Ölverbrauch beim 1.8 TSI

Diskutiere Ölverbrauch beim 1.8 TSI im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moment. Warst du nicht derjenige, der erstmal kräftig ausgeteilt hat, ohne auch nur ansatzweise Gründe für seine "Ausführungen" genannt zu haben?...

  1. #121 HUKoether, 27.06.2017
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    246
    Fahrzeug:
    B8-GTE, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    AH G&K NDH
    Kilometerstand:
    15510, 159682, 54234, 12732
    Jeder, der die Reihenfolge der Beiträge sehen kann, weiß, wer hier zuerst mit "Unsinn" kam, mit "traurig" brauchst Du da nicht kommen. Wer hier immernoch höflich bleibt, bzw.. wer hier austeilt, wird dem geneigten Leser auch auffallen.

    Weiter will ich's auch nicht zerpflücken; der Betroffene muß selbst entscheiden, da er am Ende auch selbst bezahlt.

    Gruß, HUK
     
  2. #122 casey1234, 27.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    1.272
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Es war nunmal "Unsinn" im herkömmlichen Sinn, anders formuliert "fachlich falsch", so leid es mir tut. Das Wort "Unsinn" war in diesem Zusammenhang keineswegs böse gemeint, sondern stellte lediglich eine Tatsachenbeschreibung dar. Darüberhinaus habe ich die Aussagen nicht einfach ohne jedweden Kommentar als "Unsinn" betitelt, sondern m.M.n. anhand von Erläuterungen und Verlinkungen ausreichend detailliert begründet, wieso es sich dabei um "Unsinn" handelt. Falls du dies dennoch in den falschen Hals bekommen hast, möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen.

    Kein fachlicher Input mehr? Schade, aber ist ohnehin schon spät. Vielleicht besser so. :sleeping:

    So ist es.

    Gruß Casey
     
  3. #123 HUKoether, 27.06.2017
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    246
    Fahrzeug:
    B8-GTE, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    AH G&K NDH
    Kilometerstand:
    15510, 159682, 54234, 12732
    Unsinn wird ständig gemacht: Leute, die die gemäßigte Klimazone nie verlassen und auch keine Rennambitionen haben, fahren Öle, mit denen sie im Winter an den Polarkreis könnten und im Sommer auf Sizilien an Bergrennen teilnehmen können. Das ist so sinnvoll, wie das Tragen eines Raumanzuges in Deutschland um den Klimabedingungen zu trotzen! Man bezahlt den Preis des Raumanzuges, anstatt der normalen Hosen-Hemd-Jacken-Kombination und muß dann noch das Gewicht des tollen Anzuges mit sich herum tragen.

    So ist es mit dem Öl. Ein 10W40 gewährt in unseren Breitengraden den Betrieb des Motors (Qualität des Öles vorausgesetzt), ein 5W40 kann nur eines besser, bei Kälte unter 30° unter null ist es Fließfähiger - mehr sagt die Spezifikation 5W40 gegenüber dem 10W40 nämlich nicht aus!

    Das ist kein Unsinn, sondern Tatsache. Diese Spezifikation beinhaltet kein bißchen der sonstigen Qualität des Öles!

    Wenn eine Werkstatt, die für einen GTE erst eine Zertifizierung erwerben muß (durch Weiterbildung des Personals), ein 10W40-Öl (Wolf Guardtech 10W40 B4) einfüllt, obwohl es vorher Mode war ein unnütz teureres zu nehmen, dann wird das Gründe haben. Das nach Rückfrage die Anmerkung kam, daß dies für die TSI-Fahrer eine allgemeine Empfehlung sei - und sich dies mit dem, was ich in der Raffinerie nebenbei gelernt habe, deckte - ist nur eine Randbemerkung.

    Die Treibstoffersparnis, die das dünnere Öl erbringen sollte, hat sich jedenfalls als (Unsinn) nicht vorhanden erwiesen. In Kombination mit dem erhöhten Ölverbrauch, selbst bei intaktem Motor, gehört da der von einer bestimmten Person geprägte Ausdruck (Unsinn) hin!

    Soviel dazu!

    Gruß, HUK
     
  4. schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.586
    Zustimmungen:
    382
    Ort:
    96479 Weitramsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Family 1,6 TDI, Seat Altea XL 1,4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Amon, Bamberg
    Prinzipiell richtig, wobei die Heissvisko nichts mit der Aussen(luft)temperatur zu tun hat. Hier bezieht es sich auf die innermotorische Öltemperatur. Die liegt nach kurzer Fahrzeit immer nahezu gleich, egal wo man grad rumfährt.
     
  5. #125 HUKoether, 27.06.2017
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    246
    Fahrzeug:
    B8-GTE, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    AH G&K NDH
    Kilometerstand:
    15510, 159682, 54234, 12732
    Richtig, dahin gehört der Hinweis auf die Rennambitionen auf Sizilien, also Höherbelastungen. Allerdings wird auch ein Motoröl bei höheren Außentemperaturen stärker belastet,

    Gruß, HUK
     
  6. schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.586
    Zustimmungen:
    382
    Ort:
    96479 Weitramsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Family 1,6 TDI, Seat Altea XL 1,4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Amon, Bamberg
    Kaum messbar.
    Es ist dem Öl völlig egal, ob es draussen 40 oder 20 Grad hat. Im Motor haben wir ganz andere Temperaturen. Das alleine zählt für das Öl. Und die innermotorische Temperatur wird mittels des Kühlsystems ziemlich konstant gehalten und eine Überhitzung verhindert.
    Nebenbei: Dein Wolf Guardtech erfüllt nicht die für den B8 GTE erforderliche 502.00 Norm. Soviel zur Kompetenz der Werkstatt.
     
    casey1234 gefällt das.
  7. #127 casey1234, 27.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    1.272
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Das tut ein 5W40 auch, sogar obendrein besser, siehe Erläuterungen der Vorteile im verlinktem Post weiter oben.

    Mit dieser Aussage schießt du dir selbst in's Knie. Wenn du davon ausgehst, dass sich ein 5W40 und 10W40 nur in den Kältefließeigenschaften unterscheiden, dann erlischt auch dein Argument, dass ein 10W40 bzgl. Ölverbrauch (im Hochtemperaturbereich) besser wäre.

    Darüberhinaus ist deine Aussage erneut unsinnig, sprich fachlich falsch, denn nur weil das Intervall der Heißviskoklasse (SAE40) dasselbe ist, heißt das noch lange nicht, dass sich die Öle der unterschiedlichen Spezifikationen auch gleich verhalten im Hochtemperaturbereich. Das tun sie nämlich nicht, aber du gehst fälschlicherweise davon aus. Die Zusammenhänge bzgl. Grundöle, kinematische Viskositäten, Viskositätsindex, VI-Verbesserer, etc. kannst du (noch) nicht nachvollziehen, da du offensichtlich die theoretischen Grundlagen (noch) nicht kennst.

    Hier disqualifizierst du dich und/oder deine Werkstatt sich endgültig, denn das "Wolf Guardtech 10W40 B4" besitzt keine offizielle VW 50200 Freigabe. Eine Empfehlung von oben durch den VAG Konzern, dieses Öl zu benutzen, liegt aufgrund fehlender Freigabe GANZ SICHER NICHT vor. Ich vermute, dass dich deine Werkstatt an der Nase herumführt und der einzige Grund, wieso sie dieses Öl verwendet, einfach der ist, weil es das billigste ist, was sie von ihrem Großhändler beziehen kann.

    An die interessierten Mitleser:
    Ich rate dringend davon ab, das erwähnte Öl zu benutzen, denn mit diesem Öl erlischen bei euren TSIs sämtliche Garantie- und Kulanzansprüche seitens VAG (natürlich auch die von @HUKoethers 1.4er TSI GTE).

    Auch diese Aussage ist so pauschal, wie du sie aufführst, falsch. Eine Spritersparnis kann man durchaus erreichen, wenn auch eine kleine. Das ist vorrangig vom Referenzöl abhängig, mit dem man vergleicht. Dazu gibt es offizielle Testnormen, die erfüllt sein müssen, aber möglich ist dies auf alle Fälle, wenn auch eher unter Optimalbedingungen auf dem Prüfstand und weniger im Praxistest. Im Vergleich 5W40 zu 10W40 wird sich natürlich keine Ersparnis einstellen, aber das hat auch niemand behauptet.

    Gruß Casey
     
    schmdan gefällt das.
  8. #128 HUKoether, 27.06.2017
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    246
    Fahrzeug:
    B8-GTE, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    AH G&K NDH
    Kilometerstand:
    15510, 159682, 54234, 12732
    Laut Öltemperaturanzeige, nach dem Warmfahren, Schwankungen zwischen 78 und 132 Grad Celsius beim CFGB. Meinen GTE hatte ich noch nicht so weit.

    Danke für den Hinweis, das wird geklärt.

    Gruß, HUK
     
  9. #129 casey1234, 27.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    1.272
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Völlig egal, ist nur ein fast gänzlich unbedeutender Anhaltspunkt, mehr nicht.
    Ich verweise hierauf: Klick!

    Bittesehr:
    Klick!
    (KEINE VW 50200!!)

    EDIT:
    Auch die auf der Wolf Webseite (Klick!) aufgeführten VW 50101/50500 Freigaben sind NICHT offiziell vorhanden:
    Klick!

    Gruß Casey
     
  10. schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.586
    Zustimmungen:
    382
    Ort:
    96479 Weitramsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Family 1,6 TDI, Seat Altea XL 1,4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Amon, Bamberg
    Das taugt nur als Schätzeisen. Musst Du mal mit VCDS oder einem VAS-Tester auslesen.

    Kein Problem für das Öl. Wichtig sind die Temperaturen im und am Brennraum oder im Turbo. Und die sind bedeutend höher.
     
    casey1234 gefällt das.
  11. #131 fireball, 27.06.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    4.797
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Das mit dem Schätzeisen verwechselst du aber mit der Wassertemperatur... Öl zeigt korrekt an.;)
     
    HUKoether gefällt das.
  12. schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.586
    Zustimmungen:
    382
    Ort:
    96479 Weitramsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Family 1,6 TDI, Seat Altea XL 1,4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Amon, Bamberg
    Stimmt, mein Fehler, sorry.

    Wobei die Öltemperatur in der Ölwanne (da dürfte der Sensor sitzen), nicht allzuviel über die Temperaturspitzen denen das Öl im Motor ausgesetzt wird, aussagt.
     
    HUKoether gefällt das.
  13. #133 fireball, 27.06.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    4.797
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Spannend wäre für mich als DPF-Diesel-Fuzzi dennoch mal, was man für Alternativen an Öl zu 5W30 hätte. Meiner sieht eigentlich (sicher auch dank DSG) sehr sehr regelmäßig Öltemperaturen jenseits der 125-130 Grad - und grade weil das Temperaturen in der Ölwanne sind und nicht am Kopf, hab ich (vielleicht unbegründet) Bauchweh.

    Also die 125 Grad sind bei mir wirklich keine Seltenheit... Nur bin ich nach allem was ich bisher gelesen hab noch weniger schlau als vorher...


    EDIT: ja... falscher Thread... Sorry ;)
     
  14. schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.586
    Zustimmungen:
    382
    Ort:
    96479 Weitramsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Family 1,6 TDI, Seat Altea XL 1,4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Amon, Bamberg
  15. #135 fireball, 27.06.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    4.797
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Danke, das deckt sich zumindest mit meinen bisherigen Erkenntnissen - und wie es aussieht hab ich anscheinend nicht irgendwelche Dinge großartig überlesen. Vielleicht doch mal über nen zusätzlichen Ölkühler nachdenken, wenn ich grad mal so gar nix zu tun hab...
     
  16. #136 casey1234, 27.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    1.272
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Ich verweise nochmal hierauf: Klick!
    Ist lediglich ein Anhaltspunkt für die Betriebstemperatur, mehr kann man daraus nicht ableiten.

    Da kommst du innerhalb der Garantie wegen der Bindung von VW 50700 an die SAE-Klassen 0W-/5W30 nicht an diesen herum.

    Mein Tipp wäre, auf ein 5W30 mit dickem Basisöl, hoher KV100 und hohem VI zu setzen, um in dieser SAE-Klasse maximale Reserven bzgl. Schmierfilmstabilität im Heißbereich und gegen Verdünnung durch Dieseleintrag zu haben. In meiner Tabelle (siehe Signatur) kannst du dir ja einen passenden Vertreter heraussuchen. Die Formulierung des Addinol Giga Light wurde im Herbst 2016 überarbeitet und diesbezüglich weiter verbessert und steht im Vergleich zur Konkurrenz zusammen mit dem Meguin Megol Compatible sehr gut da (siehe Sollwerte).

    Außerhalb der Garantie könntest du dann als Alternative zu 0W-/5W30 zu einem 0W-/5W40 Low-/MidSAPS Öl (wegen DPF) nach ACEA C3 und inkl. VW 50200/50500/50501 und MB 229.51 greifen, um mehr Reserven im Hochtemperaturbereich zu haben. Da wäre meine Empfehlung dann das "Motul X-Clean 8100 5W40". Damit gehen dann natürlich sämtliche Kulanzansprüche verloren, aber wär eben außerhalb der Garantie die Alternative zur stark eingeschränkten VW 50700 Welt.

    Schöne Grüße
    Casey
     
  17. #137 fireball, 27.06.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    4.797
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Kulanz ist bei dem Kilometerstand eh völlig außen vor.

    Hm. Da hab ich nun wiederum Bauchweh bei der Kalt-Visko im Vergleich zum jetzigen Castrol 5W30.

    Macht das das Mobil 1 ESP nicht mehr Sinn so im direkten Vergleich?
     
  18. #138 casey1234, 27.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    1.272
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Brauchst du nicht. In unseren Breitengraden gibt es bis heute nicht einen einzigen Nachweis, dass man selbst mit 0W gegenüber 5W Vorteile beim Kaltstartverschleiß hätte. Mit einem 5W Grundöl, egal ob etwas dünner (Castrol) oder etwas dicker (Motul), bist du da absolut auf der sicheren Seite und hast mit dem dickeren Grundöl obendrein mehr Reserven gegen Verdünnung. Dass das Castrol nichts taugt, erkennt man unter anderem an dem unterirdischen Flammpunkt (minderwertigere Grundöle). Kein Wunder, dass damit so viele Leute Probleme mit Verkokungen haben. Das Motul ist aufgrund sehr positivem Feedbacks im Dieselbereich (zurecht) sehr beliebt, ein wirklich sehr gutes Öl. Alternativ zum "Motul X-Clean 8100" hat das "Kroon-Oil Specialsynth MSP" ein hervorragendes Datenblatt (siehe Tabelle), aber dazu kann ich dir leider kein Feedback (weiter-)geben, das müsstest du in einem eigenen Feldversuch herausfinden. Ich wäre interessiert an Erfahrungen damit. :)

    Nein, siehe niedriger Viskositätsindex. Das ESP hat obenraus weniger Reserven (ist dünner), sprich der Viskositäts-Temperatur-Verlauf ist schlechter. Außerdem ist bei den M1 Ölen bekannt, dass sie über die letzten Jahre fortlaufend die Formulierungen verschlechtert haben, insbesondere die Qualität der Grundöle fortlaufend nachgelassen hat. Mit dem neuen M1 FS, welches das NL ablößt, haben sie es nun endgültig geschafft und auch die letzten Hardcore-M1-Fanboys vergrault. Ich hielt früher auch viel von denen, mittlerweile nicht mehr, denn die Wahrheit ist, dass deren Ruf besser ist als es ihre Öle tatsächlich sind. Da gibt es eine Vielzahl an Ölen, die qualitativ besser und obendrein günstiger sind.

    Gruß Casey
     
  19. #139 fireball, 27.06.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    4.797
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Hm - das kann ich zumindest für meinen Motor völlig ausschließen. Da der jetzt wegen eines Risses im Kopf grade erst komplett offen war, hatte ich das Vergnügen, mir alles ausgiebig anzusehen... Nach >190000km keine Ablagerungen, keine Verkokungen... Passt dann wohl trotzdem zu meinem Fahrprofil. Der Motor sah (vom Kopf halt abgesehen) aus wie neu. Das Einzige was der Motor gelegentlich mal für ein paar Tankfüllungen zu sehen bekommt, ist halt Ultimate Diesel.

    Dann werd ich mir wohl einfach keine weiteren Gedanken machen und einfach beim Castrol bleiben und die nächsten 190000 genießen. Danke trotzdem.
     
    HUKoether und 4tz3nainer gefällt das.
  20. #140 casey1234, 27.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    1.272
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Ausnahmen bestätigen die Regel. :D
    Nein, im ernst, auch mal interessant, die andere Seite zu hören. Trotzdem liest man ja nach wie vor in etlichen Foren von anhaltenden Problemen bzgl. Motorsauberkeit (Ölkohleverkrustungen, Ölschlamm, Verlackungen, etc.), anscheinend also immernoch ein Problem. Wir waren ja im Übrigen auch mit mehreren Autos betroffen, sowohl die Zweitwagen (Kurzstreckenläufer) als auch die Dauerläufer (Langstreckenfahrprofil). Natürlich spielt da die Kombination aus Motor und zugehörigem Fahrprofil eine enorm große Rolle, wie das Öl jeweils in welchem Motor unter welchen Rahmenbedingungen wie belastet wird, und da trennt sich beim Öl dann eben die Spreu vom Weizen - welches Öl auch unter Extrembedingungen zuverlässig arbeitet und welches eben überfordert ist und dadurch schneller abbaut.

    Eher von Nachteil: Klick!
    Lieber ab und zu mal ne Dose "Lambda Tank Diesel" durchjagen. Darüberhinaus bin ich persönlich Fan der „Panscherei“ mit 2T-Öl (u.a. um die Schmierfähigkeit zu erhöhen), was ja nach wie vor kontrovers diskutiert wird, u.a. nachzulesen ab hier, da haben wir das Thema sehr kritisch erörtert: Klick!

    Wieso erkundigst du dich dann überhaupt bzgl. Alternativen, wenn du deiner Sache so sicher bist? ^^
    Wie auch immer - die vier erwähnten Öle stechen das Castrol jedenfalls bei Weitem, teilweise sowohl bzgl. Leistungsfähigkeit als auch gleichzeitig im Preis, von daher macht es keinen großen Sinn, daran festzuhalten. Aber egal, jeder wie er meint. Ich rate jedenfalls entschieden davon ab, habe einfach diesbezüglich über viele Jahre hinweg schon zu viele Negativberichte gelesen und selbst zu viel schlechte Erfahrungen gemacht bzw. im Bekanntenkreis gehabt.

    Gruß Casey
     
Thema: Ölverbrauch beim 1.8 TSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.8 tsi ölverbrauch

    ,
  2. ölverbrauch skoda octavia 1.8 tsi

    ,
  3. ölverbrauch skoda superb 1 8 tsi dauertest

    ,
  4. Toleranzgrenze Ölverbrauch bei AU,
  5. ölverbrauch skoda superb 1.8 tsi,
  6. skoda octavia 1.8 tsi ölverbrauch,
  7. Ölverbrauch 1 8l TSI Motor,
  8. skoda superb 1.8 tsi probleme,
  9. 1 8 tfsi ölverbrauch,
  10. 1.8tsi ölverbrauch,
  11. scoda Octavia 1.8 tsi öl Problem,
  12. Ölverbrauch tsi 1 8,
  13. ölverbrauch cdaa,
  14. skoda superb 1.8 tsi ölverbrauch,
  15. skoda 1.8 tsi öl,
  16. 1.8 tsi cdaa probleme ,
  17. ölverbrauch skoda octavia,
  18. skoda octavia 1.8 tsi verbrauch,
  19. cdaa Ölverbrauch,
  20. skoda superb öl verbrauch,
  21. 1.8 tsi probleme,
  22. ölverbrauch skoda superb,
  23. Vr6 turbo öl verbrauch,
  24. skoda 1.8 tsi ölverbrauch,
  25. skoda yeti 1 8 ölverbrauch
Die Seite wird geladen...

Ölverbrauch beim 1.8 TSI - Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch beim 2,0 TDI 190 PS

    Ölverbrauch beim 2,0 TDI 190 PS: Hallo Zusammen, habe meinen Bären jetzt 5 Wochen und habe zwischenzeitlich 8000 km zurückgelegt. Nach wie vor bin ich begeistert. Habe heute beim...
  2. Wie hoch ist der Ölverbrauch beim 3,6l ?

    Wie hoch ist der Ölverbrauch beim 3,6l ?: Die Bedienungsanleitung schreibt dazu : ------------------------------------------------------------------------ Der Ölverbrauch ist in hohem Maße...
  3. Ölverbrauch beim O2 140PS

    Ölverbrauch beim O2 140PS: Hallo zusammen. Mich würde mal Eure Erfahrungen bezüglich des Ölverbrauchs beim O2 interessieren. Ich fahre seit Sommer ´12 den Combi mit dem...
  4. Ölverbrauch beim Superb 2 Liter FSI ?

    Ölverbrauch beim Superb 2 Liter FSI ?: seit 01/12 fahre ich einen 2 Liter FSI Superb , hat jetzt 7500 km auf der Uhr und ich habe schon fast 2,5 Liter Longlife ÖL nachgefüllt ! Ist das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden