Öldruck zu niedrig (rote Ölwarnleuchte)

Diskutiere Öldruck zu niedrig (rote Ölwarnleuchte) im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Skoda Community, ich habe ein Öldruckproblem bei einem Skoda Praktik 1.2 vorliegen. 1. Daten zum Fahrzeug: Bj. 2011 1198 ccm –...

  1. #1 Motorrad-Schrauber, 07.09.2017
    Motorrad-Schrauber

    Motorrad-Schrauber

    Dabei seit:
    07.09.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Skoda Community,

    ich habe ein Öldruckproblem bei einem Skoda Praktik 1.2 vorliegen.


    1. Daten zum Fahrzeug:

    Bj. 2011
    1198 ccm – Motor mit 51 kW Leistung
    Laufleistung 60000 km

    2. Kurze Vorgeschichte (muss nicht zwingend gelesen werden): Bei meinen Kumpel, dem das Auto gehört, hat vor kurzen plötzlich die rote Öldruckkontrollleuchte aufgeblinkt (und dabei ein Piepen ertönt) (Zuvor waren keine Probleme bei dem Auto bekannt). Er ist, wie es sich gehört, schleunigst zum „Freundlichen“ gefahren und hat das Auto dort abgegeben. Die meinten, dass nach Messungen zufolge der Öldruck zu niedrig ist und haben ihm eine neue Ölpumpe verbaut. Leider führte diese Maßnahme nicht zum Erfolg – spezieller hat sich keine Änderung vom Öldruck ergeben. Die Werkstatt ist offensichtlich mit dem Fall überfordert, sodass nur ein Austauschmotor (gebraucht) oder der Verkauf des Wagens als weitere Option seitens der Werkstatt zur Verfügung stehen. Beides keine Optionen für meinen Kumpel, sodass ich ihn nun helfen werde. Ich bekomme das Auto demnächst und kann euch dann auch genaueres mitteilen.

    3. Kurzzusammenfassung derzeitige Situation
    - Öldruck bei Standgas (Leerlauf) <<1bar (gemessen Fachwerkstatt, ich werde euch noch genaueres zukommen lassen, wenn ich ihn bei mir habe und selber messe)
    - rote Ölleuchte blinkt bei 1500 U/min sofort auf
    - Ölpumpe bereits erneuert à hat keine Änderung gebracht


    4. Lösungsansatz: Als erstes möchte ich alle mir spontan einfallenden potentiellen Stellen auflisten, welche für einen Öldruckverlust sorgen können. Ich werde dazuschreiben, wenn einige Komponenten ausgeschlossen werden können. Bei den übrigen Komponenten, bitte ich euch aus euren Erfahrungen heraus mir Tipps zu geben. Es ist nützlich zu wissen, wo die Wahrscheinlichkeit für einen Defekt und damit einhergehenden Öldruckverlust am größten ist. Die Komponenten mit der größten Wahrscheinlichkeit werde ich dann als erstes austauschen und mich so Schritt für Schritt vorarbeiten, bis das Problem beseitigt ist.


    5. Potentielle Stellen/Bauteile für Öldruckverlust


    a.) Ölpumpe --> wurde bereits gewechselt
    b.) Überdruckventil bei der Ölpumpe à wurde mit a.) somit getauscht
    c.) Öldruckschalter --> funktioniert und ist dicht
    d.) Zylinderkopfdichtung à ausgeschlossen, es qualmt nichts blau aus dem Auspuff und der Ölstand ist in Ordnung. Übermäßiger Ölverbrauch konnte nicht festgestellt werden --> Fehlfunktion ausgeschlossen
    e.) Ölfilter --> bei Verstopfung existiert ein Überdruckventil in dem Ölfilter, sodass es zu keinem massiven Druckabfall wie er vorliegt kommen sollte (habt ihr eine andere Meinung dazu?)
    f.) Steuerkettenspanner --> Ich kenne es nur von einem Corsa C 1.0 Motor, dass es da wirklich Probleme gegeben hat. Aber dann müsste der Steuerkettenantrieb rasselnde Geräusche von sich geben. Zumindest ist das meine Erfahrung und das tut sie nicht.
    g.) Öl --> Die meinten, dass sie LongLife Öl (5W30) verwendet haben. Ölwechsel steht eigentlich erst in einem halben Jahr an. Daher denke ich, dass man das Öl als Fehlerquelle ausschließen kann. Aus [1] von casey1234 in unserem Forum geht jedoch hervor, dass 5W30 eigentlich zu dünn ist und 5W40 mit häufigeren Wechseln die bessere Wahl ist.
    h.) Lager für Kurbelwelle (Kurbelwellenhauptlager) --> großer Aufwand für den Austausch, ich müsste den Motor rausnehmen. Wie Wahrscheinlich ist das eurer Meinung nach bei Skoda und der Laufleistung?
    i.) Pleullager --> analog h.)

    Ich bin gespannt was ihr für Ideen und Anmerkungen habt. Hattet ihr schon mal ein ähnliches Problem?


    Quellen
    [1] https://www.skodacommunity.de/threads/motoroel-beim-neuen-fabia.98211/
     
  2. #2 casey1234, 07.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    1.062
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Kommt selten vor, aber soll‘s geben: Vielleicht war die neue Ölpumpe von vornherein defekt. Hatten wir mal soweit ich mich erinnern kann auf golfv.de, da wurde auch ewig gesucht, weil man die neue Pumpe als Ursache gestrichen hatte.

    Hab ich wirklich geschrieben, dass es zu dünn wäre? Es ist halt dünner und bietet somit weniger Reserven im Hochtemperaturbereich, aber dass es „zu“ dünn wäre, hab ich denk ich nicht geschrieben. LL-Öl ist halt einfach beim VAG Benziner weniger gut geeignet, sowohl bzgl. Viskosität als auch bzgl. Additivierung, aber dass es generell zu dünn wäre, ist falsch und hab ich hoffentlich auch nirgends behauptet. Der eher geringe Unterschied in der Heißvisko kann auch eigentlich keinen entscheidenden Unterschied beim Öldruck machen.

    Diese Aussage ist und bleibt auf jeden Fall so, wie oben bereits vermerkt, sprich 5W40 FullSAPS Öl nach ACEA A3/B4 und inkl. VW 50200 und MB 229.5 Freigaben ist einfach besser geeignet. Kannst ja mal nen Ölwechsel auf eines der >hier genannten< Öle machen (der dickste Vertreter ist das Addinol), aber würde mich wundern, wenn das das Problem behebt. Eher unwahrscheinlich.

    EDIT:
    Ahja, fast vergessen: Komm bitte nicht auf die Idee und füll aus lauter Verzweiflung ein 10W- oder gar 15W40 ein in dem Glauben, dadurch das Problem beseitigen zu können. Das ist Mumpitz. ;)
    Nähere Infos dazu: >Klick!<

    Schöne Grüße
    Casey
     
  3. #3 Eisbär, 08.09.2017
    Eisbär

    Eisbär

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich hatte mal vor Jahren das gleiche Phänomen beim Jetta meiner Tochter. Auf der Autobahn bei längerer Fahrt im hohen Drehzahlbereich ging plötzlich die Öldruck-Kontrollleuchte an. Gas weggeholt - Kontrolleuchte aus, wieder gasgegeben und weitergefahren. Kontrolleuchte blieb aus. Die Werkstatt baute eine neue Ölpumpe ein - keine Änderung. Lt. Werkstatt war der Öldruck o.k. Ich kontrollierte den Öldruck selbst. Ergebnis: Bei hohen Drehzahlen 5 bar. Erst als ich über einen längeren Zeitraum Vollgas gegeben hatte, fiel der Druck plötzlich auf fast Null ab. Das Resultat: ein Lagerschaden. Nachdem ein neuer Teilmotor eingebaut wurde lief das Auto wieder einwandfrei.
     
  4. #4 Schattenmann, 08.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2017
    Schattenmann

    Schattenmann

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Siegershausen Schweiz
    Fahrzeug:
    Superb 2.0 TDI Limo & Fabia 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    Immer mehr
    Also ich fahre auch das 507.00 5W30 im Fabia zu dünn ist das nicht.
    Ein Neuer Ölfilter kostet nicht die Welt Versuch es erstmal damit.
    Was mir gerade noch in den Sinn gekommen ist wäre das der Öldrucksensor defekt ist?
     
  5. #5 Motorrad-Schrauber, 10.09.2017
    Motorrad-Schrauber

    Motorrad-Schrauber

    Dabei seit:
    07.09.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Gibt es eine praktikable Möglichkeit die Ölpumpe im ausgebauten Zustand zu prüfen? Hat sich da jemand hier schon mal was einfallen lassen? (Meine Idee wäre ein Druckrohr mit einer Drossel und ein Saugrohr, welches in einem einfachen Eimer mit Öl (Reservoir) getaucht wird, an die Ölpumpe anzuschrauben. Im Druckrohr könnte man ein Manometer verbauen und so den Öldruck ablesen. Der Antrieb der Pumpe könnte mit einer Bohrmaschine erfolgen. Dann könnte man erkennen ob die Ölpumpe überhaupt einen nutzbaren Druck aufbauen kann.)
    Ich habe nämlich die ausgebaute originale Ölpumpe vorliegen und könnte so überprüfen ob es an der Ölpumpe wirklich gelegen hat.

    In [1] hast du geschrieben, dass es deiner persönlichen Meinung nach zu dünn ist. Da du dich offensichtlich sehr umfangreich mit der Öl-Thematik beschäftigt hast, habe ich schnell deine Einschätzung geteilt.

    Bitte seid mir nicht böse, aber wir sind uns hoffentlich alle einig, dass ein reiner Ölwechsel das vorliegende Öldruckproblem nicht beseitigen wird. Daher sollten wir uns im weiteren Verlauf auf die anderen potentiellen Ursachen fokussieren.

    Konntet ihr damals die Ursache noch irgendwie feststellen?
    Was war alles bei dem Teilmotor dabei? Steuerkettenspanner und solche Komponenten?

    Werde ich machen, aber wie schon geschrieben:
    Meinen Erkenntnisstand nach wird in diesem Motor kein Öldrucksensor verbaut. Es wird lediglich ein Öldruckschalter von Skoda für diesen Motor verwendet. Der Öldruck ist aber auch durch Messen an der Öldruckschalter-Position wesentlich zu gering. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Austausch vom Öldruckschalter den Öldruck steigert.

    Ich werde euch am Montag (11.09.17) genauere Daten zum drehzahlabhängigen Öldruck nennen.

    Quellen

    [1] https://www.skodacommunity.de/threads/motoroel-beim-neuen-fabia.98211/
     
  6. #6 Schattenmann, 10.09.2017
    Schattenmann

    Schattenmann

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Siegershausen Schweiz
    Fahrzeug:
    Superb 2.0 TDI Limo & Fabia 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    Immer mehr
    Dann schliessen wir den Öldruckschalter mal aus.
     
  7. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    82028
    Weil es hier ein Brainstorming ist:

    Wer sagt, daß die neue Ölpumpe korrekt angetrieben wird?

    Kenn einen Fall (ein Audi glaub ich wars), wo die Zahnräder , die an die Ölpumpe als Antrieb (oder war es ein Zahnkranz? Weiß nicht mehr genau) herangeführt sind, verschlissen waren, d.h. die Pumpe wurde einfach viel zu schlecht angetrieben (auch die neue) und lief nur so ein klein wenig mit ...

    nur so als Gedanke....
     
  8. #8 Schattenmann, 11.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2017
    Schattenmann

    Schattenmann

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Siegershausen Schweiz
    Fahrzeug:
    Superb 2.0 TDI Limo & Fabia 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    Immer mehr
    Bei einem Zahnradantrieb gibt es kein "viel zu schlecht" angetrieben. Entweder die Pumpe wird angetrieben oder nicht. Etwas dazwischen gibt es nicht.
    Wenn diese Besagten Zahnräder so verschlissen gewesen wären,dann wäre auch der Motor hinüber gewesen da beide sich das selbe Öl teilen.
     
  9. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    82028
    Es sind immer wieder Zähne übersprungen worden - daher Antriebsleistung stark verringert - erzeugter Druck schwach.... (War ein Fall von den VOX Autodocs!)
     
  10. #10 Eisbär, 11.09.2017
    Eisbär

    Eisbär

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Zitat von Eisbär:
    Das Resultat: ein Lagerschaden.
    Konntet ihr damals die Ursache noch irgendwie feststellen?

    Nein, das Auto war ein Gebrauchtwagen.
     
  11. #11 Schattenmann, 11.09.2017
    Schattenmann

    Schattenmann

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Siegershausen Schweiz
    Fahrzeug:
    Superb 2.0 TDI Limo & Fabia 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    Immer mehr
    Der Fabia hat Kettenantrieb zur Ölpumpe.
     
  12. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    82028
    wie ich in meinem 1. Beitrag andeutete, ich weiß nicht mehr genau ob Kette oder Zahnrad (Auch ein Kettenrad hat "Zähne" !!)
    Tatsache war, die Antriebsleistung war zu gering, weil die (auch neue) Ölpumpe nicht genug auf Touren gekommen ist - durchgerasselt zum Teil. "Etwas Reibung" ist erst recht bei einem Kettenantrieb denkbar - daher an den TE: eine Brainstorming Idee (Ich behaupte NICHT, daß das auch hier der Fall sein muß ! ) 8|
     
  13. #13 Schattenmann, 11.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2017
    Schattenmann

    Schattenmann

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Siegershausen Schweiz
    Fahrzeug:
    Superb 2.0 TDI Limo & Fabia 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    Immer mehr
    IMG_0169.jpg
    Wo soll Bitteschön da die Kette überspringen?
    Bei Audi sieht es ähnlich aus, da wird auch eine Kette zur Kraftübertragung von der KW auf die ÖP benutzt.
     
  14. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    82028
    In dem Fall war wohl das obere Zahnrad abgenudelt - warum auch immer, dann rasselt die Kette immer wieder mal drüber ! Überhaupt kein Problem!
    Aber nochmal: mir geht es nicht darum recht zu haben, sondern weitere Idee zu liefern. Wenn alles Mögliche ausgeschlossen ist, dann wird das Unmögliche zum Wahrscheinlichen !!

    Dir liegt wohl alles nur daran, mir Unrecht zu beweisen - das nennt man "Netztroll" - nein danke ... :wacko: - ich bin raus!
     
  15. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    82028
    Womit ich mal als erstes bei der Quelle nachsehen würde, also der Ölpumpe, ob die auch Druck erzeugt ! Wenn ja, kann man weitersehen, wo die Stelle ist, wo der Druck versiegt....
    Verstopfungen etc. zu suchen, wenn vielleicht gar kein Druck exisiert ist müßig!
     
  16. #16 Motorrad-Schrauber, 12.09.2017
    Motorrad-Schrauber

    Motorrad-Schrauber

    Dabei seit:
    07.09.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Zum aktuellen Stand:

    1. Ich habe den Öldruck in Abhängigkeit von der Drehzahl gemessen mit folgendem ernüchternden Resultat:
    n in U/min p in bar
    950 0,3 (kalt: 0,8 )
    2000 1,1
    4000 1,3

    Zum Vergleich habe ich einen VW Polo 9n 1.2 (3-Zylinder und ähnlicher Motor wie Praktik) nachgemessen mit folgenden Ergebnissen:
    950 3,5
    Sowie Opel Corsa C 1.0 (3-Zylinder):
    900 4,5
    2000 4,8
    4000 5,8

    VW schreibt beim Polo 2 bar bei 2000 U/min vor. Bei Skoda wird es ähnlich sein. Der Öldruck ist also viel zu gering. Der Volumenstrom liegt bei KFZ-Motoren bei ca. 250 l/min. Meiner Meinung bedarf es einer großen Leckage oder starken Drosselung vor dem Öldruckschalter, um einen solchen Druckabbau zu generieren

    2. Die alte originale Ölpumpe habe ich einer Sichtprüfung unterzogen. Es ist kein wesentlicher Verschleiß zu erkennen. Bilder sind im Anhang. Da bei der neuen Ölpumpe gleiche Öldrücke vorliegen, kann ein defekt der neuen Ölpumpe ausgeschlossen werden.[​IMG] [​IMG] [​IMG]

    3. Aus empirischen Interesse, habe ich das Motoröl gegen frisches 10W-40 getauscht. Wie erwartet konnte kein wesentlicher Unterschied festgestellt werden. Daher kann das Öl nun final als Fehlerquelle ausgeschlossen werden. Bitte keine weiteren Diskussionen zum Öl. Dafür gibt es bereits sehr gut diskutierte Threads im Forum.

    4. Ein Versuch ohne Ölfilter brachte auch keine merklichen Unterschiede beim Öldruck. Ein defekter Ölfilter kann also ausgeschlossen werden.

    5. Interessant ist, dass erst nach 3s nach Start das akustische „Nageln“ verschwindet, wohingegen beim Corsa bzw. Polo 9n bereits nach weniger als 1s eine geräuscharmer Motorlauf vorliegt. Könnte man auf Basis dieses Verhaltens einige Komponenten ausschließen, wie z.B. Ventile?

    6. Ich habe interessanterweise im Ölsieb von der originalen Ölpumpe ein zerrissenes Reststück von einem O-Ring gefunden. Dieses ist im Bild im Anhang ersichtlich, wo auch ein ähnlicher O-Ring abgebildet ist. Es handelt sich ca. um einen 10x2 O-Ring. Weitere Stücke konnte ich nicht entdecken. Auch nicht in der Ölwanne. Jedoch hat die Werkstatt ja bereits vor mir schon mal die Ölwanne demontiert, weil sie eine neue Ölpumpe verbaut haben. Vielleicht haben sie diese entsorgt. Habt ihr eine Idee wo der O-Ring herkommen könnte?
    [​IMG]

    7. Die Kette von der Ölpumpe hängt ziemlich schlaff über die Zahnräder. Bilder befinden sich im Anhang. Das obwohl der Kettenspanner voll ausgefahren ist. Ist das normal bei den VW/Skoda-Motoren? Es ist eine Zahnkette verbaut. Die Autoteile-Zulieferer im Internet bieten aber nur Rollenketten an. Ich denke, dass es sich daher um die originale Kette für die Ölpumpe handelt. Das Zahnrad von bei der Ölpumpe weißt Anlauffarben im äußeren Bereich auf. Ich denke das kommt vom Härten beim Fertigungsverfahren. Starker Verschleiß ist mir nicht aufgefallen. Ein Überspringern der Kette kann ich auch nicht feststellen. Trotzdem verunsichert mich die lockere Kette.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  17. #17 Motorrad-Schrauber, 12.09.2017
    Motorrad-Schrauber

    Motorrad-Schrauber

    Dabei seit:
    07.09.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Könnt ihr euch die Bilder ansehen?
     
  18. #18 fireball, 12.09.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.452
    Zustimmungen:
    4.084
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Nö.
     
  19. #19 Normalverbraucher, 12.09.2017
    Normalverbraucher

    Normalverbraucher

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    Fuldatal
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1.4 TSI Elegance GreenTec
    Zu 5 würde ich sagen, das rasseln kommt von der Steuerkette. Wie du bei Punkt 7 schreibst ist sie recht lose und der Spanner auch weit ausgefahren. Wenn zu wenig Öldruck vorhanden ist, dauert es auch länger bis der Spanner mit ausreichend Kraft die Steuerkette spannt. Daher kann ich mir gut vorstellen das die Kette beim Start länger rasselt.
     
  20. #20 Motorrad-Schrauber, 12.09.2017
    Motorrad-Schrauber

    Motorrad-Schrauber

    Dabei seit:
    07.09.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Könnt ihr euch die Bilder ansehen?
    Im Folgenden der zweite Versuch Bilder anzuhängen:
     

    Anhänge:

Thema: Öldruck zu niedrig (rote Ölwarnleuchte)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kein Ölwechsel zu niedriger Öldruck

    ,
  2. skoda octavia iii combi Öldruck zu niedrig Bordbuch

    ,
  3. vw polo tsi oeldruck

    ,
  4. motor polo 6c cgpa kein öldruck nach steuerkettentausch,
  5. skoda octavia 1.2 tsi Öldruckschalter,
  6. skoda fabia kein öldruck,
  7. oelsieb bmd motor,
  8. vw polo öldruck messen,
  9. skoda 1 6l motor ölpumpe,
  10. öldruckverlust Hydrostößel,
  11. skoda fabia 1.2 tsi öldruck probleme 2000 u,
  12. austausch öldruckschalter skoda fabia 1 0,
  13. öldruck-sensor 1.4tsi,
  14. öldruck zu gering,
  15. cgp motor kein öldruck,
  16. skoda fabia 1.2 htp öldruck,
  17. vw 2.0 tdi rasseln öldruck,
  18. öl warnleuchte fabia,
  19. Motor 1 6 Bts öldruck,
  20. ölpumpe 1.2 htp fabia,
  21. ölpumpenkette cgp,
  22. cgpa steuergehäuse,
  23. skoda 1.4 tsi probleme Öldruck,
  24. öldruck zu niedrig ölpumpe,
  25. vw golf 1 4tsi kein öldruck
Die Seite wird geladen...

Öldruck zu niedrig (rote Ölwarnleuchte) - Ähnliche Themen

  1. AHK beim Superb II zu niedrig - Suche höhere Lösung

    AHK beim Superb II zu niedrig - Suche höhere Lösung: Hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem: Die nachgerüstete Westfalia Anhängerkupplung an meinem Superb II Combi 125 KW tdi ist dummerweise zu...
  2. Corrida Rot empfindlich da Unilack??

    Corrida Rot empfindlich da Unilack??: Wer hat Langzeiterfahrungen mit diesem Lack? Es heißt ja immer das Unilacke empfindlicher wären gegenüber Metallic....ist das wirklich so?
  3. Darf man rote Leuchten als Bremsleuchten umcodieren?

    Darf man rote Leuchten als Bremsleuchten umcodieren?: Viele Fahrzeuge haben in den Rückleuchten ja mehrere Rote Lampen. Allerdings leuchtet nur ein Teil der Lampen beim Bremsen. Darf man die...
  4. Privatverkauf Dectane, Litec LED Rückleuchten Skoda Octavia 1Z, rot/crystal

    Dectane, Litec LED Rückleuchten Skoda Octavia 1Z, rot/crystal: Hallo verkaufe ein paar gebrauchte Dectane RSK03RSLRC Litec LED Rückleuchten Skoda Octavia 1Z Kombi, rot/crystal, Leuchten wurden 2012 gefertigt....
  5. Suche hintere Tür Fahrerseite Skoda I 6Y Rot Bj. 02

    Suche hintere Tür Fahrerseite Skoda I 6Y Rot Bj. 02: Hallo liebe Skoda-Gemeinde mein Schätzchen ist schon stramme 17 Jahre alt, läuft aber noch wie ein Glöckchen. Leider ist es rund um den Griff der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden