PKW Maut auf der Autobahn

Diskutiere PKW Maut auf der Autobahn im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Einfach gibt es bei uns nicht und du glaubst bei uns in Österreich ist es besser? vergiss es aber schnell

?

PKW - Maut , dafür oder dagegen ?

  1. Ja ich bin dafür ohne andere Entlastung

    69 Stimme(n)
    14,6%
  2. Ja ich bin dafür wenn sie dafür zb. die Kfz Steuer senken

    250 Stimme(n)
    52,7%
  3. Nein ich bin dagegen

    155 Stimme(n)
    32,7%
  1. #1341 Christian_R, 18.06.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    131
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    und du glaubst bei uns in Österreich ist es besser? vergiss es aber schnell
     
    Tuba gefällt das.
  2. Skodi1

    Skodi1

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Kodiaq 2.0 Style 4x4 150 PS
    Oder bei einem ÖAMTC Stützpunkt dann gilt sie auch sofort.
     
  3. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.483
    Zustimmungen:
    1.463
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Haha...
     
  4. Roggy

    Roggy

    Dabei seit:
    12.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autoland Dresden
    Kilometerstand:
    104000
    Ich sage mal LKW Mautbrücken auf Autobahnen und Mautsäulen auf Bundesstraßen. Wird ja alles automatisch über das Mautgerät im LKW erfasst und abgeglichen. Könnte auch beim PKW übers Nummernschild laufen. Aber da laufen dann die Datenschützer wieder Sturm wegen Speicherung und so. Sinnvoll wäre so eine Maut allemal, wenn sie denn an die richtigen weitergeleitet wird.
     
  5. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    30351
    Typen wie Dobby und jetzt Scheuer tun der Außenwirkung von D wirklich nicht gut. Die gecancelte "Infrastrukturabgabe" zeigt wenigstens, dass in Europa nicht alle völlig irre sind. Was mich bei der ganzen Geschichte nervt, ist die Forderung nach Kostenneutralität. Wie soll das gehen? Ich bekomme etwas für nichts, und das bei der CSU? Das wäre doch Sozialismus! Geht also nicht und war auch vorher klar. Der deutsche Michel stellt sich sin seiner Einfalt ja immer vor, dass die "Ausländer im Ausland" keine KFZ-Steuer bezahlen müssen, weil sie ja schon mit der Maut belastet werden. Kann ich mir nicht vorstellen! Mein nächster F-Urlaub ist schon gebucht und ich plane so 300€ für Maut ein. So what ...
    Also liebe Freunde aus F,A,I: Wie läuft das mit Maut und KFZ-Steuern bei euch?
     
    TheSmurf gefällt das.
  6. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    4.543
    Zustimmungen:
    621
    Ort:
    Österreich/Stmk/Graz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    125000
    Wie soll es laufen, zahlst deine Vignette in Österreich und fertig.
    KFZ Steuer wird berechnet und fertig.
     
    TheSmurf gefällt das.
  7. tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    1.287
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Nochmal genauer: Die Vignette fürs Auto kostet aktuell 89,20€/Jahr.

    Und Steuer ist um ein vielfaches höher als in Deutschland. Was bei euch mancher im Jahr zahlt würde hier nicht einmal für eine Monatsrate bei 12-maliger Zahlung im Jahr reichen.
    Ein Beispiel: Octavia Combi RS TSI DSG, 245 PS = 1.280€/Jahr Steuer bei jährlicher Zahlung
     
    Skodi1 und Tuba gefällt das.
  8. #1348 Octavian62, 19.06.2019
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    83
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Nennt meine Denkweise ruhig naiv, aber mir sträuben sich die Nackenhaare, wenn ein Bundesverkehrsminister sagt, wer Straßen nutzt soll auch dafür bezahlen.

    Was meint er denn, woher das Geld stammt mit dem Straßen gebaut wurden? Aus seinem Privatportemonnaie? Wenn mich nicht alles täuscht, werden Straßen gebaut und instandgehalten mit Steuergeldern die wir alle bereits einmal aufgebracht haben. Und für das, was mit "unserem" Geld bebaut wurde, sollen wir also nochmal zahlen?
     
  9. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    30351
    Bauen ist das eine. Auch hält sich ja hartnäckig die Legende, dass ein Österreicher "die Autobahn gebaut" hat :rolleyes:, was ebenso blödsinnig, wie falsch ist. Das Problem ist der langfristige Unterhalt, der naturgemäß immer teurer wird. Eine Maut wäre bei einer wirklich privat errichteten und langfristig betriebenen Straße nachvollziehbar. Bei einer schon mit Steuergeldern finanzierten Infrastruktur ist das schon weniger akzeptiert aber mit Mehrheiten auch durchsetzbar. Wenn man durch D fährt, oder wenigstens versucht zu fahren, stellt man ernüchtert fest: Die "freie Fahrt für freie Bürger"-Nummer ist reine Utopie, die an der nächsten kilometerlangen Baustelle endet. In meinem Lieblings-Urlaubsland-F sieht man die Baustellen, wenn überhaupt, für ein paar Tage und dann ist jahrelang Ruhe. Aber: Das kostet eben! (So um 9-10ct/km) Bei ständig zunehmender Verkehrsdichte wird das nicht besser werden und da müssen grundsätzliche Änderungen her, auch wenn es schwer fällt. Die Dobby-Maut war von vornherein eine Lach- und Luftnummer, die Probleme bleiben aber und müssen gelöst werden.
     
  10. tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    1.287
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    @Octavian62 Stellst du dir auch ein Haus hin und zahlst dann einfach keine Betriebskosten mehr?
     
  11. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    30351
    Danke!
     
  12. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    2.354
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    60000
    Leider ist nicht jahrlang Ruhe. Die Qualität der Ausführung ist deutlich schlechter als in Deutschland, so dass einige Straßenbeläge deutlich öfter überholt werden müssen.
    Oder auch gerne mal das Doppelte, wenn es eine aufwändige Strecke mit vielen Brücken oder Tunneln ist.
     
  13. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    30351
    Gut. ich fahre ein bis zweimal im Jahr da rum. Dann aber auch ein paar tausend km. Auf etlichen Strecken habe ich noch nie eine Baustelle gesehen, allerdings ist der Unterschied zwischen staatlich betriebener und Maut-Strecke ziemlich deutlich. Einige Nationalstraßen sind einfach furchbar, allerdings auch ohne Maut.
    Die habe ich mal weggelassen, bekannt ist mir das auch.
     
  14. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    465
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    71600
    Konkret Citigo UK: Steuer 0,00 £ Maut: 0.00£ Aber nur, weil der vor 2017, da haben sie gemerkt, dass zu viele Fahrzeuge umweltfreundlich sind, zugelassen ist.
     
  15. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    30351
    Auch für London?
     
  16. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.811
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    Niedersachsen
    Dass dieser populistische Unsinn vom Tisch ist, das ist in jedem Fall gut. Noch dazu gibt es genügend Zweifel daran, dass diese Maut am Ende etwas eingebracht hätte.

    Ein Skandal ist es aber, dass Scheuer schon im Vorfeld vertragliche Verpflichtungen eingegangen ist, für die er, nein der Steuerzahler, nun einstehen muss - das ist (b)scheuer(t). Aber dieser Minister erweist sich als beratungsresistent, wie schon seine Vorgänger. Im Grunde gehört er aus dem Amt gejagt. An dieser Stelle würde ich mir tatsächlich mehr Druck von allen Seiten wünschen. Nicht wegen der geplatzten Maut an sich - das ist einfaches politisches Versagen. Aber die Kosten, die aus dieser Form der Selbstdarstellung entstehen, die sind Grund genug.



    Ein Mautsystem für Autobahnen und Städte dürfte langfristig aber keinesfalls vom Tisch sein - als Lenkungsmittel, z.B. auch Kosten, die nach Tageszeit gestaffelt sind. Ebenso eine Citymaut.

    Nicht heute, nicht morgen, aber verkehrspolitisch langfristig.
     
  17. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    465
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    71600
    Ja, auch keine congestion charge :) Aber mit'm Auto nach London muss eh nicht sein .
     
  18. #1358 Octavian62, 19.06.2019
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    83
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Ich verstehe den Sinn Deines Vergleichs nicht. Das Haus bezahle ich von meinem Geld und die Betriebskosten auch.

    Wovon wird der Bau von Infrastruktur bezahlt? Von Steuergeldern.
    Wovon wird der Erhalt der Infrastruktur bezahlt? Von Steuergeldern.

    Und woher kommen die Gelder für all das? Von Dir, von mir, von allen die Steuern zahlen müssen. DU hast also die Straße und ihren Erhalt bereits bezahlt.
     
    dirk11 gefällt das.
  19. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    30351
    Soweit, klar ...
    Eher nicht!
    Durch die Benutzung der Straße durch die Steuerzahler und Gäste, wird sie laufend verschleißen. Diesen Verschleiß laufend zu reduzieren, wird weiterhin Gelder in zunehmendem Maße verschlingen. Dafür werden langfristig die niedrigen Steuern in Deutschland nicht reichen, wenn woanders Gelder sinnlos verbrannt oder falsche Erwartungen geweckt werden.
    Wenn es niemanden weiter juckt, dass ein gescheitertes Drohnenprojekt eines ehemaligen Verteidigungsministers 500Mio verschlungen hat, ein altes Segelschiff für ein Vielfaches des ursprünglichen Preises "saniert" wird, ein Fahrdienst der BW über Jahre illegal Autos least, .... usw. wird das zur Verfügung stehende Geld für Straßen weiter schrumpfen. Also muss es woanders herkommen oder komplett neu gedacht werden, ob wird den zunehmenden Individualverkehr weiter stemmen können.
     
    Tuba, Lutzsch und Octavian62 gefällt das.
  20. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    826
    Doch, dafür reichen die Steuern - wenn sie denn auch dafür benutzt und nicht zweckentfremdet würden.
    Ich war letztens in einer Grundschule, dort sind seit über 40 Jahren die Toiletten nicht saniert worden. Gar nicht! Willst Du uns auch erzählen, dass dort die Einnahmen nicht reichen und die Kinder demnächst eine Benutzungsgebühr zahlen sollen, weil die Politik zu dumm ist, die ihr auferlegte Aufgabe ordentlich zu erfüllen?
     
    Superb Dieselkutsche gefällt das.
Thema: PKW Maut auf der Autobahn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umweltplakette polenmarkt

    ,
  2. mam im auto auf der autobahn

    ,
  3. lkw-maut für pkw nutzen

    ,
  4. maut slowenien skoda yeti
Die Seite wird geladen...

PKW Maut auf der Autobahn - Ähnliche Themen

  1. Sehr enge Situation auf der Autobahn, was hätte ich anders machen können?

    Sehr enge Situation auf der Autobahn, was hätte ich anders machen können?: Hallo, ich war heute mit einem O1 bei Hannover auf der A2 unterwegs, 3 spurig, sehr voll und durch das elektronische System auf 120 geregelt....
  2. PKW- Maut in Florida

    PKW- Maut in Florida: Wer kann mir Tipps geben, welches der Mautsysteme da das Beste ist? Es gibt den Sun Pass, Maut by Plate und andere. Bis jetzt sind wir immer...
  3. Seltsames Erlebnis auf der Autobahn

    Seltsames Erlebnis auf der Autobahn: Hi Leute, heute war ich unterwegs und da hat mein Fabia plötzlich begonnen einen irrsinnig lauten dröhenenden Heulton von sich zu geben, bei...
  4. Elektrifizierung der Autobahn - Teststrecke

    Elektrifizierung der Autobahn - Teststrecke: Laut nachfolgendem Link soll wohl im Norden des Landes eine etwa 10km lange Teststrecke für elektrisch angetriebene Lkw errichtet werden....
  5. Knall u. Verbrennungsgeruch im Innenraum auf Autobahn

    Knall u. Verbrennungsgeruch im Innenraum auf Autobahn: Moin, erstmal großes Lob an die Community, dir mir bisher bei vielen (fast teuren) Problemen helfen konnte! Heute war ich bei ~20-25°C auf der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden