Pischetsrieder: Kosten senken durch 12-Jahres-Plattform

Diskutiere Pischetsrieder: Kosten senken durch 12-Jahres-Plattform im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Volkswagen-Chef Bernd Pischetsrieder will die Plattformstrategie des Konzerns ändern und die Entwicklungskosten für neue Modelle drastisch senken....

  1. ?

    ? Guest

    Volkswagen-Chef Bernd Pischetsrieder will die Plattformstrategie des Konzerns ändern und die Entwicklungskosten für neue Modelle drastisch senken. In einem vorab veröffentlichten Gespräch mit der "Wirtschaftswoche" kündigte er an, dass das Design generell in kürzeren Abständen überarbeitet werde. Gleichzeitig solle dabei die teure technische Plattform länger genutzt werden.

    Plattform muss zwölf Jahre halten

    "Mein Ziel ist, die Module einer Plattform über zwölf Jahre zu nutzen", sagte Pischetsrieder. Bisher wurde die Grundkonstruktion eines Modells etwa alle acht Jahre von Grund auf neu entwickelt. Experten rechnen mit einem Einsparpotenzial in dreistelliger Millionenhöhe.
     
  2. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Das erscheint mir schon sinnvoll.
    Ich hoffe nur, daß diese Aussage nicht schon für die aktuelle Fabia/Polo/Ibiza Plattform gilt, denn da könnte ich mir noch einige Verbesserungen vorstellen.
    (unabhängige Radaufhängung hinten; größere Spur und Radstand)

    Gruß Reiner
     
  3. Ivan

    Ivan Guest

    Na ja - die Autos wachsen ja die ganze Zeit, aber wenn man schon der Fabia - Platform mehr Groesse spendet, dann muss schon Octavia Phaetongroesse annehmen und irgendwann wird ja der Hammer als kleines Auto gelten!
    Fuer groessere Spur und Radstand solltest Du Dich also bei groesserem Auto umsehen. Waere Fabia groesser, waere sie auch teuerer und nicht mehr so lecker.
     
  4. muc

    muc Guest

    Prinzipiell ist es sicher sinnvoll, (gute) Konstruktionen die sich bewähren auch länger beizubehalten, nur was ist, wenn mal etwas nicht so gelingt? Auch stellt sich die Frage, wie die Kunden darauf ragieren...
    Einzelradaufhängung hinten... WOZU? Der Fabia ist nunmal kein Sportwagen und die Verbundlenkerachse ist ach nicht so schlecht, wie manche hier meinen. Zudem hat sie handfeste Vorteile, die man nicht unterschätzen sollte. Größere Spurweite und größeren Radstand kann man bei einem Kleinwagenkonzept nunmal nur schwer realisieren. Darüberhinaus sind das auch Eckdaten, die man sich als Kunde schon vorher anschauen kann und sollte.
     
  5. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Es ist nun mal eine subjektive Meinung. Wenn ich mit den Daten des Fabia so unzufrieden wäre, hätte ich ihn natürlich auch nicht gekauft....

    Das mit dem Radstand sehe ich im Verhältnis zur Außenlänge und das natürlich (subjektiv) in erster Linie aus der Sicht des Combibesitzers. Ein größerer Radstand würde das Einsinken bei Last im Heckbereich verringern und zudem die Stabilität mit Anhänger vergrößern. Gleiches gilt für den Oktavia, wo 2,51 m Radstand bei ca 4,50 m Außenlänge recht gering sind.

    Was die Einzelradaufhängung angeht, empfehle ich den Fahrern von Fabia und Oktavia (u.a.) einmal, beispielsweise einen Ford Focus probezufahren. (ersatzweise ein anderes Auto mit Mehrlenkerhinterachse)
    Das Fahrverhalten insbesondere in Kurven ist wesentlich besser. Auch sind die ungefederten Einzelmassen geringer, was den Komfort verbessert.
    Wartet es ab, der nächste Golf hat Einzelradaufhängung!
    Das Hauptargument für die Verbundlenkerachse (verbogene Starrachse *gg*) sind die Kosten und die Seitenführungsstabilität. Der Golf war ja Vorreiter dafür, mit dem Effekt, daß die ganze Konkurrenz nachgezogen ist.
    Mir persönlich ist das wichtiger und sinnvoller als noch zwei Luftsäcke im Auto.

    Ich wollte keineswegs für eine vergrößerung der Autos plädieren. Der Fabia, insbesondere als Combi reicht mir in der Größe völlig, wenngleich etwas mehr Breite auch optisch schöner wäre (subjektiv). Außenmaße also bitte beibehalten.

    Gruß Reiner
     
  6. muc

    muc Guest

    Bezogen auf den Kombi muß man dir recht geben, da wäre ein längerer Radstand sicherlich sehr hilfreich... Nur führt hier eben wegen der Plattformstrategie jede Diskussion zwansläufig dazu, daß man sich im Kreis dreht...
    Zu den Achsen: einen wesentlichen Vorteil hast du vergessen, den Raumbedarf der Achsen! und da ist die Verbundlenkerachse erheblich im Vorteil. Mag sein, daß der neue Golf eine Einzelradaufhängung hinten bekommt, dann kann man auch mal mit dem von dir genannten Focus das Vergleichen anfangen. Ansonsten hat das mehr was von Äpfel und Birnen... :schlumpf:
     
Thema:

Pischetsrieder: Kosten senken durch 12-Jahres-Plattform

Die Seite wird geladen...

Pischetsrieder: Kosten senken durch 12-Jahres-Plattform - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Anhängerkupplung und Fahrradträger für 2 Räder

    Kosten für Anhängerkupplung und Fahrradträger für 2 Räder: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen? Ist eine Limosine. Besten Dank.
  2. Kosten für Radlager vorn links wechseln

    Kosten für Radlager vorn links wechseln: Moin, mein Superb Kombi Baujahr 2010 braucht vorn links ein neues Radlager. Angebot der Werkstatt ca. 500 €. Ich finde, dass ist viel oder täusche...
  3. Kosten pro Kilometer für Skoda Octavia II

    Kosten pro Kilometer für Skoda Octavia II: Hallo liebe Skoda Gemeinschafft, ich habe mir gerade ausgerechnet wie hoch die Kosten für die Wartung für meinen Skoda Ocatavia II (BJ. 2007),...
  4. RS TDI - Inspektion nach 3 Jahren Umfang ? Erwin ?

    RS TDI - Inspektion nach 3 Jahren Umfang ? Erwin ?: Hallo Kollegen, mein Octavia 3 RS TDI will nach 3 Jahren bei 40 tkm zur Inspektion. Ölwechsel ist erst in einem Jahr (oder 20 tkm). Dass dies so...
  5. Octavia III besser abgestimmtes Fahrwerk ab welchem Jahr?

    Octavia III besser abgestimmtes Fahrwerk ab welchem Jahr?: Servus Zusammen! In einem Test vom Dezember 2014 (den ich aufgrund meiner geringen Beitragszahl nicht verlinken darf) spricht der ADAC davon,...