Octavia wackelt beim Beschleunigen - Fahrwerk?!

Diskutiere Octavia wackelt beim Beschleunigen - Fahrwerk?! im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich wollte mich mal mit meinem Problem an euch wenden. Mein Octavia (2.0TDI, Combi, BJ 2005, 155.oooKm, DSG) wackelt stark beim...

  1. Thuhdd

    Thuhdd

    Dabei seit:
    20.11.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich wollte mich mal mit meinem Problem an euch wenden.

    Mein Octavia (2.0TDI, Combi, BJ 2005, 155.oooKm, DSG) wackelt stark beim beschleunigen.
    Ich habe oft über das Problem des Ruckeln gelesen, meiner wackelt aber gefühlt 1-2 cm von links nach rechts beim beschleunigen unter Last (bergauf oder beladen).
    Leistungsmäßig ist alles einwandfrei, auch der Verbrauch ist unverändert.

    Motortechnisch kann dies ja kein Problem sein, vom DSG her auch nicht (denke ich). Was könnte dann fehlerhaft sein?

    Vielen Dank im Vorraus für eure Mühe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingrimmsch, 22.03.2013
    Ingrimmsch

    Ingrimmsch

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herford
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, 1.9Tdi, DSG
    Werkstatt/Händler:
    Klatte & Bettig, Herford + Skoda Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    180000
    Hallo

    Spontaner Gedanke meinerseits:
    Federn und/oder Stoßdämpfer? Also Fahrwerk. Federbruch macht sich aber auch Geräuschtechnisch in versch. Situationen bemerkbar. Defekte Stoßdämpfer kann man ja zumindest mit der Schaukeleinlage grob testen.

    Motorlager wäre auch so was mir durch den Kopf schießt. Vom Bauch her bin ich da aber eher beim Fahrwerk bei Deiner Beschreibung. So kenne ich das zumindest noch vom Scirocco als dem ein Dämpfer hops gegangen war und die anderen drei kurz vorm Kollaps standen.
     
  4. #3 thomas64, 24.03.2013
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    wenn es verstärkt beim Beschleunigen und Last auftritt, und beim Gaswegnehmen/ Schiebebetrieb etwas ruhiger wird, dann würde ich in Richtung Antriebswelle(n) gehen.
     
  5. Thuhdd

    Thuhdd

    Dabei seit:
    20.11.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort, ich hab mal drunter geschaut und denke dass der Fehler an einer versprödeten, alten, zerrissenen Gummibuchse liegt.

    IMAG0657.jpg

    Hoffe es nach Ostern wechseln zu können und mal sehen ob es dann weg ist.
     
  6. Thuhdd

    Thuhdd

    Dabei seit:
    20.11.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, also ich habe es geschafft die Querlenkerbuchsen zu wechseln, der Erfolg ist aber mäßig.

    Neues Phänomen ist jetzt, dass das Heck nach rechts springt für wenige cm wenn ich über eine Unebenheit fahre...fühlt sich vollkommen schwammig an.
    Ich war bei der DEKRA um die Stoßdämpfer testen zu lassen, die meinten die Werte weisen keine Differenzen auf, es wäre alles ok. Auf dem Bildschirm war groß ne 25 auf beiden zu sehen.

    Ich werde wohl doch bald mal die Stoßdämpfer tauschen um ein besseres Fahrgefühl hinzubekommen.
     
  7. #6 Carpati, 01.05.2013
    Carpati

    Carpati

    Dabei seit:
    05.05.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 Elegance, 2.0TDI 16V DSG / BKD
    Werkstatt/Händler:
    MTU Oberursel / ABS Mainz,
    Kilometerstand:
    204000
    Hallo,
    ich habe das Problem auch gehabt. Die Vibration war deutlich beim Beschleunigen
    von 2. im 3. und von 3. im 4.ten Gang (TDI 103 Kw, DSG) zu spüren.
    Die Vibrationsverursacher waren die defekte Gelenke der Antriebswelle.
    Um zu überprüfen ob die Gelenke verschliessen sind, hat der Meister folgend gemacht:
    die Antriebswelle mit einer große Zange festgehalten und durch Vor- und Rückwärtzdrehung des Rades
    auf Gelenkwellenerschleis überprüft.
    Bei mir war deutlich auf die rechte Seite zu spüren.
    Ich habe entschieden die beiden Antriebswellen erneuern zu lassen, somit wurde das Problem behoben.

    Gruß
    Leo
     
  8. #7 wly aka wolle, 01.05.2013
    wly aka wolle

    wly aka wolle

    Dabei seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.0 TDI 140 PS PD DSG
    Werkstatt/Händler:
    Baltic Auto Kiel
    Kilometerstand:
    53000
    Beim Beschleunigen oder im beladenen Zustand einfach mal auf N beim DSG schalten, wenn das Wackeln dann immer noch vorhanden ist, dann ist es schonmal nicht das DSG. Würde dann in Richtung Antriebswellen bzw. Reifen tippen, die es bei mir waren (Pirelli S oder so)

    Gruß
     
  9. Thuhdd

    Thuhdd

    Dabei seit:
    20.11.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also Reifen hatte ich Brigdestone drauf, jetzt mit neuen Stoßdämpfern hinten Dunlop. Es hat sich durch die Stoßdämpfer hinten minimiert, ich merke es aber immer noch.

    Leider waren die Dunlop gebraucht und machen jetzt wunderschöne Geräusche ab 40 Km/h :D
     
  10. #9 Manni_Mammfred, 06.06.2013
    Manni_Mammfred

    Manni_Mammfred

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi Ambition 2.0 TDI-CR DSG 4x4 DSG Bj.2013
    Kilometerstand:
    5000
    Hallo!

    Wie bereits geschrieben wurde >> die Antriebswellen! Ich würde zu 95% sagen, dass es an denen (am Tripodegelenk) liegt. Hast Du das mal kontrolliert? Ich würde sagen, dass das Gelenk eingelaufene Stellen hat. Zu merken ist dies, wenn die Front des Autos in einer bestimmten Höhe ist (die Schnauze durch Beschleunigung hoch kommt, oder viel Masse im Kofferraum/ Innenraum ist) und die Antriebswellen (bzw. das Tripodegelenk genauer gesagt) die Länge ausgleichen müssen. In diesem Fall "eiert" das Gelenk auf der Kante der eingelaufenen Stellen und schaukelt das Auto auf.

    Du suchst doch nun schon seit 2 1/2 Monaten?!?!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 skodabauer, 07.06.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.337
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Das mit der Hinterachse kann auch von ausgeschlagenen Spurstangen an der HA kommen. Das sind die kleinen "Knochen" die vom Stoßdämpfer quer zur Fahrtrichtung gehen.
    Lass die mal kontrollieren und ggf tauschen.

    getapatalked
     
  13. Thuhdd

    Thuhdd

    Dabei seit:
    20.11.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    JA ich such schon fast 2,5 Monate :(

    Also die Antriebswellen hatten wir flüchtig kontrolliert in der Werkstatt, aber dabei nichts negatives festgestellt.
    Ich kann nur noch einmal genau darauf prüfen lassen.
     
Thema: Octavia wackelt beim Beschleunigen - Fahrwerk?!
Die Seite wird geladen...

Octavia wackelt beim Beschleunigen - Fahrwerk?! - Ähnliche Themen

  1. Problem beim Verbauen der Handykonsole

    Problem beim Verbauen der Handykonsole: Ich habe nix passendes in der Suche gefunden, drum neu: Ich habe diese Kosole fürs Handy gekauft, bin aber zu blöd, diese zu montieren....
  2. Probleme beim POI

    Probleme beim POI: [Ungekürzte Überschrift: Probleme beim POI-Import ins Columbus (und Workaround)] Liebe Superbianer, ich möchte hier meine Probleme (und den...
  3. Privatverkauf Verkaufe meinen Octavia 1Z FL 1.8 TSI

    Verkaufe meinen Octavia 1Z FL 1.8 TSI: In treue Hände abzugeben:...
  4. Anhängerkupplung Codieren Octavia 2017

    Anhängerkupplung Codieren Octavia 2017: Bei meinem Octavia ist im STG 19 (Diagnoseinterface) die Verbauliste 69 - Anhänger nicht vorhanden. Hat jemand ein Tipp
  5. Vorsicht beim schliessen der Türen

    Vorsicht beim schliessen der Türen: Im britischen Forum hat jemand beim schliessen der Tür (rechtslenker) ein wenig Pech gehabt und irgendwie in den Türkantenschutz gekommen. (wer...