Octavia RS TSI Neuwagen - Ölwechsel auf Festintervall von Anfang an???

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von RS Freak, 12.12.2014.

  1. #1 RS Freak, 12.12.2014
    RS Freak

    RS Freak

    Dabei seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TSI
    Kilometerstand:
    7600
    Hallo liebe Leute,
    ich lese ja jetzt doch schon einige Zeit mit und habe dank Euch schon so Manches gelernt, dafür vielen Dank. :thumbsup:
    Ich habe zu meiner Frage die Suche benutzt, aber entweder aufgrund meines Anfängerstatuses diese nicht richtig bedient, oder das Thema war tatsächlich noch nicht behandelt worden.
    Sollte dieses Thema schon irgendwo behandelt worden sein, bitte entschuldigt hierfür. Könntet Ihr mich dann bitte an die entsprechende Stelle verlinken?

    Nun zur Frage:

    Viel habe ich über die altbekannte Steuerkettenproblematik gelesen und aber auch darüber wie man dieser Sache (wohl hoffentlich) aus dem Weg gehen kann.
    Im Februar kommt mein wunderbarer RS TSI Combi an. Da ich dachte es würde 8 Monate dauern, habe ich ihn im September bestellt, jetzt wären es dann doch „nur“ 5 Monate Lieferzeit, sollte das Datum eingehalten werden.
    Meine Frage ist jetzt AB WANN ich Eurer Meinung nach den Festintervall Wechsel bei diesem Neuwagen machen sollte. In allen möglichen Foren findet man unzählige Infos über den Wechsel im Laufe des Autolebens.


    Macht es denn nicht Sinn, gleich von Anfang an mit Mobil 1 0W40 New Life beim Händler aufzutauchen und sofort auf Festintervall umzustellen, ohne auch nur einen Kilometer gefahren zu sein. Oder würdet Ihr eher sagen, lieber kurz mit dem voreingefüllten Longlifeöl die 2.000 – 3.000 km Einfahrstrecke fahren und dann den Wechsel von Öl und Filter vorzunehmen. ?(

    Diese Einfahrstrecke würde ich dann auch mit so wenig Starts wie möglich und optimalerweise ohne Kurzstrecke über die Bühne bringen.

    Dann sind evtl. Überreste mit dem Rauswurf des Longlifeöls gleich entfernt und ab dann wird alle 15.000 km ein Wechsel im Festintervall vorgenommen.

    Noch zum Fahrprofil:

    Ich fahre immer schon jetzt beim guten alten 1,9 TDI das Auto immer warm (Wasser warm dann noch plus 10-15 Minuten fürs Öl, je nach Außentemperatur) und auch kalt und vermeide wo es geht Kurzstrecken, leider muss ich 15 km einfach zur Arbeit fahren (im Winter wirds deshalb nie warm, deshalb öfter Bus)

    Als "Fernehemann" fahre ich jedes Wochenende 150 km einfache Strecke zur Frau. (Falls Ihr sagt, ich soll mit Longlife anfangen, fahre ich einfach jeden Tag die 300 km von/zur Frau zur Arbeit, dann kann ich nach 1,5 Wochen auf Festintervall umstellen :D )

    Ich bin hier sehr auf Eure Meinungen gespannt.

    Euch herzlichen Dank
    Viele Grüße



    RS Freak
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fips4u

    fips4u

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III RS Combi TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AH Ebner
    Kilometerstand:
    116000
    Nur für mich als Laie - und ich hoffe, ich steche hier nicht in ein Wespennest: Warum? Ich glaube nicht, dass Skoda Autos ausliefert, die mit dem "Standard-Öl" nicht funktionieren.
     
  4. #3 blackXXseven, 12.12.2014
    blackXXseven

    blackXXseven

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Skoda O³ RS TDI, Stahl-Grau
    Habe zwar nen TDI, aber bisher ( bald 10.000 km ) fahre ich immer noch mit dem "ersten" Öl... Und bisher fährt er noch ;) :P
     
  5. #4 RS Freak, 12.12.2014
    RS Freak

    RS Freak

    Dabei seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TSI
    Kilometerstand:
    7600
    Kein Wespennest, warum auch?

    Aber schau Dir mal, oder besser gib mal bei Google "Longlife Öl und Steuerkette TSI" oder ähnliche Wortlaute ein, da brechen unzählige Foren auf Dich herein die alle beschreiben, dass die Steuerkette sich längt, insbesondere bzw. gerade wegen der Benutzung des Longlife Öls und Fahren von Kurzstrecken.

    Dies alles soll wohl verhindert werden können, wenn man auf Festintervall umstellt mit anderem Öl.

    Aber nirgends habe ich finden können, ob schon irgendwer sofort mit Festintervall angefangen hat.
     
  6. #5 trainer22, 12.12.2014
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    O3 - 1.4 TSI /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Die Norm ist letztlich wichtig. Nichts anderes zählt beim Öl. Erst einmal.

    Natürlich kannst du auf Festintervall umstellen. Spricht nichts dagegen, aber nur, wenn das Öl mit der korrekten Norm eingefüllt wird (auch dann!).

    Ich habe "nur" den 1.4 TSI, habe kein FESTINTERVALL, wechsele trotzdem alle 12 Monate das Öl (schon immer gemacht).

    Mein Tipp (wenn ich an deiner Stelle wäre):
    wechsele dann dein Öl nach 500km (wenn du möchtest) und dann auch alle 12 Monate. Es gibt Für und Wider bei diesem Thema. Und die Diskussionen dazu höre ich schon jetzt *lach*.
     
  7. #6 jens_w., 12.12.2014
    jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    100
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI
    Bei deinem Profil ist doch der Longlife-Service mehr als OK. Da würde ich garnix machen!
    Außerdem gibt es keine nennenswerte Probleme der Steuerkette beim 2,0 Liter-Motor! Oder habe ich was verpasst?

    Gruß
    Jens
     
  8. #7 RS Freak, 12.12.2014
    RS Freak

    RS Freak

    Dabei seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TSI
    Kilometerstand:
    7600
    :) Jep, aber Deiner hat auch einen Zahnriemen, meiner dann nicht... :(
     
  9. fips4u

    fips4u

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III RS Combi TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AH Ebner
    Kilometerstand:
    116000
    Also auf Google und Foren würde ich beim Thema Auto nur bedingt vertrauen, denn es melden sich nur die Leute, die ein Problem haben. Alle, bei denen kein Problem besteht, schreiben das nicht.
    Ich glaube, dass sicher nicht mehr als 5% der Besitzer eines Modells/Kategorie/Motor in entsprechenden Foren unterwegs sind. Das würde heissen, dass bei 95% gar kein Problem besteht...

    Nur mal so ein Denkanstoss ;-)
    Die 5% sind nur von mir geschätzt. Ich glaube nicht, dass man das empirisch erfassen kann.
     
  10. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    Steuerkette - seit 3 Jahren gibts andere version.(anhand der Bilder sogar andere Anordnung der Glieder)

    der Zusammenhang zu Öl ist nicht vorhanden - der Zusammenhang ist Kettengeometrie bzw. Zugbelastung
     
  11. #10 Katerlupo, 12.12.2014
    Katerlupo

    Katerlupo

    Dabei seit:
    03.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hi, ich habe nach 4000km die LL-Plöre rausgeschmissen und auf Festintervall umgestellt.
    Öl verwenden ich Mobil 0w40 new life!
    Motor läuft ruhiger, und wird nicht mehr so warm.
    Habe schon bei meinem Vorgänger einen Motorschaden und möchte das nich nochmals!

    http://wewewe.a3quattro.de/index.php?page=Thread&postID=75667
     
  12. #11 RS Freak, 12.12.2014
    RS Freak

    RS Freak

    Dabei seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TSI
    Kilometerstand:
    7600
    Euch erstmal vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen :)

    Ich bin gespannt auf noch weitere Meinungen und Erfahrungen.

    Ab und zu muss man halt doch Kurzstrecken fahren, bzw. die 15 km zur Arbeit sind ja auch nichts anderes als Kurzstrecke.

    Vielleicht mache ich mir auch zuviele Sorgen, andererseits ist so ne Anschaffung ja nicht von Pappe und man will ja, dass es dem Kleinen gut geht, trotz 4 Jahren Garantie.

    Als festintervall Öl hätte ich ebenfalls das Mobil 1 0W40 nehmen wollen, die VW Freigabe hat es ja.
     
  13. exBMW

    exBMW

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    15
    15 km finde ich für eine Benziner nicht mehr als Kurzstrecke < 10 km ok aber bei 15 ist das voll ok
     
  14. #13 jens_w., 12.12.2014
    jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    100
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI
    Ich kann mir nicht helfen, aber zweifeln wir jetzt schon an der Erstbefüllung und der Güte des Motoröls? Sorry, das halte ich für totalen Humbug. Der Wagen meldet sich doch bei hohem Kurzstreckenanteil und häufigen Kaltstarts ohnehin früher zum Öl-Service. Dann kann man immernoch umstellen.
    Gruß
    Jens
     
  15. #14 RS Freak, 12.12.2014
    RS Freak

    RS Freak

    Dabei seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TSI
    Kilometerstand:
    7600
    Hallo Jens,

    das ist ja genau die Frage. Genau daran fing ich das Zweifeln an, sonst hätte ich ja gar nicht diese Frage gestellt.
    Wenn du nämlich das "falsche" Öl drin hättest, schadest du deinem Motor ja bis zu dem ersten Ölwechsel, egal ob der etwas früher oder etwas später käme.

    Grüße

    RS Freak
     
  16. #15 jens_w., 12.12.2014
    jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    100
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI
    Also ich kann mir nicht vorstellen, dass man dem Motor schadet wenn man einen Neuwagen mit der Erstbefüllung völlig unabhängig vom Fahrprofil bewegt. Ich glaube wir suchen hier ein Problem was es nicht gibt. Ich behaupte sogar das es messtechnisch nicht ansatzweise nachweisbar ist.
    Gruß Jens
     
  17. #16 RS Freak, 13.12.2014
    RS Freak

    RS Freak

    Dabei seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TSI
    Kilometerstand:
    7600
    Hi Jens,

    naja suchen will ich das Problem auf keinen Fall, eher vermeiden. Denn Ihr habt ja Recht man soll sich einerseits nicht verrueckt machen lassen, aber wie oft liest man auch hier im Forum, dass sich Steuerketten verabschiedet haben.

    Der Haendler natuerlich sagte, alles kein Problem, aber was sollen die auch sonst sagen. Als ich dann mehr und mehr nachbohrte fing er dann an, die neuen Generationen z.B. Golf 7 R haben keine Kette mehr. Genau :D

    Als ich ihm dann noch erklaeren musste, dass die neuen 1.2 TSIler usw. KEINE Kette mehr haben, war er ganz verwundert. Steht zwar in jeder Autozeitung, aber ok 8|

    Andere Geschichte noch zur guten Nacht heute >> Probefahrt Golf R stand an, man war sehr bemueht, bis ich mal per Mail fragte wie denn die Steuerkettenproblematik sei , ob es jetyt besser waer usw. und was war die Reaktion >> KEINE, null, nichts, einfach komplett ignoriert. Sowas stimmt leicht nachdenklich und deshalb wende ich mich ans Forum, denn hier sind Personen die wirklich im Alltag die Erfahrungen machen und auch kein Interesse haben mir Maerchen zu erzaehlen.

    Natuerlich waere ich sehr froh, wenn es ohne jegliche Probleme ginge, aber die vielen unterschiedlichen Meinungen sind interessant. Eine Anfrage bei Skoda zu dem Thema haben schon andere versucht und keine Antwort bekommen.

    Jetzt koennte man noch anfuehren, warum ich ueberhaupt den TSI kaufen will. Nun der RS gefaellt mir sehr sehr gut und der Motor beim Fahren ueberzeugt. Ich will auch nur vermeiden, dass man evtl was ruiniert wenn es vielleicht zu vermeiden ist.

    Ich bin fuer jeden Hinweis dankbar, evtl melden sich noch welche, die selber einen RS TSI oder auch einen anderen TSI gerade gekauft haben oder im Begriff sind einen zu kaufen, oder auch schon ein Jahr damit gefahren sind und was die mit der Oelthematik gemacht haben byw machen wollen

    Euch Gruesse und nochmals danke

    RS Freak
     
  18. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    der Zusammenhang Motoröl und Motorölwechsel in Bezug zur Steuerkette ist mir unklar. was vermutest du denn wie das Motoröl die Kette beeinflusst?


    das bisherige problem (also bis vor 2 Jahren etwa) war ein mechanisches Problem (offiziell teilweise fehlhafte Kettenglieder - Aussage vieler Werkstätten auch der Gleitschiene. da gibts irgendwo hier im forum eine Übersicht welche Bauteile da geändert wurden im jahre 2012.


    und bei den "neuen Benzinmotoren ist noch immer eine Kette vorhanden was Ölpumpe angeht - nur die Nockenwelle wird über Plastikriemen angetrieben.

    da wird sich erst noch zeigen müssen wie die neue Einbaulage sich da auf die haltbarkeit auswirkt..... der Plastikriemen ist direkt im einflussbereich des Öles. und Meneralöle greifen immer Kunststoffe an.... dann noch die erhöhte Belastung durch die Temperaturschwankungen..... und vom hersteller die Aussage: kein Wechsel innerhlab der "Lebenszeit" des Motores... ja klar. wie lange soll das sein?

    hier das Bildchen von der Einbaulage bei den EA211-er motoren

    [​IMG]
     
  19. #18 RS Freak, 15.12.2014
    RS Freak

    RS Freak

    Dabei seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TSI
    Kilometerstand:
    7600
    Hallo spunk,

    sorry war am We nicht in der Nähe eines Rechners.

    Zum Zusammenhang Öl und Steuerkette habe ich mal folgendes aus einem Forum gefunden (aus motor-talk von navec):



    schlechtes Öl

    Folge: schlechte Schmierung

    Folge: größerer Verschleiß an den Kettengelenken

    Folge: Längung der Kette

    Folge: Gefahr des Übersprungs



    Ähnliches passiert relativ schnell bei einem Fahrrad mit Kettenschaltung, bei dem die Kette schlecht gepflegt wird. Auch da längt sich die Kette schneller und kann dann bei Belastung leicht überspringen.



    Das Öl kann durch Verdünnung mit dem Kraftstoff deulich früher als bei 30000km an die Grenzen kommen (dafür gab es hier schon einige Threads).

    Gerade beim 1,4TSI, der ja relativ lange braucht um warm zu werden, ist die Gefahr der Motorölverdünnung durch Kraftstoff nicht weg zu diskutieren.



    In vielen weiteren Foren liest man das Gleiche und zwar immer den Zusammenhang, dass LL-Öl sich negative auf die Steuerkette auswirken soll, sogar das Öl einen gelben Schleim unterm Deckel prosuziert usw.

    Jetzt lese ich aber bei dir, und eben das war mir neu, dass ein Plastikriemen die Nockenwellen antreibt. Ist das jetzt generell neu oder habe ich da irgendwas verpasst?



    Danke Dir und Grüße

    RS Freak
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    die Schmierung dient in erster Linie zum Schmieren schnell bewegter Bauteile (also an den Lagern der Kurbel- und Nockenwelle aber auch die Gleitbewegung der kolben. im vergleich dazu ist die Bewegung der einzelnen Kettenglieder fast ohne Bedeutung.

    eine verlängerung der Kettenglieder entsteht nicht durch mangelnde schmierung sondern durch erhöhte Zugkraft an der Kette..... also wechselnde Beschleunigungen in Form von Drehzahländerungen und erhöhter reibungswiderstand der Nockenwelle und Ventile. wenn sich dort aber schon erhöhter Widerstand zeigt der die Kette zerstört ist schon vorher ein Defekt vorhanden.

    die bisher offizielle Erklärung war ja dass an den Kettengliedern Gratstellen vorhanden waren und diese Grate sich durch den betrieb zu erhöhtem Lagerspiel der Kettenglieder geführt haben (darüber gibts zu viel Text inzwischen) was unterschiedliche Kettengliederlängen erzeugt hat.
    also eine nicht gleichmässige Drehzahlübertragung. auch der Spannkolben der Gleitschiene war dadurch belastet.

    die Abbildung mit dem Plastikriemen ist in Bezug auf die neue 211er-Motoren. da ist für die Nockenwelle ja keine Kette mehr vorhanden sondern nur noch dieser nicht während der Lebensdauer zum Wechseln vorgesehene Plastikriemen
     
  22. #20 RS Freak, 15.12.2014
    RS Freak

    RS Freak

    Dabei seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TSI
    Kilometerstand:
    7600
    Und genau das ist mir zu hoch.

    Ich dachte bis eben noch es wäre der EA 888 beim O3 RS, oder?

    D.h. du siehst einen Schaden an Steuerketten nur dann auftauchen wenn die über Gebühr belastet würden, was bei vernünftigem warm und kalt fahren und nicht vollkommen übertriebener Fahrweise dann nicht auftreten würde.

    Wie gesagt 6 jahre würde ich den Wagen schon gerne fahren und auch dann nicht einen "Trümmerhaufen" verkaufen wollen, sondern das Auto technisch und optisch auf sehr gutem Stand haben.
     
Thema: Octavia RS TSI Neuwagen - Ölwechsel auf Festintervall von Anfang an???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. SKODA Fabia 1.2 TSI Family (Kombi) STEUERKETTE ÜBERSPRINGEN

    ,
  2. motoröl octavia rs 5e

    ,
  3. skoda octavia 3 rs Motor öl

    ,
  4. octavia 5e rs tdi ölwechsel,
  5. skoda octavia rs tsi motoröl,
  6. fabia rs festintervall,
  7. öl octavia rs 230,
  8. skoda octavia rs 5e öl,
  9. Welches öl bei festintervall Octavia RS 5e tdi,
  10. welches öl skoda oktavia rs tsi,
  11. octavia rs e5 öl,
  12. 0w40 mobil skoda octavia rs festintervall,
  13. OctaviaRS tsi longlife,
  14. kosten öl service octavia 5e rs,
  15. ölwechsel neuwagen skoda,
  16. ölfreigabe skoda octavia rs 5e,
  17. tsi motor öl für festintervall,
  18. ölmenge octavia rs 5e,
  19. ölwechsel skoda octavia rs,
  20. ölwechsel octavia 1.2 tsi,
  21. festintervall umstellen skoda octavia rs 5e ,
  22. ölablassschraube skoda octavia 1 9 tdi,
  23. oelfilter wechseln oktavia rs,
  24. skoda rapid ölwechsel,
  25. ea888 steuerkette wechseln
Die Seite wird geladen...

Octavia RS TSI Neuwagen - Ölwechsel auf Festintervall von Anfang an??? - Ähnliche Themen

  1. Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch

    Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch: Hallo Gemeinde, der RS von Junior drückt relativ viel Öl über die KGE in den Ansaugtrakt, dadurch steht und tropft es immer nach unten auf die...
  2. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  3. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  4. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  5. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...