Öltemperatur TSI normal?

Diskutiere Öltemperatur TSI normal? im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, im Moment (bei 5-15 Grad Außentemperatur) geht mein 1.0 TSI nach einigen km Autobahnfahrt (sehr moderat) bis auf 100 Grad Öltemperatur...

  1. #1 rapid2017, 22.09.2017
    rapid2017

    rapid2017

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Spaceback "Drive" 1.0 TSI (110 PS)
    Hallo,

    im Moment (bei 5-15 Grad Außentemperatur) geht mein 1.0 TSI nach einigen km Autobahnfahrt (sehr moderat) bis auf 100 Grad Öltemperatur rauf.
    (Eigentlich ja nicht schlecht, Wasser im System würde verdampfen)

    Ich frage mich aber, ob das normal ist. Wie warm wird der dann im Sommer?
    Lüfter läuft auch scheinbar nicht nach -> hatte noch 99 Grad beim abstellen.

    Daher nur kurz die Frage, welche Temparaturen ihr so habt (1.0 TSI, 1.2 TSI, egal) ?

    Michael
     
  2. #2 4tz3nainer, 22.09.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.793
    Zustimmungen:
    2.464
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Das ist bei den neuen TSI völlig normal. Höhere Öltemperatur bedeutet geringere innere Reibung und damit höhere Effizienz.
     
    rapid2017 gefällt das.
  3. #3 FullMetalEnno, 22.09.2017
    FullMetalEnno

    FullMetalEnno

    Dabei seit:
    27.03.2016
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Sondershausen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS230 Combi
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe in Sondershausen
    Kilometerstand:
    16000
    Völlig Normal, mein RS geht im Sommer manchmal bis 111 Grad hoch. Aber noch nie mehr.
     
    rapid2017 gefällt das.
  4. #4 OcciTSI, 22.09.2017
    OcciTSI

    OcciTSI Guest

    Bin bei den aktuellen Aussentemperaturen bei 90-95 Grad Öltemperatur, wenn der Motor deutlich arbeiten muss, bis 105 Grad. Aber alles mit 5W40.
     
  5. #5 FullMetalEnno, 23.09.2017
    FullMetalEnno

    FullMetalEnno

    Dabei seit:
    27.03.2016
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Sondershausen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS230 Combi
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe in Sondershausen
    Kilometerstand:
    16000
    Meiner geht aber auch soch hoch wenn ich mal keinen fliegen lasse, dauert nur länger. Sollte ich mir doch Sorgen machen? :D
     
  6. #6 MrSmart, 23.09.2017
    MrSmart

    MrSmart

    Dabei seit:
    13.12.2014
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    553
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Fabia² RS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    Kilometerstand:
    75000
    Meiner geht höher aber ich breche immer vorzeitig ab. Ich bin da halt vorsichtig und mache das nur zum Schutz. :D
     
  7. #7 FullMetalEnno, 23.09.2017
    FullMetalEnno

    FullMetalEnno

    Dabei seit:
    27.03.2016
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Sondershausen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS230 Combi
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe in Sondershausen
    Kilometerstand:
    16000
    Höher wie 111 geht meiner nicht, nicht mal im Sommer wo ich mal Kette gegeben hab. Ein Kumpel mit seinem 6er Gti hatte da schon eher Probleme. Der musste irgendwann nen ruhigen machen weils bei ihm schon die 120 Grad erreicht hat. Woran könnte das liegen?
     
  8. #8 sepp600rr, 23.09.2017
    sepp600rr

    sepp600rr Guest

    Liegt wohl am anderen Motor EA888 Gen2 gegenüber dem EA888 Gen3 ;).
     
  9. #9 MrSmart, 24.09.2017
    MrSmart

    MrSmart

    Dabei seit:
    13.12.2014
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    553
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Fabia² RS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    Kilometerstand:
    75000
    Kurz um, bei 120 Grad solltest Du wieder vom Gas gehen. Die ersten Bestandteile im Motoröl zersetzen sich bei ca. 140 Grad.
     
  10. #10 4tz3nainer, 24.09.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.793
    Zustimmungen:
    2.464
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Du weißt das die Öltemperatur im Sumpf gemessen wird? Am Kopf liegt sie auch mal bei 200°C. Und auch dann zersetzt sich noch nichts.
    Im Hängerbetrieb lag mein alter 170PS TDI auch schon bei knapp 130°C.
    Das ist immer die krux an zu vielen Anzeigen. Die Leute machen sich viel zu viel Gedanken.
    Was meinst du was früher die Luftgekühlten Käfermotor für Öltemperaturen hatten. 140°C waren da völlig normal. Mit deutlich schlechteren Ölen wie heute.
     
  11. #11 MrSmart, 24.09.2017
    MrSmart

    MrSmart

    Dabei seit:
    13.12.2014
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    553
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Fabia² RS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    Kilometerstand:
    75000
    Das wir die Öltemperatur in der Motorölwanne messen ist mir bekannt. Ebenso, dass die Temperaturen im Kolben- und Ventilbereich deutlich höher sind. Leider können wir nur über die Angabe aus der Ölwanne reden. Bei einem 5W30 von VW liegt die Empfehlung bei max. 120 Grad (laut Anzeige). Anders sieht es bei einem 0W40 oder 5W40 aus. Hier sind Temperaturen von 150 - 160 Grad möglich.
     
  12. #12 WLG-Fabia, 24.09.2017
    WLG-Fabia

    WLG-Fabia

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Wolgast
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI DSG 81KW Style
    Kilometerstand:
    42300
    Bei Autobahnfahrt mit 140 - 150 Km/h geht bei meinen 1.2 TSI 81 KW die Öltemperatur bis ca. 107 °C. Die 100 °C sind über 100 Km/h schnell erreicht.
    Ich fahre das 5W30 Öl.
     
  13. #13 niklasMA, 24.09.2017
    niklasMA

    niklasMA

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    1.641
    Zustimmungen:
    470
    Ort:
    Bodensee
    Fahrzeug:
    VW Up!
    Tja, es gibt schon Gründe, warum diese Motoren lange Autobahnstrecken mit zügigem Tempo nicht mochten. Ein Verwandter hat sich mit dem Käfer dabei mal einen hübschen Lagerschaden eingefangen. Das Ölthermometer hat er danach montiert und dann wurde auch klar, woher der Schaden kam...
     
  14. Prizo

    Prizo

    Dabei seit:
    25.09.2017
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    88
    Fahrzeug:
    FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
    Kilometerstand:
    18000
    Hallo,
    Durch den 1.0TSI rinnt allerdings nur 0w20 (VW 508 00). Gibt's dafür auch eine Empfehlung?

    Für das 0W20 kommen mir meine Öltemperaturen von 100°C bei moderaten Außentemperaturn und sehr moderater Fahrweise (115km/h, ab und zu mal mit 130km/h überholen) auch schon etwas hoch vor. Bei größeren Unterschieden zw. Öl- und Kühlwassertemperatur* wird die Ölkühlung ihre Sache besser machen, so dass die Öltemperatur nicht proportinal zur Belastung weitersteigt :o| Hoffentlich...

    *Jene, welche über's "allgemeine OBD angezeigt wird, hat wohl 95°C Sollwert. Hatte eigentlich mit 80°C für den Block und 110°C für den Kopf gerechnet. Aber das ist wohl auch schon wieder veraltet...

    Unabhängig davon wird meiner vor dem nächsten Sommer wohl ein 0w30 bekommen. (Moment mal, ist das nicht genau die "Longlife Plürre" (VW504 00), von der bei der vorletzten Motorgeneration noch abgeraten wurde?) Gruß, Prizo
     
  15. #15 OcciTSI, 12.11.2017
    OcciTSI

    OcciTSI Guest

    Liegt evtl an den immer kleiner werdenden Fertigungstoleranzen...
     
  16. #16 merlinschmidt, 12.11.2017
    merlinschmidt

    merlinschmidt

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    NRW Hagen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 1.8 TSI
    Oder daran für die Papier - Verbrauchswerte ein Prozentchen besser zu sein, obwohls sonst nicht so sinnvoll ist.

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
     
  17. #17 casey1234, 13.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    1.104
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Das ist nur bedingt richtig. Es gibt Bestandteile im Öl (Fachbegriff: Additive), deren Wirkung ab einer bestimmten Temperatur eingegrenzt wird, sprich die ihren Aufgaben dann nicht mehr so effizient nachgehen können als bei niedrigeren Temperaturen. Dies betrifft natürlich nicht alle Additive. Der Prozess der Ölalterung tritt dann bei dieser verringerten Wirkung ein, aber nicht, weil sich Additive „zersetzen“, sondern weil beispielsweise die Sauberkeit (Binden saurer Bestandteile, Schmutz- und Rußpartikel, etc.) oder auch der Verschleißschutz nicht mehr vernünftig gewährleistet werden kann. Da gibt es aber auch keine bestimmte Grenztemperatur für, sondern das alles ist natürlich auch abhängig von den jeweils eingesetzten Additven (die ja nicht immer gleich sind).

    Was ist denn das für ein Quatsch? Hier wird nun alles vermischt. Vorher ging es um die Temperatur-Belastbarkeit der Additive, und nun kommt plötzlich eine (temperaturbezogene) Empfehlung für die Viskosität anhand der SAE-Klasse in‘s Spiel. Hä?!?
    Die unterschiedlichen Viskositätsklassen von Motorölen haben nichts mit deren Temperatur-Belastbarkeit zu tun, sondern geben nur Hinweise auf deren Temperatur-Eignungsbereich. Daher kann ein 0W20 genauso verbrennungsbeständig sein wie ein 5W40, ähnliche Öl-Basis und Additivierung vorausgesetzt. Die SAE-Klasse sagt bzgl. Belastbarkeit erstmal gar nichts aus. Deine Aussage oben kann man also nicht einfach so anhand der SAE-Klasse verallgemeinern, weil diese Angabe viel zu ungenau ist - da spielen viele weitere wichtige Faktoren eine Rolle, u.a. Grundölqualität, Viskosität, VI-Verbesserer, Spreizung, Additivierung, der Motor selbst, etc., und da gibt es durchaus immense Unterschiede, auch innerhalb gleicher SAE-Klassen. Ohne diese entscheidenen Faktoren zu berücksichtigen, ist so eine Empfehlung wie oben völlig sinnfrei.
    Außerdem macht so eine Empfehlung anhand der Ölwannentemperatur von vornherein keinen Sinn, denn da spielt es keine Rolle, ob das Öl nun 100, 120 oder 140 Grad in der Wanne hat, da das kein Anspruch ist - sprich das können alle Öle von 0W20 bis 10W60 locker ab. Interessant wird es bei mehreren hundert Grad, z.B. am Kolben - anhand dieser Extremwerte kann man schon eher eine (Heiß-)Viskositätsempfehlung abgeben, aber doch nicht wegen ein paar Grad hin oder her in der Ölwanne.
    Hinzu kommt, dass die Öltemperatur bei moderneren Fahrzeugen sowieso vom Thermomanagement künstlich angepasst und eingestellt wird und somit auch keinerlei Rückschlüsse zulässt. Auch in Bezug auf diesen Aspekt macht so eine Empfehlung keinerlei Sinn mehr.

    Zusammengefasst: Eine Empfehlung für eine SAE-Klasse macht in Abhängigkeit des Motors und des Fahrprofils Sinn, aber ganz sicher nicht anhand der Öltemperatur in der Ölwanne (insbesondere nicht bei aktuelleren VAG Motoren).

    Mich würde mal interessieren, wo diese Empfehlung herkommt. Hast du das irgendwo gelesen, kommt das von dir oder ist das eine offizielle Empfehlung seitens VAG aus dem Erwin System? Letzteres würde mich schon sehr wundern...

    ===========================

    Ja: so schnell wie möglich raus mit der wässrigen Suppe - am besten nach dem Einfahrprozess, also nach ca. 2.000 km - und dann was Vernünftiges einfüllen!

    So ist es. Ein 0W30 LowSAPS sehe ich für deinen TSI als völlig ungeeignet an. Grundöl sehr dünn, somit kaum Reserven gegen Ölverdünnung durch Spriteintrag (den man immer hat). Weniger Reserven im Heißbereich wegen der 30er Heißviskosität (Schmierfilm wird instabil, reißt und verursacht unnötigen Verschleiß, insbesondere bei hinzukommender Ölverdünnung). Große Spreizung und somit viele VI-Verbesserer nötig, die schnell zerscheren, somit Viskositätsbereich weniger langzeitstabil, (die eh schon dünnere) Heißvisko bricht früher ein. Weniger Reserven bzgl. Additivierung im Vergleich zu FullSAPS.

    Gönn deinem TSI was Vernünftiges: >Klick!<

    ===========================

    So ist es. CO2- und Spritsparwahn. Ob der Motor das auf Dauer abkann, steht auf einem anderen Blatt. Aber who cares, der Motor muss ja nur die Garantiezeit überstehen, danach zahlt ja dann eh der Kunde, von daher...

    Schöne Grüße
    Casey
     
    Prizo und OcciTSI gefällt das.
  18. #18 rapid2017, 07.12.2017
    rapid2017

    rapid2017

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Spaceback "Drive" 1.0 TSI (110 PS)
    Hatte heute ein interessantes Verhalten auf der Autobahn:
    Temperatur schwankt stark innerhalb kürzester Zeit.
    Tempomat war auf 120 km/h eingestellt. Nur leichtes Bergauf und Bergab.
    Temperatur ist dann z.B. von 77°C innerhalb von 10-20 Sekunden runter auf 67°C und dann in weiteren 10-20 Sekunden hoch auf 83°C.
    Da konnte man richtig zusehen. Jede Sekunde ein Grad mehr oder weniger.
    Ein ähnliches Spiel konnte ich mehrmals beobachten.

    Kann da ein Sensor kaputt sein, oder ist das möglich?
     
  19. #19 casey1234, 07.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    1.104
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Unwahrscheinlich, dass sich 4 Liter Öl so schnell erwärmen bzw. abkühlen. Sensor- oder Softwarefehler. Mal checken lassen. Öltemperatur ist eigentlich generell für 120 km/h zu niedrig, sofern der Motor bereits Betriebstemperatur hat. Da sollte das Öl schon bei etwa 90 Grad liegen.

    Gruß Casey
     
  20. #20 4tz3nainer, 07.12.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.793
    Zustimmungen:
    2.464
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Bei 120km/h auf der Autobahn solltest du auch mehr wie 70°C Öltemperatur haben. Wo lag denn die Wassertemperatur?
     
    casey1234 gefällt das.
Thema: Öltemperatur TSI normal?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. öltemperatur auto

    ,
  2. 1.0 tsi öltemperatur

    ,
  3. öltemperatur auto normal

    ,
  4. motor öl temperatur normal,
  5. öltemperatur normal benzin,
  6. öltemperatur 1.8 tsi,
  7. welche Öltemperatur beim Benzin Motor ist normal ?,
  8. normale öltemperatur auto,
  9. 1.4 TSI hohe öltemperatur,
  10. öltemperatur skoda octavia rs,
  11. ea888 öltemperatur,
  12. öltemperatur,
  13. vw öltemperatur,
  14. öl temperatur vom tiguan ,
  15. skoda octavia öltemperatur,
  16. öltemperatur 1.4 tsi,
  17. 2.0 tsi öltemperatur,
  18. 1.0 tsi öl bei Hitze,
  19. tiguan öltemperatur,
  20. öltemperatur vw passat,
  21. auto öltemperatur,
  22. tsi motor öltemperatur abstellen,
  23. Öl Temperatur vw passat b8 1.8 tsi,
  24. skoda benziner ölthemperatur,
  25. öltemperatur tsi motoren was ist normal
Die Seite wird geladen...

Öltemperatur TSI normal? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung bei Verkokungen mit dem 2.0 TSI 245 PS Motor

    Erfahrung bei Verkokungen mit dem 2.0 TSI 245 PS Motor: Hallo, hat jemand schon mit seinem Octi RS 245 eine höhere Laufleistung und evtl. Verkokungsprobleme an den Ventilen, am AGR Ventil gehabt? Es...
  2. Superb III 2.0 TSI 272 PS - Tuning für Firmenwagen

    2.0 TSI 272 PS - Tuning für Firmenwagen: Hallo! Ich bekomme demnächst einen Superb III 272 PS TSI. Da es ein Firmenwagen ist, kommen nur Anpassungen in Frage, bei denen die Garantie...
  3. Privatverkauf Skoda Octavia 5E Combi 1.8 TSI

    Skoda Octavia 5E Combi 1.8 TSI: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/auto-inserat/skoda-octavia-combi-1-8-tsi-elegance-xenon-navi-ahk-heidelberg/284438605.html?mga_d188=DesktopSEO_V...
  4. Steuerkette 2012er TSI 1.4 Octavia

    Steuerkette 2012er TSI 1.4 Octavia: Hallo, unser 2012er 1.4 TSI (90kW) zeigt nach 115 Tkm erste Steuerkettengeräusche. Wie kann ich herausfinden, ob die Standard-Reparatur dieses...
  5. Tempomat nachrüsten? (Skoda Fabia III (2018) Cool Plus 1.0 TSI)

    Tempomat nachrüsten? (Skoda Fabia III (2018) Cool Plus 1.0 TSI): Moin zusammen, leider musste ich meinen älteren Wagen mit so ziemlicher Vollausstattung verkaufen und fahre jetzt einen Skoda Fabia III (2018)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden