Octavia vs. Superb vs. Passat vs. Golf Variant

Diskutiere Octavia vs. Superb vs. Passat vs. Golf Variant im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo werte Community! Ich möchte gerne Eure Erfahrungen und Vergleiche zum Vergleich der 4 genannten Kombis hören. Dabei natürlich möglichst...

  1. #1 Ravianer, 02.01.2018
    Ravianer

    Ravianer

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Hallo werte Community!

    Ich möchte gerne Eure Erfahrungen und Vergleiche zum Vergleich der 4 genannten Kombis hören. Dabei natürlich möglichst objektiv - im Rahmen der Möglichkeiten selbstverständlich!

    Aktuell fahre ich einen Golf 7 Variant 150ps TDI. Der neue soll (vermutlich) wieder der 2.0TDI 150ps werden, aber definitiv DSG, kein Allrad. Nun würde ich gern eine Gegenüberstellung bestimmter (für mich relevanter) Gesichtspunkte anstoßen:

    Größe: es liegen je 10cm zwischen den Kandidaten, zwischen 4,56m und 4,86m, dabei G<O<P<S. Innen sieht es platztechnisch genauso aus. Der Kofferaum ist meiner Meinung nach G<O=P=S. Der Golf hat insbesondere durch den fehlenden Variablen Laderaum und die fehlende elektrische Heckklappe das Nachsehen. Ansonsten nehmen sich die anderen 3 nur minimal etwas!? Sieger für mich hier der Octavia ausreichend Platz bei adäquaten Außenabmessungen, wie seht ihr das?

    Antrieb: Den Octavia gibt es noch nicht mit dem DQ381? Und ebenso fehlt ihm die elektrische Parkbremse und damit Autohold. Gibt es Unterschiede in den Übersetzungen bei den andern drei? Ansonsten wird der Golf der leichteste sein? Folglich G>P=S>O und somit Sieger Golf?

    Komfort: Die Reichweite (fahre aktuell 40Tkm/a, daher relevant) ergibt aus Verbrauch und Tankvolumen. Verbrauch wohl G=O<P=S, Tankvolumen genauso. Die Reichweite ist also bei Passat und Superb deutlich besser. Wie sieht es mit der Geräuschkulisse aus? Akustikglas gibt es bei P und S... Sind die gleich leise? Wie stehen O und G dazu? Und wie sind die verschiedenen Fahrwerke zu bewerten, jeweils normal und DCC? Sieger bis jetzt Superb und Passat?

    Sonstiges: die VW haben das sehr schicke AID, wenn ich das richtig gelesen habe kommt das jetzt auch bald im Octavia, im Superb vermutlich im Laufe des Jahres?

    Beim Licht sehe ich P>S>G>O?

    Preislich ist es wir erwartet: O<G<S<P

    Wie ersichtlich und nun zusammengefasst: ich suche den sehr komfortablen, ausreichend geräumigen (Golf aktuell ist etwas eng auf der Rückbank) und nach Möglichkeit sparsamen Preis-Leistungs-Sieger.

    Rahmenbedingen: 40Tkm/a, viel Autobahn 130kmh Tempomat, meist alleine, öfters zu zweit, ab und zu zu 4., geplante Haltedauer 5-7 Jahre, Nachwuchs wahrscheinlich.

    Vielen Dank für eure Hinweise!

    Gruß Ravi

    P.s.: bitte verschieben wenn das hier falsch ist.

    P.s.s: sollten markenfremde Vorschläge angebracht sein, bin ich aufgeschlossen!
     
  2. #2 SuperBee_LE, 02.01.2018
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    1.464
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Wie sieht es mit dem Leon aus? Ansonsten bei der Länge der Haltung eventuell auch ein Kia mit langer Garantie?
     
  3. todt

    todt

    Dabei seit:
    26.12.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich stehe auch gerade vor einer ähnlichen Entscheidung.
    Ich habe mir die Fahrzeuge angesehen. Der O3 finde ich echt klasse. Nach dem o3 habe ich mich in den Passat gesetzt, naja vom Gefühl schon echt ein anderes Auto. Allerdings muss man aktuell mit der Umweltprämie etwa gute 3.000€ mehr rechnen für den Passat. Der Golf ist gagegen das Mittelstück. Aber ich fanden den Golf jetzt nicht unbedingt besser vom Quaitätseindruck....
     
  4. #4 driver55, 02.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    06.05.2015
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    132
    Hm, das ist vermutlich ein ganz schlechter Tipp / Wunsch. Bis du dich dann für ein Fzg. entschieden hast, ist der erste Haltedauerzyklus schon vorbei.;)
    Man sollte sich m.M.n. schon auf wenige Fzge. "eingeschossen" haben, sonst wird das eine never ending story. Du willst die "Kisten" i.d. engeren Wahl dann auch sicherlich alle mal ausgiebig Probefahren...

    Der Golf ist zwar wertiger als der Octavia, aber insgesamt kleiner. Gesamtlänge, Innenmaße, Radstand....
    Der Passat ist insgesamt gesehen das beste Auto, aber ruft auch den besten (größten) Preis auf...

    Der Superb Kombi ist eine moderne, sehr geräumige und noch bezahlbare Reiselimousine. Der Platz im Fond ist einzigartig. (Ein A6 ist diesbezüglich schon fast klein. Hat natürlich dafür andere Stärken...,z.B. eine Rollo, das beim Öffnen der Heckklappe automatisch hochfährt und dann auch wieder runterfährt - und nicht wie bei den Skodas "manchmal" hängen bleibt oder seeehr laaaangsaaaaam öffnet. Ach ja, schliessen dann so oder so v.H.)


    Ich hatte 130 tkm einen S2-Kombi, einen Golf6-Kombi über's WE zur Probefahrt, O3-Kombi 2015-2017 über 35 tkm und seit 09/2017 den S3-SL-Kombi.

    --> Superb
     
    behemot gefällt das.
  5. #5 Snake89, 02.01.2018
    Snake89

    Snake89

    Dabei seit:
    10.06.2017
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hünfeld
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi vFL 1.4 TSI / 110kW, M6
    Werkstatt/Händler:
    AH Deisenroth & Söhne / ARG-Automobile
    Kilometerstand:
    39.937
    Ich muss sagen, dass ich als Fahrer mit dem O3 Combi sehr zufrieden bin. Sowohl was Handling, als auch Platz angeht. Hinten siehts dann aber anders aus.
    Saß neulich bei nem Kumpel im Passat Limo auf der Rückbank und musste feststellen, dass hier deutlich mehr Platz ist als bei mir (für mich bei etwa 1,85m Körpergröße). Was jetzt nicht heißen soll, dass der Octavia keinen Platz hat, im Passat hat man einfach nur "mehr".
     
    dieselschrauber gefällt das.
  6. #6 tschack, 02.01.2018
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    1.287
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Und es ist dir egal was das Fahrzeug dann kostet oder gibts da eine Schmerzgrenze? Das wäre nicht so unwesentlich in dem Szenario.
     
  7. #7 Ravianer, 02.01.2018
    Ravianer

    Ravianer

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Der Leon ist kleiner als der Golf und KIA wäre der Optima oder? Den muss ich mir mal angucken.

    Also ich bin ja Privatzahler. Somit gibt es keinen harten Anschlag auf den Euro genau. Je weniger desto besser, selbstverständlich, aber primär geht es mir wirklich um Preis-Leistungs-Verhältnis. Lieber 35k und Top, als 30k und es fehlt etwas. Da würde ich mich hinterher ärgern. Tendenziell möchte es irgendwo zwischen 35 und 45k Barpreis landen.
     
  8. #8 Blindek, 02.01.2018
    Blindek

    Blindek Guest

    Ich hatte den Superb als MJ2016 und Mj2017, Passat MJ2016 Firmenwagen, Octavia 3 Facelift als ersatzwagen für 2000km und fahre jetzt Golf Variant, Firmenwagen ist eine neue E-klasse, ist aber nicht relevant.

    Octavia ist ein solides Auto, ordentliche Ausstattung, Fahrwerk ist OK poltert aber für mich doch sehr (wurde auch in einigen Test bemängelt), als Ambition oder Style mit nicht zu viel Zusatz Ausstattung preislich ok, kann aber schon sehr teuer werden für einen Octavia.

    Superb bietet viel platz für die hinteren Gäste falls sie über 190cm sind, sonst eist es egal, Kofferraum ist ordentlich aber eine Hundebox geht wohl doch nicht so leicht rein wegen dem abfallenden Dachs. Ausstattung bekommt man so einiges, halt kein LED dafür aber DLA mit Xenon (VW hat da LED DLA, Octavia nicht einmal ordentliches Kurvenlicht - soll aber angeblich nicht so schlimm sein).
    Muss hier aber sagen das ich nach 70.000km Skoda genug hatte, da auch beim Superb das Fahrwerk "laut" arbeitet, man hört es jedenfalls mehr als bei VW, auch der TDI ist im Superb lauter als beim Golf (und das ist keine Einbildung, bin beide gleich hintereinander gefahren innerhalb von 10s umgesetzt).
    Auch hatte ich leider bei beiden Superbs (1.4TS 150PS und 190PS TDI DSG) doch sehr viele Fehler, 70% davon waren die selber obwohl fast 2 Jahre Baudatum unterschied - hier hat mich Skoda sehr eintäuscht.
    Das Fahrwerk ist beim Superb am weichsten - Komfortabel? schwingt aber doch sehr nach, dadurch bin ich mit DCC immer auf Sport gefahren selbst mit 19" Reifen. Einige sollen das wohl mögen, warum nicht :)

    Passat ist hier etwas kürzer, die paar centimeter kann man im Kofferraum mit einem Maßband nachmessen, sonst sehe ich da keinen großen unterschied...
    Fahrwerk ist etwas straffer, für mich besser abgestimmt, Geräusche sind auch weniger, der TDI ist besser abgedämmt, 7 Gang DSG haben jetzt auch wohl alle. Für mich ist der Passat auch hochwertiger-isch im Innenraum, obwohl die Materialien etwa gleich wie im Superb sind. Das ganze ist etwas aufwändiger verarbeitet, bei Skoda doch halt Schlichter bzw. "Minimalistisch", obwohl jetzt mit dem plastik "Hochglanz" bei der Klimaanlage finde ich es doch übertrieben da es billig wirkt.

    Golf ist hier der etwas billigere Passat. Der TDI ist hier leiser als im Superb, Kofferraum ist um cca 15cm kürzer (hab es genau nachgemessen, müsste nur nachschauen wie viel es genau sind), Knieraum hinten 8cm weniger wenn ich richtig liege, ist aber auch um 30cm kürzer.
    Wie er fährt kennst weißt du ja schon, hast jetzt halt das DLA LED licht, 7 Gang DSG, neue Navi und AID, wie auch 210 ACC usw.
    Fährt aber viel Agiler als beide Skodas, aber wie gesagt, einige mögen es weicher.
    Kofferraum ist beim Golf auch Variabel, ich kann in höher oder tiefer legen, selbst mit dem Dynaudio Soundsystem.

    Sitze sind auch unterschiedlich, bei Skoda kannst ja die Sport sitze bestellen, die aber immer noch sehr komfortabel sind, aber auch wenn du schwerere Knochen hast immer noch genug platz bieten. Bei VW bekommst du aber auch mehr Möglichkeiten, wie auch mehrere Sitzbezüge - Stoff, Alcantara, Leder. Die sind auch alle etwas straffer oder weicher.

    Bedienung ist bei allen ja fast komplett gleich, von dem her ist es auch egal.

    Da du hier in einem Skoda forum, warne ich dich auch das sich hier innerhalb von 1 Tag viele VW Gegner sich melden werden die VW hassen bzw. Skoda vergöttern (lieben die VW Technik nur wollen kein VW Emblem :) ).

    P.S. ich hab mich für den Golf Variant entschieden da er für mich und meine Familie mehr als genug platz hat, Ausstattung hab ich alles was geht, Kofferraum wie erwähnt paar centimeter kürzer als im Superb, hinten fahren keine großen Menschen mit, Preislich sind Skoda und VW in Slowenien komplet gleich bzw. paar hundert euer unterschied und vom Fahrverhalten finde ich die VW Abstimmung für MICH besser.

    Bei Fragen kann ich gerne weiter helfen, hab auch so einiges von allen 4 Autos notiert, wie die genauen Kofferraum masse, Lautstärke (gemessen mit einem Profi gerät), usw. Ich steh halt auf Daten :P
     
    Fazerfahrer gefällt das.
  9. #9 Ravianer, 02.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2018
    Ravianer

    Ravianer

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    @Blindek : vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht! Ich bin tatsächlich an allen Infos interessiert!

    Die Verstellbarkeit des Kofferraums beim Golf kann nur durch einen Umbau realisiert werden oder? Mit einem Handgriff geht das nur bei denen anderen oder hat sich da was geändert?

    Leider gibt es im Golf keine elektrische Heckklappe, das ist bezüglich Kofferraum noch ein Manko...

    Edit: aktuell habe ich das Sportfahrwerk in der Highline, das ist mir definitiv zu straff
     
  10. ph123

    ph123

    Dabei seit:
    02.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi. Also ich fahre im Moment noch einen Passat B8 Kombi als Dienstwagen mit ca. 30000km im Jahr. Habe mich jetzt jedoch für einen Octavia 3 FL RS TDI Manuel entschieden.
    Begründung:
    Der Passat ist ein angenehmes Reiseauto. Man bekommt trotz Dauerbeladung in meinem Fall mit Werkzeug, dennoch alles an Gepäck und Zubehör für eine Familie mit einem kleinen Kind unter und das ohne Tetris spielen zu müssen. Das High Led Licht ist wirklich klasse, ebenso finde ich das AID sehr gut. Das Fahrwerk ist mir an manchen Tagen zu hart, an anderen dan wieder komfortabel genung. Das Dsg entspricht nicht meinem Geschmack deswegen nehme ich wieder einen Handschalter. Hatte aber bisher keine Probleme und das obwohl ich den Wagen nicht schone. DCC hatte ich mal im Werkstattersatzwagen, ebenso wie das 7 Dsg (wenn auch mit dem 240 PS Diesel). Beides sehr nett, mehr aber auch nicht.
    Was mir am Superb einfach nicht gefällt ist die Außenlänge in Relation zum Platz Inne. Ich brauche den Platz auf der zweiten Reihe nicht- wenn davon mehr in den Kofferraum geflossen wäre sähe das ganze wieder anders aus. Und knapp 4,90 Meter in der Innenstadt zu parken macht auch kein Spaß- einige kennen es wohl auch. Den Golf finde ich super- allerdings ist der Octavia für mich gleich auf, sodass ich mich bei diesen beiden immer für den Skoda entscheiden würde. Auch wenn unsere Firmenwagenpolicy auch einen A6, MB E Klasse und Co zulässt werde ich in absehbarer Zukunft keines dieser Autos nehmen, da mir der Mehrpreis viele Dinge nicht rechtfertigt. So ist es auch mit dem Passat. Gemessen an dem was er bietet ist der Preis zu hoch angesetzt. Versuche bei deiner Entscheidung auf die Fakten zu setzen. Ich jedefalls habe nach Erfahrung mit allen vier Modellen festgestellt, dass der Octavia alles hat was man so brauch. Was ich wirklich vermissen werde ist der 66l Tank und das High Led. Auf was ich mich freue ist ein weniger biederes Auto mit mehr Spaß beim Fahren und ähnlichen Komfort.
    VG
     
  11. #11 driver55, 03.01.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    06.05.2015
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    132
    Verabschiede dich aber vom Gedanken, Gut und Günstig. Verg. Herbst hatte ich mir einen Optima mal etwas genauer angesehen - zumindest das Preisschild im Verkaufsraum. Da standen 46 k€.8| Ok, der war ziemlich vollgestopft mit den SA's, aber trotzdem...
     
  12. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.583
    Zustimmungen:
    2.714
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Jein... S hat mehr "Platz" aber dieses Scheiss lifestylecombi heck.........
    Rücksitzbank ist S>P

    Ich denke der Passat ist etwas leiser. Mein S3 ist ohne Akustik auch sehr ruhig, andere weniger...

    Immer DCC nehmen ausser du hast irgendwo höhenprobleme(-10mm höhe) angeblich Spreitzt der S dort mehr wie der P

    Egal solange DLA drin ist...
     
  13. #13 Blindek, 03.01.2018
    Blindek

    Blindek Guest

    Der Superb ist auch cca. 10cm länger, da ist halt irgendwo mehr platz, dafür ist aber auch beim fahren mehr ein "Schiff" Gefühl :)
     
  14. #14 Ravianer, 03.01.2018
    Ravianer

    Ravianer

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Also den Kia Optima SW gibt es leider nur mit dem 1.7L Diesel und 140ps, das ist mir dann doch zu wenig.

    Ansonsten sehe ich es ähnlich wie @ph123 : Der Octavia bietet alles was man BRAUCHT. Allerdings bietet er nicht alles was ich WILL. Insbesondere Kurvenlicht (fahre ca 50% meiner Pendelstrecke im dunkeln) und auch Auto-Hold (das find ich schon im Handschalter sehr angenehm) würde ich schmerzlich vermissen. Dazu finde ich die aktuell 50L Tankvolumen im Moment auch grenzwertig. Ich erreiche zwar 900-1000km Reichweite, aber bei mind. 600-700km die Woche sehe ich die 66L schon deutlich angenehmer.

    Den Golf (als Vor-Facelift) kenne ich ja. Insgesamt wirklich ein gutes Auto! Leise empfinde ich ihn nicht immer, mir fehlt aber auch etwas der Vergleich. Ansonsten ist mir das Sportfahrwerk oft zu hart, die Automatik vermisse ich, und die elektrische Heckklappe auch. Erst letzte Woche hätte ich zweimal einen variablen Ladeboden gebrauchen können. Leider kann mir auch hier der Konfigurator nicht alle Bedürfnisse erfüllen.

    Ich vermute fast, dass es sich bei mir zwischen Passat und Superb entscheiden wird. Beide bieten alles was ich brauche ... und will. Natürlich mit entsprechendem Aufpreis. Der eine ist länger, der andere ist breiter, für die Fahrt in die Innenstadt haben wir im zweifelsfall noch einen Polo. Sowohl Passat als auch Superb dürften ja bald ein Facelift bekommen, gibt es da schon genauere Infos was sich ändern wird? Eigentlich wurde doch beim Superb bis auf das AID schon alles über die Modellpflegen eingepflegt? Und hat VW noch was signifikantes im Regal was der Passat nicht hat?

    Gibt es bei den neuen MJ noch objektive Unterschiede in Lautstärke und Übersetzung? Fahrwerk Skoda ist weicher, VW straffer wurde angesprochen. Verbrauch dürfte ähnlich sein, evtl. mit leichten Vorzügen beim Passat nehm ich an.

    Gruß
     
  15. #15 Blindek, 03.01.2018
    Blindek

    Blindek Guest

    Wie leise ein Auto auch ist hängt leider auch sehr stark vom Reifen ab. Hatte bei beiden Superbs die Pirellis drauf, die ehrlich zu laut für so ein Auto sind. Windgeräusche gibt es wohl bei allen Autos hier und da, ist aber meistens auch mit irgendwelchen Montagefehlern verbunden.

    Der Passat hat ein HUD, 360° Kamera, LED licht, das hat der Superb halt nicht. Facelift kommt ende des Jahres bei beiden (angeblich), Passat etwas früher aber nicht viel. Sicher kommt da bei beiden was neues, VW hat auch jetzt in den letzten 3-4 Monaten (VW Mitarbeiter auf Messen bzw. die Ingenieure die da waren) gesagt das sie sich von den Tochter Marken distanzieren werden, was wohl bedeutet das nicht mehr alle das gleiche benutzen (gleiche Klima Bedienung usw.). Wann das Implementiert wird wissen nur die Verantwortlichen :) Glaube auch das ist dringen notwendig um allen 3 marken (Seat,Skoda,VW) ein eigenes Gesicht zu geben, denn selbst vom Außen Design sehen sich die wagen schon ähnlich.

    Fahre alle zur probe und entscheide dich was dir gefällt, wird am einfachsten ;)
     
    batta gefällt das.
  16. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.583
    Zustimmungen:
    2.714
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Elektrisch wegfallende ahk hast du vergessen.
    Und ist die rückfahrkamera im Passat nicht im Emblem versenkt? Das schützt zwar vor nässe die Kabel sind dann aber gerne Brüchig..
     
  17. #17 Blindek, 03.01.2018
    Blindek

    Blindek Guest

    ja die hintere Kamera ist versteckt, aber beim Superb wird sie mit dem Heckscheibenreinigung mit gereinigt.

    Die AHK beim Superb kann auch per hebel versteckt werden ohne das ding mit der Hand anzufasen.
     
  18. #18 Ravianer, 03.01.2018
    Ravianer

    Ravianer

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Also Eigenständigkeit kann nicht schaden. Aber ich denke bei den Facelift wäre der Eingriff zu groß/teuer. Wird wohl erst mit dem B9 und dem S4 kommen.

    Das HUD im Passat gefällt mir nicht, LED wäre sicherlich nett. AHK ist ähnlich, die RFK im Emblem ist meiner Meinung nach eleganter. Auch die Steuerung des Tenpomaten gefällt mir bei VW besser. Das sind aber alles Kleinigkeiten. Fahrkomfort ist wesentlich.
     
  19. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.583
    Zustimmungen:
    2.714
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Ist besser als nichts ja.... trotzdem..


    Einige würden sagen, dass das System mit dem Seiözug "scheisse" ist, ich finds gut, und im Gegensatz zum elektrischen kann ich sie mit vollem Kofferraum entriegeln
     
  20. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2015
    Kilometerstand:
    150100
    Ich kenne nur Octavia III (sehr gut da sehr häufig gefahren) und den aktuellen Passat (ebenfalls einige Male gefahren und Mitgefahren). In beiden Fällen als Combi/Variant und Diesel. Qualitativ ist der Passat definitiv deutlich höher einzustufen. Das macht den OIII nicht schlecht. Der Passat ist eben in einer anderen Preisklasse unterwegs und muss damit an einigen Stellen (z.B. Geräuschdämmung) einfach auch besser sein.

    Den Golf kenne ich auch... allerdings nicht sehr gut. Hier ist mir die bessere Geräuschdämmung aufgefallen (insbesondere Windgeräusche und Fahrwerkpoltern).

    Da das Budget besprochen und der Punkt Privatkauf + mittlere Haltedauer (6-8 Jahre) sowie die Fragen nach Alternativen gebracht wurde... kauf Dir einen jungen Gebrauchten statt einen Neuwagen. Für knapp über 30.000€ bekommst Du schon recht gut ausgestattete Audi A6 / BMW 5er als Kombi, zwei Jahre alt mit 190 PS Diesel und ca. 30.000 auf der Uhr. Nur um mal zu verdeutlichen was geht. Den Passat gibt es mit ähnlicher Ausstattung zum Teil schon für weniger. Vor allem ist hier das Angebot sehr groß, was es wahrscheinlich macht, dass Du Deine Wünsche zur Ausstattung erfüllt bekommst.

    Einen Gebrauchten kannst Du dann bei Bedarf auch schon eher gegen ein dann auf jeden Fall nochmal besseres (da neueres/moderneres) Fahrzeug austauschen und kommst immer noch billiger. Oder Du fährst auch den Gebrauchten länger und sparst richtig. Insbesondere aufgrund der Unsicherheiten zur Dieselfrage wäre das meine Rat, unabhängig vom Modell.
     
    michnus gefällt das.
Thema: Octavia vs. Superb vs. Passat vs. Golf Variant
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia vs superb

    ,
  2. superb vs octavia

    ,
  3. vergleich octavia superb 2018

    ,
  4. octavia vs passat,
  5. unterschied octavia superb,
  6. golf variant vs octavia,
  7. octavia oder superb,
  8. kofferraumvolumen superb vs octavia,
  9. octavia vs superb 2018,
  10. octavia oder passat,
  11. skoda octavia vs passat,
  12. skoda octavia vs superb,
  13. skoda superb vs octavia,
  14. octavia passat,
  15. octavia vs golf variant,
  16. golf vs octavia,
  17. skoda superb octavia vergleich,
  18. verbrauch passat vs Octavia,
  19. skoda superb oder golf variant,
  20. unterschied octavia und superb 2018,
  21. vw passat 240 ps vs skoda RS,
  22. vergleich vw golf variant skoda octavia,
  23. vergleich skoda superb golf variant,
  24. kofferraum octavia passat,
  25. skida superb lll vs passat b8 einstieg
Die Seite wird geladen...

Octavia vs. Superb vs. Passat vs. Golf Variant - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Original Edelstahlpedal-Set für Octavia, Superb & Yeti

    Original Edelstahlpedal-Set für Octavia, Superb & Yeti: Hallo Škodagemeinde, ich biete euch hier ein original Edelstahlpedal-Set an. Es passt im Octavia (1Z), Superb (3T) und Yeti (5L) Teilenummern:...
  2. Gleichstromlima VS. DREHStromlima im S100

    Gleichstromlima VS. DREHStromlima im S100: Hallo zusammen, wie sieht es aus mit der DREHstromlima im Gegensatz zur GLeichstromlima im S100?? Habe demnächst einen Motorumbau in einem S100,...
  3. Privatverkauf Skoda Octavia 1U 1,6i Ambiente Combi

    Skoda Octavia 1U 1,6i Ambiente Combi: Hallo, Wir (meine Schwester primär) verkaufen unseren ersten Skoda. Er war immer treu und hat in der Familie seit 2002 gute Dienste geleistet. Nun...
  4. Superb Konfigurator Österreich wann?

    Superb Konfigurator Österreich wann?: Hallo, Weiß jemand wann man den Superb wieder konfigurieren kann in AT? Bzw gibt es eine Preisliste für österreich?
  5. Elektrische Parkbremse beim Superb Facelift entfallen?

    Elektrische Parkbremse beim Superb Facelift entfallen?: Hallo alle zusammen! In der aktuellen schweizer Preisliste vom 11.07.2019 Superb wäre für alle Modelle die elektronische Parkbremse entfallen?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden