Platz im Octavia Combi

Diskutiere Platz im Octavia Combi im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Letztes WE waren wir zu sechst im "gelobten Land" - CZ. Da es vielerlei zu erledigen gab nahmen wir uns eine Pension. Abends wollten wir noch in...

skomo

Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
2.228
Zustimmungen
54
Ort
Chemnitz 09112
Fahrzeug
Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
Letztes WE waren wir zu sechst im "gelobten Land" - CZ. Da es vielerlei zu erledigen gab nahmen wir uns eine Pension. Abends wollten wir noch in unsere tschechische "Haus- und Hofgaststätte" einfliegen. Zur Auswahl standen ein Favorit, ein Forman und ein Octavia Combi 1.8T. "Wir nehmen den Octavia, da passen wir alle rein !" Böse Überraschung - keine Beinfreiheit für 6 Personen ! In den Kofferaum wollte keiner, außerdem war der auch schon voll. Also haben wir uns in den Favi gedrängt. Gut, eher geschichtet. Aber es hatten alle Platz.
Des Octavias Fluch - die Golfplattform.

skomo
 
#
schau mal hier: Platz im Octavia Combi. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Hardy

Guest
meines wissens nach ist der octavia auch nicht für sechs man ausgelegt ... :unschuldig:
 

skomo

Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
2.228
Zustimmungen
54
Ort
Chemnitz 09112
Fahrzeug
Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
Du meinst, wir hätten vor in die Papiere schauen sollen ? :buch:
Hmmmhh, wir hatten aber keinen mit, der lesen konnte .... :hihi:

skomo
 

smhu

Guest
Ist schon so, der octi Combi ist eine Familienkutsche, welche man nicht behalten kann, bis der Sohnemann mit seinen 1.90m hinter einem Platz nimmt. Immerhin von der ganzen Fahrzeugfamilie auf der Golfplattform hat der Octavia Combi am meisten Platz im hinteren Fussraum und noch wichtiger den GRÖSSTEN KOFFERAUM!!
 

Hardy

Guest
Hmmmhh, wir hatten aber keinen mit, der lesen konnte ....

wieviel alkoholgehalt im blut hatte denn der fahrer, wenn man mal fragen darf ??? :polizei: :sieger:
oder hat der bloss ne dioptrinstärke von -5 und seine brille verlegt ... ?

nein; im ernst: ich bin auch 1.93 und hab mich mal spassenshalber in meinem auto nach hinten gesetzt-es gibt wirklich autos, die haben dort mehr platz... :wc:
 

skomo

Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
2.228
Zustimmungen
54
Ort
Chemnitz 09112
Fahrzeug
Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
Wir hatten den Vorteil, einen Antialkoholiker dabeizuhaben, der auch keine Brille braucht.
Sowas sollte sich jede Clique zulegen .....
Ich hab die Erfahrung gemacht, das Du als Deutscher im Skoda in CZ fast einen Heimvorteil hast und die Polizei, wenn überhaupt (will ja nix unterstellen), nur nach deutschen Automarken Ausschau hält.

Mit dem Auto waren wir schonmal zu viert unterwegs. Vorn 2 Mann >= 1,93m, hinten zweie um die 1,80m. Das Genörgel von der Hinterbank hättet ihr hören sollen.

skomo
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
Ich habe mal irgendwo gehört, dass in Deutschland nicht die Zahl der Sitzplätze, sondern das zulässige Gesamtgewicht die Anzahl der Mitfahrer beschränkt.

Wenn das tatsächlich stimmen sollte, könnte man ja die Rückbank umlegen und den Kofferraum vollmachen bis zum zGW :frage: :clown:
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Die zulässige Zahl der Mitfahrer wird hauptsächlich durch die Zahl der vorhandenen Rückhalteeinrichtungen (sicherheitsgurte) bestimmt.
Das gilt u.a. nicht für Autos vor 1967 (?), für die noch keine Sicherheitsgurte vorgeschrieben waren.

Gruß Reiner
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@Reiner
So sinnvoll das auch klingt, was Du sagst, aber seltsamerweise scheint tatsächlich so nicht zu stimmen habe gerade was gefunden:
Die höchstzulässige Zahl der in einem Pkw zu befördernden Personen ist allerdings gesetzlich nicht bestimmt, so dass - solange andere Bestimmungen (etwa über das zulässige Gesamtgewicht) nicht verletzt sind - weder dem Beklagten zu 1) noch der Klägerin ein Vorwurf daraus gemacht werden kann, dass mehr Personen in dem Fahrzeug mitgefahren sind, als Plätze und Gurte vorhanden waren (OLG Düsseldorf, VRS 50, 315; OLG Karlsruhe, VerkMitt. 1981, 36; Jagusch/ Hentschel, StraßenverkehrsR, 35.Aufl., § 21a StVO Rdnr. 9; Mühlhaus/ Janiszewski, StVO, 14.Aufl., Rdnr. 16; a.A. Kuckuk/ Werny, StraßenverkehrsR, 8. Aufl., § 23 StVO Rdnr. 18). Die Klägerin hat jedoch bewußt durch die Mitfahrt auf einem von der Konstruktion des Pkw nicht vorgesehenen und daher auch nicht mit einem Gurt versehenen Platz auf der Mitte der Rückbank eine Risikoerhöhung im Falle eines Unfalls in Kauf genommen, die dazu führt, dass sie eine Mitverantwortung für den Schaden in Form einer Quote tragen muß.

Quelle:Strafzettel.de
Da kann man das Ganze Urteil nachlesen...

Wie immer ist das keine Rechtsbelehrung, sondern nur meine persönliche Meinung.

PS: Und natürlich müssten wir eigentlich über CZ reden...
 

smhu

Guest
Wie immer ist das keine Rechtsbelehrung, sondern nur meine persönliche Meinung

Versucht das nicht in der Schweiz!! Bei uns gilt Gurtentragepflicht auf allen Sitzen, so dass man im vorliegenden Fall nicht wegen Überbesetzung aber wegen Nichtragen der Sicherheitsgurte gebüsst wird, wenn die Karre zusätzlich das Gesamtgewicht überschritten hat, dann kommt diese Busse noch hinzu.
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@All
Natürlich gilt das nur in Deutschland und ich würde es auch niemandem empfehlen.
Bei uns gilt übrigens auch Gurttragepflicht auf allen Sitzen, wenn diese einen Gurt haben.
Aber erstaunlicherweise darf man tatsächlich trotzdem mitfahren, selbst wenn man keinen Sitz hat.
Jetzt weiß ich auch endlich, warum mein Fahrlehrer uns damals immer mit 15 Mann im normalen VW- Bus abgeholt hat. War ja gar nicht verboten, nur die, die einen Gurt hatten mussten ihn benutzen (hat er damals auch immer gesagt: "Wenn Ihr einen Gurt findet, schnallt Euch an.")
Trotzdem unverantwortlich...
 

skomo

Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
2.228
Zustimmungen
54
Ort
Chemnitz 09112
Fahrzeug
Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
Ich wurde bei einer Verkehrskontrolle mal darauf hingewiesen, das ich zwar 5 Sitzplätze (im Favorit) habe, aber nur 4 Gurte vorhanden wären (den Beckengurt in der Mitte hatte ich ausgebaut) und somit eine Änderung der Sitzplatzanzahl erfolgen müsste. Hab ich ihn eben wieder eingebaut, wollt mich ja nicht streiten.
15 Mann im VW-Bus ? Kann ich toppen :
26 Mann im Barkas B1000 !!!!
Und ohne Gurte ....

skomo
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
Die maximale Anzahl der zulässigen Personen wird durch die Ziffer 12 des Fahrzeugscheines begrenzt -

und da steht bei mir deutlich:

12.) Sitzplätze einschließlich Führerplatz und Notsitz: 5
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@Joker 1976

Gedacht haben das wohl die meisten (inkl. der Polizei) aber anscheinend sieht die Rechtssprechung es sehr eindeutig anders. Siehe Zitat oben bzw. LINK
Die höchstzulässige Zahl der in einem Pkw zu befördernden Personen ist allerdings gesetzlich nicht bestimmt, so dass - solange andere Bestimmungen (etwa über das zulässige Gesamtgewicht) nicht verletzt sind - weder dem Beklagten zu 1) noch der Klägerin ein Vorwurf daraus gemacht werden kann, dass mehr Personen in dem Fahrzeug mitgefahren sind, als Plätze und Gurte vorhanden waren

Ansonsten sind wir schon mal wieder ganz schön weit ins Offtopic geraten und ich bekenne mich schuldig. Fand es einfach nur in dem Zusammenhang ganz spannend, vor allem, weil das mal wieder eine fast unbekannte Regelung ist.
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
Soweit ich es weiß erlischt bei Nichteinhaltung der max. Sitzplätze die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges - ebenso wie bei z.B. Überladung, abgefahrenen Reifen, ...

...ebenso der Versicherungsschutz.
 

smhu

Guest
Die höchstzulässige Zahl der in einem Pkw zu befördernden Personen ist allerdings gesetzlich nicht bestimmt, so dass - solange andere Bestimmungen (etwa über das zulässige Gesamtgewicht) nicht verletzt sind - weder dem Beklagten zu 1) noch der Klägerin ein Vorwurf daraus gemacht werden kann, dass mehr Personen in dem Fahrzeug mitgefahren sind, als Plätze und Gurte vorhanden waren

Vielleicht sprechen wir nicht vom gleichen Sachverhalt?? Dass einem Fahrzeugführer bei Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichts des Fahrzeuges kein grundsätzliches Verschulden an einem Schaden angelastet werden kann, welcher bei Gelegenheit eines Transportes von mehr Personen als gesicherten Sitzplätzen im Fahrzeug vorhanden entstanden ist, leuchtet mir auch ein. Dies enthebt den Fahrzeugführer m.E. nicht davon, für jeden nicht angegurteten Mitreisenden ein Bussgeld zu bezahlen, allenfalls reicht es bei krasser Überschreitung der maximalen Anzahl (denke da an 10 Kinder auf dem Rücksitz oder ähnliches) auch für eine grobe Verkehrsregelverletzung im Sinne eines 8-fachen nicht Angurtens?

Ich werde es nicht ausprobieren, aber bitte Freiwillige vor und mit diesem Outfit an der Polizeiwache vorbei.
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
Ich denke, wir laufen uns langsam tot.
Wie gesagt, ich will es ja auch nicht ausprobieren, aber in der StVO steht nun mal nur, dass man auf Sitzen mit Gurten welche anlegen muss und das Kinder, soweit Sicherheitsgurte da sind, gesichert werden müssen.
Ich habe weder in der StVO (§21 & 21A) noch im Bußgeldkatalog (lfd. Nr. 97- 101) einen Eintrag zu "Personen befördert, obwohl keine Sitze mehr" gefunden.
Bei der Haftung der Versicherung müsste man sich jetzt mal bei den Versicherungsbedingungen verschiedener Versicherer durchschlagen, aber so wichtig ist es mir dann auch nicht.

Wie gesagt, ich wollte nur auf diese seltsame Regelung hinweisen, die man sicherlich auch überdenken muss. Nur bringt es nichts, wenn als Antwort kommt: "Ich denke, stimmt nicht."
Man müsste (wenn es wirklich mal nötig wäre) sich durch die Gesetzte und Urteile arbeiten, bzw. wenigstens Quellen mit Gegenargumenten haben.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

smhu

Guest
Man müsste (wenn es wirklich mal nötig wäre) sich durch die Gesetzte und Urteile arbeiten, bzw. wenigstens Quellen mit Gegenargumenten haben.

Habe tatsächlich die Erlaubnis zur Ausübung des Rechtsanwaltsberufes und würde eine wirkliche Beratung wohl auch genauer durchführen. Es hat sich aber bewährt, bei Unsicherheit über die tatsächliche Rechtslage ein "ich würde es auf Grund meines heutigen Kenntnisstandes nicht empfehlen" auszusprechen, das Leben an der Grenze der Legalität ist etwas stressig udn bei der Willkür der Gerichte kann ein solcher Grenzgang ganz plötzlich anders gesehen werden, da hilft es dann wenig, wenn das Gericht in meinem Entscheid verfassungsgemäss ankündigt, dass dies nun eine Praxisänderung sei ...
 

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
octavia: großer kofferaum, dafür kleinerer innenraum.

UND ER IST KEIN PASSATKONKURRENT AUCH WENN ES HIER EINIGE BEHAUPTEN WOLLEN
 
Thema:

Platz im Octavia Combi

Oben