Pkw-Maut nach der NRW-Wahl? – Regierung setzt auf Mehreinnahmen von 5 Mrd. € (VIDEO dazu)

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Superb*Pilot, 08.04.2010.

  1. #1 Superb*Pilot, 08.04.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SuperbRS, 08.04.2010
    SuperbRS

    SuperbRS

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Markkleeberg Leipzig
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AC-Weber Leipzig/Taucha/Wachau
    Ich habs auch gerade gesehen. Der Hammer!

    Wenn sie den Spritpreis mal angemessen senken würden, hätte sicher keiner was dagegen. Aber stattdessen solls bestimmt ne Zusatzeinnahme werden, übel übel!

    Heute morgen kam ein Bericht über Caracas, die Hauptstadt Venezuelas. Totaler Verkehrsinfarkt dort, weil der Liter Benzin 0,018 Cent kostet! Und Deutschland will die Welt retten...
     
  4. #3 Superb*Pilot, 08.04.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Witzig finde ich, daß man schon darüber abgestimmt hat und die Industrie natürlich scharf drauf ist ihre Technik an den Mann zu bringen.
     
  5. #4 Noerstroem, 08.04.2010
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    da hilft nur noch eins: Hotelier werden
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Aber nicht ohne vorher mit dem häufig als Schwesterwelle bezeichneten Vorsitzenden einer kleinen Partei ("Volkspartei wäre wohl eher nicht angebracht) auf Auslandsreise zu gehen... :D
     
  7. #6 FabiaII2469, 08.04.2010
    FabiaII2469

    FabiaII2469

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lpz. -> ABI -> Hessen (HP)
    Fahrzeug:
    Fabia II; Sport 1.6; 105 PS; EZ: 31.01.2008; LPG Landirenzo
    Werkstatt/Händler:
    Schandert - Wolfen / Dessau / Bitterfeld (sehr gut und kundenfreundlich)
    Kilometerstand:
    71200
    hätt ich kotzen können !!!
    (durfte mal zwischen den "models" zappen und bin gleich drauf hängen geblieben)

    das schöne ist ja, dass man die maut von jahr zu jahr erhöhen könnte, wen stört's???
    mrs. ferkel steigt in ihren dienstwagen!!!
    auch wenn die spd jetzt noch wettert, aber ich glaube nicht, (auch bei regierungswechsel)
    dass die maut dann wieder abgeschafft wird.
     
  8. #7 KleineKampfsau, 09.04.2010
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.995
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Eine nutzungsabhängige Gebühr für die Autobahnen erachte ich als unbedingt erforderlich und auch wichtig. Wenn ich mich ins Ausland begebe, werde ich überall zu Kasse gebeten. Nur bei uns nicht.

    Deutschland ist nun mal Transitland. Warum sollen unsere europäischen Mitbürger, die wahrscheinlich nicht mal ein Deutschland tanken, weil zu teuer, nichts dafür bezahlen, dass sie unsere Autobahnen mit verschleissen ?

    Die Frage ist doch, wie kann ich andererseits die deutschen Autofahrer, die durch KFZ-, Öko-, Mineralölsteuer etc. pp. schon geknebelt genug sind, entlasten ? Wenn da etwas Sinnvolles kommt (wovon ich ehrlich gesagt bei dieser Regierung nicht ausgehe), wäre ich der erste, der sich eine Jahresvignette holt.

    Andreas
     
  9. #8 Berndtson, 09.04.2010
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Wenn die von uns gezahlte KFZ-Steuer doch nur zu 100% seinem Bestimmungszweck zugeführt werden würde und dann nicht ausreicht, dann, und erst dann sollten unsere Volksvertreter über solche Möglichkeiten der Mehreinnahmen nachdenken.

    mfg Berndtson
     
  10. #9 pietsprock, 09.04.2010
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    251
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Zunächst mal sehe ich es unabhängig von der NRW-Wahl... ein einzelnes Bundesland macht nicht die Verkehrspolitik für das Bundesgebiet...

    und die aktuelle Bundesregierung, die ja das Thema Maut auch schon mal in die Welt gebracht hat, hat es ja erstmal wieder auf Eis gelegt...
    von daher wird da nach NRW-Wahl nichts kommen...

    LKW aus dem Ausland zahlen ja Maut, von daher sind diejenigen, die die Straßen am heftigsten belasten, auch an den Kosten beteiligt...


    Auf Dauer sehe ich allerdings auch die PKW-Maut auf uns zukommen und letztlich sehe ich es auch als gerechtfertigt an, da man dann Kilometer-
    abhängig für die Autobahnnutzung zahlt... Viele mögen gleich sagen, dass dann die Bundes- und Landstraßen überfüllt werden, aber das ist
    dann halt so... bei mir mit über 85 % Autobahnanteil wird sich daran auch nichts ändern...

    Die Niederlande führen übrigens 2014 ein GPS-System ein, wo dann für jegliche Nutzung von allen Straßen gezahlt werden muss... dafür entfallen
    die KFZ-Steuern ... auch interessant...

    Gruß
    Peter
     
  11. #10 Noerstroem, 09.04.2010
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    Das System in NL kommt nicht - ist im Parlament durchgefallen (oder gar nicht erst dort eingebracht worden; weiß ich jetzt so genau nicht mehr)
     
  12. a

    a

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    4
    Nein. Das war nur ein Vorschlag, der sich aber nicht durchsetzen konnte.
     
  13. #12 pelmenipeter, 09.04.2010
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    sehe ich ähnlich
    wäre auch für eine gebühr auf autobahnen
    ich fahre eh lieber über die dörfer in den urlaub, das ist spannender und man sieht mehr :thumbup:
     
  14. #13 ohnezucker, 09.04.2010
    ohnezucker

    ohnezucker Guest

    Was macht eine Vignette für sagen wir einmal 60 € pro Jahr zusätzlich noch aus? Jede Bezinpreisrunde um ein paar Cent kostet den durchschnittlichen Autofahrer mehr. Und nur das Bezin gerechnet, kostet mich 100 km fahren auch schon mindestens rund 10 Euro. Wenn ich dann noch einmal 1 Euro für eine nutzungsbedingte Maut hinzulegen muss, macht das nur eine Erhöhung von 10 % aus. Das ist doch gar nicht so viel.

    Seien wird doch ehrlich: Nachdem Deutschland den Banken mehrere 100 Mrd Euro in den Rachen geworfen hat, brauchen wir dringend neue Einnahmequellen (Stichwort: Privatisierung der Gewinne, Vergesellschaftung der Verluste). Auf das Wort Steuererhöhung reagiert unser Vize aber so allergisch, dass wir es dann eben Abgabenerhebung oder -erhöhung nennen müssen. Und damit sind wir doch gar nicht so schlecht bedient, denn da steckt ja zumindest ein gewisser Sinn hinter. Wie sagten die Italiener immer so schön: Wer kaputt macht, zahlt. Und, wie schon angesprochen wurde, können wir ja auch einen Teil auf die anderen EU-Bürger abwälzen. Eine Mehrwertsteuererhöhung würde da doch noch ungerechter empfunden, denn die Autofahrer haben sich doch mit ihrer Rolle als Melkkuh der Nation bereits sehr gut abgefunden.
     
  15. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    @ Berndtson und ohnezucker:
    <klugscheiss>
    Kleiner Hinweis: Steuern sind an keinen "Bestimmungszweck" gebunden. Sie sollen neben dem allgemeinen Einnahmeeffekt für den Staat wie der Name schon sagt, steuernd wirken (Alkohol-, Tabak-, Ökosteuer). Abgaben dagegen werden für einen konkreten Zweck erhoben.
    </klugscheiss>
     
  16. #15 FabiaII2469, 09.04.2010
    FabiaII2469

    FabiaII2469

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lpz. -> ABI -> Hessen (HP)
    Fahrzeug:
    Fabia II; Sport 1.6; 105 PS; EZ: 31.01.2008; LPG Landirenzo
    Werkstatt/Händler:
    Schandert - Wolfen / Dessau / Bitterfeld (sehr gut und kundenfreundlich)
    Kilometerstand:
    71200
    ich hab da keinen bock drauf, egal um was für eine erhöhung es geht.
    die, die solche entscheidungen für steuern, maut, etc. treffen sehen doch
    selber zu, dass sie ihre taschen mit diäten, spenden und sponsoring voll bekommen.
     
  17. #16 Skodadriver, 09.04.2010
    Skodadriver

    Skodadriver

    Dabei seit:
    01.09.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wilhelmshaven 26389 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 16V
    Kilometerstand:
    86300
    Traurig aber war und das schlimmste wird wieder sein, das die Einnahmen der Maut nicht für die Strassen genutzt werden sondern für irgendeinen Mist wie z.B. Diäten erhöhen usw....

    Sollte die PKW-Maut kommen (was es ja schon in anderen Ländern gibt) sollte im Gegenzug die Kraftstoffsteuer gesenkt werden. Es gibt Länder die haben kaum eine Steuer auf Kraftsstoffe und da wird alles durch die Maut gezahlt aber bei uns wird dann eiskalt doppelt abkassiert.... Wahnsinn was sich da unsere Politiker wieder einfallen lassen.
    Man verdient immer noch das gleiche wie vor ein paar Jahren der Lohn wird nicht groß angepasst aber die Rechnungen werden immer mehr und teurer! Wo soll das noch hinführen?

    Ich weiß es nicht..... sorry aber ich finde das absolut nicht ok. Bald ist alles nur noch Luxus egal ob Auto fahren, Kino oder sonstiges.....überall steigen die Preise X(
     
  18. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    Nicht die Kraftstoffsteuer, sondern die Kfz-Steuer müßte um diesen Betrag gesenkt werden. Im Einzelfall sollte es dann jeder Kfz-Halter tun...

    Übrigens gibt es eine DIW-Studie zum Kosten-Nutzen-Verhältnis von Steuern und Einnahmen aus dem Verkehrsbereich...nach dieser wir PKW-Besitzer und Fahrer schon das doppelte der Erhaltung bezahlen...
    Link mich

    Also dieses Verhältnis noch weiter nach oben schrauben? Dann lohnt sich das Arbeiten wohl nimmermehr...

    Grüße
    Fred
     
  19. #18 pietsprock, 09.04.2010
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    251
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Also ob jemand "Bock" darauf hat oder nicht, spielt ja nun gar keine Rolle...

    und das mit Diäten-Erhöhung in Verbindung zu bringen ist ja auch eine eigene Sichtweise, die so auch nicht zulässig ist...

    Aber wenn man es schon erwähnt, so ist die Ansicht vollkommen falsch, dass sich die Politiker die Taschen voll Geld stopfen! Wir verlangen, dass dort im Parlament Volksvertreter sitzen, die eine gewisse Ausbildung haben und somit wissen, worum es sich bei den vielschichtigen Themen dreht. Das "Gehalt" sprich die Diäten sind da eigentlich angemessen.

    ICH zumindest würde nicht für weniger dort sitzen wollen, denn immerhin kann man während einer Wahlperiode ja seinen eigentlichen Job nicht mehr oder nur bedingt ausüben... bei den meisten Abgeordneten des Bundestages ruht zumindest der eigentliche Job während der Amtszeit...


    Diäten:

    Die Abgeordneten erhalten für ihr Mandat eine finanzielle Entschädigung. Die so genannten Diäten sollen Verdienstausfälle ausgleichen, die den Abgeordneten durch die Ausübung ihres Mandats entstehen, und ihre Unabhängigkeit garantieren.

    Ihre Höhe wird auf Grundlage einer Empfehlung des Bundestagspräsidenten vom Bundestag beschlossen. Sie orientiert sich unter anderem an der Höhe der Bezüge der einfachen Richter bei einem Obersten Gerichtshof des Bundes.

    Seit dem 1. Januar 2009 beträgt die Entschädigung 7.668 Euro.

    (Quelle: Deutscher Bundestag)


    Übertrieben finde ich die Altersversorgung, die müsste nicht so üppig sein, aber das monatliche Entgelt geht vollkommen in Ordnung!


    aber genug OT



    Gruß
    Peter
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 pietsprock, 09.04.2010
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    251
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Zurück zum Thema...


    die Frage ist ja auch, um welche Mehrbelastungen es hier für die meisten von euch geht...

    Der durchschnittliche Fahrer fährt 15.000 Kilometer im Jahr und statischisch (Quelle Kraftfahrtzeugbundesamt) liegt der Autobahnanteil des "Otto-Normal-Autofahrers" dabei bei ca. 15 % im Jahr... das ist natürlich individuell unterschiedlich, aber gehen wir mal von diesem Wert aus - sprich von 2.250 Kilometern...

    Wenn nun der Kilometer mit 5 Cent Maut belegt würde (dieser Wert war mal im Gespräch), dann macht das im Schnitt 112,50 Euro für den durchschnittlichen Fahrer...

    Im Gegenzug soll dann ja an der Kraftfahrzeugsteuer was geändert werden, also würde der Normalfahrer gar nicht so dramatisch mehr belastet...



    Schaue ich mal bei mir selber:

    Bei ca. 75.000 Kilometern im Jahr, von denen ca. 85 % Autobahnanteil sind, komme ich auf 63.750 Kilometer Autobahn pro Jahr und bei 5 Cent Maut dann auf gut 3.200 Euro Maut...
    Wenn man 300 Euro KFZ-Steuer gegenrechnet, dann bleiben bei dem Maut-Modell Mehrkosten von ca. 3.000 Euro pro Jahr bei mir hängen...
    Natürlich mache ich keine Begeisterungssprünge, aber ich habe nicht die Mentalität, dass ich alles kostenlos nutzen kann...


    Gruß
    Peter
     
  22. #20 Noerstroem, 09.04.2010
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    Also ich bin der Meinung, dass die Autofahrer längst alles bezahlt haben. (Kfz-Steuer; Ökosteuer beim Benzin + Mehrwertsteuer auf die Ökosteuer).

    Kilometerabhängige Maut kann nicht funktionieren. Es müsste jeder so ein kleines Gerät mitführen das jetzt auch die LKWs haben (das mit den Mautbrücken auf der AB kommuniziert).
    Bis genügend produziert sind das dauert (hat man bei den LKWs gesehen).
    Ganz davon abgesehen das es schwer zu kontrollieren sein wird ob nicht einer "schwarz" fährt.
    Desweiteren werden die kleinen Geräte dann wohl auch gern gestohlen (um auf Kosten anderer fahren zu können)..
    Bleibt also noch die Vignettenlösung -> Und die Einhaltung muss auch kontrolliert werden (weiteres Thema: fälschen von Vignetten).

    Wenn man dann gleichzeitig die Kfz-Steuer um den selben Betrag kürzen wiil, bleibt am Schluss weniger in der Staatskasse, da nicht jeder eine Vignette kaufen wird (in einem "Mehr-Auto-Haushalt" wird wohl nur eine angeschafft werden) und zweitens die notwendigen Kontrollen natürlich Kosten verursachen.
    Also gehts nur ohne Entlastung über Kfz-Steuer -> d.h. der Autofahrer zahlt beträchtlich drauf .
    Warum? Um Griechenland zu retten?
    Oder die Commrzbank? (ach ne - hab ich ja schon bezahlt/gerettet)
    Oder Opel?
    Oder für Leos nach Afghanistan?
    undsoweiterundsofort .....

    Warum schaut man sich nicht in Ruhe mal an, wofür man das ganze (jetzt fehlende Geld) ausgegeben hat und fordert es dann von denjenigen die davon profitiert haben zurück?
    Ganz ehrlich: Wenn ich nur noch 10% MwSt zahlen müßte, würd ich mich auch hinstellen und sagen, das ich das ersparte Geld investieren will (in Fernseher, Katzenfutter, Handwerkerleistungen oder sonst was).
    Arrrrrg - ich brauch meine Tabletten :cursing:
     
Thema:

Pkw-Maut nach der NRW-Wahl? – Regierung setzt auf Mehreinnahmen von 5 Mrd. € (VIDEO dazu)

Die Seite wird geladen...

Pkw-Maut nach der NRW-Wahl? – Regierung setzt auf Mehreinnahmen von 5 Mrd. € (VIDEO dazu) - Ähnliche Themen

  1. 1.8TSI komisches Motorgeräusch - 2 kurze quicker - Video

    1.8TSI komisches Motorgeräusch - 2 kurze quicker - Video: Servus, Fahrzeug: Octavia 5E, 1.8TSI, Baujahr 12/2015, 7000km ich habe seit ein paar Tagen nach dem Kaltstart zwei kurze quicker. Ich weis nicht...
  2. Fabia II 5 stappen naar radio een oude auto te vervangen

    5 stappen naar radio een oude auto te vervangen: Hi, onlangs heb ik geprobeerd om de radio van mijn oude auto te vervangen en ik wil delen de ervaring, hoop dat het nuttig voor anderen die...
  3. S 100 Video - Fernsehwerbung

    S 100 Video - Fernsehwerbung: Viel Spass beim Geniessen dieses Werbespots: [MEDIA]
  4. Erfahrungen beim Online PKW-Kauf

    Erfahrungen beim Online PKW-Kauf: Hallo zusammen, wie sieht es mit euren Erfahrungen mit einem Online Autokauf aus? Habe zwar schon ein paar Autos bei einem EU Händler gekauft,...
  5. Servoausfall und ruckeln/zucken im 5.Gang

    Servoausfall und ruckeln/zucken im 5.Gang: hallo, hab da mal ne frage, mein auto verarscht mich seit einiger zeit.. also: angefangen hats dass mein skoda fabia kombi bj 2002 diesel 101ps...