Persönlicher Erlebnis- und Fahrbericht Ibiza

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Daniel, 23.07.2002.

  1. Daniel

    Daniel Guest

    Also heute war es endlich so weit, ich hab mich mal wieder bei der Konkurrenz eingeschlichen, nachdem in den letzten Tagen meine Vorurteile etwas gefallen sind... schließlich hatte ich die ja Anfangs auch beim Fabia. Der Ibiza sieht nämlich nur komisch aus, wenn man ihn überholt, was mit mir am Steuer recht selten vorkommt :D

    Also ab zum freundlichen Seat Partner ... und ich bin erstaunt, dort geht der Punk ab. Ein Auto abgeholt, ne Menge interessenten usw. alles wegen dem kleinen auf unserer Plattform - nicht schlecht nicht schlecht.
    Ich hatte die Möglichkeit sowohl einen 3 türigen Stella mit 75 PS als auch einen 5 türigen Sport mit dem 130 PS TDi zu fahren.

    Also erstmal zu der kleinen Variante. Mit dem Schlüssel in der Hand schlendere ich über den Parkplatz - ok, kein Klappschlüssel ist ja auch nix großes, aber immer FFB. Was mir als erstes an dem Auto auffällt sind die verdammt großen Türen - meiner Meinung nach ein bissel zu groß. OK ich fahre jetzt seit 1,5 Jahren einen 4-türer aber diese Türen sind meiner Meinung nach nicht wirklich praktisch. Was mir von der Ausstattung auffällt ist, das bekannte 2 achsig verstellbare Lenkrad, elektr. FH, Klima - und das wars auch schon. Gleich mal kleine Rüge an den Stella, den der Drehschalter für die Einstellung der Luftströmer macht schreckliche Geräusche die mich an meinen Corsa erinnern, man hört die Klappe irgendwo Amaturenbrett arbeiten wenn man drann dreht ... UAAAHH schrecklich. Dann der zweite aber immerhin letzte Verarbeitungsfehler, die Sitzschiene des Beifahrersitzes wackelt.
    Ok, also anschnalle... puuh ist der Gurt weit hinten (in diesem Moment plane ich als mein nächstes Auto sofort wieder einen 4-türer ein ;-) ) der Sitz ist leider nicht höhenverstellbar, was mir eine sehr unangenehm hohe Sitzposition bringt. Allerdings finde ich eine gute Position die bequem und sicher ist. Also dann mal los ... anlassen losfahren. Untenrum zieht der bekannte 1.4er 75 PS natürlich problemlos, und genauso wie meiner. Nur obenrum da wo ich Drehzahlorgien gewöhnt bin wird es zäh - aber mein nächstes Auto wird es wieder 100+ PS haben. Ansonsten fährt sich der Motor wie ich ihn schon aus den diversesten VAG Modellen kenne. Erstaunlich ist aber das die Klima weder ein brutales Leistungsloch im Drehzahlkeller reißt noch das ominöse brummen verursacht. Die Lenkung ist 100%ig mit dem Fabia vergleichbar. Die Schaltung flutscht (hat sie bei mir anfangs auch - wird sich warsch. noch ändern), allerdings hier großes Plus kürzere Schaltwege, soetwas gefällt. Auch das Fahrwerk ist total problemlos, zwei runden durch einen Kreisverkehr ergaben bravstes schieben über die Vorderräder, nur die montierten Reifen sind zum heulen, zu laut, zu wenig griffig zu ... pfui!
    Dann natürlich zum test auf die Autobahn, da gibt es nicht viel neues - ausser das mir persönlich obenrum die Leistung fehlt, aber der Motor ist kultiviert und leise so wie ich ihn kenne. Alles in allem rolle ich bestätigt wieder zurück auf den Hof, im Süden nichts neues - denn auch der Innenraum des Stella überzeugt mich nicht sonderlich.

    Also raus aus dem einen, rein in den anderen. Also dort steht er der dunkelblaue Sport 5-Türer. Überraschung auf meiner Seite, auch keinen Klappschlüssel... gibt's anscheinend wenn dann nur für den Signo. Einsteigen klappt auf jedenfall besser, denn die Türen haben ein bissel ein vernünftigeres Maß. Sitzposition ist dank Höhenverstellung (gibts im Stella nicht!!) optimal zu finden. Die tiefliegenden Instrumente sind mit gelben Ringen umrandet... sieht fesch aus, wäre aber cooler in Wagenfarbe. Der große TDi hat einen Öltemperaturanzeiger, was für so einen Motor sicher löblich ist und ein Voltmeter, dessen Sinn ich eher dem Bereich Optik zuschreibe. Ansonsten sieht der Innenraum auch sehr viel hochwertiger aus. Becherhalter gibts... ESP hat er auch, der Knopf sitzt direkt neben der Hanbremse. Zudem wirkt das Lederlenkrad sehr sehr viel besser als das normale. Das was mich da etwas irritiert hat war die Tankanzeige, die ein bissel andersrum funktioniert als normal... aber naja.

    Also angelassen und gestaunt, denn was dann alles kommt überrascht mich sehr. Den Motor den ich vom Superb her auch schon kenne, offenbart in dem kleineren und leichteren Fahrzeug einen ganz anderen Charakter. Und obwohl mich ja bis jetzt noch kein TDi wirklich überzeugen konnte, spreche ich das unglaubliche Prädikat gleich vorweg aus. Der Ibiza Sport 130 PS TDi ist der benzinerigste Diesel den ich je gefahren habe.
    Also losfahren ... ups abgewürgt ... verdammt kommt beim TDi die Kupplung früh :D ... OK zweiter versucht, Auto rollt und es geht los. Die Kraftentfaltung ist TDI typisch heftig, aber nicht brutal, der Turbo setzt spürbar ein aber der Vortrieb verteilt sich auf den Bereich des maximalen Drehmoments eher mit unterschwelliger Kraft als mit Brutaler härte. Nicht schlecht, auch die Kraftübertragung, auch wenn ich erwartet habe das der kleine Spanier etwas mit den Urgewalten des Motors zu kämpfen hat so wird sogar in der Kurve im Kreisel die Leistung in Vortrieb umgesetzt. Interessant ist auch die Schaltabstufung, die vielleicht ein bissel zu kurz gekommen ist, den sechsten Stufe ich einfach mal als Sprittspargang ein. Wenn man den Ibiza so fährt wie die Austattungsvariante heißt braucht man ihn kaum. Allerdings vermittelt es schon einen gewissen Prestige bei 200 in den sechsten Schalten zu können *gg*
    Das Fahrwerk ist etwas straffer als das normale vermittelt aber einen guten Komfort - allerdings auch hier wieder schreckliche Bereifung drauf.
    Vom Qualitätseindruck gibts beim Sport nichts zu meckern... alles so wie es sein sollte.
    Was vielleicht nicht ganz so gelungen ist, ist die hohe Ladekante im Kofferraum, und die ein bissel zu kleinen Spiegelgläser. Dafür gibts aber die nette Spielerei sie in Parkposition zu klappen.
    Insgesamt sieht man übrigens kaum VAG-Baukastenteile, diese entdeckt man wahrsch. erst auf den zweiten Blick unter der Haut.

    Auf seine eigene Art ist der Ibiza auf jedenfall eine gelungene thematisierung der A0-Plattform.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Persönlicher Erlebnis- und Fahrbericht Ibiza

Die Seite wird geladen...

Persönlicher Erlebnis- und Fahrbericht Ibiza - Ähnliche Themen

  1. Skoda Fabia 1.2 TSI Active / Fahrleistung bei 3 Personen

    Skoda Fabia 1.2 TSI Active / Fahrleistung bei 3 Personen: Hallo, ich habe einen 2012 mit 24000km gefunden und bin eigentlich schon ziemlich kaufsicher. Aber wie gut ziehen die 86PS, wenn man mit 3-4...
  2. Privatverkauf Seat Ibiza 1,2 69 PS

    Seat Ibiza 1,2 69 PS: Hallo wir verkaufen unseren Seat Ibiza 6j Baujahr 2012 48000km Laufleistung 7500 Euro Verhandlungsbasis Farbe: Black Magic Perleffekt...
  3. Kodiaq - Linksammlung von Tests, Vergleichen und Fahrberichten

    Kodiaq - Linksammlung von Tests, Vergleichen und Fahrberichten: In diesem Thread können künftig sämtliche Artikel zum siebensitzigen SUV Kodiaq eingestellt werden. Bitte beachtet, dass dies hier eine reine...
  4. Diskussionsthread zur Fabia III - Linksammlung von Tests, Vergleichen und Fahrberichten

    Diskussionsthread zur Fabia III - Linksammlung von Tests, Vergleichen und Fahrberichten: ---------- Der kleine Skoda mit der großen Klappe Motor-Talk-Test des Skoda Fabia Combi Monte Carlo...
  5. Yeti als Camping Mobil - Camper für 2 Personen

    Yeti als Camping Mobil - Camper für 2 Personen: Mit dem YETI Natur pur - der kleinste CAMPER für 2 Personen Ziel: - unabhängig sein in freier Natur - Wasservorrat für bis zu 3 Tage - einen...