Octi I in extremen Temperaturen

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Lord Gundolf, 04.01.2006.

  1. #1 Lord Gundolf, 04.01.2006
    Lord Gundolf

    Lord Gundolf

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schobüll Tjärke 25813
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 RS TDi
    Moin,
    wir sind begeisterte Norwegenfahrer, im Sommer sowie im Winter. Allerdings waren wir im Winter noch nie mit unserem Octi da. Da wo wir im Winter sind, herrschen oft Temperaturen um die -30° und ich habe oft erlebt, und mir früher meinen Liftpass damit verdient, daß Autos bzw deren Batterie, einfach alle viere von sich streckten und nichts mehr ging. Dann hilft ein "Powerpack" mit dem man rumgeht und Autos Starthilfe geben kann (andere Touristen, die zur Fähre wollen, sind dann sehr dankbar und großzügig....... :pfeifen:). Norweger haben gegen dieses Problem eine Heizung im Auto, die an das 230V Netz angschlossen wird und Motorblock sowie Batterie erwärmen bzw warm halten.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Octavia in solch extremen Temperaturbereichen? Eine Heizung, wie oben genannt, wirde ich auf jeden Fall nachrüsten lassen, bin aber über Erfahrungsberichte dankbar!
    Netter Gruß,
    Justus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Henker

    Henker Guest

    Sagen wir mal so, wo ich bei manchen Autos bei -10 bis -15°C Probleme beim starten hatte, hab ich bis jetzt NULL Probleme mit meinem Skoda gehabt.

    Allerdings bei -30°C kann ich noch nicht mit Erfahrungsberichten dienen.
     
  4. #3 Lord Gundolf, 04.01.2006
    Lord Gundolf

    Lord Gundolf

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schobüll Tjärke 25813
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 RS TDi
    Naja,
    wenn Norweger früher ihre Kabelheizung nicht zur Verfügung hatten, zb beim Supermarkt oder der Tanke (ja, auch beim tanken!), ließen sie den Motor laufen. Das ist jetzt allerdings verboten. Natürlich hatten einige eine Standheizung, die sie an machten, aber die große Menge ging einfach vom Wagen weg, der mit laufendem Motor und dann auch steckendem Schlüssel auf dem Parkplatz stand.
    Die Standheizung kostet aber, je nach dem ob ich Skoda oder Webasto den Auftrag gebe, 1200 - 1800 Euronen, da der Octi leider einen elektrischen Zuheizer hat (wenn ich mich irre, sagt es! Ich konnte nur keine Anzeichen eines Kraftsoffbasierten ZUheizers finden Auto: Skoda Octavia I Combi 1,9 TDI 66KW).
    THX und netter Gruß,
    Justus
     
  5. #4 Lord Gundolf, 07.01.2006
    Lord Gundolf

    Lord Gundolf

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schobüll Tjärke 25813
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 RS TDi
    Ich interpretiere einfachmal, daß niemand mit nem Octi I Erfahrungen in solchen Temperaturen hat....... Ich werde dann meine hier Posten, allerdings dauert das noch ein wenig.
    Nette Grüße,
    Justus
     
  6. #5 skodabulli, 07.01.2006
    skodabulli

    skodabulli Guest

    bei minus 30 hast ja probleme mit den dieselfluss

    war schon so bei minus 22-23 unterwegs bei einenbenziener kein problem

    aber beim diesel da sich der tank und die leitungenaussen befinden ist ab 25 schluss mit lustig asser man tankt so 5prozent benzin dazu
    dann geht so bis 30

    wenn man das auto windgeschützt in der nacht parkt und die gute batteri im auto hat und beim fahren auch die batterie auch aufladen lässt dann

    geht schon alles
    bei mir waren keine probleme oct 1,9 tdi 23000 km
     
  7. #6 Lord Gundolf, 09.01.2006
    Lord Gundolf

    Lord Gundolf

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schobüll Tjärke 25813
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 RS TDi
    Bei der Kraftstoffversorgung sehe ich weniger das Problem..... Norweger fahren im Winter mit Polardiesel. Das Hauptproblem liegt, so glaube ich, in der Elektronic. Auf jeden Fall wird oben genannte Motor- und Batterieheizung nachgerüstet. Ist eine Standheizung dann nicht auch sinnvoll? Um den Motor so gut wie möglich beim "Kaltstart" zu unterstützen? Die schlägt dann aber gleich mit ein paar Euronen mehr zu Buche........
     
  8. #7 olbetec, 10.01.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Bei einer Standheizung und den Temperaturen würde ich über eine zusätzliche Batterie nachdenken, die etwas mehr Antimon gegen Selbstentladung und für höhere Kapazitätsentnahme ausgelegt ist. Diese sollte bei Zündung aus von der Starterbatterie getrennt sein, sonst nützt dir das schöne warme Auto nichts, wenn dir die SH die Batterie nach 15 bis 20min so weit leergelutscht hat, daß du den Diesel samt Vorglühen nicht mehr über die Mindestdrehzahl bekommst...
    Der Octi enthält einen elektrischen Zusatzheizer, der die Kaltlaufphase verkürzen soll. Dieser ist im Gegensatz zum Fabia (dort mit einem PTC-Heizelement direkt im Innenraumluftstrom vor dem Wärmetauscher für die Heizung) direkt in den Wasserkreislauf in Form von 3 kaskadiert zuschaltenden Heizpatronen eingebaut und läuft natürlich nur bei Zündung ein...
    Munter arktisch erprobt
    OlBe
     
  9. #8 Lord Gundolf, 10.01.2006
    Lord Gundolf

    Lord Gundolf

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schobüll Tjärke 25813
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 RS TDi
    Könnte man den Zuheizer, in Verbindung mit der oben genannten Kabelheizsache, nicht als eine kleine elektrische Standheizung benutzen? Also den Zuheizer nicht mit Bord-, sondern mit Haustrom versorgen? So, daß er eben nicht nur an ist wenn die Zündung bzw der Motor an ist? Würde er eine derarte Dauerbelastung aushalten? Die Zusatzbatterie wird durch ein Powerpack ersetzt, ich bin mir aber nicht sicher ob wir nicht doch noch eine weitere mitnehmen sollten! Bis jetzt warte ich ncoh auf den Anruf meines Freundlichen, der von der Heizung noch nie was gehört hat. "Sowas gibts bestimmt nur in Norwegen!"
    Fragen über Fragen........ Leider sah ich nur einen Octi I mit deutschem Kennzeichen in Norwegen und dann später auf der ----->Fantasy<----- leider kam ich aber nicht dazu, die Insassen zu Interviewen.
    Leider ist der Zuheizer elektrisch! Sonst könnte man das Ding ja so schön billig zu einer Standheizung umbauen..........
    Vielen Dank,
    Justus
     
  10. #9 olbetec, 10.01.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Wenn man die Zuheizer (NUR BEIM TDI, jedoch ohne Automatikgetriebe) als Standheizung nutzen möchte, muß man eine zusätzliche elektrische Umwälzpumpe mit entsprechendem Beipassventil o. ä. Einrichtungen einbauen. Die Heizpatronen haben jedoch nur eine Heizleistung (wenn alle zugeschaltet sind) von ca. 900W. Das ist nur ein feuchter Pups, der ziemlich schnell verfliegt bei -20...30°C im Vergleich zu einer richtigen Standheizung mit mindestens 4...5kW. Damit bekommst du die Eisplatten auf den Scheiben nicht im Ansatz beeindruckt...
    Hierfür gibt es IMHO entsprechende Nachrüstsätze von Drittanbietern mit entsprechender Steuerung (Suchfunktion?, Googeln...) Wenn Deine Karre eine Climatronik hat, gibt es dort einen entsprechenden Eingang für Standheizungen, damit dann auch (Vorsicht, das Gebläse zieht auch ordentlich Strom!) die Innenraumheizung aktiviert wird...´
    Munter bleiben
    OlBe
     
  11. #10 Lord Gundolf, 10.01.2006
    Lord Gundolf

    Lord Gundolf

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schobüll Tjärke 25813
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 RS TDi
    Es geht mir hauptsächlich darum, den Motor zu schohnen. Die elektrischen Zuheizer könnte ich dann also doch als Standheizung benutzen, vorausgesetzt der Strom ist vorhanden? Die Heizung für Batterie und Motor, die vom normalen Stromnetz gespeist wird, (oh mann! hoffentlich finde ich bald den richtigen Namen für das Ding heraus!!!) lädt auch gleichzeitig die Batterie.
    Hier ein Link von gesuchtem: http://www.auto-roland.de/Motorheizung/Motorheizung.htm
    Nur wird hier die Batterie nicht gleichzeitig geladen.....
    Du schreibst: "Munter arktisch erprobt". Also gehe ich mal davon aus, daß Du Erfahrungen in diesem Temperaturbereich hast? Hat der Octi da noch irgendetwas Spezielles, auf das man achten sollte?
    Netter Gruß,
    Justus
     
  12. #11 olbetec, 10.01.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Nein, das taugt Null, was du da gefunden hast. Dann lasse lieber das drin was du hast und steuer die Relais J359 und J360 durch eine eigene Schaltung an (Steuerung erfolgt bei Zündung ein über das Motorsteuergerät über zwei Steuerleitungen, so daß 3 Heizstufen realisiert werden können (klein, groß, klein+groß). Da die Heizpatronen aber ziemlich weit oben im Motorkopf angebracht sind, kannst du das konvektiv vergessen und brauchst wie gesagt eine Umwälzpumpe...
    Nein, ich habe keine arktische Erfahrung außer hiesigen -24°C mit einem alten Wirbelkammer Golf 2 D Automatik (Gott hab ihn selig, ja er lief, frag nur nicht nach dem geilen Nagelsound....).
    Munter bleiben
    OlBe
     
  13. #12 Lord Gundolf, 10.01.2006
    Lord Gundolf

    Lord Gundolf

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schobüll Tjärke 25813
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 RS TDi
    Hmmm,
    also bis zur Stoßstange bzw Schürze, sieht das aus wie das was die Norweger haben. Das Kühlmittel des Motors wird erwärmt und somit die Kaltstarttemperatur erhöht....... oder ?( ? Die Zuheizer bleiben natürlich drin! Wenn jetzt noch irgendwie die Batterie geladen und erwärmt werden würde, wär ich zufrieden. Die Erwärmung des Fahrgastraumes ist ja im Grunde nur eine Komfortfrage.....
    Nette Grüße,
    Justus
     
  14. #13 Lord Gundolf, 17.01.2007
    Lord Gundolf

    Lord Gundolf

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schobüll Tjärke 25813
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 RS TDi
    Nabend,
    die oben genannte Hardware ist im Auto. Sind aus dem Urlaub zurück und hatten schöne tiefe Temperaturen. Das kälteste waren -34,6°C, gemessen an der Hüttenwand. Der Motor wurde immer schön warm gehalten. Zusätzlich zu dem Ladegerät für die Batterie und der Heizung im Kühlmittel, würde noch ein 2000W Gebläse im Innenraum eingebaut. Selbiges läßt sich mittels Zeitschaltuhr steuern. Das Auto war innerhalb von 5 Minuten abgetaut.
    Es lagen, als ich mal vergessen hatte das Auto anzustöpseln, ca 25cm Schnee auf der Motorhaube. Angestöpselt und nach einer Stunde hatte der Schnee den Zustand gewechselt, nämlich von solider in die flüssige Form, und war abgelaufen. Auch hier ist die Sache sehr angenehm! Ich kann es nur Empfehlen. Preis mit Einbau runde 700€........ Aber dafür NIE wieder ein Kaltstart!
    In diesem Sinne,
    Justus
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Frag doch mal "Thomas Norwegen" - Forummitglied ansässig ebenda.
     
  17. #15 Austriandiver, 26.01.2007
    Austriandiver

    Austriandiver

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Loibichl
    Also ich würde eine WEBASTO Thermo Top P oder Thermo Top C empfehlen. Das ist wahrscheinlich das effektivste in diesem Fall, da sie unabhängig davon, ob 230V zur Verfügung steht oder nicht, funktioniert. Kostenpunkt ca. 1200.- (mit Fernbedienung, z.b. HTM100 etwas mehr). Also ich werde mir das in naher Zukunft leisten, obwohl ich nicht vor habe, nach Norwegen zu fahren.
    Zur Batterieladung würde ich ein kleines Automatikladegerät einbauen. Mastervolt - Ladegeräte sind z.B. absolut in Ordnung. www.mastervolt.com
     
Thema:

Octi I in extremen Temperaturen

Die Seite wird geladen...

Octi I in extremen Temperaturen - Ähnliche Themen

  1. Extremes klappern bei schlechter Straße, kleinen Löchern usw.

    Extremes klappern bei schlechter Straße, kleinen Löchern usw.: Hallo, mein Superb 2 klappert extrem im Bereich der Heckklappe. (diese ist elektrisch) Ich konnte es bisher soweit lokalisieren das es von weit...
  2. Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch

    Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch: Hallo Gemeinde, der RS von Junior drückt relativ viel Öl über die KGE in den Ansaugtrakt, dadurch steht und tropft es immer nach unten auf die...
  3. extreme Drehzahlschwankungen im ECO-Modus (Segeln)

    extreme Drehzahlschwankungen im ECO-Modus (Segeln): Hallo liebes Forum, habe leider nichts in den Suchfunktionen gefunden, dashalb hier meine Problemschilderung: Habe mir vor 3 Wochen einen neuen...
  4. Privatverkauf Spurstange, Spurstangenkopf, Faltenbalk für Fabia I

    Spurstange, Spurstangenkopf, Faltenbalk für Fabia I: Hallo, folgende Teile hab ich übrig, da ich das 14-tägige Rückgaberecht versemmelt habe...:wacko: : 2x Faltenbalg für Spurstangen LEMFÖRDER 34703...
  5. Privatverkauf Verkauf I-sotec Isoamp

    Verkauf I-sotec Isoamp: Verkaufe eine Isotec Isoamp inkl Kabelbaum. Beides ist in Original Zustand und wurde nicht verbaut! VB: 70€ i-sotec i-soamp MINI AUX-Verstärker...