Plötzlich macht es bumm...

Diskutiere Plötzlich macht es bumm... im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; ...und ein 7 Monate alter RS ist nicht mehr fahrfähig. Am Freitag ist mir das leider passiert. Ich fahre nicht Böses denkend durch einen...
Viper

Viper

Dabei seit
13.02.2002
Beiträge
429
Zustimmungen
169
Ort
Pressbaum, Österreich
Fahrzeug
Octavia IV RS TSI DSG Limousine
Werkstatt/Händler
Škoda Birngruber, Tulln
Kilometerstand
14.000
...und ein 7 Monate alter RS ist nicht mehr fahrfähig.

Am Freitag ist mir das leider passiert. Ich fahre nicht Böses denkend durch einen Kreisverkehr, da meinte doch tatsächlich ein "netter" Kerl in einem uralten silbernen Mazda, dass die "Vorrang geben"-Tafel nicht für ihn gültig sei. Meiner Meinung nach hat er wohl eher auf´s Handy geschaut. Jedenfalls ist er mir ungebremst rechts hinten reingedonnert.

Zum Glück ist meinen Kindern, meiner Freundin und mir nix passiert. Aber der emotionale Schaden ist nicht weniger hoch. Ist ja doch mein allererster RS. Das erste Auto, das ich mir so gekauft habe wie ich es wollte, ohne Abstriche.

Bin zwar noch damit heimgefahren (waren nur noch 2km), aber am nächsten Morgen, bei Sonnenschein, musste ich leider feststellen, dass nicht nur das Blech ordentlich kaltverformt ist, sondern auch das ganze Rad ein wenig schräg steht.

Am Donnerstag wird er abgeschleppt. Dann wird sich wohl zeigen, was wirklich alles kaputt ist.

Musste mir das einfach mal von der Seele schreiben. Bin unsagbar angep*sst....
 

Anhänge

  • IMG_8837.jpeg
    IMG_8837.jpeg
    573,5 KB · Aufrufe: 850
  • IMG_8839.jpeg
    IMG_8839.jpeg
    496 KB · Aufrufe: 846
  • IMG_8842.jpeg
    IMG_8842.jpeg
    401,9 KB · Aufrufe: 822
  • IMG_8848.jpeg
    IMG_8848.jpeg
    561 KB · Aufrufe: 848

bergskoda

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
61
Zustimmungen
28
Ach Gott, hast mein Mitgefühl. Ich weiß, den Spruch sagt man oft, ich mach es trotzdem. Hauptsache der Familie und einem selbst geht es gut. Hatte mich vor Jahren mal selbstverschuldet umgelegt, da bekommt das Wort "Leben" schnell eine neue Bedeutung. Drücke Dir /euch die Daumen das er wieder wie Neu vor der Tür steht.
 
arxes

arxes

Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
483
Zustimmungen
247
Ort
Berlin
Fahrzeug
Octavia iV Kombi Style
Der erste Kratzer, egal wie klein oder groß, schmerzt am meisten.

Meiner war damals anderthalb Monate alt, als ich nen Unfall hatte.
Wenn ich herangekommen wär, hätte ich mir selbst in den A… beißen wollen.

Ich fühle mit Dir.
 
MrMaus

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.231
Zustimmungen
3.791
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
Mist!
 

RS26

Dabei seit
28.08.2021
Beiträge
45
Zustimmungen
34
Ort
Braunschweig
Fahrzeug
Octavia RS Plus 2.0 TDI Combi
Da kann ich sehr gut mitfühlen. Du musst das trotzdem positiv sehen und dankbar sein, dass es nicht zu Personenschäden kam. Natürlich ist das sehr ärgerlich, wenn man bedenkt, wie man für den Wagen gespart und sich darauf gefreut hat.
Vor ein paar Jahren wurde ich vor einer roten Ampel wartend ungewollt Opfer eines Straßenrennens und mein damals 3 Monate alter Golf R Variant war Totalschaden. Lass das alles über einen guten Anwalt laufen, damit ersparst du dir viel Ärger.
 
WegaZW

WegaZW

Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
198
Zustimmungen
93
Ort
Sachsen-Anhalt
Fahrzeug
Skoda Octavia IV - RS 2.0 TDI
Kilometerstand
Bei 0 angefangen
Egal…alles reparabel.
Wäre jemand Deiner Familie im Krankenhaus wäre Dir der Schaden egal.
Auch wenn’s ärgerlich natürlich ist. Sieh es so…Du bist nicht dran schuld. Rest klärt das Autohaus mit der Versicherung des Unfallverursachers.
 
CMR

CMR

Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
585
Zustimmungen
61
Ort
Baden-Württemberg
Fahrzeug
Opel Astra G CC 1,2 16V, Skoda Octavia II 1,2 TSI Family, Honda Civic Executive Sport
Am wichtigsten ist, daß es keinen Personenschaden gibt.
Als Geschädigter kannst du die den Gutachter aussuchen und auch wo es repariert wird. Wenn du also einen guten Karosseriebauer und Lackierer kennst, dann lieber gleich dorthin als vielleicht zum Autohaus. Das Autohaus verbringt den meist auch nur weiter und wenn man nicht weiß wo das ist, kann es auch nicht so gut werden. So wie bei meinem Octavia 2. Da war mal jemand bei Eisglätte gegen gegen die Frontstoßstange gerutscht und ich hab das ins Autohaus gegeben. Der Lackierer hat angeblich 20 jahre Berufserfahrung gehabt, aber wohl nicht im Lackieren, da die Frontstoßstange ziemliche Orangenhaut hat an mehreren Stellen.
Wenn möglich auch fragen ob der hintere Kotflügel ausgebeult werden kann und dann neulackiert. Beim raustrennen und reinschweißen wird immer die Verzinkung geschädigt an en entsprechenden Stellen und ob es dann wieder so gut wie werkseitig?
 

noodyn

Dabei seit
05.11.2019
Beiträge
573
Zustimmungen
160
Fahrzeug
Skoda Octavia 3 FL Combi (05/2017) 2.0l 150PS TDI
Kilometerstand
60000
Gut gemeinter Tipp: Geh damit sofort zum Anwalt, damit es später bei der Abrechnung zwischen Versicherung und Werkstatt keine Abstriche gibt.
 

Aratier

Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
122
Zustimmungen
52
Wichtig ist natürlich, dass euch kein Personenschaden entstanden ist.
Aber ich kann sehr gut nachempfinden, dass man extrem angepisst ist, nachdem es ohne Verletzung ausgegangen ist! Ich hoffe es wird alles einfach glatt gehen und du hast eine gute Werkstatt.

Zu einem Anwalt rate ich nur, wenn der Unfallgegner "merkwürdig" ist, so dass man ein schlechtes Gefühl hat. Dann ist man auf der sicheren Seite. In der Regel aber kümmert sich die Werkstatt um Alles. Such dir eine gute aus und frag wegen Wertminderung / ob es ein signifikanter anzugebener Unfallschaden ist - wovon ich ausgehe.
 

HeavyMetal

Dabei seit
04.06.2020
Beiträge
196
Zustimmungen
78
Fahrzeug
Skoda Octavia 4 FE 1.5TSI Mj.21
Ich würde auch zum Anwalt raten... ich hatte mal einen klaren Fall, aber die Versicherung hat die Reparaturkosten des Sachverständigen angezweifelt und wollte nicht zahlen... ein anderes Mal war es eine ausländische Versicherung einer deutschen Autovermietung welche den Fall "totgeschweigen" wollte....
 
irixfan

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
4.475
Zustimmungen
1.877
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Werkstatt/Händler
AH Favorit
Kilometerstand
68233
Da die Rechtslage in A durchaus anders sein kann, sind Pauschalhinweise nicht hilfreich. Dennoch, bei evtl. vorhandener Rechtsschutzversicherung, durchaus überdenkenswert.
 
Viper

Viper

Dabei seit
13.02.2002
Beiträge
429
Zustimmungen
169
Ort
Pressbaum, Österreich
Fahrzeug
Octavia IV RS TSI DSG Limousine
Werkstatt/Händler
Škoda Birngruber, Tulln
Kilometerstand
14.000
Danke für die Zusprüche!
Natürlich bin ich in erster Linie froh, dass niemand verletzt wurde.

Die Sache mit dem Anwalt habe ich natürlich im Hinterkopf. Aber nachdem das Auto des Gegeners in Österreich angemeldet ist und meine Versicherung schon herausgefunden hat, wo er versichert ist, sollte das hoffentlich nicht nötig sein.
Auch hat den Unfall die Polizei aufgenommen, die ich gerufen habe, nachdem ich schnell festgestellt habe, dass mein Unfallgegener kein Wort Deutsch oder Englisch kann.

Wie gesagt, am Donnerstag wird er abgeschleppt, dann wird man sehen wieviel wirklich kaput ist. Bei einem so heftigen Einschlag (ich schätze so zwischen 40 und 50 km/h) mach ich mir halt auch ein wenig Sorgen um den Rahmen. Mache die Reparatur über den Freundlichen, bei dem ich schon seit 20 Jahren Kunde bin. Hab´ bisher nur gute Erfahrungen dort gemacht. Und die haben die Spenglerei und den Lackierer vor Ort.
 
octaviafanboy97

octaviafanboy97

Dabei seit
03.08.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
13
Fahrzeug
Octavia 4 - 1.5 e-tec - MJ21 - Style
Toi toi toi und alles Gute. Hauptsache alle gesund und hoffentlich auch keine psychologischen Probleme (Autoangst bei Kindern..)

Da die Gegenseite den Anwalt bezahlen muss würde ich das auch immer wieder darüber machen.
Dein Gutachter kann dir da sicher was empfehlen. Ohne dass du überhaupt je mit einem Anwalt reden musst, übernehmen die allen Schriftverkehr und achten auch darauf dass der Ersatzwagen anstandslos bezahlt wird und du wirklich am Ende auf keinen Kosten hängen bleibst.
Meine Kommunikation lief rein per Mail. (kanzlei-voigt.de)

Auch das Thema mit dem Wertverfall nach einer Reparatur kann zum Zeitaufwändigen Hin- und Her Geschacher werden.
 
hellwi

hellwi

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
154
Zustimmungen
291
Fahrzeug
Skoda Karoq Drive 125 DSG 1.5 TSI
Gut gemeinter Tipp: Geh damit sofort zum Anwalt, damit es später bei der Abrechnung zwischen Versicherung und Werkstatt keine Abstriche gibt.
Unterstreiche ich voll und ganz. Das Honorar für den Anwalt ist relativ moderat, und man sollte deshalb kein schlechtes Gewissen haben. Es ist das gute Recht des Geschädigten, dass seine Rechte bestmöglich wahrgenommen werden.
Ich habe nur zwei Beispiele aus eigener Erfahrung. Einmal wurde mir von der gegnerischen Versicherung statt des Neuwerts des Fahrzeugs der Betrag ohne die MwSt. überwiesen, ein anderes Mal wollte man nicht den vollen Betrag für die Standgebühren des wirtschaftlichen Totalschadens beim Schrotthändler begleichen, da die Standzeit angeblich zu lang war (verursacht durch die gegnerische Versicherung selber). Abgesehen davon, warum sollte man sich als Geschädigter mit dem ganzen Schriftverkehr mit der Versicherung rumschlagen, besonders wenn diese sich querstellt. Das kann der Anwalt deutlich besser und rechtssicherer. Also ab zum Anwalt, sofern die Schuldfrage einwandfrei geklärt ist, oder man auf eine Rechtsschutzversicherung zurückgreifen kann.
Außerdem sollte der eigene Anwalt schnellstmöglich einen eigenen Gutachter beauftragen, bevor die Versicherung ihren eigenen schickt.
 
mrbabble2004

mrbabble2004

Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7.390
Zustimmungen
2.374
Ort
Bad Lobenstein
Fahrzeug
Polo AW GTI
Werkstatt/Händler
Autohaus Räthel
Kilometerstand
17t
Und genau deswegen steigen die Versicherungsbeiträge sinnlos in die Höhe, wenn jeder gleich zum Anwalt rennt…

Der TE kann das doch seiner Werkstatt und Versicherung überlassen…!? Die haben sicher gute Gutachter an der Hand! Auf keinen Fall einen von der gegnerischen Versicherung!

Sollte es dann mit der Abwicklung Probleme geben, dann kann man immernoch einen Anwalt einschalten! Aber von vornherein halte ich das für das sprichwörtliche mit Kanonen auf Spatzen…

@Viper wünsche dir alles Gute, hoffentlich wird der RS wieder! Die Schadenssumme wird wahrscheinlich im 5-stelligen Bereich liegen oder zumindest nicht weit davon entfernt sein… :(


Mit freundlichen Grüßen
 
WegaZW

WegaZW

Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
198
Zustimmungen
93
Ort
Sachsen-Anhalt
Fahrzeug
Skoda Octavia IV - RS 2.0 TDI
Kilometerstand
Bei 0 angefangen
Gut gemeinter Tipp: Geh damit sofort zum Anwalt, damit es später bei der Abrechnung zwischen Versicherung und Werkstatt keine Abstriche gibt.
🤦🏻‍♂️

Toi toi toi und alles Gute. Hauptsache alle gesund und hoffentlich auch keine psychologischen Probleme (Autoangst bei Kindern..)

Da die Gegenseite den Anwalt bezahlen muss würde ich das auch immer wieder darüber machen.
Dein Gutachter kann dir da sicher was empfehlen. Ohne dass du überhaupt je mit einem Anwalt reden musst, übernehmen die allen Schriftverkehr und achten auch darauf dass der Ersatzwagen anstandslos bezahlt wird und du wirklich am Ende auf keinen Kosten hängen bleibst.
Meine Kommunikation lief rein per Mail. (kanzlei-voigt.de)

Auch das Thema mit dem Wertverfall nach einer Reparatur kann zum Zeitaufwändigen Hin- und Her Geschacher werden.
Die Gegenseite muss erst den Anwalt bezahlen, wenn es einen Rechtsspruch gibt. Sonst nicht.
 
TakeItEasy

TakeItEasy

Dabei seit
26.01.2021
Beiträge
40
Zustimmungen
22
Ort
Wien
Fahrzeug
Skoda Octavia 2.0 TDI
Fahrzeug
Audi A4 TFSi
Kilometerstand
86000
🤦🏻‍♂️


Die Gegenseite muss erst den Anwalt bezahlen, wenn es einen Rechtsspruch gibt. Sonst nicht.
Das ist dann der Fall, wenn feststeht das der andere den Unfall verschuldet hat. Zumindest hier in Österreich. Wie es in Deutschland ist, ist mir nicht bekannt.
 

nerd001

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
18
Zustimmungen
6
Der TE kann das doch seiner Werkstatt und Versicherung überlassen…!? Die haben sicher gute Gutachter an der Hand! Auf keinen Fall einen von der gegnerischen Versicherung!
Die eigene Versicherung hat daran kein Interesse (hat ja im Prinzip nichts mit der Unfallregulierung zu tun, wenn feststeht, dass der Unfallgegner den Unfall allein verschuldet hat). Die Werkstatt kann womöglich einen Gutachter empfehlen, aber der hat nur sein Gutachten zu erstellen und ärgert sich ansonsten nicht mit der Versicherung herum. Ahnung von Jura hat weder die Werkstatt noch ein üblicher Gutachter.
Kurzum: Außer dem eigenen Anwalt gibt es niemanden, der die juristische Kompetenz hat und die Interessen seines Mandanten im Blick hat. Und es geht hier ja um mehr als nur Reparaturkosten (z.B. Nutzungsausfall/Ersatzwagen).
 
Thema:

Plötzlich macht es bumm...

Oben