Octavia RS IV - Fehlermeldung "längerer Motorlauf erforderlich"

Diskutiere Octavia RS IV - Fehlermeldung "längerer Motorlauf erforderlich" im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Nach nun 2 Monaten ist das bei mir wieder aufgetreten. Gestern 100 km hinweg morgens und 100 km Rückweg abends. Hälfte der strecken jeweils...

mtoss

Dabei seit
24.08.2019
Beiträge
388
Zustimmungen
140
Nach nun 2 Monaten ist das bei mir wieder aufgetreten. Gestern 100 km hinweg morgens und 100 km Rückweg abends. Hälfte der strecken jeweils elektrisch. Sobald dann der Verbrenner angegangen ist kam nahezu in Dauerschleife die Meldung "längerer Motorlauf erforderlich". Auch nach einem Stückchen 160 auf der Autobahn kam die Meldung weiterhin.
 

bergskoda

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
87
Zustimmungen
35
Haben auch noch kein nachvollziehbares Verhalten erkennen können, aber ich denke von einer Fehlermeldung kann man nicht sprechen. Irgendeinen Grund wird das haben, aber welchen....
 

mtoss

Dabei seit
24.08.2019
Beiträge
388
Zustimmungen
140
Ja die Meldung an sich ist nur ein Hinweis. Der eigentliche Fehler oder die unschöne Umsetzung ist, dass die Meldung immer wieder aufpoppt. Ich weiß nicht wie oft sie gestern kam auf den 50 nicht elektrischen km bis nach Hause, aber sicherlich 30 bis 40 Mal.
Das seltsame ist, dass der Motor ja trotzdem immer wieder ausgeht, dann kommt die Meldung und er geht wieder an. Nur im dann Sekunden später wieder auszugehen und mit der Meldung wieder anzugehen. Auch seltsam die Meldung kam bei über 140, was den Motorlauf ja eigentlich ohnehin erzwingt.
 

Störtebeker

Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
643
Zustimmungen
376
Fahrzeug
S3
Ich bekomme die Meldung seit ein paar Tagen. Allerdings kein Diesel. Nervig ist insbesondere, dass die Meldung in kurzen Abständen immer wieder kommt (teils alle paar Minuten), aber der Motor trotzdem aus geht...

Ich tippe auch auf schwache Batterie, da ich quasi zu 75% auf Elektro fahre (Kurzstrecke , selbst Arbeit hin+zurück ist unter 40km). Auto hängt immer an der Steckdose...

75% Elektro - das dankt der Verbrennungsmotor mit Streik - hier zeigt sich wie unsinnig ein PHEV ist:

Das Ganze schein ja 1:1 das zu sein, was früher Dieselfahrer, welche ihren Wagen nur Kurzstrecke benutzt haben mit DPF hatten.

Kaltstart, Start Stopp, Direkteinspritzung und ungenügende Temperatur (alles was einen Hybrid so ausmacht) setzt dem Filter (OPF) ordentlich zu.

Man sollte hier aufpassen, bei ungünstigem Fahrprofil wird der OPF überladen und ist irgendwann defekt. So wie bei den Dieselfahrern die nur 20km am Stück fahren........

Der OPF brennt sich im "normalbetrieb" frei (passiv). Normalbetrieb ist für einen OPF jedenfalls kein E / Hybrid rumgetucker. Der OPF braucht Abgastemperatur - ca. 600°C nur dann reinigt er sich passiv. Wird schwer im "Hybrid Segel Modus" und nur 15km Fahrt und die Hälfte elektrisch.. !

Irgendwann wird auf "aktive" Regeneration geschaltet: Aktive Zylindermanagement (ACT ) und die Deaktivierung der Stopp/Start-Funktion! Wenn das nicht reicht kommt die Meldung "längerer Motorlauf erforderlich" o.ä.

Wenn das nicht hilft gehts in die Werkstatt - Freibrennen! Oder man verkauf euch einen neuen Filter!

Final erreicht man "saubere" Abgase - durch Mehrverbrauch, Ressourcenverbrauch (Filter) und erhöhten Verschleiß (künstliche Erhöhung der Abgastemperatur) ....Das ist so, als würde man mehr Alkohol trinken um nüchtern zu werden :thumbsup:

Diese Scene beschreibt euer Problem sehr gut - Ihr habt einen RS? Fahrt wie ein RS und nicht wie ein Prius:


 
Zuletzt bearbeitet:
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.986
Zustimmungen
1.080
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Irgendwann wird auf "aktive" Regeneration geschaltet: Aktive Zylindermanagement (ACT ) und die Deaktivierung der Stopp/Start-Funktion! Wenn das nicht reicht kommt die Meldung "längerer Motorlauf erforderlich" o.ä.
Haben die 1.4er im O4/S3 iV überhaupt ACT? Die erforderlichen Aktuatoren sollten am Zylinderkopf ja deutlich zu sehen sein.
Davon abgesehen, natürlich haben die Einsatzbedingungen Auswirkungen auf die verbaute Filtertechnik. Das hat aber per se nichts mit PHEV zu tun. Auch der klassische Verbrenner modernerer Bauart würde da eher früher als später streiken. Nur halt nicht erst bei Entfernungen, welche die elektrische Reichweite knapp überschreiten mit anschließender nur kurzer Verbrennerlaufzeit, wo der Motor kaum warm wird, sondern halt noch viel früher. Wer mit dem OPF-TSI täglich nur 3-5 km fährt, um seine Brötchen etc. zu holen, wird damit auf lange Sicht bestimmt auch nicht glücklich.
Ich fahre mit dem iV zu über 90% nur rein elektrisch, aber auf den wenigen Hybrid-Strecken wird der Motor immer komplett betriebsarm (nicht nur Wasser, auch ÖL), da kaum unter 100 km. Eine Angabe 75% elektrisch ist für die Problematik OPF daher leider nicht aussagekräftig genug.
 

mtoss

Dabei seit
24.08.2019
Beiträge
388
Zustimmungen
140
Daran kann es jedenfalls nicht liegen, ich habe 105 km Pendelstrecke, grob die Hälfte dieser Strecke fährt er aktuell auf Strom. Ich fahre aber auch häufig mehrere 100 km am Stück mit leerem Akku, heißt Zeit zum Regenerieren hat er mehr als genug.
Heute ging es übrigens weiter, habe das Auto zur Ladestation gefahren und direkt wieder die Meldung "längerer Motorlauf erforderlich". Auch gestern ist er auf der Heimfahrt die letzten 60 km mit leerer Batterie gefahren und die Meldung ständig angezeigt obwohl hier sicherlich genug Zeit und Abgastemperatur (Tempomat auf 160) zur Verfügung stand. Letztlich wäre es mir auch egal, würde er die Meldung einmal anzeigen und dann von mir aus als kleines Symbol durchgehend. Aber das ständige aufpoppen nervt schon etwas. Werde ich bei der nächsten Inspektion ansprechen, ist aber auch gerade das Zweite mal, dass das Auto das macht, innerhalb von 20.000 km. Eine Idee kam mir noch, kann es etwas mit dem Ölwechsel zu tun haben? Weil soweit ich mich erinnere hatte das letzte Mal das Auto zuvor auch einen Ölwechsel (fälschlicherweise nach Anzeige nach 5000 km) und jetzt war er diese Woche bei 20.000 wieder beim Ölwechsel. Eventuell ist hier etwas eingestellt, dass er nach dem Ölwechsel 200 km den Verbrenner mitlaufen lässt oder ähnliches. Dann wäre die Meldung und das Verhalten richtig, alleine das stetige wieder aufpoppen der Anzeige würde dann unter schlechte Implementierung im UI der Software zurückzuführen sein.
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.986
Zustimmungen
1.080
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Bin aktuell bei 27000 km, aber bisher von solcherlei Meldungen verschont geblieben. Auch nach dem obligatorischen, korrekt durchgeführten 15000er Ölwechsel. Scheint bei deinen eigentlich idealen Einsatzbedingungen wirklich was für die Werkstatt zu sein.
 

Störtebeker

Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
643
Zustimmungen
376
Fahrzeug
S3
Haben die 1.4er im O4/S3 iV überhaupt ACT? Die erforderlichen Aktuatoren sollten am Zylinderkopf ja deutlich zu sehen sein.
Davon abgesehen, natürlich haben die Einsatzbedingungen Auswirkungen auf die verbaute Filtertechnik. Das hat aber per se nichts mit PHEV zu tun. Auch der klassische Verbrenner modernerer Bauart würde da eher früher als später streiken. Nur halt nicht erst bei Entfernungen, welche die elektrische Reichweite knapp überschreiten mit anschließender nur kurzer Verbrennerlaufzeit, wo der Motor kaum warm wird, sondern halt noch viel früher. Wer mit dem OPF-TSI täglich nur 3-5 km fährt, um seine Brötchen etc. zu holen, wird damit auf lange Sicht bestimmt auch nicht glücklich.
Ich fahre mit dem iV zu über 90% nur rein elektrisch, aber auf den wenigen Hybrid-Strecken wird der Motor immer komplett betriebsarm (nicht nur Wasser, auch ÖL), da kaum unter 100 km. Eine Angabe 75% elektrisch ist für die Problematik OPF daher leider nicht aussagekräftig genug.


Unabhängig davon ob der iv ACT hat, wenn ein Verbrenner mit OPF ACT o.ä. System hat wird es sicher deaktiviert, um den OPF zu regenerieren.

Auch sind irgendwelche 75/25 regeln unsinnig - Der Motor braucht Temperatur, dann läuft er.

Daran kann es jedenfalls nicht liegen, ich habe 105 km Pendelstrecke, grob die Hälfte dieser Strecke fährt er aktuell auf Strom. Ich fahre aber auch häufig mehrere 100 km am Stück mit leerem Akku, heißt Zeit zum Regenerieren hat er mehr als genug.
Heute ging es übrigens weiter, habe das Auto zur Ladestation gefahren und direkt wieder die Meldung "längerer Motorlauf erforderlich". Auch gestern ist er auf der Heimfahrt die letzten 60 km mit leerer Batterie gefahren und die Meldung ständig angezeigt obwohl hier sicherlich genug Zeit und Abgastemperatur (Tempomat auf 160) zur Verfügung stand. Letztlich wäre es mir auch egal, würde er die Meldung einmal anzeigen und dann von mir aus als kleines Symbol durchgehend. Aber das ständige aufpoppen nervt schon etwas. Werde ich bei der nächsten Inspektion ansprechen, ist aber auch gerade das Zweite mal, dass das Auto das macht, innerhalb von 20.000 km. Eine Idee kam mir noch, kann es etwas mit dem Ölwechsel zu tun haben? Weil soweit ich mich erinnere hatte das letzte Mal das Auto zuvor auch einen Ölwechsel (fälschlicherweise nach Anzeige nach 5000 km) und jetzt war er diese Woche bei 20.000 wieder beim Ölwechsel. Eventuell ist hier etwas eingestellt, dass er nach dem Ölwechsel 200 km den Verbrenner mitlaufen lässt oder ähnliches. Dann wäre die Meldung und das Verhalten richtig, alleine das stetige wieder aufpoppen der Anzeige würde dann unter schlechte Implementierung im UI der Software zurückzuführen sein.

Wer weiß, was da noch alles schief läuft, wenn das System so gut ist wie das Mediasystem, dann gut Nacht.

Das Problem bei den Filtern ist, wenn er einmal dicht ist bleibt er es. Ruß und Asche sind z.B. zwei paar Schuhe - die Asche bekommst du nicht mehr aus dem Filter gebrannt (es ist halt Asche) - das wars dann. Wenn der Motor ständig an und aus geht, kommt er nie auf Temperatur - und Temperatur heißt nicht dass Wasser 90°C und Öl über 90°C sind - Entscheidend ist die Brennraum-, Kolben-, Kolbenwand- und Abgastemperatur für eine ordentliche Funktion aller Elemente und Verbrennung.

Daher sehe ich das duale Motoren-Konzept sehr kritisch. Der Verbrenner wird selten unter optimalen Bedingungen genutzt entweder 0 oder 1 - Folge ist erhöhter Verschleiß und solche Probleme. Ich glaube auch nicht das die Dinger lange halten.

Denke mal, es wird hier auch keine weiteren Entwicklungen mehr geben, weil es PHEV als Fahrzeugtyp nicht mehr lange geben wird. Entweder Verbrenner oder reiner EV.
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.986
Zustimmungen
1.080
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Wenn der Motor ständig an und aus geht, kommt er nie auf Temperatur - und Temperatur heißt nicht dass Wasser 90°C und Öl über 90°C sind - Entscheidend ist die Brennraum-, Kolben-, Kolbenwand- und Abgastemperatur für eine ordentliche Funktion aller Elemente und Verbrennung.
Wo geht denn im Hybridmode der Motor des iV ständig an und aus? Und falls doch z.B. im Stadtbetrieb (rote Ampel), wenn man mit dem Akku allein nicht zurechtkommen mag oder dieser leer ist, sind das nur kurzzeitige "Aussetzer", ebenso im Überlandbetrieb. Dann aber auch nur, wenn der Motor betriebswarm ist und teilweise auch noch abhängig vom gewählten Fahrmode (Stichwort Eco und "Segeln"). Also ähnlich wie bei einem konventionellen Verbrenner mit Start-Stop. Mit dem einzigen Unterschied, dass beim iV hierzu kein Anlasser/Anlasserspurkranz malträtiert wird. Im übrigen gibt es durchaus konstruktive Unterschiede zu den austerbenden konventionellen Brüdern, welche dem optimierten Thermohaushalt der iV-Motoren dienen.

P.S: Geglaubt wird immer nur an die eigene Sache ;). Der je nach Lesart größte oder zweitgrößte Autobauer Toyota denkt nicht im Entferntesten daran, den PHEV mittelfristig aufzugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cillian

Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
117
Zustimmungen
57
Ort
Oberfranken
Fahrzeug
Skoda Octavia NX Combi 1.5 TSI Style
Kilometerstand
9000
P.S: Geglaubt wird immer nur an die eigene Sache ;). Der je nach Lesart größte oder zweitgrößte Autobauer Toyota denkt nicht im Entferntesten daran, den PHEV mittelfristig aufzugeben.
Toyota hat fast keine PHEV sondern nur Vollhybride im Angebot, und die können noch Motoren bauen, die keinen OPF brauchen ;-)
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.986
Zustimmungen
1.080
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Was verstehst du unter Vollhybrid? Den Miniakku wie im Prius, der bei VW & Co. "Mildhybrid bzw. eTSI" heißt? Auch die schalten unter bestimmten Bedingungen immer mal den Verbrenner ab, fallen aber desswegen aber auch nicht vorzeitig auseinander.
 

mtoss

Dabei seit
24.08.2019
Beiträge
388
Zustimmungen
140
Naja ist ja nun wirklich nicht so dass der Motor ständig an und aus geht. Eigentlich ist er entweder die ganze Zeit aus (emodus) oder eben die ganze Zeit an (hybrid Modus). Aus geht er dann beim ausrollen, beim gleiten Innerorts und im Stand. Ansonsten wird er entsprechend durch den Akku unterstützt (falls noch was drinnen ist). Einen ständigen Wechsel zwischen ab und aus kann ich aber nicht feststellen.
Auch bei besagter Meldung Motorlauf erforderlich ist der Motor die ganze Zeit an. Es war auf der Autobahn mit leeren Akku bei über 140, hier Schalter sich das Verbrenner nie aus (außer man lässt ihn ausrollen).
 

Störtebeker

Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
643
Zustimmungen
376
Fahrzeug
S3
Naja ist ja nun wirklich nicht so dass der Motor ständig an und aus geht. Eigentlich ist er entweder die ganze Zeit aus (emodus) oder eben die ganze Zeit an (hybrid Modus). Aus geht er dann beim ausrollen, beim gleiten Innerorts und im Stand. Ansonsten wird er entsprechend durch den Akku unterstützt (falls noch was drinnen ist). Einen ständigen Wechsel zwischen ab und aus kann ich aber nicht feststellen.
Auch bei besagter Meldung Motorlauf erforderlich ist der Motor die ganze Zeit an. Es war auf der Autobahn mit leeren Akku bei über 140, hier Schalter sich das Verbrenner nie aus (außer man lässt ihn ausrollen).

Es ist schon komisch, dass das Problem nur die PHEVs haben....😉

Bei Toyota habe ich das nie gehört, die haben auch "nur" Hybride Unterstützung und fahren quasi 0km ohne Verbrenner....nicht umsonst haben sie Mercedes als Taxi abgelöst.

Ich wette, wenn der iV immer im Sport Modus unterwegs ist, und der Verbrenner nicht im Kurzzeitbetrieb, gibt es keine Probleme ...man muss auch bedenken, das der Verbrenner im Hybridmodus selten richtig Last hat, weil die meiste Power vom e-Motor kommt, daraus resultiert eine geringe Abgastemperatur....


Und wie gesagt, wenn der OPF einmal dicht ist ist er dicht, und die Regenerationsintervalle, bzw die besagte Fehlermeldung, kommen in immer kürzeren Abständen. Wie beim kurzstreckengequälten Diesel, und irgendwann helfen auch nicht die obligatorischen 50km zügige Autobahn-Tour zum Freibrennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Störtebeker

Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
643
Zustimmungen
376
Fahrzeug
S3
Meiner hat das nach 31T km nicht einmal angezeigt. Somit ist Deine Aussage schon mal Quark.

Wann kommt eigentlich Dein Auto?!

Oh man 🤦🏻

Eine Schwalbe macht kein Sommer...nur weil es bei dir unter deinen Umständen funktioniert bleiben die Probleme bei den anderen nicht ungeschehen.

Aber klar....alle reden Quark nur du hast die Weisheit mit Löffel gefressen!

Fakt ist, dass es in vielen Fällen zu Problemen mit den Filtern kommt, genau wie beim Diesel.

Ob DPF oder OPF: die Filter sind Auffangbehälter für die aus der Verbrennung entstandenen Ruß- und Aschepartikel.

Fahrzeuge, die nur sehr kurze Strecken und häufige Kaltstartphasen durchlaufen, werden hier eher ihr max. Fassungsvermögen erreichen, vermutlich aber auch Fahrzeuge mit Direkteinspritzung.


Wann das Auto kommt? Frag Skoda, die haben wohl ein Problem Autos mit voller Hütte auszuliefern...

Aber gut, zum Preis von Anfang 21, bekommt man heute nichts vergleichbares mehr... Kann auch noch länger warten... Haben zwei Autos....
 
arxes

arxes

Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
758
Zustimmungen
470
Ort
Berlin
Fahrzeug
Octavia iV Kombi Style
Du bist ob Deiner Versorgung mit dem bestellten Auto und der parallelen Aussagen schon ein lustiges Kerlchen… :D mit wirksam vorgetragenen Theorien, die lasch untermauert zwar eine tolle Aussage darstellen, jedoch meist Quark sind.

Und so wie andere Quatschköppe, die nur schreien aber nix zu sagen haben, landest Du in der Gruppe der Ingnorierten 😉
 

Tii

Dabei seit
12.09.2020
Beiträge
447
Zustimmungen
174
Fahrzeug
Fabia Combi Soleil 70kw
Dass die Regeneration eines OPF und DPF sich deutlich unterscheiden ist aber schon klar, oder?
5 km wird vielleicht knapp aber wer auch nur monatlich 15 km am Stück fährt sollte mit dem OPF sehr lange problemlos klarkommen.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
12.537
Zustimmungen
5.299
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Cupra Formentor VZ5
Werkstatt/Händler
Auto Häuser Pohlheim
Kilometerstand
2000
Fahrzeug
Octavia 3 RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>30000
Ich habe mir durch Zufall heute mal die Abgastemperatur bei meinem TSI angeschaut. War ca 10 min in der Stadt unterwegs. Temperatur lag bei ca 400°C. Am Ortsausgang etwas zügig auf 100 beschleunigt. Gut 800°C. :D Erstaunlicherweise lag die Wassertemperatur in der Stadt bei 105°C. Beim durchbeschleunigen dann bei 90°C
Ich würde mal behaupten die Motorenjungs wissen was sie programmieren. :whistling:
 

Gklein

Dabei seit
07.12.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Octavia Style iv
Mach mal den Tankdeckel auf und nur die Klappe außen zu. Bei mir war das Tankentlüftungsventil defekt, Der Benziner geht dann bei der Fahrt kurz an, bekommt wegen Unterdruck kein Benzin, geht wieder aus und wirft die Meldung. Kannst Du ja mal ausprobieren, kostet ja nix.
 
Thema:

Octavia RS IV - Fehlermeldung "längerer Motorlauf erforderlich"

Octavia RS IV - Fehlermeldung "längerer Motorlauf erforderlich" - Ähnliche Themen

Skoda Octavia IV - Luft ablassen: Hi zusammen, bin seit längerem stiller Mitleser und wollte nun mal Luftablassen....Habe meinen Octavia Style 150PS Disel seit 12/2021 und nun...
Skoda Octavia RS & RS IV Launch Control: Hi ich habe heute morgen beim Frühstück ein Video über den neuen Cubra Leon e-Hybrid gesehen, welcher den selben Motor besitzt wie mein...
Privatverkauf Skoda Octavia RS Kombi iV - Vollausstattung + verl. Herstellergarantie: Ich verkaufe hier meinen sehr gepflegten Skoda Octavia RS iV Kombi mit Vollausstattung und Herstellergarantie. Es handelt sich um die...
Skoda Octavia Rückfahrkamera: Servus zusammen, Ich bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer eines Octavia Combi RS 2016. Der Wagen hat eine Rückfahrkamera LOW (starre...
Superb IV BJ03/20: Welche der folgenden Mängel finden sich auch bei euch?: Hi, ich weiß, dass iich das Thema schon mal hatte. Dennoch hoffe ich, dass die Admins es offen lassen. Wie im anderen Thread beschrieben, habe...
Oben