Öl im AGR

Diskutiere Öl im AGR im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hi und schon im Voraus danke für die Beantwortung meiner Frage! Nach dem mein Fabia (1,9 TD 74kw ATD, BJ 5/05, 29.000km) in letzter Zeit im Kalt...

  1. FloG10

    FloG10 Guest

    Hi und schon im Voraus danke für die Beantwortung meiner Frage!

    Nach dem mein Fabia (1,9 TD 74kw ATD, BJ 5/05, 29.000km) in letzter Zeit im Kalt & Warmlauf zu industrieschlotartigem Rauchen geneigt hat, hat ich mir gestern mal das AGR zwecks Rußbeseitigung vorgenommen.

    Mit einer dickes Rußschicht hab ich ja gerechnet (was sonst) aber nicht mit einer netten kleinen Öllacke am Boden des Ventils selbst, bzw. auch im Schlauch der Ansaugbrücke links neben dem AGR.

    Mir ist klar das es da etwas Öl aus der Kurbelgehäuseentlüftung reindrücken kann, aber sollte das nicht eher nur ein mickriger Ölnebel/film sein und nicht gleich eine ganze Pfütze? Ist das bei 29tsd km schon normal?

    Das Öl ist vorne schon rausgewischt, aber sieht das sonst echt normal aus?
    [​IMG]

    Auch auf der anderen Seite des AGR eine nette Ölpfütze
    [​IMG]


    Danke für eure Hilfe!!
    lg
    Flo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octi_Tuner, 09.01.2007
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    Hallo FloG10

    Also ich finde das es nach 29t km eindeutig zuviel Belag am Ventil selbst ist das solltest du versuchen vorsichtig zu lösen.

    Einweichen in etwas Biodiesel soll die Verkrustungen ganz gut lösen können.
    Aber bitte nict das ganze AGR-Teil einlegen sondern nur mit nem Pinsel von Zeit zu Zeit einpinseln und dann abwischen.
    Ich habe aber schon BErichte von anderen gesehen wo das Rohr der AGR fast komplett dicht war von desem Ölkohlebelag.

    Ich hatte meine AGR nach ca. 10tkm mal ausgebaut wegen dem Einbau der Ladedruckanzeige und hatte eigentlich nur einen leichten Rußbelag auf der Innenseite des TEils der sich aber sowohl vom GEhäuse als auch vom Ventil selbst gut abwischen ließ. Der Rest ging mit etwas Universalreiniger fast rückstandslos weg.
    Aber mein Kleiner rußt auch etwas. Gerade beim Lastwechsel von Halb zu Vollgas. Obwohl das bei den PD-Motoren eigentlich recht normal ist.
    Ich denke aber das durch den Belag an deiner AGR das Rußen extrem gewesen sein dürfte weil das Ventil nicht mehr richtig schließen kann.
    Oder war der Ventilsitz nach unten sauber? Was ich mir aber anbetracht der Ablagerungen nicht gut vorstellen kann.

    Gruß
    Octi_Tuner
     
  4. FloG10

    FloG10 Guest

    Der Ventilsitz auf der Unterseite war an sich noch recht sauber und sah eigentlich recht dicht aus, der schein trügt da aber wahrscheinlich auch.

    Das Problem dürfte der Dreck auf dem Stössel gewesen sein, der das hocheben erschwert hat..

    Nach der Reinigung ist das Rauchen auf jeden fall mal weg, nervös macht mich das öl aber trotzdem...

    lg
    Flo
     
  5. #4 olbetec, 09.01.2007
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Nun bei dem Baujahr müßte das zunächst mal ein AXR (EURO4) sein mit der gekühlten AGR und kein ATD...
    Der AXR müßte noch etwas mehr Rückführrate haben als der ATD, weil der AXR weniger NOx produziert um EURO4 zu erreichen (dafür aber mehr Ruß produziert). Das Rußen bei Lastwechsel kam bestimmt von dem versifften AGR-Ventilsitz...
    Ich habe bei mir die Rückführrate auf Min runteradaptiert, um diese Verschmutzungsproblematik zu entschärfen. Verhindern läßt sich das wohl nicht ganz. Wenn du viel AB mit hohem Volllastanteil fährst, wird auch viel von dem Ölnebel durch die Kurbelgehäuseentlüftung gefördert...
    Munter bleiben
    OlBe
     
  6. G-B

    G-B

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im süden von Deutschland
    Und wenn du viel auf Öl-Max fährst sauhst du dir auch ne Menge rein.
    Also viel Drehzahl und immer Ölnachfüllen auf MAX heist bald wieder versifft.

    Die MAX Anzeige ist für Maximum also wenn du deinem Motor was gutes tun willst, fahr ihn im Bereich "Mittel" bis Min (nicht drunter).
    Reduziert meistens auch die Kosten fürs nachschütten.
    Meine Erfahrung mit Dieseln der Direkteinspritzergeneration (leider erst kurz VW):
    Wenn du dich an meinem Tipp hälst, braucht der Motor auch kaum Öl. Bei einstellen auf MAX allerdings viel.

    Könnte ja behilflich sein. Falls es nicht zutrifft ignorieren.

    Viele Grüße

    Gerhard
     
  7. FloG10

    FloG10 Guest

    AXR?
    in meinem Zulassungschein steht bei Motortype ATD und am Fahrzeugdatenträger im kofferaum ebenfalls, wenn ich mich jetzt nicht irre..

    Die Ölsache ist ohnehin klar, weiter als bis mittelmarkierung am Ölmeßstab wird nie aufgefüllt. Drezahlmäßig beweg ich mich eher nur in tiefen regionen, da Stadtverkehr und ich den Ölkonzernen nicht meine Kohle in den Rachen werfen will..

    Danke auf jeden Fall für eure Tips!
    lg
    Flo
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Octi_Tuner, 09.01.2007
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    Aber bedenke beim fahren im mittleren und unteren Last bereich das dort oft die AGR Klappe offen ist und damit auch zu diesen Verschmutzungen führt.

    Ich will jetzt nicht damit sagen das du rasen sollst oder durch Standgasschleichen ein Verkehrshindernis, aber prinzipiell versiffen AGR`s eher wenn viel im Teillastbetrieb gefahren wird weil dann am NOx Anteil geschraubt werden muß um die Grenzwerte der EU Normen einzuhalten

    Gruß
    Octi_Tuner
     
  10. #8 olbetec, 10.01.2007
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    @FloG10
    Ok, hatte nicht gesehen, dass das Fahrzeug bei den Ösis zugelassen wurde, da dort wohl noch nicht wie in D EU4 bei Zulassung ab 1.1.05 Pflicht ist...
    Munter bleiben
    OlBe
     
Thema:

Öl im AGR

Die Seite wird geladen...

Öl im AGR - Ähnliche Themen

  1. 1.4 TSI, Frage zu Oelmessstab und wieviel Oel drin ist

    1.4 TSI, Frage zu Oelmessstab und wieviel Oel drin ist: Fahre seit kurzem einen 1.4 TSI Octavia. Habe neulich den Oelmessstab herausgezogen, um zu schauen, wieviel Oel drin ist. Jedoch habe ich bemerkt,...
  2. Wer fährt ein anderes Öl als 5w30 im 1.6 tdi ....

    Wer fährt ein anderes Öl als 5w30 im 1.6 tdi ....: Hallo allerseits, wer fährt ein anderes Öl als 5w30 (gem. VW 50700) im 1.6 tdi? Bitte nur Erfahrungswerte, ggf. welche Einschränkungen im...
  3. Nach Agr tausch ruckeln!

    Nach Agr tausch ruckeln!: Hallo liebe Foren Gemeinschaft Ich habe bei meinen Octavia 1.6 fsi das Agr getauscht, ich habe es auch angelernt. Jetzt habe ich das Problem,...
  4. Haltbarkeit AGR CR-TDI (EA 189)

    Haltbarkeit AGR CR-TDI (EA 189): Mich würde einmal interessieren, wie hoch in diesem Forum die Quote von Leuten mit AGR-Problemen ist. Ich möchte in der Umfrage ganz bewusst...
  5. 2.0FSI AGR

    2.0FSI AGR: Hallo Leute, Meine bessere hälfte rief mich heute mittag an,Ihr Auto rattert un die Motorlampe is an,was soll ich tun bla bla,typische Frauen...