Ölwechsel unsinnig?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von saVoy, 08.01.2008.

  1. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.471
    Zustimmungen:
    542
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Laut einem Beitrag im Politmagazin frontal 21 sind Ölwechsel, wie sie vom Hersteller vorgeschreiben werden, unsinnig und dienen nur dem Profit der Werkstätten und der Mineralölindustrie.

    Moderne Öle halten mindestens 100000km, ehe ein Wechsel nötig ist, so ein Experte.

    Eine im Beitrag genannte Firma befüllt Autos seit 7 Jahren mit einem Öl. welches lebenslang nicht gewechselt werden muss....es traten keinerlei Schäden auf.
    Was ist davon zu halten?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sven RS, 08.01.2008
    Sven RS

    Sven RS Guest

    Hier mal der LINK zu.
     
  4. #3 schroeder007, 08.01.2008
    schroeder007

    schroeder007

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fabrikschleichach 96181 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9TDI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Amon Bamberg
    Kilometerstand:
    95000
  5. #4 paule1234, 08.01.2008
    paule1234

    paule1234

    Dabei seit:
    11.12.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fahrzeug:
    SuperbII Combi Elegance 1.6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Nur bei Bedarf
    Kilometerstand:
    2050
    Ich fahre schon seit Jahren mindestens 50.000 Km mit meinen Autos.
    Bisher hatte ich keinerlei Probleme.
    Allerdings fahre ich auch des öfteren Langstrecke und Motorschonend. Sprich: Niedrige Drehzahlen solange der Motor kalt ist und selten Ausnutzung der Höchstleistung.

    MfG paule
     
  6. TokTok

    TokTok

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Bei einem Benziner kann ich es mir vorstellen, bei einem Diesel weiß ich nicht, macht der nicht mehr Ablagerungen?? ?-( ...

    Wenn's stimmt, könnte mich daran am meisten die Tatsache ärgern das der ADAC,
    der ja sooo objektiv für unsere Auto-FAHRER-Interessen eintritt, noch nie soetwas thematisiert hat!
    Bei jedem anderen "Mist" stellen die sich hin und sagen immer: "Ohne uns als ADAC würde die Autoindustrie bis heute nicht solche Standards haben".
    Sicher sind Reifen, Crash, Verarbeitungs, etc Tests wichtig, aber wenn das mit den bis zu 100TKm stimmt, könnte man soviel Öl einsparen.
    und sorry, aber auch der Umwelt helfen, unserem Geldbeutel, etc...
     
  7. #6 shorty2006, 08.01.2008
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    wenn die garantie erhalten bleiben soll muss man sich an die herstellervorgaben halten, leider.
    da meine garantie abgelaufen ist, teste ich nun ob er es länger abkann, mittlerweile hab ich die spanne auf 43.000 erhöht, nun teste ich ob meiner 50.000km ohne wechsel mitmacht. die gefahr besteht im zusetzen des filters, gerade beim diesel

    naja macht zwei tests in meinem haushalt:

    - einmal auto ölwechselintervall
    - einmal billigwaschmaschine, mit strichliste wieviel wäschen sie hält 8-o
     
  8. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.471
    Zustimmungen:
    542
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Und ich halte mich immer brav an die 15000. Das wird geändert auf 30000, ich will ja nichts übertreiben....
     
  9. #8 Supernova, 09.01.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    so ein Mist, mein Golf macht seinen Ölwechsel immer selbstständig....
    und der Feli fährt vielleicht in 5Jahren 15000km....
     
  10. #9 stefan br, 09.01.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Ja es ist schon echt blöd weil der Fabia muss ja jedes Jahr hin und dann hat der vielleicht 7000 km mit dem letzten Jahr gefahren dann wechsel ich auch nur noch alle 2 Jahre.
     
  11. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Das Thema hat doch einen ewig langen Bart. Vor 20 Jahren gab es schonmal die gleichen Beiträge. Damals gab es dann so eine art Superölfilter der dann nur alle 100.000 km gehalten hat, vom Öl ganz zu schweigen. Komischerweise waren das als Vorführwagen immer Autos mit absoluten Standardmotoren. Merzedes mit Vorkammer Diesel -> Unkaputtbar oder sonstige Fahrzeuge die nur absolute Standardmotoren hatten -> Golf I 1,6 mit 75 PS oder so.
    Die Idee hat sich nie durchgesetzt. Ich würde beispielsweise einen hochmodernen TSI oder TDI niemals so lange mit einem Öl rumgurken. Gerade die Schmierung des Turbos ist derart wichtig, das man hier nichts riskieren sollte. Der Eintrag von Diesel im Motoröl findet statt und das Öl wird immer dünner.
    Jetzt wo die Ölpreise explodieren wird das alte Zhema wieder rausgekramt -> ich halte nix davon habe schon zu viele Motoren an schechten Öl "sterben" sehen.

    Gruss Limpi
     
  12. #11 Symbiose, 09.01.2008
    Symbiose

    Symbiose Guest

    Hallo,

    im Prinzip geht es schon, dass man über 100.000 km mit einem Öl, aber mit dem normalen Filterwechsel, fahren kann, ohne nennenswert erhöhten Verschleiß am Motor zu haben.
    Aber ich würde als Hersteller auch keine unbegrenzten oder über 100.000 km Wechselintervalle angeben, da es um die Herstellergarantie bzw. Gewährleistung geht.
    Bereits jetzt gibt es das 100.000 km Öl schon für einfach Geld zu kaufen. Und zwar für LKW. Dies ist auch in modernen PKW´s einsetzbar.
    Und ich denke, die Werkstatt die das in dem Beitrag genannt hat, verwendet wahrscheinlich auch das Öl.

    Bei der Verwendung des Öles und diesen 100.000 km schreibt der Hersteller aber vor, dass kein Biodiesel oder ähnlicher Treibstoff verwendet werden darf. Sonst sind die Ölwechselintervalle fast wie beim üblichen PKW.
    Da die Verwendung von Biodiesel zur Ölverdünnung und damit zum Schmierverlust oder Schmierverminderung kommen kann.
    Und da ist leider der Knackpunkt.
    Das Öl verliert mit den Jahren die Wirsamkeit der Additive und es sammelt sich gelegentlich (gerade bei Benzinern) Kondenswasser im Öl an.
    Die freut dann auch den ADAC in den Sommerferien. Stadtfahrzeug, Kurzstreckenfahrten - rauf auf die Autobahn - und nach ein paar Kilometer wir der volle PKW richtig getreten. Endeffekt, festgelaufender Motor, da nicht ausreichend Schmierung und Kühlung.

    Ich als Hersteller, würde auch nicht pauschal den Wechselintervall auf über 100.000 km geben.
    Ich habe selbst genug erlebt, dass bei einem Ölwechsel mehr "Öl" abgelassen, als vor 15000 km eingefüllt wurde. Und zaubern konnte der Motor bestimmt nicht. Thema Ölverdünnung, z. Bsp. mobile Altenpflege in der Stadt, 10 min fahren, 30 min "Pause" wieder 5 min fahren und das 20 Mal oder mehr am Tag. Da kommt dann wirklich mehr raus, als man reingefüllt hat.

    Die Verantwortung sollte jeder für sich selbst übernehmen, obwohl bei 50.000 km Jahresleistung oder mehr, sicherlich mit einem modernen vollsynthetischen Leichtlauföl keine Probleme geben sollte.

    Da ich meinen Fabia nun schon seit gut 170.000 km nicht mehr zur offiziellen Inspektion in der Werkstatt hatte, kommt mir der Ölwechsel alle 15000km recht, um dabei gleichzeitig den Wagen auch von unten zu kontrollieren. Und die 40 Euro für den Ölwechsel sind dann auch nicht zu viel.


    Gruß

    Torsten
     
  13. #12 pietsprock, 09.01.2008
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Ich habe bekanntermaßen meine Ölwechselintervalle deutlich über die 15.000 Kilometer ausgedehnt... Habe allerdings auch immer in den
    Threads dazugeschrieben, dass ich das nicht als Empfehlung sehe, sondern schon machbar durch mein Streckenprofil...

    Ölwechsel liegen bei mir bisher zwischen 45.000 und 60.000 Kilometer...

    Nachdem ich mal 61.000 ohne Wechsel gefahren bin, habe ich anschließend den Werkstattmeister gefragt, ob das Öl nun auffällig
    schlecht gewesen ist und er hat mir geantwortet, dass es einwandfrei gewesen ist und auch die Filter noch OK und weitere
    Kilometer ausgehalten hätten...

    Nach dem Beitrag gestern werde ich das Intervall in diesem Jahr auf 90.000 Kilometer ausdehnen, sprich, ich werde nach dem
    Zahnriemen- und Ölwechsel in 2 Wochen (soweit nichts anderes gemacht werden muss) in diesem Jahr nicht mehr zur Inspektion
    fahren, sondern erst zum nächsten großen Termin bei 630.000 Kilometer....

    Natürlich muss regelmäßig der Ölstand kontrolliert werden und auf 20.000 Kilometer schütte ich ca. 0,5 Liter nach, so dass auch
    etwas frisches Öl drauf kommt...

    Über die Erfahrung halte ich euch auf dem Laufenden...

    Gruß
    Peter
     
  14. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Das ist durchaus interessant zu lesen. Bei "altgedienten" autos sicher auch kein Problem, nur die Neuwagenkäufer würden minus machen, wenn sie nen Garantiefall haben. wenn dann die Herstellerangaben nicht erfüllt wurden, gibts sicherlich Probleme.
    Zum anderen sind die meisten Punkte auf der Checklist zur Inspektion selbst ausführbar, da liegt mehr Abzockpotential als bei 20 Pfund für einen Ölwechsel.
    Gut aber, dass da mal Bewegung rein kommt - Sicherheit auf der Strasse bedeutet auch , dass sich der Käufer eines Fahrzeugs dessen Wartung auch mit vertretbarem Aufwand leisten kann - eine Inspektion für 1000 Euros und mehr geht da deutlich drüber hinaus.
     
  15. #14 pietsprock, 09.01.2008
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Es sei allerdings nochmal drauf hingewiesen, dass sämtliche in dem Beitrag erwähnten und gezeigten
    Autos, die ohne Ölwechsel viele Tausend Kilometer fahren, ausgesprochene Langstreckenfahrzeuge
    waren, die viele Kilometer bei warmen Motor auf der Autobahn abspulen...

    Bei den in einem anderen Posting weiter oben erwähnten Stadtautos wär ich auch mehr als vorsichtig!
     
  16. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Fragt sich nur, was an diesen Langzeitölen anders ist (dünnflüssiger, Zusätze) ... mein SDI verbraucht nach einem Ölwechsel regelmäßig 10-12tkm gar kein Öl und fängt dann, welches zu ziehen, was wohl mit einer nachlassenden Ölqualität zu tun hat. Ist allerdings auch nur schlichtes 10W40 und somit wohl wirklich kurzlebiger als diese LL-Öle der PD-Motoren. Daher bleibt es für den SDI beim 15er Intervall. :whistling:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  17. #16 superb 1.9TDI, 09.01.2008
    superb 1.9TDI

    superb 1.9TDI

    Dabei seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hirschaid
    Fahrzeug:
    Superb 1,9TDI PD Comfort (facelift)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Zolleis Forchheim
    Also ich sach mal so. Wenn man das Intervall von 30T auf 50T erhöhen würde. Ganz offiziell von der Autoindustrie. Dann wären da einige Liter Öl alleine in Deutschland übrig die man an Rohöl in der Raffinerie zu Diesel und Benzi verarbeiten könnte. Was ich meine ist, dass man dann aus einem Barrel Rohöl mehr Diesel und Benzin rausholen könnte, da der Markt weniger Getriebeöl abnimmt. Das würde sich doch unterm Strich für die Ölindustrie rechnen...
    So ganz vertraue ich dem Thema noch nicht zumal Frontal schon öfter mal daneben lag. Man nehme nur mal das Gerichtsverfahren das die momentan an der Backe haben, weil sie mit Messwerten an Kamin-/Holzöfen aus den 70iger Jahren die moderne Pelletheizung verteufel wollten. Daher bin ich vorsichtig bei Aussagen dieser Sendung.
    Jedoch habe ich auch schon mehrfach gehört, dass wir Deutschen viel zu oft Öl wechseln....

    Nun bin ich -vorllem ob der Aussagen hier- hin und hergerissen. Aber solange meiner Garantie hat habe ich eh keine andere Chance und danach werde ich es wohl probieren.
     
  18. #17 stefan br, 09.01.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Das mit dem Öl Wechsel ist doch auch eine Unterstützung vom Herstellers für die Autohäuser. Wenn man wenig fährt brauch man doch nicht jedes Jahr zu Inspektion. Alleine schon die Aussage 1 Jahr oder 15000 km. Wozu sollte man denn die ganzen Filter wechseln wenn man nur 5000 km im Jahr fährt. Beim Fabia kann man die lästige Inspektionsanzeige ja in wenigen Sekunden weg machen und ein Jahr später hingehen.

    Ich glaub nicht, das da was für die Treibstoffherstellung überbleibt weil der Anteil vom Öl im Vergleich zum Treibstoff doch eher gering ist. Ein LKW macht ja erst nach 120.000 km einen Öl Wechsel.
     
  19. #18 Supernova, 09.01.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Also ich habe jetzt mal einen Kumpel gefragt, der eine eigene kleine Werkstatt hat, der hat gesagt diese langen Laufzeiten gelten nur für spezielles Öl, was aber auch über 80€ kostet.
    Er meint nach 15000km is bei den normalen Öl schon notwendig, und er hat schon genung Öl abgelassen, was schon nach 15000km total am Ende war. Besonders bei den älteren Baujahren sollte man die Intervalle einhalten.
    Wie gesagt ich habe keine Ahnung, mache ohnehin meinen Ölwechsel nur alle 20000km, und das stört mich nicht, weil es mich nur 20€ kostet, da ich es selber mache.

    Tschau
    Christian
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R2D2

    R2D2 Guest

    Hat dein Kumpel eine Kristallkugel, mit der er die Ölqualität beurteilt oder wie macht er das?

    Die relativ kurzen Wechselintervalle, die die Automobilindustrie vorgibt haben aus der ihrer Sicht schon Sinn, denn es geht da ja ggf. um nicht geringe Ansprüche, wenn ein Motor über den Jordan geht. Ich habe bei meinem Fabia inzwischen das Intervall auch ausgedehnt, wird sich auf was um die 25 tkm ausgehen, vll. auch mehr, weil ich den Fabia doch eher schonend fahre und nur gelegentlich mal richtig belaste und halt auch den Ölstand regelmäßig kontrolliere. Allerdings will ich niemanden aktiv dazu raten, das auch zu tun. Das soll bitte jeder für sich selber ausmachen!
     
  22. #20 turbo-bastl, 09.01.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich wollte schon sagen - die Geschichte kommt mir bekannt vor... meine Eltern hatten vor vielen Jahren mal einen T2, in den sie sich so einen Wunder-Ölfilter einbauen ließen. Der einzige Effekt war, dass die Kiste Öl gesoffen hat wie ein Loch.

    Die Sendung ist ja auch nicht gerade eine der Quellen, von denen ich besonders qualifizierte Beiträge zu anspruchsvollen Themen erwarten würde. Oder anders formuliert: es ist sicher nicht illegitim, eine reißerische Berichterstattung zu kritisieren. Daher rate ich zur Vorsicht.
    Ich habe mich beim Fabia bis etwa 150 Tkm an die Herstellervorgaben gehalten (dann problemlos 25 Tkm ohne Öl-Wechsel gefahren), werde aber beim Octavia eher nicht von den Intervallen abweichen. Bei Longlife alle zwei Jahre eine niedrigere dreistellige Summe für den Ölwechsel kann ich durchaus aufbringen (genauso wie evtl. Mehrkosten beim AH im Vergleich zu ATU&Co.) - das ist es mir einfach wert.
     
Thema: Ölwechsel unsinnig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ölwechsel suzuki swift anleitung

    ,
  2. öldialyse hamm

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel unsinnig? - Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff

    Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff: Moin zusammen, ich möchte das Öl von Hinterachsdifferetial und DSG wechseln und habe noch ein paar Fragen: - Für das Diff habe ich die Info...
  2. Ölwechsel

    Ölwechsel: Hi! ich möchte bei meinem Citigo Teile der Inspektion selbst machen. Als Anfänger hätte ich da an den Ölwechsel gedacht. Mir schwebt folgendes...
  3. Warum noch Ölwechsel ?

    Warum noch Ölwechsel ?: Wie oft wechselt ihr das Motoröl und warum ?...
  4. Haldex Kupplung Ölwechsel

    Haldex Kupplung Ölwechsel: Hallo Forengemeinde Habe vor nächstes Wochenende bei meiner Haldex Kupplung das Öl und den Filter zu tauschen, kann mir einer sagen welche...
  5. Kessy system und ölwechsel frage

    Kessy system und ölwechsel frage: Hallo Ich habe bei meinem auto das kessy system.. Echt praktisch Aber was macht man wenn die batterie lehr ist und ich komme nicht mehr ins...