Preisschock an der Tankstelle - fällt jetzt die Ökosteuer

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Mic, 01.06.2004.

  1. Mic

    Mic Guest

    Spritpreis bei 1,30 Euro?

    Der Albtraum für Autofahrer könnte schon bald Realität werden. Der Benzinpreis soll schon bald weiter stiegen.

    Der Benzinpreis wird weiter steigen – bis auf 1,30 Euro. Davon gehen Wirtschaftsexperten wie der Chefvolkswirt der HypoVereinsbank, Martin Hüfner, aus. Er sagte der „Bild am Sonntag": Wegen der politischen Unsicherheiten könnte der Preis um mehr als zehn Prozent klettern, zum Beispiel nach einem neuen Terroranschlag. Auch Gustav Horn vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung fürchtet, dass die Spritpreise auf 1,30 Euro steigen. Er sprach von einem „Ölpreis-Schock“.


    Hohe Ölpreise - Ökosteuer aussetzen?

    Angesichts weiter steigender Benzin- und Ölpreise fordern Politiker und Gewerkschafter jetzt einen Benzingipfel beim Bundeskanzler.

    „Ich fordere den Bundeskanzler dazu auf, alle Betroffenen an einen Tisch zu laden", sagte der stellvertretende CDU- Vorsitzende und -Landeschef in Rheinland-Pfalz, Christoph Böhr, der „Bild“-Zeitung. „Wir brauchen einen solchen Benzingipfel. Die Abzockerei an deutschen Tankstellen wirkt sich lähmend auf unser Wirtschaftswachstum aus", warnte Böhr.

    Auch der stellvertretende FDP-Vorsitzende Rainer Brüderle sagte: „Die hohen Spritpreise rufen nach einem Benzingipfel von Politik, Wirtschaft und Verbraucherverbänden. Der selbst ernannte Autokanzler Schröder sollte dafür sorgen, dass ab einem bestimmten Rohölpreis die Ökosteuer ausgesetzt wird.“ Der stellvertretende Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Ulrich Freese, fürchtet weitere Belastungen für die Unternehmen. „Deshalb brauchen wir ein internationales Spitzentreffen mit Beteiligung der Förderländer und der Amerikaner“.

    Regierung lehnt Benzingipfel ab

    Regierungssprecher Bela Anda hat am Dienstag die „populistische Forderung“ nach einem Benzingipfel zurückgewiesen. Der starke Anstieg der Benzinpreise, die im Mai einen historischen Höchststand erreicht haben, sei vor allem durch internationale Faktoren geprägt. Dazu gehörten die anziehende Weltkonjunktur, die regelmäßig mit einem höheren Verbrauch von Rohstoffen einhergehe, ebenso wie ein „Risikoaufschlag“ und Marktspekulationen wegen der Terrorfurcht. Ein nationaler Benzingipfel würde Anda zufolge deshalb „keinen Sinn machen“.

    Auch eine Abschaffung oder Senkung der Ökosteuer lehne die Bundesregierung ab, sagte Anda weiter. Er verwies darauf, dass dies wegen der ausfallenden Zahlungen für die Rentenbeiträge zu einem Anstieg der Lohnnebenkosten führen würde.

    Quelle dpa
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silverdream, 01.06.2004
    Silverdream

    Silverdream Guest

    da glaub ich nicht dran das die fällt...die Steuerausfälle wären nicht gerade klein. Außerdem warum sollte man etwas wegnehmen woran sich schon jeder gewöhnt hat. Wenn die dann wieder eingeführt werden würde, Schreien wieder alle auf und das gibt Minus Punkte für die Partei das würde keine der Großen riskieren.
     
  4. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    Wie wärs ma mit ermäßigten Spritpreisen für Schüler, Studenten, Zivi´s und Wehrpflichtige ?
    Mit meinen 57 Euro /Monat an BaföG bekomm ich grad mal 1/3 der Spritkosten finanziert.
     
  5. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    typisch für diese Regierung. Es wird Zeit die Grünen mit ihren verquerten Ansichten und die Roten mit ihrer mittlerweile von den Arbeitern und Angestellten meilenweit entfernten Politik den Abgesang zu ermöglichen.
    Ich frage mich wie lange noch die Autofahrer als Melkkuh der Nation herhalten müssen. Mittlerweile muß man es sich wirklich leisten können noch Arbeit zu haben... :teufelchen:
     
  6. Mic

    Mic Guest

    Nun ja, ich denke egal wer unser Land regiert, die Steuerbelastung für Autofahrer wird immer sehr hoch sein, egal wie das Kind nun heisst (Ökosteuer, KFZ-Steuer usw.). Individuell Mobil sein bedeutet halt Freiheit für den Einzelnen und da kann man prima abkassieren und auf solche Einnahmen wird niemand in einer Regierung verzichten, auch wenn die Oposition grad mit den Wölfen (sprich Bürgern) heult.

    Meines erachtens kann es nur langrfristig zu Steuersenkungen kommen, wenn die hohen Herren und Damen mal einsehen würden, das eine Rente auf dem Genarationenvertrag beruhend nicht ewig funktionieren kann, man muß schrittweise zur Einheitsrente, in die dann jeder (ausnahmslos) seine Beiträge einzuzahlen hat und alle auch nur dasselbe bekommen.
    Das bedeutet auf Dauer mehr Geld im Portemonaie womit eine private Vorsorge auch wieder für die Masse erschwinglich wird.
    In anderen Ländern funktionieren derartige Systeme prima und selbst ein Blick nach Österreich zeigt uns niedrige Spzialversicherungsbeiträge und dennoch niedrige Spritpreise.
    Wenn die von uns gewählten Volksvertreter (?) - Regierung wie auch Oposition- lernfähig wären, würden sie vielleicht auch einmal über den Rand des Suppentellers schauen und Lösungsansätze finden.

    Nun ja, lassen wir uns nicht den Tag von den Leuten in Berlin verderben die ihre Autos für Nüsse bekommen und sich über Benzinpreise und Arztabgabe (20.- Euro im Jahr für Parlamentarier) keine Gedanken machen müssen ...... :müll:
     
  7. #6 KleineKampfsau, 01.06.2004
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Was nützt das, wenn die Ökosteuer fällt ??? :streit:.

    Was dem kleinen Mann vorn gegeben wird, zieht man ihm hinten aus der Tasche. Gesetz dem Fall, die Ökosteuer fällt, dann ist so sicher wie das amen in der Kirche, dass es ab 2005 keine Pendlerpauschale mehr gibt.

    Also sind die Gea.rschten wieder die, die jeden Tag km schruppen, um auf Arbeit zu kommen.

    Andreas :schuss:
     
  8. #7 Scanner, 01.06.2004
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    @mic
    nee nee, so einfach ist das nicht mit der Einheitsrente
    Mag vielleicht für die Arbeitnehmer zutreffen, ich hingegen hätte hier wohl die A***karte
    Du sagst, jeder soll da mit einzahlen, und jeder bekommt auch das gleiche.
    Prinzipiell richtig, wenn, nur wenn ich das gleiche wie dei meisten A-nehmer leisten würde.
    Und zudem kommt dann evtel noch, ich leg mir privat noch was auf die Seite für mein Alter (wenn ich das überhaupt erreich)
    Erreich ich das nicht, ist das eingezahlte Geld futsch, erreich ichs, bekomm ich auch nix, denn dann werden wieder meine Einkünfte aus meinen Rücklagen angerechnet, und ich seh ins Ofenrohr.

    aber zurück zu Thema Ökosteuer
    wenn Einnahmen für den Staat wegbrechen, müssen die logisch woanderst abgefangen werden.
    Und man wird immer bei denen kassieren, von denen man auch weiss, dass man für das liebstes Spielzeug bereit ist, was dafür abzudrücken.
    Die Autofahrer sind waren schon immer die Goldesel der Nation.

    Heinz
     
  9. Raphi

    Raphi Guest

    lasst mal erst die maut fürn pkw eingeführt werden dann kann sich eh kaum noch wer den wagen leisten! meiner meinung nach wird der normale deutsche beim autofahren nur übern tisch gezogen!

    in belgien kostet der liter super grad mal 92cent weil die ökösteuer nie so hoch angesetzt wurde wie bei uns. für einen liter super wierden 22 cent gezahlt, der restliche euro PRO LITER ist nur verdienst für den staat!

    ob das alles so sein muss????
     
  10. #9 golfhorst, 01.06.2004
    golfhorst

    golfhorst Guest

    Hallo zusammen !

    Ich war über Pfingsten in Holland. Da ist 1,31 EURO (!!!) für einen Liter Super GANZ NORMAL ! Da ist doch irgendwie politiktechnisch was schief gelaufen in unseren Tagen.........

    In Hoffnung auf niedrige Spritpreise
    Grüßt
    DeR GoLfHoRsT
     
  11. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Das ganze nur auf die Ökosteuer zu schieben ist auch etwas zu kurz gesprungen. Wie unten schon steht... Gedrosselte Ölfördermengen, Terrorangst, steigende Nachfrage auf dem Weltmarkt....So ein "Benzingipfel" wäre ein lustiges Bild, wenn alle Verantwortlichen da zusammen kommen würden, incl. Bin Ladenund die immer autoverrückt werdenden Chinesen .

    Auch wenns die Ökosteuer nicht mehr gibt, die Preise werden längerfristig nicht wesentlich sinken, leider.
    Kurzfristig wäre vielleicht die Wut etwas besänftigt. Bis die Preise wieder anziehen und ein neuer Sündenbock herhalten muss.
     
  12. #11 digidoctor, 01.06.2004
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    20 cent (!) höherer Spritpreis kosten ca. 2,5 zigaretten am tag mehr.

    bei 10 litern auf 100 km und 10 tkm p.a.

    50 cent am tag.

    *gähn*
     
  13. #12 gerilja, 01.06.2004
    gerilja

    gerilja

    Dabei seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia (11/02-03/07), jetzt Honda Jazz
    @Draco

    Also ich habe kein Mitleid mit Dir, 57 € p.M. reichen doch locker aus für Sprit, und Deine ganzen Umbauten, oder? :einfall:
    Die Häfte weniger Tuning und Du hast Spritgeld für Monate, oder?

    @KKS:
    Ich weiss, die Pendler haben es nicht leicht, und die Spritpreise sind auf'm Land immer noch höher als z.B. in Berlin, aber Du nagst doch nicht am Hungertuch, oder?

    Nichtsdestotrotz habt Ihr sehr schöne Autos.

    @digidoctor :hoch:

    Klar, ich ärger mich auch über jeden Cent, aber wenn ich den Luxus eines Autos mir schon leiste, dann muss ich auch tanken und Versicherung zahlen usw.
     
  14. fawel

    fawel Guest

    Sehe ich auch so gerilja...

    Als Autofahrer zahlt man immer, das muss einem von vorne rein bewusst sein.

    Entweder man fährt Auto oder man lässt es bleiben - mit allen Folgen.

    Auch wenn es mich stört an der Tanke 40€ fürs Volltanken zu zahlen, durch Beschränkung aauf die WIRKLICH notwendigen Fahrten, anderer Fahrstil, Fahrgemeinschaften könnte man viel sparen... könnte man... tut aber keiner... Ich bin auch früher sehr viel mit der Bahn gefahren, in überfüllten Zügen die laufend zu spät kommen habe ich aber keine Lust darauf und zahle gerne mehr fürs Auto.

    Wenn wir alle nur mit dem Geldbeutel fahren würden dann dürfte jeder nur ein Fahrrad haben. :friede: Vielleicht noch nen 3L Lupo :rofl:... Alles andere ist Luxus.

    Ich würde sogar sagen wenn die Spritpreise weiter steigen ist gut. Dann wird sich endlich mal Gedanken über alternativen gemacht, die wir sehr bald brauchen. AUsserdem würden dann einige Leute nicht mehr zum Bäcker um die Ecke mit dem V6 Benz fahren...
    Das es auch Leute trifft dienaufs Fahren angewiesen sind ist unvermeidbar. Ich fahre auch jeden Tag zur Arbeit. Hier könnte man Fahrgemeinschaften bilden oder die Bahn nehmen... 3/4 der Autos die ich morgens auf dem Weg zur Arbeit sehe sind nur mit einer Person besetzt...
     
  15. #14 TomHH34, 02.06.2004
    TomHH34

    TomHH34

    Dabei seit:
    23.07.2003
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeug:
    Yeti Monte Carlo 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: Skoda-Zentrum WOB
    Kilometerstand:
    17800
    Moin Moin,

    aus meiner Sicht wäre nun mal endlich die Automonbilindustrie am Zuge WIRKLICH Spritsparende Autos zu bauen und nicht nur solche wie den 3L Lupo. Wie wäre es denn z.b. mit einem Octavia der nur 3-4 Liter verbraucht??

    Ich bin auch der Meinung, dass die möglich wäre und das zu einem normalen Preis.

    Und der Ami sollte auch mal spritsparende Autos bauen und nicht sagen wir haben 8unseren Flottenverbrauch gesenkt und darin sind dann die Fahrzeuge, die am meisten gefahren werden nicht enthalten. Denn die Geländewagen und die Pick-Up's sind bei den Flottenverbräuchen nicht berücksichtigt.....

    Gruß
    Thomas
     
  16. #15 Anemsis, 02.06.2004
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Ich weiß, das gehört nicht hier hin. Aber, ich kann nicht verstehen, dass ein Großraum-Jeep weniger Steuer bezahlen muß, als mein Fabia. Diese "Scheiß"-Dinger haben 3-6 Liter Motoren und verbrauchen das 4fache von meinem und zahlen nur 200 bis 250 Euro Steuern. Aber ich kanns verstehen. Diese Autos verbrauchen so viel, dass sich der Besitzer nicht mehr die hohe Steuer leisten könnte.:achtungironie:
     
  17. #16 TomHH34, 02.06.2004
    TomHH34

    TomHH34

    Dabei seit:
    23.07.2003
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeug:
    Yeti Monte Carlo 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: Skoda-Zentrum WOB
    Kilometerstand:
    17800
    Es sollte dringed Schluß gemacht werden mit der Steuierlücke, große Geländewagen als Leicht LKW anzumelden..... Da stimme ich dir vollkommen zu.

    Und den Spritpreisen in Belgien und NL: Dort gibt es zu dem für PKW keine KFZ Steuer.....

    Thomas
     
  18. m612

    m612 Guest

    .. ich kann's mir leider nicht anders aussuchen .. bin schüler und "muss" jeden tag in die schule kommen .. habe täglich allein für die schule ca. 50 km zu fahren und dann will man sich ja auch noch den luxus gönnen mal seine freundin und seine freunde zu besuchen ;) für mich alles nicht möglich OHNE ein auto. kein bus, keine bahn, kein zug weit und breit. und wenn ich dann mehrere km zur nächsten bus-station laufe, fährt in die gewünschten richtungen alle 2-3 stunden ein bus .. ich müsste mein komplettes leben umstrukturieren, wenn ich auf's auto verzichten müsste. hinzukommt eben noch, dass "auf dem land" das benzin noch ne ecke teurer ist .. tanke z.z. noch normal aber selbst das steigt an manchen tagen über 1,20 € .. hätte ich eine wirkliche alternative, würde ich auf's auto verzichten .. aber gibt leider so gut wie keine möglichkeit.

    ich steige jetzt bald auf fabia diesel um, damit ich bei meinen vielen km wenigstens ein bisschen "sparen" kann - sofern man das noch so nennen kann ..

    hab für die momentane lage leider auch keine lösung .. und wenn wirklich das benzin auf 1,30 (und vielleicht noch höher) steigt, dann kann ich mir eh nen strick nehmen ..!

    übrigens: wer sich weiterführend über das ganze thema informieren möchte und nicht einfach unbegründetes/sinnloses hier reinschreiben will, guckt mal in die aktuelle ausgabe des Stern ab seite 188 - da ist das eigentlich ganz gut zusammengefasst und erklärt.

    bis bald,
    markus
     
  19. #18 Geoldoc, 02.06.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @Kraftzwerg

    Dieser Steuerirrsinn wird hoffentlich auch bald fallen. Ich hoffe noch....

    Das Problem ist halt nur, dass wir, die Kunden aber kein Interesse an Spritsparern haben. Denn entweder man verzichtet dafür auf etwas Komfort und Leistung (zB Opel Corsa Eco. Gleicher Preis wie ein normaler Corsa aber etwas andere Übersetzung + etwas bessere Aerodynamic = etwas weniger Vebrauch

    Oder man bezahlt halt extra: (zB Toyota Prius)

    Oder Beides wie beim Lupo oder A2 3L tdi.

    Das Problem ist nur es ist niemand bereit zu verzichten. (mich eingeschlossen) Fazit. Der geplante 3L Arosa wurde nie umgesetzt. der A2 wird demnächst eingestellt. Der Aupreis für den Prius ist im niemals wieder reinzufahren, weil er nicht steuerlich gefördert wird. Den Cora Eco verkauft man nicht. Zitat meines Opelhändlers: "Nur 2 und die an ältere Damen mit Jahresfahrleistungen von jeweils 5tkm. Die könnten auch 12ZYlinder fahren..."

    Und mal ganz ehrlich, wer wirklich Spirt sparen will, sollte als erstes darüber nachdenken, ob er nicht auch mit einem Fabia 1,2 tdi (gibt es nicht ich weiß) die Familie überall hinbringen könnte. Früher ist man auch mit dem Käfer über die Alpen. Stellt Euch doch mal an die Straße und schaut in die Autos. Vielleicht sollte man darüber nachdenken, ein kleineres Auto zu fahren und dafür in den Urlaub zu fliegen (ich weiß, ist kontraproduktiv), die Bahn zu nehmen (ich weiß, furchtbar), sich ein größeres Auto zu mieten (ich weiß nicht ganz billig) oder eben nicht mehr die vollständige Kinderzimmereinrichtung mit in den Urlaub zu nehmen.

    Ich weiß, mich ärgern die hohen Spritpreise ja auch, aber trotzdem hat es auch Vorteile. Die Leute achten mehr auf zumindest sparsamere Autos. Es wird bedachter gefahren. Vielleicht hat es so auch sein gutes und selbst wenn der Sprit dann mal wieder billiger werden sollte, haben sich die Leute die Spritspartipps vielleicht trotzdem gemerkt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Drachier, 02.06.2004
    Drachier

    Drachier

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Leute,
    zum Thema ist ja fast alles gesagt und die Öko-Steuer alleine machts echt nicht aus!
    Bin froh mir diesen Sparbrenner zugelegt zu haben (4,5-5L/100km), damit habe ich der Kostenexplosion das beste Mittel entgegen gesetzt.
    Wir müssen einfach einsehen, dass Öl eine endliche Resource ist und eigentlich viel zu schade zum Verbrennen!
    Wir in D stehen da noch gut da!
    Wenn Saudisches Öl für die Ammis mal ausfällt, dann gnade uns Gott!
    Das Übelste zur Zeit ist m.E. die nichterhebung der LKW-Maut!!!
    DAS ist die schlimmste Sache, da sie den Strassenunterhalt und den Neubau noch in fünf Jahren beeinträchtigt.
    Und Toll-Collekt ist immer noch am basteln und die Ösis Lachen sich kaputt!
    Armes Deutschland!
    Drachier :duspinnst:
     
  22. #20 TomHH34, 02.06.2004
    TomHH34

    TomHH34

    Dabei seit:
    23.07.2003
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeug:
    Yeti Monte Carlo 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: Skoda-Zentrum WOB
    Kilometerstand:
    17800
    Ich habe für mich persönlich ja auch schon überlegt, ob ich nicht mit dem Bus fahre und was muß ich fesstellen, das ich für eine Strecke, mit der ich mit dem auto 15 min bruache mit dem Bus 1 Std. unterwegs bin und ab Sommerfahrplan noch länger, weil eine Buslinie gestriche und durch einen neue ersetzt wird, die aber nicht mehr direkt an das Industriegebiet fährt, sondern vorher noch durch zwei weitere Stadtteile fashren muß, um dort dann der nicht merh eingesetzten Schulbusverkehr mit übernehmen muß, dann würde ich wohl ca. 1:10 Std. unterwegs sein, und leider ab 18:30 Uhr fährt dann auch der letzte hier am Industreigelände vorbei, obwohl hier ein Supermarkt, Baumarkt und noch Freßnapf sind.

    Und da ich nicht weiß wann ich immer Feierabend machen kann bin ich somit total auf das Auto angewiesen, denn mit Anzug auf dem Fahrrad ist wirklich schlecht..... Im übrigen fahre ich nurt knapp 9 km einfache Strecke, sodaß sich ein Diesel nicht lohnt......

    @Geoldoc

    Du schreibst, das diese "Sparmobile" zu Teier seinen und mann nicht auf den Luxus verzichten will. Ich bin der Meinung, dass ein Dieselmotor nicht soviel Teurer in der Herstellung ist wie ein Beziner, nur das wollen uns die Herren der Automobili industrie weiß machen..... oder die Versicherungen.. Warum muß ein diesel im Vergleich zum gleichstarken auto sooo viel teuerer sein? Die Begründung, das es vielfahrere seien ist doch Blödsin, kenne genug Leute die Benziner fahren und viel unterwegs sind, ok das sind Dienstwagen, aber egal.....


    Thomas
     
Thema:

Preisschock an der Tankstelle - fällt jetzt die Ökosteuer

Die Seite wird geladen...

Preisschock an der Tankstelle - fällt jetzt die Ökosteuer - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung fällt aus;(

    Beleuchtung fällt aus;(: grias eich.!;) Und zwar hab i meiner freundin einen fabia bj.2000 geschenkt. Und jetzt nach 4 wochen fällt für kurze zeit die Tachobeleuchtung...
  2. Superb III Anzeige von Parkplatz/Raststätte und Tankstelle auf BAB im Columbus

    Anzeige von Parkplatz/Raststätte und Tankstelle auf BAB im Columbus: Hallo zusammen, nach 6 Monaten sehr glücklichem Besitz meines Style 1,8 TSI DSG habe ich doch eine kleine Sache gefunden die mich etwas stört. Jn...
  3. Servolenkung fällt im standt aus !

    Servolenkung fällt im standt aus !: Moin Ich habe folgendes problem ! Meine Servolenkung von meinem Fabia 6Y 1,9 TDI Bj 2002 fällt im stand ständig aus aber während der fahrt...
  4. Rote Temperaturwarnung - Zeiger fällt

    Rote Temperaturwarnung - Zeiger fällt: Hallo Kollegen, habe seit gestern ein merkwürdiges Problem. Habe auch die Suche hier schon bedient, aber diesen Fehler noch nicht gefunden. Falls...
  5. Octavia III Tankstellen auf Route (Autobahn)

    Tankstellen auf Route (Autobahn): Hi, es gibt ja die Möglichkeit mit unter POI die nächstliegenden Tankstellen anzuzeigen. Dort wird mir per Pfeil die Richtung in der die...