Offener Sportluftfiler im Winter bzw. bei Kälte?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Flashman, 07.01.2003.

  1. #1 Flashman, 07.01.2003
    Flashman

    Flashman Guest

    Hi,
    kann mir einer sagen ob es gut ist wenn man den Offnen Sportluftfilter im Winter drinne läßt bzw. bei so ner Kälte wie sie zur Zeit draußen ist?
    Eigentlich dürfte es ja nix machen oder? Er saugt doch eigentlich nur beim Starten so richtig kalte luft an oder?
    Danach erwärmt sich doch der Motorraum und somit auch saugt der lufi auch wärmere luft an oder?!

    Wäre nett wenn mir ma einer darauf antworten könnte

    Mfg
    Flash
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 LordMcRae, 07.01.2003
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    Jup würde mich auch mal interessieren.

    MFG LordMcRae
     
  4. #3 FeliSport, 07.01.2003
    FeliSport

    FeliSport Guest

    servus

    hier mal was interesantes zum nachlesen

    geh mal auf http://www.cp-tuning.de/frankgti/index.htm
    unter tuning -> theorie-> luftfilter

    da kannst du etwas über offene luftfilter und funktionsweise nachlesen.

    die verlinkung funzt irgendwie nicht so.

    gruß kevin
     
  5. #4 Flashman, 07.01.2003
    Flashman

    Flashman Guest

    Nuja .. das unter Luftfiler allgemeines und co. steht weiß ich ja .. also das es so is das er wenn er wärmer luft bekommt "weniger" leistung weil geringer sauerstoff gehalt das is klar.. und das andre bla bla bla wegen trennwand und Power rohr weiß ich auch ..
    Nur ich will wissen ob die richtig kalte Luft sprich ab -5°C aufwärts, schädlich für den Motor ist oder ob es nix macht wie kalt die angesaugte luft ist?

    Mfg
    Flash
     
  6. #5 TDI-Schrauber, 08.01.2003
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Prinzipiell ist es (fast) egal wie kalt die Luft ist.
    Allerdings gibt es Einschränkungen. Einige von euch haben bestimmt gemerkt, dass ihr Motor eine Ansaugluftvorwärmung hat.
    Warum ? Zwei Hauptgründe. 1. An der nicht voll geöffneten Drosselklappe wird der Luftstrom extrem beschleunigt. Nach der Drosselklappe entspannt sich die Luft und kühlt dabei stark ab. Dadurch kann das in der Luft enthaltene Wasser gefrieren und sich in der Umgebung als Eis niederschlagen. Ebenso kann der Bereich um die Drosselklappe aussen gefrieren und somit die Mechanik behindert werden. Systeme ohne Ansaugluftvorwärmung haben daher oft von Kühlwasser geheizte Drosselklappenstutzen.
    2. Das Benzin muss allerspätestens am Ende des Verdichtungshubes vollständig verdampft sein. Je kälter die angesaugte Luft ist desto schwieriger wird das (auch durch den in 1. beschriebenen Effekt).

    Mehrpunkt-Einspritzanlagen kommen meistens ohne Luftvorwärmung aus. Die Drosselklappeneinheit ist geheizt und die Einspritzdüsen zielen auf das Einlassventil oder dran vorbei in den Brennraum.

    Mono-Einspritzanlagen kommen nicht ohne Vorwärmung aus. Zwar ist die Drosselklappe indirekt geheizt, aber das Einspritzventil spritzt direkt auf die Drosselklappe. Durch die Querschnitttverengung und den Abkühleffekt durch den verdampfenden Kraftstoff fallen die Temperaturen extrem ab. Der Effekt ist analog dem der Vergaservereisung.
    Läuft ein solcher Motor bei grosser Kälte unsauber oder hat Leerlaufruckeln kann ein Rückbau auf den Original Luftfilterkasten incl. Vorwärmung Erfolg haben.

    Noch was zur angegebenen Seite und deren "Produkten".

    Der Motor fängt am Einlass des Luftfilters an und hört am Endrohr auf. Das ganze ist ein aufeinander abgestimmtes System. Jede Veränderung muss unter Berücksichtigung des Gesamtsytems vorgenommen werden.
    Moderne Einspritzsysteme (insbesondere solche mit Schaltsaugrohren oder Steuerzeitverstellung) haben einen schwingungstechnisch abgestimmten Ansaugtrakt. Wird dort der Luftfilterkasten achtlos durch einen offenen Luftfilteraufsatz ersetzt kann das zu drastischem Leistungsverlust oder Mehrverbrauch führen. Mono-Einspritzanlagen sind hiervon weniger betroffen, da sie meistens erst ab der Drosselklappeneinheit ein abgestimmtes System bilden. Vorsichtig sein! Es kann durchaus gewollt sein, dass das Ansaugsystem einen gewissen Widerstand bietet. Die Steuerzeiten sind auf Ansaug- und Auspuffanlage abgestimmt. Durch geschickte Anordnung kann man den Drehmomentverlauf stark beeinflussen. Ändert man das Ansaugsytem kann das zwar Mehrleistung bedeuten, aber einen ungünstigen Drehmomentverlauf.
    Das gilt sinngemäss auch für Auspuffanlagen! (Die meisten "Racing-Anlagen" führen zu Leistungsminderung!)

    Turboaufgeladene Motoren können von dem erhöhtem Luftdurchsatz profitieren. Allerdings wird sich keine Mehrleistung einstellen, da das Ladedrucksystem einen konstanten Ladedruck einregelt, welcher letztendlich die Luftmasse festlegt.
    Vorteile im Ansprechverhalten (Druckaufbau) sind denkbar.

    Wer einen Kegelluftfilter direkt auf den Luftmassen- / Luftmengenmesser schraubt sollte folgendes bedenken:

    Der Luftmengenmesser (mit Stauklappe) ist ein schwingungsfähiges Gebilde. Seine Lage im Ausaugsystem (meist am Luftfilterkasten) ist genau berechnet. Durch die fehlende Dämpfung der Luftsäule kann die Stauklappe überschwingen und so dem Steuergerät falsche Messwerte liefern. Das führt zu Leistungsverlust und Mehrverbrauch.

    Hiervon sind auch die Luftmassenmesser betroffen. Hier wirken sich Verwirbelungen negativ aus, insbesondere bei den Heissfilm-Typen.

    Besonders die Heissfilm-Typen können durch "Sportfilter" beschädigt werden. Diese bestehen bekanntermassen aus einem eingeölten Baumwollgewebe. Es hat sich gezeigt, dass viele Anwender ihre Luftfilter erheblich zu stark einölen. Das überschüssige Öl wird natürlich aus dem Filter mitgerissen und schlägt sich auf dem Messelement (eine beheizte Widerstandsschicht) nieder und bildet dort eine Patina aus. Mit steigender Verschmutzung liefert der Sensor immer niedrigere Werte für die angesaugte Luftmasse, die Motorleistung sinkt kontinuierlich ab. TDI-Fahrer können ein Lied davon singen. Dort war die Fehlerursache das Ansaugen der Luft direkt vom Kühlergrill aus. Dadurch wurde bei Regen eine hohe Menge an Wasser angesaugt welches sich analog dem Öl auf dem Sensor niederschlägt und diesen beschädigt. Daher auch Vorsicht mit Ram-Systemen!

    BYE
    TDI-Schrauber
     
  7. #6 LordMcRae, 08.01.2003
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    Hm...ich bin kein techniker und konnte den Ausführungen von TDI-Schrauber jetzt kaum folgen.
    Aber ich entnehm mir daraus mal das es kaum nen unterschied macht.

    MFG LordMcRae

    P.S. Klärt mich auf wenn ich falsch liege
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 TDI-Schrauber, 08.01.2003
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ist doch ganz einfach:


    BYE
    TDI-Schrauber
     
  10. #8 FeliSport, 08.01.2003
    FeliSport

    FeliSport Guest

    ich habe auch kaum was verstanden.

    ich denke auch das es egal ist ob warme oder kalte luft.

    ob nun kalte luft durch den normalen filter zum motor gelangt oder durch nen offenen spielt keine rolle.wenn die luft ankommt hat sie doch die selbe temperatur.

    oder was meint ihr?
     
Thema:

Offener Sportluftfiler im Winter bzw. bei Kälte?

Die Seite wird geladen...

Offener Sportluftfiler im Winter bzw. bei Kälte? - Ähnliche Themen

  1. Klimaautomatik spinnt - kalte Zugluft - Sammelbeschwerde geplant

    Klimaautomatik spinnt - kalte Zugluft - Sammelbeschwerde geplant: Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Wochen einen Superb 3, welcher ein massives Problem mit der Klimaautomatik hat. Ich bin bisher ca. 3.500...
  2. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  3. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  4. Winter Front Grill Schutz

    Winter Front Grill Schutz: Hallo Zusammen Hat jemand von euch die Erfahrung mit "Front grille winter Cover KI-R" schimpft sich das Teil auf englisch auf der z.b....
  5. Dunlop Winter Sport 4D, superb kompatibel?

    Dunlop Winter Sport 4D, superb kompatibel?: Schönen guten Morgen, Ich fahre im Winter oben genannten Reifen in 225 45 17, er ist eigentlich perfekt auf allen möglichen Fahrbahnen, ausser...