Octavia TDi Startproblem

Diskutiere Octavia TDi Startproblem im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mein Octavia TDi 110 PS startet am morgen nach mehr als 12 Stunden Standzeit nur unwillig, braucht 1-2 Startanläufe, er stößt dabei auch ein...

reger-man

Guest
Mein Octavia TDi 110 PS startet am morgen nach mehr als 12 Stunden Standzeit nur unwillig, braucht 1-2 Startanläufe, er stößt dabei auch ein wenig Qualm aus. je kälter, desto mehr tritt das auf. Das passiert bei normalem wie bei Biodiesel. Bei einer Inspektion wurden keine Fehler ausgelesen, der Temperaturfühler ist ok. Der Dieselfilter wurde erneuert.
Was kann da Schuld sein?
 

olbetec

Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
1.903
Zustimmungen
6
Ort
24568 Kaltenkirchen bei HH
Fahrzeug
Rapid Spaceback Style Plus EZ07/14 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
Werkstatt/Händler
Autohaus Kath
Kilometerstand
65000
Sind schon mal die Glühkerzen überprüft worden?
Weißer Qualm nach dem Start läßt nämlich darauf schließen. Via Diagnose läßt sich auch der Status der Vorglühanlage in ihren einzelnen Phasen überprüfen...
Munter gestartet
OlBe
 

Michal

Forenurgestein
Dabei seit
26.11.2001
Beiträge
2.997
Zustimmungen
410
Ort
Ilmenau / Thüringen
Fahrzeug
Skoda Octavia IV 1.5 TSI Style (11/20) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
Werkstatt/Händler
mal diese und mal jene Schusterbude...
Kilometerstand
2500
Hallo !

Es ist auch durchaus möglich, daß Du Dir durch den Biodiesel Deine Einspritzpumpe beschädigt hast, möglicherweise Dichtingsteile durch gelöstes Gummi etwas verstopfen

Auch kann bei niedrigen Temperaturen der Biodiesel ausflocken - typisches Anzeichen dann auch STARTPROBLEME.

Finger weg von dem Zeug - man hat nur Ärger - spätestens auf langer Sicht !

MICHAL
 

Nachbae

Guest
Hallo @ll!

Also ich bin zwar noch kein Octi-Fahrer aber doch hoffentlich bald. Da hier soeben das Problem mit Biodiesel auftrat hätte ich hier schon mal ne andere Frage: Gibt Skoda überhaupt für den lausigen Sprit eine Freigabe??

Andernfalls kannst Du Dir ja eine Garantie oder dergleichen in die Haare schmieren wenn die Pumpe hinüber sein sollte.

Oder sehe ich das jetzt total falsch?

Könnt mich gerne berichtigen.

Gruß

Nachbae
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
Skoda gibt den Biodiesel der bestimmten Norm frei. Bosch hingegen (Hersteller der Pumpen) weigert sich und gibt Ökodiesel nicht frei.

Ich selbst tanke auch Ökodiesel, außer im Winter, da tanke ich Dinodiesel...
 

dan

Guest
Hi!

@Nachbae
Eine Freigabe gibt Skoda schon für Biodiesel. Wenn der Defekt der ESP nach der Garantiezeit eintritt hast du aber trotz dem die Arschkarte.
Die Quali des Biodiesel ist nämlich immer noch nicht so wie sie laut Norm eigentlich sein sollte. Das wissen die Hersteller natürlich und reden sich damit aus ihrer Verantwortung raus.

@reger-man
Ich würde auch erst mal auf die Glühkerzen tippen.

CU Dan
 

sven

Guest
Da hier mal wieder auf Biodiesel rumgehackt wird, wollte ich nur mal auf meine Signatur verweisen. Hatte in diesen fast 100000km bisher nur einen defekten Luftmassenmesser (bei ca. 85000km) und dies hat wohl erstaml nichts mit dem Biodiesel zu tun.

Aber man muss halt schauen, dass man sich eine Biodieseltanke mit ordentlichem Umsatz aussucht, da der Biodiesel bei laengerer Lagerung nicht besser wird (gilt uebrigens auch im Tank). Zweitens muss man im Winter ordentlich vorgluehen. Mit zwei bis dreimal vorgluehen war der Motor auch nach einer Nacht mit sibirischen -25 Grad und Biodiesel im Tank noch zu starten (das hoert und fuehlt sich dann aber nicht mehr angenehm an, ich wurde sowieso dumm angeschaut nach Norwegen im Winter mit 'nem Diesel zu fahren...).

cu Sven
 

s.katz

Guest
hallo!

bei meinem octavia trat dieses problem nur bei biodiesel und bei temperaturen von +5 grad bis +12 grad auf und das auch erst nach 12 stunden standzeit (über nacht) auf. seit damals fahre ich keinen biodiesel mehr und somit auch keine probleme.

der händler meinte das er nichts feststellen (wie immer)könnte. obwohl der wagen mal über nacht beim händler auf dem hof gestanden hat ist er anscheinend sofort angesprungen. das mit dem biodiesel hatte ich ihm aber verschwiegen, sonst hätten die es ja gleich auf den sprit geschoben.

ist sowieso etwas seltsam. ab +5 grad bis weit unter die -10 grad springt der wagen leichter an als bei +8 grad. die tdi glühen, wie ich gehört habe, sowieso erst ab +5 grad vor.

s.katz
 
Thema:

Octavia TDi Startproblem

Octavia TDi Startproblem - Ähnliche Themen

Startproblem morgens: Hallo zusammen ich habe mit meinem Fabia Combi EZ 11/2009 1.4 16V 86PS folgendes Problem: Sobald ich den Wagen morgens starten will, klappt es...
Octavia Scout 2.0 TDI DSG - heult einmalig sobald Motor warm: Hallo, mir ist die Tag ein neues Geräusch bei unserem Octavia aufgefallen. Es hört sich an wie ein schreiendes Baby also vermutlich etwas...
Climatronic funktioniert, aber schaltet verzögert ein: Hallo miteinander, ich bin zwar langjähriger Octavia-Fahrer, aber neu hier im Forum und wende mich an euch, weil ich bei meinem Octavia ein...
Skoda Felicia 1.3 MPI Startproblem 50kW Benziner: Schönen Nachmittag! Nach längerer Abstinenz (GsD) hab ich wieder ein Problem bei welchem selbst mein Mechaniker bald ratlos ist. ich liste euch...
Meine ZV und Fensterheber führen ein Eigenleben: Hallo zusammen, Nachdem mir das Forum schon öfter helfen konnte und ich dieses mal nach Stunden immer noch nicht fündig geworden bin, habe ich...
Oben