lange nicht.
    Dafür ist er zu gut und die Entwickler noch zu interessiert, das letzte aus ihm rauszukitzeln :D

    Man müsste sich halt mehr mit dem Thema Synthetikkraftstoff beschäftigen.

    Und als Alternative zum Verbrenner sehe ich die Brennstoffzelle.
    Also Wasserstoff tanken
     
    Tuba gefällt das.
  15. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    18.799
    Zustimmungen:
    9.488
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    197500
    Ach Mensch, Du musst doch Perspektiven sehen! Immer alles schwarz malen...
     
  16. #2716 ShutUpAndDrive, 06.03.2019
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    998
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Das hier?
     
    Tuba gefällt das.
  17. Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.460
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Den gibts schon. Der ist dem V-Power beigemischt und an einigen wenigen Tankstellen kann man ihn auch schon pur kaufen.
     
  18. #2718 PolenOcti, 06.03.2019
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Seat Ateca 1,0 TSI Style, Fabia 3 1,0 MPI
    Werkstatt/Händler:
    Markenhändler
    Kilometerstand:
    100, 250
    Wo?
     
  19. Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    647
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O³ Comi 2.0 TDI DSG Clever, GOLF V GTI EDITION 30
    Kilometerstand:
    31.790
    Der Schummel-Konzern will sich nun mit Illusionen rein waschen. Und nun kommt VW. Der Weltretter :?:. Verurteilt den toll gereinigten Diesel zur zukünftigen Umweltsünde und will ohne eigene Batterieherstellung, und in Abhängigkeit asiatischer Lieferanten ?(, den Markt in Großserien mit preiswerten E-Fahrzeugen versorgen. Auch hier wird der Asiate dem Wolfsburger neu prägen.

    Es war einmal…. Die Zeit vor der Elektromobilität und die Zeit in der wir uns daran gewöhnt hatten Öl zu verbrennen, die Begleiterscheinungen damit zu verdrängen und hinzunehmen, dass die im Marketing der Automobilhersteller benannten Angaben Realität sind. Jeder kannte die Realität, aber auszusprechen hatte kaum einer gewagt. Jetzt gibt es was neues was alles verändern wird. Die einen, für die das Neue bereits schon normal geworden ist, für die anderen, die warten - auf was auch immer.
    Es gibt viel billige Ausreden, hier und auch überall anders. Der Veränderung kann sich keiner mehr entziehen und keiner kann sagen: Ich habe davon nichts gewusst.

    Da ist dann aber auch die Politik, die vom eigenen Versagen ablenken will und in Ihrer Doppelmoral sich die Rechtsstaatlichkeit auf die Fahnen schreibt, sie aber gleichzeitig mit Füssen tritt und Millionen Spenden der Verursacher dankbar annimmt. Sie hält den Wähler eben für dämlich. Sie sagt es zwar nicht, aber zeigt es ja in Ihrem Handeln.

    Und das sie sich keinen Gefallen tut, Uralttechnik zu schützen, Veränderungen zu blockieren wäre nicht der erste Beweis, dass das wahrscheinlich in die Hose geht. Die deutsche Automobilindustrie ist spät dran, verschläft so manches und die Amerikaner und die Asiaten treiben sie vor sich her. Sie tun sich schwer – schwerer als sie behaupten und noch schwerer, weil die Risiken gestiegen sind. USA, China, Elektromobilität, Energiewende und manches mehr.

    Das sich etwas bewegt ist sichtbar, spürbar und für den der will auch spürbar. Da ist der Hambacher Forst, die Proteste, der unglaubliche Druck der sich entwickelt hatte. Das Thema hat nicht nur eine Debatte ausgelöst, sondern eine neues Denken hat eingesetzt. Da ist die Energiewende die nicht nur Freunde hat, aber wo sich die Politik um Kopf und Kragen redet - ahnungslos und mal wieder lobbybezogen. Da ist aber auch die Politik, die sich selber verraten hat, wenn man auf das Kapitel Abgasskandal schaut. Hier wurde mehr als sichtbar und das ist es immer noch, wie tief sie im Ar... der Automobilindustrie steckt. Selten habe ich soviel Lügen, Widersprüche und Doppelmoral erlebt. Das Thema Plastik, Proteste, Fahrverbote – es ist mächtig was los bei uns.

    Man darf gespannt sein, auf die schnellen und preiswerten Lösung in Großserien aus Niedersachsen.
     
    jan78 gefällt das.
  20. #2720 Tuba, 06.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2019
    Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    18.799
    Zustimmungen:
    9.488
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    197500
    Wann wanderst Du aus?

    ..............................................................

    Herzlichen Dank :thumbup: Ich habe das auf die Schnelle nicht gefunden.
     
    ShutUpAndDrive gefällt das.
Thema: Pro und Kontra Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektromobilität pro und contra

    ,
  2. elektrobusse pro kontra

    ,
  3. umstieg auf elektromobilität pro contra

    ,
  4. e mobilität pro und contra,
  5. Umsteigen auf elektrobusse pro contra,
  6. pro und contra elektromobilität,
  7. e-mobilität pro und contra,
  8. pro und kontra von elektromobilität,
  9. pro elektromobilität ,
  10. pro contra elektromobilität,
  11. MCK Kreditkarten USB-stick,
  12. herausforderungen elektromobilität,
  13. ölkraftwerk österreich tennet reserve,
  14. emobilität contra,
  15. kernkraftwerk entsorgung kosten,
  16. pros und contras zu elektrobus,
  17. akw hinkley point,
  18. wie viel % ist aus Erneuerbarenenergie?,
  19. Ladesäuleninfrastruktur in Deutschland,
  20. alltagstauglich e mobilität pro contra,
  21. unterhalt elektroauto,
  22. pro und contra skoda,
  23. bidirektionales laden nissan leaf,
  24. wasserstofffahrzeug,
  25. Elektrobusse pro argumente
Die Seite wird geladen...

Pro und Kontra Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Pro Kit Hängearsch

    Pro Kit Hängearsch: Weiss jemand ob man die TT Federteller auch an der Starrachse verbauen kann? Ich habe einen 2.0 tdi?
  2. Verkauft VCDS PRO Basiskit HEX CAN USB Interface unlimitierte FIN

    VCDS PRO Basiskit HEX CAN USB Interface unlimitierte FIN: Verkaufe wegen Umstieg auf kabellos mein originales VCDS HEX CAN USB Interface von PCI ohne FIN Beschränkung im Koffer. Die Seriennummer habe ich...
  3. Privatverkauf Octavia RS TDI, Eibach Pro Kit + 20er Distanzscheiben

    Octavia RS TDI, Eibach Pro Kit + 20er Distanzscheiben: Moin zusammen, da bei meinen Octavia RS 5E am 03.05 der Leasingvertrag ausläuft, werde ich wieder auf originale Feden zurückbauen. Da ich die...
  4. Privatverkauf Eibach Pro-Kit Octavia III RS TDI

    Eibach Pro-Kit Octavia III RS TDI: Moin, ich verkaufe ab Mitte April meine Eibach Pro-Kit Federn inkl. ABE für den Octavia III RS TDI. Aktuell sind die Federn noch verbaut, da ich...
  5. Privatverkauf Neu Superb 3V Kombi Eibach E10-79-012-03-22 Pro-Kit

    Neu Superb 3V Kombi Eibach E10-79-012-03-22 Pro-Kit: Biete hier ein neues Eibach E10-79-012-03-22 Pro-Kit mit Rechnung vom 06/2018 Passend für : Skoda Superb SUPERB III Kombi 3V5 ab Baujahr 03.2015...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden