Öl Kontrolleuchte leuchtet nach Ölwechsel (vor 275 km)

Diskutiere Öl Kontrolleuchte leuchtet nach Ölwechsel (vor 275 km) im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, wir sind seid 08.06 stolze Octavia Combi Fahrer :D Hier mal ein paar Daten: Baujahr 6/2002 (importiert aus Italien) / 1...

Turtle1969

Dabei seit
09.06.2017
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
09235 Burkhardtsdorf
Fahrzeug
Octavia Combi - 1.6 - Bj. 06.2002
Kilometerstand
117483
Hallo zusammen,

wir sind seid 08.06 stolze Octavia Combi Fahrer :D

Hier mal ein paar Daten:

Baujahr 6/2002 (importiert aus Italien) / 1 Vorbesitzer / Scheckheft gepflegt / km Stand 117.484 bei Kauf

1.6 l Benzin / 102 PS 5- Gang Schaltgetriebe

Mein KFZ Betrieb des Vertrauens meinte das wir einen guten Fang gemacht hätten.

Nun zu meinem/unserem Problem.
Das Auto war am 29.06 beim Service (Ölwechsel mit Filter und Bremsflüssigkeitswechsel).
Seitdem bin ich ca. 275 km gefahren.
Gestern Abend wollte ich noch kurz einkaufen fahren, als während der Fahrt ein Warnsignal ertönte und die Ölkontrolllampe orange aufleuchtete. Da ich kurz vor einer Tankstelle war fuhr ich bis dort hin und hab den Ölmessstab gezogen.
Eingefüllt wurden (laut Zettel im Motorraum) 4,5 l der Marke Quartz Ineo Long Life 5W-30
Meiner Meinung nach ist genug Öl drin. Was ich in der Bedienanungsanleitung "überlesen" habe ist, das (bei Fahrzeugen mit LongLife Service) nach öffnen der Motorhaube die Ölstandwarnung zurückgesetzt wird und nach ca. 100 km die Warnung erneut erscheint.

Wie verhalte ich mich jetzt am besten weiter ? Und kann auch anderes 5W-30 Öl einfüllen oder muss es zwingend das Quartz Ineo Long Life sein ?
KFZ Betrieb des Vertrauens (kleiner 2 Mann-Betrieb) ist natürlich im Sommerurlaub :(

Ich danke für eure Hilfe.
 

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
4.082
Zustimmungen
990
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
115000
Du kannst und musst, wenn zu wenig Motoröl drin ist, anderes Motoröl 5W30 mit der Longlife-Freigabe auffüllen.
 

schmiernippel

Gesperrt
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
274
Zustimmungen
31
Motoren Öle sind unter einander mischbar.
Außerdem Zettel im Motorraum garantiert nicht dass auch dieses Öl eingefüllt wurde.
Wenn man das gute Einheitsöl nach VW Norm 504.00 nimmt macht man nichts falsch. Ob das Öl nun von Mobil, BP, Total, oder ENi kommt, es ist jedesmal ein HC Öl und hat die selben Eigenschaften...
 

casey1234

Dabei seit
12.04.2016
Beiträge
2.448
Zustimmungen
1.384
Fahrzeug
Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
1.6 l Benzin / 102 PS 5- Gang Schaltgetriebe [...] Eingefüllt wurden (laut Zettel im Motorraum) 4,5 l der Marke Quartz Ineo Long Life 5W-30
In nem älteren VAG Sauger fährt man halt auch kein LL Öl... (es sei denn, man fährt >20.000 km pro Jahr)

Wie verhalte ich mich jetzt am besten weiter?
Weiter beobachten, ggf. auffüllen, falls der Ölstand zu niedrig wird. Ölstand sollte bei warmen Motor zwischen Mitte und Max am Ölstab sein, im Optimalfall bei etwa 80%. Falls Ölstand in Ordnng und weiterhin Fehlermeldungen kommen, zum Freundlichen fahren.

Und kann auch anderes 5W-30 Öl einfüllen oder muss es zwingend das Quartz Ineo Long Life sein?
Wieso benutzt eigentlich niemand mehr die Suchfunktion?
Hier steht alles, was du zu diesem Thema wissen musst: Klick!
Ergänzend meine Empfehlung abhängig vom Fahrprofil: Klick!

===========================

Außerdem Zettel im Motorraum garantiert nicht dass auch dieses Öl eingefüllt wurde.
Wo kommen wir denn da hin, wenn man dem Freundlichen nichtmal mehr zutraut, einen Ölanhänger richtig zu beschriften? Jetzt lass aber mal die Kirche im Dorf!

Wenn man das gute Einheitsöl nach VW Norm 504.00 nimmt macht man nichts falsch.
"Gut" ist in diesem Zusammenhang relativ, weil Freigaben lediglich Mindestanforderungen darstellen. Hinzu kommt, dass so ein Sauger mit 5W40 FullSAPS Öl nach ACEA A3/B4 und inkl. VW 50200 und MB 229.5 viel besser bedient ist als mit LL Öl. Aber wem erzähl ich das!? Dass bei dir Hopfen und Malz verloren ist, ist ja im Forum mittlerweile allgemein bekannt.

Ob das Öl nun von Mobil, BP, Total, oder ENi kommt, es ist jedesmal ein HC Öl und hat die selben Eigenschaften...
Falsch, haben sie nicht! Indem du alle Öle über einen Kamm scherst, zeigt sich auch hier (mal wieder), dass du von der Materie keine Ahnung hast!

@Turtle1969:
Ein gut gemeinter Rat: Meide/Ignoriere die Beiträge und Empfehlungen von schmiernippel (alias "alimustafatuning", wurde mittlerweile gesperrt!). Seine Beiträge sind so gut wie immer fachlich sowie inhaltlich inkorrekt und/oder kontraproduktiv, da ihm das nötige Fachwissen fehlt, und seine Empfehlungen manchmal sogar gefährlich bzgl. Garantie oder potentieller Schäden, da außerhalb des Rahmen des Erlaubten (da hat es aufgrund falscher Empfehlungen in der Vergangenheit auch schon Fälle gegeben). Dieser User besitzt auf dem Gebiet "Betriebsflüssigkeiten" keinerlei Kompetenz (wie in den letzten Monaten und Jahren unter mehreren Accounts eindeutig festzustellen war) und hat sich auf diesem Gebiet daher vollständig disqualifiziert

Schöne Grüße
Casey
 
Zuletzt bearbeitet:

Turtle1969

Dabei seit
09.06.2017
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
09235 Burkhardtsdorf
Fahrzeug
Octavia Combi - 1.6 - Bj. 06.2002
Kilometerstand
117483
In nem älteren VAG Sauger fährt man halt auch kein LL Öl... (es sei denn, man fährt >20.000 km pro Jahr)
Ich hab von Öl(wechsel) keine Ahnung und lasse das ganze den Freundlichen entscheiden

Weiter beobachten, ggf. auffüllen, falls der Ölstand zu niedrig wird. Ölstand sollte bei warmen Motor zwischen Mitte und Max am Ölstab sein, im Optimalfall bei etwa 80%. Falls Ölstand in Ordnng und weiterhin Fehlermeldungen kommen, zum Freundlichen fahren.
Ölstand (gemessen eben an der Tanke) ca. bei 80 % ... habe aber vorsichtshalber mal einen Liter gekauft (mit Schnappatmung = nie wieder an der Tanke)

Wieso benutzt eigentlich niemand mehr die Suchfunktion?
Hier steht alles, was du zu diesem Thema wissen musst: Klick!
Ergänzend meine Empfehlung abhängig vom Fahrprofil: Klick!

===========================

Sorry, daran die Suchfunktion zu benutzen, habe ich gar nicht gedacht ... ich werde mich bessern ;)

"Gut" ist in diesem Zusammenhang relativ, weil Freigaben lediglich Mindestanforderungen darstellen. Hinzu kommt, dass so ein Sauger mit 5W40 FullSAPS Öl nach ACEA A3/B4 und inkl. VW 50200 und MB 229.5 viel besser bedient ist als mit LL Öl. Aber wem erzähl ich das!? Dass bei dir Hopfen und Malz verloren ist, ist ja im Forum mittlerweile allgemein bekannt.
Laut Handbuch soll VW 50300 genommen werden

@Turtle1969:
Ein gut gemeinter Rat: Meide/Ignoriere die Beiträge und Empfehlungen von schmiernippel (alias "alimustafatuning", wurde mittlerweile gesperrt!). Seine Beiträge sind so gut wie immer fachlich sowie inhaltlich inkorrekt und/oder kontraproduktiv, da ihm das nötige Fachwissen fehlt, und seine Empfehlungen manchmal sogar gefährlich bzgl. Garantie oder potentieller Schäden, da außerhalb des Rahmen des Erlaubten (da hat es aufgrund falscher Empfehlungen in der Vergangenheit auch schon Fälle gegeben). Dieser User besitzt auf dem Gebiet "Betriebsflüssigkeiten" keinerlei Kompetenz (wie in den letzten Monaten und Jahren unter mehreren Accounts eindeutig festzustellen war) und hat sich auf diesem Gebiet daher vollständig disqualifiziert

Schöne Grüße
Casey
Ok, werde versuchen es zu beherzigen
 

casey1234

Dabei seit
12.04.2016
Beiträge
2.448
Zustimmungen
1.384
Fahrzeug
Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
Ich hab von Öl(wechsel) keine Ahnung und lasse das ganze den Freundlichen entscheiden
Genau das ist der Fehler. Viele (die meisten!?) Freundlichen besitzen auf diesem Gebiet keinerlei Kompetenzen und geben dem Kunden blind und ohne hinterfragen das weiter, was sie vom Konzern vorgebetet bekommen, in der Regel sows wie "LL ist das Beste für Ihren Motor!", obwohl dem oft (!) gar nicht so ist (wie z.B. in deinem Fall). Falls dich das Thema weiter interessiert und du nähere Infos haben möchtest, empfehle ich dir die Lektüre aus diesem Link (Klick!) und ergänzend mein Lektüre-Dokument (Klick!). Ich verweise ausdrücklich auf diese Links, damit wir nicht in zig Threads gebetsmühlenartig immer wieder die gleichen Themen behandeln.

Ölstand (gemessen eben an der Tanke) ca. bei 80 % ... habe aber vorsichtshalber mal einen Liter gekauft (mit Schnappatmung = nie wieder an der Tanke)
Verständlich. In der Regel alte maßlos überteuerte Lagerware mit veralteter Formulierung.

Laut Handbuch soll VW 50300 genommen werden
Das Handbuch ist (natürlich) auf einem veralteten Stand der Technik (von damals). VW 50300 wurde durch VW 50400 (VAG LongLife Öl) ersetzt. Im Festintervall (15.000 km oder 1 Jahr) ist bei diesem Motor auch VW 50200 möglich, was beim Saugbenziner in Verbindung mit den oben bereits niedergeschriebenen Spezifikationen ganz klar vorzuziehen ist. Zudem habe ich ja ergänzend dazu meine Öl-Empfehlung verlinkt. Sich daran zu halten wäre das Beste für den Motor, aber egal, mehr als ne Empfehlung abzugeben kann ich nicht tun.

PS:
Ich betreue selbst so einen 1.6er Sauger aus meinem Umfeld, der mit massiven Ablagerungen und Ölverbrauch aufgrund jahrelanger ungünstiger Ölwahl zu kämpfen hatte, und dem geht es seit ner Lambda Kur (Spülung) und der Umölung auf das von mir empfohlene Öl wieder bestens: Klick!

Schöne Grüße
Casey
 
Zuletzt bearbeitet:

passifan

Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
212
Zustimmungen
11
Genau das ist der Fehler. Viele (die meisten!?) Freundlichen besitzen auf diesem Gebiet keinerlei Kompetenzen und geben dem Kunden blind und ohne hinterfragen das weiter, was sie vom Konzern vorgebetet bekommen, in der Regel sows wie "LL ist das Beste für Ihren Motor!", obwohl dem oft (!) gar nicht so ist (

D.h. der Konzern (in diesem Fall VW) die ihren Werkstätten dieses vorgeben, hat "auf diesem Gebiet keinerlei Kompetenzen"
 

casey1234

Dabei seit
12.04.2016
Beiträge
2.448
Zustimmungen
1.384
Fahrzeug
Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
D.h. der Konzern (in diesem Fall VW) die ihren Werkstätten dieses vorgeben, hat "auf diesem Gebiet keinerlei Kompetenzen"
Meinen Post wohl nicht anständig gelesen? Der Konzern macht die Vorgabe VW 50400 im LL Intervall oder VW 50200 im Festintervall, gibt aber allgemein die Empfehlung "LL ist das Beste für den Kunden!" ab, weil er eine gewisse Marketingstrategie verfolgt. Da der Freundliche das nicht hinterfragt und/oder auch um Kosten in der Anschaffung, Lagerung, etc. zu sparen, gibt er dieses Statement einfach blind an den Kunden weiter und kann somit alle Kunden ohne nachzudenken mit den gleichen Standards abwickeln, obwohl dies für den Kunden (bzw. für den Motor) oft gar nicht die optimale Vorgehensweise ist. Beim nächsten Mal bitte genauer lassen und weniger zwischen den Zeilen interpretieren - oder noch besser: von vornherein solche provozierenden Kommentare unterlassen. Danke.

Übrigens: Ich lasse mich hier nicht auf eine Grundsatzdiskussion ein. Das wurde ohnehin alles bereits besprochen. Also entweder Suchfunktion nutzen oder die Lektüre unter oben genannten Link durchstöbern, dort findest du alles Wissenswerte.

Back to topic!!

Gruß Casey
 
Zuletzt bearbeitet:

passifan

Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
212
Zustimmungen
11
Ich habe deinen Beitrag nicht nur "anständig" sondern sehr genau gelesen. Ich habe nur das wiedergegeben was du geschrieben hast.
Du hast behauptet, dass die (meisten) Freundlichen von der Materie (Öl) keine Ahnung (keine Kompetenzen) haben. Der Konzern macht Vorgaben an die Werkstätten "die oft nicht so sind". Wer falsche Vorgaben macht will Dritte schädigen ( schliesse ich hier mal aus) oder hat keine Ahnung (keine Kompetenz). Nur dieses habe ich in Frage gestellt bzw. explizit herausgestellt, nichts weiter. Was dabei provozierend ist deine Ausführungen zu wiederholen, erschliesst sich mir gerade nicht.
 

casey1234

Dabei seit
12.04.2016
Beiträge
2.448
Zustimmungen
1.384
Fahrzeug
Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
Der Konzern macht Vorgaben an die Werkstätten "die oft nicht so sind". Wer falsche Vorgaben macht will Dritte schädigen (schliesse ich hier mal aus) oder hat keine Ahnung (keine Kompetenz).
Ich habe nirgends dem Konzern dessen Kompetenz aberkannt noch von "falschen Vorgaben" gesprochen, sondern davon, dass es an Stelle des Freundlichen besser wäre, wenn er den Kunden auf dessen Bedürfnisse hin möglichst optimal beraten würde und nicht einfach blind alles so abwickeln würde, wie es der Konzern am liebsten vermarktet. Jetzt habe ich das oben extra nochmal ausführlich erläutert bzw. klargestellt, was genau gemeint war, und du verstehst es immernoch nicht, im Gegenteil, interpretierst wieder irgendetwas zwischen den Zeilen, was so nirgends steht. Aber mir ist das jetzt schnuppe, ich geb's auf!

Und jetzt BACK TO TOPIC!!

Gruß Casey
 

Turtle1969

Dabei seit
09.06.2017
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
09235 Burkhardtsdorf
Fahrzeug
Octavia Combi - 1.6 - Bj. 06.2002
Kilometerstand
117483
Ich war heute bei einem anderen "freundlichen" (meiner im Ort macht ja gerade Urlaub).
Der hat den Fehler mal ausgelesen (irgendwas mit "Fehler/Störung nach Masse"). Leider war gerade keine Hebebühne frei um zu gucken ob es am Kabelbaum oder am Schalter liegt. Öldruckschalter (?) ist nicht lose.
Er ruft mich sobald eine Hebebühne frei ist an und ich fahre dann schnell rüber.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Turtle1969

Dabei seit
09.06.2017
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
09235 Burkhardtsdorf
Fahrzeug
Octavia Combi - 1.6 - Bj. 06.2002
Kilometerstand
117483
Sorry das ich mich erst heute wieder melde.

Also am 17.7 war ich noch ein 2tes mal beim "freundlichen" und er hat das Auto dann auf der Hebebühne gehabt. Er hat den Ölstandsstecker gezogen, den Fehler gelöscht und gemeint ich solle fahren bis der Fehler ggf. wieder auftritt und dann wieder kommen.

Seit dem letzten aufleuchten und gestern (erneutes aufleuchten) bin ich 350 km gefahren. Nun ist die Lampe wieder an gewesen und ich habe einen 1/2 l nachgefüllt. Ich konnte die Menge die drin war am Messstab nicht richtig erkennen. Hoffentlich ist jetzt nicht zu viel drin :(

Ich werde am Montag gleich wieder zum "freundlichen" fahren und alles checken lassen. Er meinte es könne sein, das der Schalter defekt ist (den könne er bestellen, das ganze dann ohne direkten Einbau "überprüfen" und den Schalter ggf. dann wieder zurück schicken ohne das ich das Teil bezahlen müsste (weil er baut das Ding ja nicht neu ein, wenn es gar nicht kaputt ist).

Was könnte denn noch das "aufleuchten" verursachen ?
 

Anhänge

  • IMG_20170717_162211.jpg
    IMG_20170717_162211.jpg
    305,5 KB · Aufrufe: 214

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
13.818
Zustimmungen
5.321
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Die Fehlermeldung schreit im Prinzip schon nach dem defekten Schalter oder ein Problem (Marderschaden?) am Kabelbaum oder angegammeltem Stecker.

Insofern ist das Vorgehen der Werkstatt soweit völlig ok - ich drück die Daumen dass es der Schalter ist, Arbeiten am Kabelbaum sind deutlich nerviger und fummeliger (und oftmals zeitaufwendig).
 
Thema:

Öl Kontrolleuchte leuchtet nach Ölwechsel (vor 275 km)

Öl Kontrolleuchte leuchtet nach Ölwechsel (vor 275 km) - Ähnliche Themen

Škoda Original - Motoröle: Škoda Original- Motoröle Škoda Auto erweitert das Angebot an Original-Zubehör zu ihren Fahrzeugen um eine Neuheit – Original - Motoröle. Das...

Sucheingaben

öl nach ölwechsel schwarz benziner

,

serviceanzeige öl skoda 5e zurücksetzen

,

habe vor einem jahr ölvechsel machen lassen jetzt leuchtet die öl service lampe wieder ölstand ist ok

,
1.2tsi ölkanne nach ölwechsel
, total longlife 5w30 Octavia www.skodacommunity.de
Oben