Pflanzenöl im Fabia TDI

Diskutiere Pflanzenöl im Fabia TDI im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Letzte Woche auf der RLP-Ausstellung bin ich am Stand einer Firma stehen geblieben, die eine Reduktion der Kraftstoffkosten um 30% durch die...

  1. #1 turbo-bastl, 26.03.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Letzte Woche auf der RLP-Ausstellung bin ich am Stand einer Firma stehen geblieben, die eine Reduktion der Kraftstoffkosten um 30% durch die Verwendung von Pflanzenöl versprach.
    Umrüstkosten - ohne alle Extras in Basisversion - zum Messepreis von gut 800 EUR. Da ich solche Investitionen nicht übereilt tätige, mir eine Umrüstung aber schon vorstellen könnte, bleiben einige Fragen, die ich u.a. hier mal stellen möchte.

    Aber vorher zur Rentabilität:
    1. bei rund 35.000km / Jahr und einer Kostenersparnis von ca. 30 ct. / l hätten sich Umrüstkosten bereits nach gut einem Jahr amortisiert.
    2. Danach spare ich pro Monat ca. 60 - 80 EUR. Von Preisanstiegen beim Diesel bliebe ich wohl weitgehend verschont.
    3. Da ich keinen Tank auf unserem Grundstück will, werde ich eine Tankstelle in der Nähe nutzen. Die ist nur ca. 5km weg, also kein Beinbruch, extra zum Tanken dorthin zu fahren.
    4. Ich könnte im Haupttank auch Diesel fahren, so dass ich im Ausland oder auf längeren Autobahnstrecken trotz Umrüstung normal fahren kann.

    Alles recht gute Argumente, aber meine (noch) offenen Fragen sind:

    1. Schadet das irgendwie dem Motor? Insbesondere der Einspritztechnologie?

    2. Gibt es schon Erfahrungen im 74kW-TDI PD?

    3. Gibt es noch andere Interessenten?
    Vielleicht könnte man zusammen beim Preis etwas erreichen.
     
  2. #2 BlueDragon, 28.03.2005
    BlueDragon

    BlueDragon

    Dabei seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Spandau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS
    Werkstatt/Händler:
    Schubert Automobile, Oschersleben/ Werkstatt: Reifendienst Haselhorst
    Kilometerstand:
    72000
    Hi,

    also zu deiner ersten Frage kann ich Dir sagen, daß mein Fahrlehrer früher öfter mal Salat- bzw. Pflanzenöl in seine Diesel gekippt hat wenn er mal kein Geld zum Tanken dabeihatte. Er hat mir da auch erklärt daß man das von Zeit zu Zeit beim Diesel sowieso mal machen sollte, weil das gut für den Motor sei.
    Also den Autos hat es nicht geschadet, die fahren noch rum ohne Probleme.

    Mfg
     
  3. #3 Berggeist03, 28.03.2005
    Berggeist03

    Berggeist03 Guest

    Ein Hinweis sei erlaubt in dem Zusammenhang.

    Ein Kollege hat im Octavia I ne ganze Zeit aus Sparsamkeitsgründen Biodiesel (Raps-Methyll-Ester?) getankt, im Glauben der Wagen sei dafür freigegeben. Ergebnis war eine teure Reparatur, nun tankt er wieder normales Diesel.

    Ich erwähns nur im Sinne "Garantie". Der Kollege musste selber zahlen... Ich weiss nicht wie agressiv der o.g. Alternativkraftstoff zu Leitungen usw. ist. Lieber bei wirklichem Fachmann nachfragen...

    Berggeist, der zur Zeit über ne LPG-Umrüstung nachdenkt.
     
  4. #4 KalleChaos, 28.03.2005
    KalleChaos

    KalleChaos Guest

    moin moin!

    die sache hört sich zunächst recht gut an. wenn es aber für deinen fabia sein soll hätte ich bei der laufleistung von 132000 km schon meine bedenken. nicht etwa wegen der haltbarkeit sondern viel mehr wegen der kosten.
    mal angenommen du würdest die anlage bei 135000 km einbauen lassen. bis sich die anlage amortisiert hat, hätte der wagen bei der von dir angenommenen laufleistung einen kilometerstand von ca. 170000 km. wenn du dann noch ein jahr fahren würdest, dann hätte der wagen 205000 km "auf der uhr". und dann wird's meiner meinung wirklich zeit für einen neuen, oder? spätestens dann werden die schäden an der technik häufiger und die werkstattkosten werden die ersparten euros wieder auffressen.


    kalle
     
  5. #5 turbo-bastl, 28.03.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    berggeist:
    Biodiesel und Pflanzenöl sind hinsichtlich der Schädlichkeit nicht vergleichbar.
    Biodiesel hat, da es auch im kalten Zustand die Wiskosität von normalem Diesel erreichen muss, Additive, die es extrem aggressiv werden lassen. Dies sieht man z.b. an den Biodiesel-Tanksäulen, dort ist häufig der Lack unter der Tankpistole angegriffen. Das geht natürlich auf die Schläuche im Wagen (auch bei Biodieselfreigabe!) und ist letztlich keine wirkliche Ersparnis gegenüber echtem Diesel.
    Pflanzenöl wird erst dann anstelle von Diesel eingespritzt, wenn es die erforderliche Temperatur hat, die eine Wiskosität gleich der von normalem Diesel erreicht. Bei entsprechender Temperatur steigt sogar die Leistungsfähigkeit des Motors gegenüber einer Fahrt mit normalem Diesel.
    Dieses Pflanzenöl schüttet ihr z. B. in den Salat, es ist absolut harmlos und nicht aggressiv.

    @kalle:
    diese Gedanken habe ich mir auch schon gemacht.
    Ich gehe davon aus, dass ich meinen Fabi bestimmt noch 3 bis 4 Jahre fahre, mit 35-40 Tkm / Jahr, wenn nicht noch mehr. Pietsprock hat seinen ja relativ problemlos auf über 300Tkm bekommen.
    Aber selbst wenn ich mich umentscheide (z.B. wegen Schäden an der Technik) könnte ich diesen Bausatz einfach demontieren (lassen) und in mein neues Auto einbauen (lassen).
     
  6. #6 Berggeist03, 29.03.2005
    Berggeist03

    Berggeist03 Guest

    Wie gesagt ich bin da kein Spezi, aber da kann dann wohl wirklich nichts passieren. Und mit 800 Euro sind die Umrüstkosten gegenüber LPG-Anlagen (ca. 1900-2500,-) wirklich günstig! :)

    War der Anbieter Spezialist nur für diese Art Umrüstung an Dieselfahrzeugen? Oder wär ne Kontaktaufnahme auch für mich als LPG-Autogas-Interessenten mit Normalbenziner interessant? Wenn ja: Vielleicht hast Du nen Firmennamen für mich?
     
Thema: Pflanzenöl im Fabia TDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pflanzenöl diesel skoda fabia

Die Seite wird geladen...

Pflanzenöl im Fabia TDI - Ähnliche Themen

  1. Octavia 1.6 TDI 2016 Welches Öl???

    Octavia 1.6 TDI 2016 Welches Öl???: Hallo Community, Ich habe ein kleines Problem. Seid ca. 4 Monaten ist unser Octavia nun in unserem Haus, und nu hab ich mich mal gefragt was ich...
  2. 1,6 TDI Abgas Update

    1,6 TDI Abgas Update: Hat schon jemand das Update für den Rapid 1,6 TDI mit 90 PS installieren lassen und wie sind ggf die Erfahrungen ? Habe gerade entsprechende...
  3. Privatverkauf Fabia III Winterreifen 185 / 60 / R15 mit LK 5x100

    Fabia III Winterreifen 185 / 60 / R15 mit LK 5x100: Hallo zusammen, verkaufe einen Satz Winterräder meines Fabia III Combis. Bilder und Infos findet ihr hier:...
  4. Ausrichtung Radbremszylinder Octavia Combi 1.9 TDI

    Ausrichtung Radbremszylinder Octavia Combi 1.9 TDI: Guten Tag zusammen, ich nenne seit Kurzem einen Octavia Combi 1.9 TDI (ALH) von 2004 mein Eigen. Die Tage trat ich die Bremse und es tat sich...
  5. Privatverkauf Fabia III Combi Style DSG

    Fabia III Combi Style DSG: Hi, wir wollen uns von unserem "Kleinen" trennen. Vielleicht hat jemand von Euch Interesse. Schaut ihn euch einfach mal am:...