Preiserhöhung?

Diskutiere Preiserhöhung? im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Ich möchte gerne einen neuen Kamiq kaufen. Nun hat mir gestern der Verkäufer, kurz vor Abschluss, gesagt, dass Škoda über Nacht um 760,— Euro...

  1. Nikka

    Nikka

    Dabei seit:
    25.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte gerne einen neuen Kamiq kaufen. Nun hat mir gestern der Verkäufer, kurz vor Abschluss, gesagt, dass Škoda über Nacht um 760,— Euro erhöht hätte, die ich dann natürlich auch zu bezahlen hätte.

    Meine Frage: Stimm es, dass Škoda zum 23. Juli die Preise um mehr als 3% erhöht hat, obgleich sie Sonderaktionen am laufen haben?

    Mir kommt das seltsam vor.
     
  2. #2 superb-fan, 25.07.2020
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    8.676
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    PM
    Fahrzeug:
    Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V
    Werkstatt/Händler:
    So einige .
    Kilometerstand:
    2000
    Die Preise wurden erst zum 30.4. erhöht, das würde mich sehr stark wundern. Geh mit dem Angebot zu einem anderen Händler.
     
    Nikka gefällt das.
  3. #3 Nappo1997, 25.07.2020
    Nappo1997

    Nappo1997

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Fabia 1,6 TDI (77Kw), Leon ST TDI (135 kW)
    Sind 760€ zufällig die Summe, die Du wegen 16% statt 19% sparen würdest?
     
    Nikka gefällt das.
  4. #4 SuperbHD, 25.07.2020
    SuperbHD

    SuperbHD

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Kodiaq, Superb, Audi A6
    Unser Verkäufer hatte ehrlich gesagt, dass kurz vor Änderung der MwSt. die Fahrzeuge im AH um rund 1000€ teurer gemacht wurden. Uns hat es nicht betroffen aber das Autogeschäft ist halt ein mieses Geschäft.
     
  5. #5 Leinaad, 25.07.2020
    Leinaad

    Leinaad

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0TDI DSG Combi Tour
    Habe meinen Kaufvertrag ende Mai unterschrieben, Wagen ist im Juli beim händler angekommen und die Steuerreduzierung wurde an mich weiter gegeben.
    Bei meinen beobachteten Mobile und Autoscout hst sich bei den Meisten aber nichts getan.
     
  6. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.707
    Zustimmungen:
    1.336
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    202000
    Da will er wohl einen Dummen finden!
    Für die Frechheit ihm sagen er soll um 800€ reduzieren sonst kommt der Kaufvertrag nicht zustande! Denn noch ist nix unterschrieben!
     
    Nikka gefällt das.
  7. #7 LadyGree, 25.07.2020
    LadyGree

    LadyGree

    Dabei seit:
    14.05.2020
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    7
    Schätze ja eher dein Händler hat die Preise angepasst . Wie so viele andere auch, da bleiben die 2,5% beim Händler hängen.

    Die gesamte MwSt. Theater dient den Händlern. Nicht aber den Verbrauchern, wir haben uns auch vor Corona ein VAG durch rechnen lassen. Da gab es knapp 19% aufs Fahrzeug. Und Garantie Verlängerung.

    Gleiche Anfrage an den Händler, gleiches Fahrzeug gleiche Ausstattung. Das Fahrzeug vom Basispreis teuer was der Händler möchte. Und dazu lediglich 16% ohne Garantieverlängerungen etc. Zulassungskosten ebenfalls beim Kunden.

    Wie haben dankend abgelehnt, mit Vermerk das Sie andere verarschen können.

    Gerate aktuell Vergleich sehr genau, vieles reine lock Angebote. Vor Corona und MwSt. waren die Angebote deutlich besser. Zumindest derzeit sehr auffällig bei VAG Häusern. Zumindest in unserer Region.
     
    IFA und Nikka gefällt das.
  8. Mccarp

    Mccarp

    Dabei seit:
    23.07.2019
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    153
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi RS 3 2,0
    Richtig lege ihm die Pistole auf die Brust , über Nacht hat nur der Händler erhöht , mein Bruder hat die Woche das selbe erlebt . (Im Mai Superb Angebot geholt , jetzt exakt das selbe Angebot , selber Händler trotz Mehrwertsteuer Senkung soll das Fahrzeug ca. 1000€ mehr kosten .
    Mein Bruder hat dankend abgelehnt , gestern Anruf bekommen das durch „Hausrabatt doch der alte Preis machbar ist „
    Sehr lustig im Moment
     
    Nikka, superb-fan und IFA gefällt das.
  9. #9 birscherl, 25.07.2020
    birscherl

    birscherl

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1.5 TSI 06/2018
    Die Mehrwertsteuersenkung betrifft den Endverbraucher eigentlich überhaupt nicht, da er nach der Preisangabenverordnung (PAngV) einen Brutto-Vertrag unterschrieben hat, der die beinhaltete MwSt nur ausweist. Nur bei b2b werden Nettoverträge geschlossen, die dann zuzüglich der MwSt sind.
    Als Endverbraucher hab ich z.B. 30 k€ für ein Auto ausgegeben – wieviel davon MwSt sind, ist ja egal.
     
    Nikka gefällt das.
  10. #10 Evel knievel, 26.07.2020
    Evel knievel

    Evel knievel

    Dabei seit:
    20.04.2020
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Halle (Saale)
    Das sehe ich komplett anders!
    Die Preisabgabenverodnung dient lediglich der Transparanz. Es müssen Grundpreise je Einheit angegeben werden (z.B. je kg für die Vergleichbarkeit von Preisen unterschiedlicher Packungsgrößen) und Bruttopreise. Letzteres wahrscheinlich, weil einige/ manche/ viele Leute nicht 19% dazurechnen können (Prozentrechnung war für viele in der Schule immer ein Rätsel - kann ich nicht nachvollziehen, aber im Kopf könnte ich's natürlich auch nur überschlägig ermitteln ).

    Und auch wenn ich einen Kaufvertrag abschleße über 30k€ Bruttopreis, ist trotzdem klar, dass sich dieser Preis aus Nettopreis und x% MwSt zusammensetzt. Wenn die MwSt gesenkt wird, muss der Verkäufer weniger Steuern abführen, somit sinkt der Bruttopreis. Von einem ehrlichen/ seriösen Händler erwarte ich, dass er das weitergibt. Seine Kalkulation bleibt durch die Mehrwertsteuersenkung ja unverändert.

    Btw. Ist zwar nicht vergleichbar, aber ich war die Tage Schuhe kaufen (bei einer bekannten Kette): Dort wurden vom alten Preis (also vor der MwSt-Senkung) 3% als MwSt-Senkung abgezogen, also sogar mehr als die MwSt-Senkung!
     
    Nikka und PinkyPonky gefällt das.
  11. #11 Nappo1997, 26.07.2020
    Nappo1997

    Nappo1997

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Fabia 1,6 TDI (77Kw), Leon ST TDI (135 kW)
    Nun ja, die MwSt-Absenkung soll den Einzelhandel fördern.
    Ob dies nun dadurch passiert, dass die Bruttopreise gesenkt werden, in der Hoffnung, dadurch eine höhere Stückzahl zu verkaufen oder aber dadurch, dass der Nettopreis angehoben wird, so dass der Bruttopreis gleich bleibt (mehr Gewinn für den Händler) ist jedem Händler selber überlassen. Wenn ich nur eine begrenzte Zahl verkaufen kann und die Nachfrage größer ist als das Angebot, dann macht es zumindest kurzfristig Sinn, den Nettopreis anzuheben. Ob das langfristig die richtige Wahl ist, steht auch hier wieder auf einem anderen Blatt. Ob man das allerdings als Kunde immer merkt, ist fraglich.
    Natürlich hat es ein "Geschmäckle", wenn der Bruttopreis gleich bleibt.

    Als ich vor einigen Wochen nach jungen Gebrauchten suchte, sind mir verschiedene Verfahren aufgefallen:
    1. Nettopreise blieben gleich, Bruttopreis sank. Ob im Endeffekt bei einer Preisverhandlung wirklich ein niedrigerer Preis möglich ist, steht auf einem anderen Blatt.
    2. Bruttopreise blieben gleich, Nettopreis wurde durch Erhöhung angepasst.
    3. Linker fand ich die Version: Anfang bis Mitte Juni wurden die Preise angehoben, so dass man zum 1. Juli die volle MwSt-Absenkung an den Kunden weiter geben konnte.
     
  12. #12 RogueWave, 26.07.2020
    RogueWave

    RogueWave

    Dabei seit:
    14.05.2020
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Scala Drive 125 - 1,0 l TSI (85 kW) DSG

    EBEN!!!


    Wenn der Nettopreis bei 100 Euro liegt, dann liegt der Endpreis vor der USt-Senkung bei 119, danach bei 116. Den Händler tangiert das nicht, lediglich der Staat bekomt weniger Steuern.

    Wenn Händler das ausnutzen, sind sie Abzocker.

    Den Handel soll das dadurch befördern, dass Endkunden weniger zahlen. Das geht aber nur, wenn der Einzelhandel diese Abzocke (wie z.B. kleinerer Packungsinhalt bei gleichem Preis oder Preiserhöhung wegen USt) endlich beendet.

    Es ist einfach mies, wenn Verkäufer den Kunden abzocken statt die Regierung wegen der wirtschaftlichen Probleme in die Pflicht nehmen.

    Frank
     
  13. #13 Nappo1997, 26.07.2020
    Nappo1997

    Nappo1997

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Fabia 1,6 TDI (77Kw), Leon ST TDI (135 kW)
    Selbst die Bundesregierung schreibt auf Ihrer Seite: "Die Händler und Dienstleister sollen die niedrigere Mehrwertsteuer grundsätzlich an die Verbraucherinnen und Verbraucher weitergeben, so dass Waren und Dienstleistungen billiger werden. Die Unternehmen sind hierzu jedoch regelmäßig nicht verpflichtet."

    Natürlich erwarte ich das auch, aber mit Begriffen wie "Abzocke" wäre ich da immer ein wenig vorsichtiger.
     
    andi62 und AMenge gefällt das.
  14. #14 Evel knievel, 26.07.2020
    Evel knievel

    Evel knievel

    Dabei seit:
    20.04.2020
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Halle (Saale)
    Das ist allerdings -wie so oft- irreführend bzw. missverständlich ausgedrückt. Die gesenkte MwSt geben Sie ja an den/ die Verbraucher weiter, denn sie führen ja den gesenkten MwSt-Satz ab (sie können ja gar nicht nicht weiterhin 19% abführen, selbst wenn sie wollten).
    Was aber einige/ manche Verkäufer machen, ist den Nettopreis zu erhöhen und zwar einzig um ihre Marge zu verbessern.

    Und wenn ich mir die Synonyme für Abzocke ansehe (auch wenn ich den Begriff in meinem Post nicht verwendet habe), dann geht diese Vorgehensweise schon in diese Richtung.
     
    PinkyPonky gefällt das.
  15. #15 superb-fan, 26.07.2020
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    8.676
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    PM
    Fahrzeug:
    Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V
    Werkstatt/Händler:
    So einige .
    Kilometerstand:
    2000
    Vielleicht hat der Händler Ängste, das die Autos erst so spät kommen, dass er nachher dann selbst drauf legt. Wenn der kamiq jetzt schon januar 2021 Lieferzeit hat, und der Beitragersteller schon sehr gut gehandelt hat, legt er drauf an Ende bzw macht nicht so viel Marge wie von der Geschäftsführung gefordert, wenn die Rechnung erst im Januar geschrieben wird.
     
  16. Mccarp

    Mccarp

    Dabei seit:
    23.07.2019
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    153
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi RS 3 2,0
    Es gilt bei Rechnungsstellung der aktuelle Mehrwertsteuer Satz , im Januar bezahlt der Kunde 3% mehr (steht im Kleingedruckten )
    Der Händler kann das also nicht als Argument bringen gleich drauf zuschlagen
    Risiko liegt beim Käufer
     
  17. #17 Evel knievel, 26.07.2020
    Evel knievel

    Evel knievel

    Dabei seit:
    20.04.2020
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Halle (Saale)
    Nö, wie ich schon schrieb: Seine Kalkulation bleibt durch die Mehrwertsteuersenkung ja unverändert.
    Genauso wie er jetzt die MwSt-Sennkung an den Kunden weitergeben sollte/ muss, kann/ wird er die die MwSt-Erhöhung (Rücknahme der MwSt-Senkung zum Jahreswechsel) an den Kunden weitergeben.
    Und sorry: Wenn der Händler so verhandelt, dass er Minus macht oder seine Mindest-Marge nicht erreicht, dann ist er selber schuld!

    Edit: Antwort auf Beitrag #15
     
  18. #18 superb-fan, 26.07.2020
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    8.676
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    PM
    Fahrzeug:
    Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V
    Werkstatt/Händler:
    So einige .
    Kilometerstand:
    2000
    Geht es zufällig um nen kamiq mit Erdgas?
     
  19. Nikka

    Nikka

    Dabei seit:
    25.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
     
  20. Nikka

    Nikka

    Dabei seit:
    25.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Er hat von vornherein mit 19% kalkuliert. Nun will er aber aufgrund angeblicher Preiserhöhung seit letzter Woche 760,— mehr.
     
Thema:

Preiserhöhung?

Die Seite wird geladen...

Preiserhöhung? - Ähnliche Themen

  1. Preiserhöhungen / Versteckte Preiserhöhungen

    Preiserhöhungen / Versteckte Preiserhöhungen: Mir ist aufgefallen, dass es beim Ambition das bisher serienmäßige Digitale Kombiinstrument nicht mehr gibt, sondern nur noch das Analoge, wie im...
  2. Skoda Preiserhöhung zum 30.04?

    Skoda Preiserhöhung zum 30.04?: Hallo zusammen, an verschiedenen Stellen liest man, das Skoda auch zum 30.04 die Preise um 2% erhöhen möchte. Kann das jemand bestätigen? LG Michael
  3. Skoda Österreich; Preiserhöhung per 2.12.2019

    Skoda Österreich; Preiserhöhung per 2.12.2019: Hi, habe von meinem Händler soeben die Info bekommen das Skoda Österreich ab 2.12.2019 die Preise je nach Modell um 1,7 bis 2% erhöhen wird....
  4. Preiserhöhung bei Skoda?

    Preiserhöhung bei Skoda?: Gibt es schon wieder eine Preiserhöhung bei Skoda? Ich habe soeben einen Skoda Octavia Solei Combi mit dem 1,5 TSI Motor und sechs Gang...
  5. EILT: Skoda RS oder Tiguan Allspace R-Line 240PS ⁉️ ... übermorgen Preiserhöhung bei VW

    EILT: Skoda RS oder Tiguan Allspace R-Line 240PS ⁉️ ... übermorgen Preiserhöhung bei VW: EILIG: Skoda RS oder Tiguan Allspace R-Line 240PS ⁉️ ... übermorgen Preiserhöhung. Ich hatte heute die Möglichkeit den RS ausgiebig Probe zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden