Ölverbrauch

Diskutiere Ölverbrauch im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo an alle? Als ich gestern beim Tanken war hab ich gedacht mich trifft der Schlag (nicht nur wegen den Benzinpreisen). Der Ölstand war...

Snowball

Guest
Hallo an alle?

Als ich gestern beim Tanken war hab ich gedacht mich trifft der Schlag (nicht nur wegen den Benzinpreisen).

Der Ölstand war unter minimum und das bei 9.000 km.
Ich hab dann 1l 10-W40 nachfüllen müssen.

Kann das normal sein das der 2.0 so viel Öl braucht?

In der Betriebsanleitung steht, Öl nach VW-Norm einfüllen??? War 10-W40 das richtige Öl?


Gruß an alle
Snowball
 
#
schau mal hier: Ölverbrauch. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

?

Guest
Empfehlenswert ist es für die Benzinmotoren ein Öl mit der Spezifikation VW 502 00 oder besser zu verwenden (etwa VW 505 00), ein 10-W40 Öl sollte 502 00 ohne Probleme erfüllen können. Auf dem Ölbehälter sind diese Normen angegeben.

Die Fahrzeughersteller geben an, das Motoren bis zu 1 Liter Öl auf 1.000(!) km verbrauchen können, je nachdem unter welchen Bedingungen (z.b. nur Stadtverkehr) gefahren wird. 1 Liter auf 9.000 km erscheint demnach nicht viel, allerdings verstecken sich die Hersteller meines erachtens einfach nur hinter dieser Aussage um evtl. Ansprüchen damit entgegen zu wirken. Überprüfe den Ölstand auf jeden Fall regelmäßig (nie zuviel Öl nachfüllen, das kann den Kat zerstören) und wende dich an deinen Händler wenn der Verbrauch weiterhin so hoch bleibt.
Ich persönlich habe bei meinem 55 Kw Fabia nach 7.000 km (fast ausschließlich Stadtverkehr) gerade einmal 0,3 Liter nachfüllen müssen. Seitdem ich vollsynthetisches Motoröl 0-W40 (Castrol Formula RS Race - Power und Protection) tendiert der Verbrauch gegen null.

Gruß
Mic
 

dan

Guest
Hi!

Der 2.0'er Motor von VAG ist ja weithin als "Ölfresser" verschrien.
1L auf 9000km halte ich allerdings für einen noch recht guten Wert.
Es soll ja auch schon welche mit 1L Ölverbrauch auf 2-3Tkm gegeben haben. Und die hatten noch nicht mal eine hohe Laufleistung runter.

Also sei lieber froh! Es könnte nämlich noch viel schlimmer sein.

MfG Dan
 

swing55

Guest
Unser 2.0 hat 11000 km runter und hat ca. 0,3L Öl verbraucht. Das halte ich für normal bei gemischter Fahrweise (Stadt, Landstrasse, Autobahn).

Gruss swing55
 
Draco

Draco

Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
2.541
Zustimmungen
4
Ort
Sauerland/NRW Deutschland
Fahrzeug
Skoda Citigo 44kW
wo wir grade beim Thema sind. mein 1,4 16V hat jetzt 10000 km weg und ist bereits auch unter der minimal Grenze. Im tacho wird aber noch keine Warnung angezeigt. Daher habe ich jetzt auch mal nix nachgefüllt.
Ich werde es mal rauszögern, bis die erste inspektion kommt
 

Kielersprotte

Guest
Original von Draco
wo wir grade beim Thema sind. mein 1,4 16V hat jetzt 10000 km weg und ist bereits auch unter der minimal Grenze. Im tacho wird aber noch keine Warnung angezeigt. Daher habe ich jetzt auch mal nix nachgefüllt.
Ich werde es mal rauszögern, bis die erste inspektion kommt

Moin!

Na ich weiß nicht,ob das wirklich so richtig und gut ist.So eine Markierung ist ja nicht ohne Grund.Und nur weil noch nicht die Warnung im Tacho erscheint sollte man nicht so tun als ob nichts wäre?
Also,ich würde nicht bis zur nächsten Inspektion warten um ein wenig Öl nachzufüllen.Das ist ja nun keine große Sache.Es muß ja nicht gleich in einen kompletten Ölwechsel ausarten.
Zum Ölverbrauch selber kann ich noch nichts sagen,da ich immer noch auf meinen Skoda warte.

Gruß aus dem Norden!
 

?

Guest
Hi Draco.
Wenn der Ölpeilstab weniger als Minimum anzeigt, dann mußt du Öl nachfüllen, ansonsten kann das dem Motor schaden. Die Kontrolleuchte meldet sich nur bei zu geringem Öldruck, je nach Witterung kann das auch erst dann passieren wenn der Ölstand schon viel zu niedrig ist.

Mit zu wenig Öl kann es z.B. zu Kolbenklemmern kommen, davon bemerkst du nichts, aber die Maschine leidet arg darunter.

Gruß
Mic
 

Daniel

Guest
Warten bis die Kontrolleuchte angeht ist auf jedenfall der FALSCHE WEG ... denn wenn diese angeht ... das ist es allerhöchste Eisenbahn - und man sollte keinen Meter mehr fahren. Was sich ja z.B. auf der Autobahn nicht ganz so toll auswirkt.

Der Fabia hat eben nur eine Ölkontrolleuchte und keinen Ölstandsanzeiger. (Leider ... denn der Xsara von meinem Dad hat das ohne große Probleme realisiert ... dort zeigen beim Anlassen 5 Nullen im Tageskilometerzähler den Stand des Öls an)

Ich hatte auf den ersten 15.000 KM auch 1,3 Liter verbrauch. Das liegt durchaus im Bereich des Einfahrens ... denn (Handbuchleser wissen mehr ;-) ) wie schon im Handbuch nicht nur das mit der Ölkontrolleuchte sondern auch der Ölverbrauch grob beschrieben ist.
Seit ich dann beim ersten Wechsel auf Castrol RS 0W-40 ist der Ölverbrauch nicht vorhanden.

Achja ... ausserdem steht im Handbuch auch noch, das man bei der unteren Markierung auf jedenfall nachfüllen sollte.
 

Marccom

Guest
Leider kann ich jetzt nicht sagen welches Öl ich drin habe, aber hab am Freitag (~3000km) noch nach Öl geschaut und bis jetzt so gut wie nichts verbraucht.

Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt.


Marc
 
Draco

Draco

Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
2.541
Zustimmungen
4
Ort
Sauerland/NRW Deutschland
Fahrzeug
Skoda Citigo 44kW
oki, bin ja froh dass ihr mich drauf hingewiesen habt :)
jetzt ist erstma wieder genug drin. bei der nächsten Inspektion kommt dann mal vernünftiges öl rein
 

Snowball

Guest
Hallo an alle!

Wie ich es aus euren Antworten lese scheint es fast normal zu sein das der Fabia etwas Öl braucht,hmm?

Kann ich beim ersten Ölwechsel das Vollsynthetische Öl verlangen oder muß ich es selber mitbringen?

Gibt es keine probleme beim Umstellen auf ein anderes Öl?

Gruß an alle
Snowball
 
Draco

Draco

Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
2.541
Zustimmungen
4
Ort
Sauerland/NRW Deutschland
Fahrzeug
Skoda Citigo 44kW
soviel ich mittlerweile weiss, ist es normal (steht im handbuch) dass der Fabi in den ersten 5000 km durchaus merklich öl verbraucht.
Danach spiegelte sich hier ja ein minimalster Verbrauch in den Postings ab.

Bei meiner kommenden Inspektion kann ich übrigens kein Öl selber mitbringen. Die machen es entweder komplett mit ölwechsel und deren öl ( also die insp.) oder die lassen den Ölwechsel sein und ich muss es selber machen.
:stinkig:
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Irgendwie kann ich die Werkstatt verstehen, denn der Gewinn beim Öl ist eben einkalkuliert und nicht zu verachten. Wenn sie deswegen riskieren einen Kunden zu verlieren, scheinen sie allerdings nicht viel von Kundenbindung zu halten.

Ich würde auf keinen Fall warten, bis das Öl bei oder gar unter Minumum ist, denn neben der Schmierung muß das Öl ja auch kühlen, und je mehr öl, desto besser ist auch die Kühlung.
Außerdem kann bei wenig Öl und extremer Kurvenfahrt der Öldruck zusammenbrechen. Und dann ist es eventuell zu spät....
Das macht den geringen Preis für das Öl nicht wett.

Gruß Reiner

PS: Gut geschmiert läufts besser...
 

dan

Guest
Hi!

Na so ein Ölwechsel kann man ja auch wo anders machen lassen. Und wenn man viel in der Stadt unterwegs ist, sollte man auch nur so ca. 10000km mit einer Füllung fahren.
Ich habe letzten Herbst bei Vaters Golf den Ölwechsel bei einem DEA-Ölservice machen lassen.
Hat keine 15Min gedauert. Ich mußte nicht mal aussteigen und habe für alles zusammen (5L 0W40 Öl, Ölfilter, Luftfilter und Arbeitskosten) nur 109,-DM bezahlt. Ich würde in keinem Fall das Geld meiner Werkstatt in den Rachen werfen. Die verlangen nämlich allein schon 37,95 für den Liter 0W40 Öl. :-(
Beim DEA-Ölservice kostete der Wechsel allerdings einen Festpreis, egal wieviel Öl in den Motor reinpaßt.
Das loht sich aber auch schon bei ca. 3,5L Füllmenge.
Eine andere Alternative wäre noch ATU. Ist aber nicht ganz so preiswert.

Nachfüllen sollte man auf jeden Fall wenn der Ölstand auf oder unter Minimum sinkt. Die Argumente dafür sind ja alle schon aufgezählt worden. Ich kann mich dieser Meinung nur anschließen. Wenn man alsbald einen Ölwechsel plant braucht man dann eben nur bis gut über Minimum auffüllen.

MfG Dan
 

?

Guest
Wenn ich das richtig sehe ist der Ölwechsel aber ein Bestandteil der Jahresinspektion und daher auch wichtig für die Mobilitätsgarantie, um diese nicht zu verlieren würde ich vorher in jedem Falle nachfragen ob diese dennoch erhalten bleiben würde, wenn der Ölwechsel nicht bei Skoda erfolgt.

Gruß
Mic
 

dan

Guest
@Mickey

Kann ich mir nicht vorstellen. Du kannst ja genau so gut dein Öl öfter wechseln, nur weil du es vielleicht für nötig hälst. Und außer dem würde das ja unlauteren Wettbewerb gegenüber anderen Werkstätten bedeuten.

MfG Dan
 

?

Guest
Naja unlauterern Wttbewerb wohl nicht, denn die Mobilitätsgarantie kann der Hersteller durchaus daran binden das dort die Inspektionen ausgeführt werden. Die Frage ist nur die ob man verpflichtet ist alle Wartungsarbeiten ausführen zu lassen.

Gruß
Mic
 

seinedudeheit

Guest
öl ist bestimmt schon eine ganze wissenschaft für sich - ich erinnere nur an den thread mit dem ölschleim, der sich bei tdi motoren unter der öleinlaßschraube bildet - ichwerde zwar immer brav öl nachfüllen wenns not tut, die ölwechselintervalle dann aber doch nicht verkürzen - ist einfach zu teuer, der spaß und für die umwelt ja auch nicht soo gut...

wenn mir mein jetziger motor davon schaden nimmt, werde ich beim nächsten wagen dann halt vorsichtiger sein :-)

gruß
BB

---
fabia tdi comfort - alles original ;-)
 

dan

Guest
@seinedudeheit

War ja auch nur als Beispiel gemeint.

Man sollte aber nicht nur die vorgeschriebenen Intervalle brücksichtigen sondern auch die Einsatzumstände des Fahrzeuges.
Übermäßiger Stadteinsatz kann durchaus einen früheren Ölwechsel notwendig machen.

Ich, der ich mich mit meinem octi zu 95% im Stadtverkehr bewege, werde jedefalls das Öl sicher keine 50000km drin lassen.

MfG Dan
 

petsch

Guest
... hier mal ne praktische Frage:
unter der Annahme dass die untere Markierung erreicht wurde... welche Menge entspricht dann ein Auffüllen bis zur oberen Markierung?
(klingt zwar komisch, so schusselig wie ich bin kippe ich doch beim ersten Schluck bestimmt zu viel rein --> ein zu hoher Ölstand ist ja auch schlecht)

gruß petsch
 
Thema:

Ölverbrauch

Ölverbrauch - Ähnliche Themen

Ölverbrauch gestiegen: Hallo, bisher habe ich ca. alle 7500 km 1L ÖL nachfüllen müssen, die letzten 2 Mal nach 4000 km. Deutet das auf einen Defekt hIn, oder steigt der...
Welches Motoröl darf ich nachfüllen?: Mein Octavia (TSI 1.5, letztes Frühjahr gekauft) hat mir zum ersten Mal einen niedrigen Ölstand angezeigt. Da ein Ölwechsel noch nicht notwendig...
Ölwechsel: Kein Umstieg auf Festintervall möglich gem. Skoda: Guten Abend, ich habe folgendes Problem: Ich fahre einen Fabia III mit dem 1.0 MPI Motor (75 PS, Bj. 11/2018. Nun steht der erste Ölwechsel an...
Unterschied 5W20 zu 5W30?: Hallo zusammen, wir wollten nächste Woche in den Urlaub und im Zuge der Vorbereitung habe ich heute meinen Ölstand geprüft. Dabei ist mir...
Anzeige Kühlmittel auf 120 Grad: Hallo zusammen, ab und an ist es so dass meine Temperaturanzeige bis auf 120 Grad hochgeht und sich dann mit Gepiepe ect. meldet.... Einmal war...
Oben