Ölstandanstieg durch starken Frost?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von fanjo, 11.02.2012.

  1. fanjo

    fanjo

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich fahre einen Skoda Fabia II Kombi mit einem 1,4 Liter 16V Motor (63kW), Baujahr 2008.
    Das Fahrzeug wurde in letzter Zeit leider nur im Kurzstreckenverkehr eingesetzt, hat eine Laufleistung von 25.000km und stand die letzte Woche im Freien still. Die Minimaltemperatur betrug ca. –17,5°C.
    Heute fuhr ich bei –7°C zum Einkaufen. Nach ca. 2km Fahrt leuchtete die Ölwarnlampe auf und es piepte 3x. Ich stellte das Auto ab und öffnete die Motorhaube. Zunächst musste ich feststellen, dass mir ein Tier (ich nehme an ein Marder) die komplette Motorhaubenisolierung zerfetzt hatte. Der Ölstand war leicht unter dem Optimum. Der Kühlmittelstand ca. 5mm über dem Minimumstrich (das war er allerdings schon länger), das Kühlmittel sauber (rosa Originalfarbe). Da ich augenscheinlich keine Mängel feststellen konnte (außer dem Marderschaden) fuhr ich vorsichtig weiter.
    Nach ca. 1,5km ging wieder die Warnlampe an. Kurz darauf verlor der Motor plötzlich stark an Leistung. Ich stellte das Auto sofort vollständig ab. Ich kontrollierte wieder die Füllstände. Der Kühlmittelstand war gleich geblieben, allerdings war der Ölstand ca.0,5mm über das Maximum gestiegen. Als ich den Öleinfüllstutzen öffnete konnte ich an der Deckelunterseite leichte hellbraune Schlieren erkennen. Das Öl am Messstab war aber beides mal völlig normal (also nicht milchig oder schlierig).

    Das Öl roch beim zweiten Mal stark nach Benzin. Vielleicht war ich in dem Moment auch nur hypersensibel und hab das so empfunden.

    Weiß einer von Euch, was das alles zu bedeuten hat?
    War der plötzliche Leistungsabfall auch der Tod meines Katalysators (zu viel Öl, wie auf dem Warnhinweis des Deckels steht)?
    Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

    Ich versichere, dass ich während der Fahrt nicht in den Motor geklettert bin und Öl reingefüllt habe. :)

    Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!

    P.S. Gerade habe ich mit jemandem telefoniert, der einen VW Polo Baujahr 2006 mit 1,2 Liter Motor hat. Auch Kurzstreckenfahrzeug, Außenparker und ähnliches Problem. Ölstand auch auf Maximum, auch winterfest gemacht, Scheckheft.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robert78, 11.02.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Ist natürlich auch die Frage wie lange der Motor stand bis du das Öl gemessen hast.
    Beim ersten mal wird noch nicht alles Öl zurückgelaufen sein. Beim zweiten mal ist es möglich das noch Öl am Rand der Meßstabführung war.

    Auf jeden Fall mal ordendlich den Ölstand kontrollieren. Dazu im Handbuch nachlesen ob er Motor warm oder kalt sein soll. Bei den meisten Motoren kalt, gibt aber paar Ausnamen. Aber auch ein warmer Motor muss erst 5 Minuten stehen bis der Ölstand korrekt angezeigt wird.

    Vielleicht hat der Mader ein Kabel angeknabbert und es ist nur eine "Fehlanzeige". Kann natürlich auch was ernstes sein, das kann aber nur ein Fachmann rausfinden.
    Ich persönlich wäre bei Sachen mit Öldruck halt immer vorsichtig.

    Zu den leichten Schlieren am Öldeckel...das haben sehr viele und muss nichts damit zu tun haben.
     
  4. fanjo

    fanjo

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.

    Das erste mal habe ich gemessen als das Auto ca. 5min in Betrieb war und ca. 1min nach dem ich es abgestellt hatte. Das zweite mal ca. 5-10min nachdem ich es abgestellt hatte, da ich es zunächst absichern musste.

    Wenn ich den Ölstand kontrolliere ziehe ich den Stab heraus und mache ihn sauber, erst danach messe ich den Ölstand und mach eine zweite Gegenprobe.

    Ich hab das Auto stehenlassen und bin nach Hause gelaufen, weil mir das Risiko eines Motorschadens zu groß war. Leider habe ich keine Werkstatt mehr erreicht (Samstag nachmittag).

    Mit dem Marder könntest Du natürlich auch recht haben. Das Handbuch liegt leider im Auto und die 4km bei den Temperaturen zu Fuss...
     
  5. #4 Robert78, 11.02.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Nachdem du das erste mal nur eine Minute und nach dem zweiten mal abstellen deutlich länger gewartet hast kann das deinen unterschiedlichen gemessenen Ölstand schon erklären.

    Ist halt die Frage was du jetzt machen sollst.
    Kann wie gesagt nur "falscher Alarm" sein, muss es aber nicht.
    Bist du beim ADAC oder ähnliches, hast Mobilitätsgarantie oder Schutzbrief der Autoversicherung (das vergessen viele), dann würde ich diese in Anspruch nehmen und auf Nummer sicher gehen.
     
  6. fanjo

    fanjo

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp. Ich werde mal nachsehen.

    Der Ölstand des Polo wurde übrigens kalt gemessen und um das Auto kümmert sich nur eine Vertragswerkstatt, wie bei mir. Ich denke die würden das Öl nicht bis auf Maximum füllen, weiß es aber nicht.
     
  7. #6 Nasenpfahl, 11.02.2012
    Nasenpfahl

    Nasenpfahl

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z 1.6 MPI
    Kilometerstand:
    91000
    Suche mal nach "VW Motoren Frost Motorschaden" im Netz. Da solltest du genug Info's zum Grundproblem finden. Im Kurzstreckenbetrieb (schnelles Abkühlen nach kurzem Warm werden) ensteht Kondenswasser, was erst ab ~60°C ausdampft. Dieses kann an diversen Stellen im Ölkreis einfrieren (und zu Motorschäden führen, da die Schmierung versagt). Wenn es auftaut, läuft das Wasser erstmal ins Öl, was sic in einem Füllstandsanstieg wiederspiegeln kann.

    Noch etwas für alle Motorgeplagten. Beim Service kann man eine elektr. Heizung in der Kurbelgehäuseentlüftung -besser gesagt den Entlüftungsschlauch- nachrüsten lassen. Dieser kann aber das Problem des eingefrohrenen Schlauches bei Kaltstart nicht lösen, aber dir bei drohenden Motorschaden und lückenlosen Serviceheft evtl. Kulanzansprüche sichern.
    Das eigentliche Problem lässt sich nur durch möglichst häufige Langstreckenfahrten umgehen, bei der Kondenswasser im Öl verdampft.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. fanjo

    fanjo

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auch Dir Danke für den Tipp. Ich weiß schon was ich heute abend machen werde... noch viel lesen.

    Hoffentlich ist dem Motor noch nichts ernsthaftes passiert. Lasse ich in der Werkstatt prüfen.
     
  10. #8 Nasenpfahl, 11.02.2012
    Nasenpfahl

    Nasenpfahl

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z 1.6 MPI
    Kilometerstand:
    91000
    Ich drück die Daumen, will dich auch nicht sinnlos verückt machen, nur auf das Problem hinweisen.
     
Thema:

Ölstandanstieg durch starken Frost?

Die Seite wird geladen...

Ölstandanstieg durch starken Frost? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  2. Öltemperatur schwankt schnell und stark

    Öltemperatur schwankt schnell und stark: Hallo Leute, bevor wieder direkt irgendwas gesagt wird....... ich habe das Problem hier nicht gefunden. Es geht hier nicht direkt um die Höhe...
  3. Quietschen beim starken Beschleunigen

    Quietschen beim starken Beschleunigen: Moin, mir ist gerade aufgefallen das mein Octi 3 TDI RS (38000km) beim starken beschleinigen (bis kurz vor 5000) anfängt zu quietschen. Das...
  4. Zeitweise starke rauchentwicklung aus dem Auspuff

    Zeitweise starke rauchentwicklung aus dem Auspuff: Guten Abend. Ich fahre einen skoda Octavia 2 tdi 1.9l combi bj 2009. Das Auto hat jetzt im moment 149.000km Laufleistung. Seit mehreren Monaten...
  5. Knarzgeräusch bei starkem Abbremsen kurz vor Stillstand

    Knarzgeräusch bei starkem Abbremsen kurz vor Stillstand: Hallo zusammen, seit einigen Tagen habe ich ein störendes Geräusch wenn ich stärker Bremse. Es ist ein Knarzgeräusch was erst kurz vor dem...