Ölstand zu hoch?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von tesco, 27.05.2009.

  1. tesco

    tesco

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Felicia II Kombi, 50 kw, 1.3 Motor, BJ. 2000
    Hallo,
    habe gestern einen Ölwechsel machen lassen und jetzt ist der Ölstand gut 1 cm über max. (~300-400 ml zuviel) am Ölmeßstab.
    Der Motor hört sich normal an, trotzdem bin ich verunsichert.
    Soll ich zur Wekstatt zurück und ablassen, oder kann es so bleiben?

    Ps. Ölverbrauch hat das Auto gar nicht - also wird der Stand von alleine nicht weniger.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 maeaenzer, 27.05.2009
    maeaenzer

    maeaenzer

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz Rheinhessenstraße 55129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 TDI
    Ich würde es absaugen lassen. Schlieslich haben die es ja auch zu voll gemacht! Und wenn die Kurbelwelle ständig in das Öl schlägt gibts Schaum und das kann böse für den Motor enden! Weiß Jedoch nicht ab wieviel zuviel Öl das der Fall ist, ich würde es aber reklamieren!

    mfg Julian
     
  4. #3 uwe werner, 27.05.2009
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Ich würde einfach noch mal zum :) fahren und dort nachfragen. Wenn es tatsächlich zuviel Öl ist, werden Sie dort schon wieder ein wenig ablassen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, das es dadurch zu einem Schaden kommen kann. Ist aber nur meine persönliche Meinung.
     
  5. #4 Wahlberliner, 27.05.2009
    Wahlberliner

    Wahlberliner

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Haben sie dir denn auch mehr berechnet, als lt. Werksangabe in den Kleinen rein soll?

    Grüße Michael
     
  6. tesco

    tesco

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Felicia II Kombi, 50 kw, 1.3 Motor, BJ. 2000
    Nein, 4.5 Liter soll er aufnehmen können und die wurden auch berechnet.
    War Öl vom Fass.
     
  7. robinc

    robinc

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südwestfalen NRW
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 Style Plus
    Kilometerstand:
    25000
    Ich hatte in meinem Ford Ka, einmal über 1 Liter zuviel Öl gehabt, 4-5 cm über die max.Linie und habe nichts weiteres unternommen.
    Bis jetzt nichts passiert, er fährt immer noch gut.

    Ich habe aber auch gehört, dass zuviel Öl Zylinderkopfdichtung beschädigen kann.
     
  8. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    1 cm über Max. -- das würde ich sicherheitshalber von der Werkstatt berichtigen lassen.
     
  9. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Der Östand im Kurbelgehäuse bei Füllstand Max. ist knapp unter der Drehebene der Kurbelwangen. Ist der Ölstand zu hoch, planschen die Kurbelwangen ins Öl und können es bei hohen Drehzahlen zu Schaum schlagen (wie schon erwähnt wurde). Dadurch kommt dann aber Ölschaum in die Ölpumpe und in den Ölkreislauf. Der Ölschaum ist aber extrem verdünntes Öl, das in diesem Zustand seine für den Motor lebenswichtige Schmierfähigkeit verloren hat. In der Folge kann das zu Motorschäden führen.
     
  10. #9 Octave QQ7, 27.05.2009
    Octave QQ7

    Octave QQ7

    Dabei seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gotha_Thüringen 99867 gotha
    Fahrzeug:
    1U Combi 1,9TDI ASV
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    253500
    also du solltest das öl schon wieder absaugen lassen,weil bei überfüllung kann es zu katalysatorschäden kommen...steht auch in der betriebsanleitung....

    und wegen dem ölschaum von dem weiter oben die rede ich brauchste dir keine sorgen machen, weil bis da hoch steht das öl noch lange nicht bei einem cm aufm meßstab.
    des weiteren entsteht sowieso ein wenig öl schaum durch die bewegung der kolben , kurbelwellen...etc(auch bei nicht überfüllung) und das wird aber alles entlüftet usw....
     
  11. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Das halte ich so mal für eine grobe Übertreibung. ;) Vielleicht meinst du mm?
     
  12. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Das ist richtig. Eine weitere Folge davon ist, daß dieses Öl auch in die Umwelt entlassen wird. :thumbdown:
    Schaun wir mal, wieviel die Meßzone zwischen Max. und Min. mißt. Ich schätze die auf etwa 3 cm. Bei Min. ist meist noch ca. 1 Liter im KG. In die Skodamotoren gehen IMHO ca. 3.8 bis 4.5 Liter rein. Bleiben also 3 cm Weg für den Rest, d.s. 2.8 bis 3.5 Liter. Da kommen, je nach Motor so 1 bis 1.2 Liter auf den cm Meßweg. Und jetzt 1 cm über Max., d.s. eben 1 Liter oder mehr an Überfüllung. Ich würde es da nicht drauf ankommen lassen. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung. :D
    Wenn das Auto in normaler Fahrlage dahinfährt, taucht nix in das Öl ein, schon gar nicht die Kolben. :P Eintauchen der Kurbelwangen bei korrektem Ölstand entsteht höchstens kurzfristig und somit unbedenklich bei extremer Kurvenfahrt und bei anderen bloß kurzfristig auftretenden Fahrlagen.
     
  13. robinc

    robinc

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südwestfalen NRW
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 Style Plus
    Kilometerstand:
    25000
    Ich glaube 4-5 cm sind sogar untertrieben gewesen :)

    Mein Ford Ka, der auf jetzt seine Verschrottung wartet, verbraucht alle 2-3 Monate ca. 2L Öl und es war mir fast scheiß egal, wenn er wegen zuviel drauf gegangen wäre :D

    Ich habe immer im Kofferraum das billigste Öl in 5L Kanister bereit. Ölwechsel oder Inspektion habe ich auch nie gemacht.
     
  14. #13 Octave QQ7, 27.05.2009
    Octave QQ7

    Octave QQ7

    Dabei seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gotha_Thüringen 99867 gotha
    Fahrzeug:
    1U Combi 1,9TDI ASV
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    253500
    ich habe damit ja auch nicht gemeint das die kolben in das ölbad eintauchen oder ähnliches. ich weiß schon wie ein motor aufgebaut ist und wie er funktioniert. 8|
    aber durch durch die bewegung der kolben beispielsweise entsteht druck bzw unterdruck im kurbelgehäuse und das wird entlüftet-> kurbelgehäuseentlüftung :P

    und noch was zu den cm in litern....zwischen die min und max markierung passt bei vw motoren (pkw) 1l öl:thumbup:

    hoffe ich habe mich diesma besser ausgedrückt....
     
  15. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Vielleicht braucht der Motor soviel Öl, weil von Anfang immer zuviel Öl eingefüllt wurde und er deshalb schon halb hin ist. ;)
    Klar, bei dem Ölverbrauch brauchst keinen Ölwechsel. :P Die frühen Wankel haben ja außer Benzin auch Öl gesoffen wie ein Loch. Viele Wankel-Fahrer haben sich da auch die Ölwechsel erspart. :rolleyes:
     
  16. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Ohne dir jetzt nahetreten zu wollen frage ich mich doch: Tatsächlich? Ganz genau? :?:
    Die Pumpbewegung der Kolben kann man in dieser Hinsicht vernachlässigen. Der ev. entstehende Über-/Unterdruck gleicht sich einerseits bei geradzahligen Mehrzylindermotoren aus, andererseits erhöht sich der Über-/Unterdruck allein durch die Pumpbewegung der Kolben nicht. Überdruck entsteht durch die Verbrennungsgase, die bei jedem Arbeitstakt dem Kolben entlang an Ölabstreifring und Kompressionsringen vorbei in das Kurbelgehäuse dringen. Dazu gibts die Kurbelgehäuseentlüftung, ohne die das Kurbelgehäuse früher oder später explodieren würde. :D :P ;)
    Stimmt, das hab ich velwechsert. :rolleyes:
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Octave QQ7, 29.05.2009
    Octave QQ7

    Octave QQ7

    Dabei seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gotha_Thüringen 99867 gotha
    Fahrzeug:
    1U Combi 1,9TDI ASV
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    253500
    @ALWAG

    darf ich fragen was du beruflich machst? und ich muss sagen bisher hat mein wissen immer gereicht um motoren instandzusetzen....vielleicht kann ich es nicht so wiedergeben wie ausm lehrbuch kopiert, aber ich kann es anwenden.... ;)
     
  19. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Ich bin Pensionist. In meiner Aktivzeit war ich Vermessungstechniker.
    Da hast du völlig recht -- dazu braucht es dieses theoretische Wissen auch nicht. ;)
    Ist ja auch nicht notwendig ... Ich habs ja eh nicht aus einem Buch abgeschrieben, sondern so mal ausm Kopf zusammengekramt. Obwohl, Motorenbücher hab ich schon einige im Regal, Motorentechnik ist halt eins meiner Hobbys.
    Das ist es doch, woraufs ankommt. :thumbsup: -- Ich wollte dich auch in keiner Weise vielleicht kränken, sicher nicht! Aber der Grund für die Notwendigkeit der Kurbelgehäuseentlüftung wurde von dir halt doch etwas anders dargestellt und wollte das nur mal richtigstellen. Nix für ungut! :)
     
Thema: Ölstand zu hoch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ölstand zu hoch

    ,
  2. ölstand hoch

    ,
  3. 4 takte oelstand zu hoch

    ,
  4. ford ka ölstand zu hoch,
  5. ölfüllstand zu hoch,
  6. skoda superb Ölstand steigt,
  7. ölstand maximum linie
Die Seite wird geladen...

Ölstand zu hoch? - Ähnliche Themen

  1. Ölstand & Lampenwechsel

    Ölstand & Lampenwechsel: Hallo zusammen, ich habe heute mal den Ölstand meines Skoda Fabia III kontrolliert. Der Stand ist weit unter der geriffelten Markierung. Trotzdem...
  2. Nach knapp 23000 kilometern ölstand auf minimum.

    Nach knapp 23000 kilometern ölstand auf minimum.: Nachdem ich bei 15000 kilometern eine Warnung wegen zu wenig kühlwasser bekommen habe kam heute bei 23000 kilometern die Meldung das der Öl Stand...
  3. Keine Plakette - CO-Wert zu hoch

    Keine Plakette - CO-Wert zu hoch: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Fabia , Bj. 2002, 1.4 16V BBY, Limousine. Und zwar war ich beim TÜV, es lief auch alles soweit...
  4. Zahnriemen spannung zu hoch?

    Zahnriemen spannung zu hoch?: Bei meinem guten stück wurde der nwv getauscht. Ea211 motor. Das rasseln ist deutlich besser aber irgendwo schlägt was gegen. Hab mal fix in den...
  5. Leerlaufdrehzahl bleibt bei heißem Motor zu hoch - 1.6L 16V

    Leerlaufdrehzahl bleibt bei heißem Motor zu hoch - 1.6L 16V: Moin liebe Gemeinde, in den letzten warmen Tagen beobachte ich bei meinem Roomster 1.6 16V folgendes: Bei warmem Motor und heißen...