Octavia Modellwechsel - Wann kommen die Sondermodelle mit wirklichem Kundenvorteil?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von DieselJörg, 18.06.2012.

  1. #1 DieselJörg, 18.06.2012
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Absatzkriese in Südeuropa, Kurzstreckenfeste Benziner > 110 PS sind bei VW auch gerade aus...
    Was macht Skoda Deutschland? Marketingspielchen!

    Beinahe hätte ich mir wegen der Tasche und der gelungenen Sitzbezüge spontan den Octavia Family als Zweitwagen geholt, aber dann war ich noch mal kurz beim Kia Händler und habe dort eine Ceed SW Dream mit 5000 Euro Sondermodellvorteil und quasi Vollausstattung für 16 K gesehen und bin sehr nachdenklich geworden:



    Ich habe Family bisher mit Familie übersetzt. Viele Familie haben Kinder, dachte ich. Vieleicht sogar Babys, auf jeden Fall viel Gepäck beim Verreisen.



    Beim Octavia Family sieht die Ausstattungsliste dann so aus:

    Enfall Isofix auf dem Beifahrersitz beim Skoda Family mit der Option Style (Zufälligerweise hat die Option einen relativ großen Mehrwert und Parksensoren)



    Die Gepäcknetztrennwand ist natürlich aufpreispflichtig.



    Und wer Navi oder Lederlenkrad möchte, der sollte sowieso mal den Ambition mit Zusatzpaketen durchrechnen lassen.



    Was soll das??? Der Octavia Fun ist auch noch so ein attraktives Angebot. 1000 Euro Preisvorteil für Verlust der Optionsfreiheit ....



    Frei nach Bundesjogi: Der Kunde ist kein Idiot!



    Sondermodelle die keine sind braucht niemand. Ich bin ja durchaus bereit, für einen Skoda Octavia 2000€ mehr als für einen Kia ceed (altes Modell) zu bezahlen. Im Moment liegt der Unterschied beim Kombi aber bei 5000 Euro. Und wenn ich mir den neuen Ceed und I30 so ansehe, dann sieht es in den nächsten Monaten für den Octavia eher schwierig aus ....</als>
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VEB

    VEB

    Dabei seit:
    10.04.2010
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris
    Werkstatt/Händler:
    Lavicka
    Kilometerstand:
    171000
    ist der Kia nicht kleiner als der Skoda?
     
  4. #3 ByteVRS, 19.06.2012
    ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.2 12V HTP
    Kilometerstand:
    184000
    Du hast es dir doch selber beantwortet... Einfach den Kia kaufen... ;) und wenn du Platz suchst für noch weniger geld dann den Dacia Lodgy...
     
  5. #4 König Fussball, 19.06.2012
    König Fussball

    König Fussball

    Dabei seit:
    10.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Was nichts kostet ist auch nichts wert. Leider bringt der Spruch nicht viel, da er umgekehrt nicht unbedingt gelten muss.
     
  6. #5 Franken-Alien, 19.06.2012
    Franken-Alien

    Franken-Alien

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Octavia II, 140 PS TDI, Bj
    Kilometerstand:
    125000
    Als Kombi, glaub ich, nicht. Der Kia Kombi ist doch gegenüberder Limo etwas verlängert, oder ?! (Oder war das nur bei der letzten Serie so?)
     
  7. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Der alte Kia Ceed SW ist im Kofferraum bedeutend(!) kleiner als der Octavia:
    Kia Ceed SW (jeweils nach ADAC): 460l
    Octavia Combi: 550l
    mal zum Vergleich, Fabia II Combi: 455l

    ... und steht zudem kurz vor dem Modellwechsel. Die Neuwagen (Hyundai) mit dem 90PS Diesel und beinahe Topausstattung gehen mom. so für 16.000€ raus. Die Benziner (ca. 100PS) liegen so bei 14.000€-15.000€.

    Ein Octavia Combi 1.2 TSI als Family mit Metallic, Style Paket (Einparkhilfe hinten), Gepäcknetz und var. Ladeboden sollte so für 17.500€ (Straßenpreis) drin sein. Unterschied also bei ca. 2.500€. Multifunktionslenkrad (Leder) macht so 300€ aus... und ein gutes mobiles Navi kriegst du locker für 200€ und brauchst keine Angst haben das man es Dir ausbaut. Wären wir bei 3.000€

    Der 1.6 TDI liegt bei gleicher Ausstattung bei ca. 19.500€. Auch da ist der Unterschied also bei etwas mehr als 3.000€ (wir kriegen ja auch 15PS mehr).

    Nun kann man treffend darüber Streiten ob man bei den Benzinern kleine aufgeladene Turbomotoren will oder nicht... Fakt ist aber auch, dass die Octavias im Vergleich den besseren Verbrauch (sowohl Diesel als auch Benziner) aufweisen. Dagegen kann vor allem Kia die lange Herstellergarantie halten.

    Der Ceed SW oder auch der Hyundai i30 als Kombi sind sicher in bestimmten Situationen ein guter Kauf. Die Aufpreise gehen aber grob in Ordnung.

    Interessant wird es mit den Nachfolgern des Kia Ceed /Hyundai i30. Da weisen die Kombiversionen einen deutlich größeren Laderaum (deutlich oberhalb Fabia Combi) auf und werden daher zu echten Konkurrenten für den Octavia. Vor allem wenn die (Straßen)Preise unverändert bleiben. "Dummerweise" orientieren die sich außerhalb des Audi/BMW/Mercedes/... Segments eher am Nutzwert, weshalb hier dann wohl auch mit höheren (Straßen)Preisen zu rechnen ist.
     
  8. lmeier

    lmeier

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Fahrzeug:
    Octavia III RS TSI / Fabia II Monte Carlo 1.2 TSI 105PS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Krause
    Sehr schöne Antwort gilga.

    Sehe das auch ähnlich. Man muss sicherlich den Mehrwert (Innenraum, Wertigkeit, v.a. Motoren) mit einbeziehen. Persönlich finde ich schon den Vergleich TSI vs. Nicht-TSI schwierig. Skoda selbst bieten den Nicht-TSI ja teilweise auch noch vergünstigt an.

    Jeder sollte es für sich selbst (Maßstäbe, Fahrprofil, Kosten inkl. Sprit+Wartung+Versicherung+Steuern) mal durchrechnen. So habe ich das vor meinem Neukauf im Winter mit 8 Modellen gemacht (Kosten auf 5 Jahre inkl. Benzin, Steuern, Versicherung) und mich am Ende guten Gewissens für einen Octavia entschieden, auch weil mich die Verarbeitung (Innenraum) und die etablierten Motoren überzeugt haben.

    Kann aber auch jeden verstehen der sagt: "Das brauche ich nicht" und sich für weniger Geld auch nen anderes gutes Auto kauft (gerade bei Neuwagen macht man die ersten Jahre ja nicht viel falsch)
     
  9. #8 geronimo, 19.06.2012
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Der Ceed SW Dream ist ein Sondermodell, welches dem Ausbau der Marktanteile dienen soll und daher entsprechend günstig angeboten wird. Da Skoda dies momentan nicht ganz so nötig hat, gibt es hier auch keine direkt vergleichbaren Aktionen. Das Problem bei Sondermodellen ist aber immer die Einschränkung der Optionsliste, denn nur wenn die Autos einen relativ geringen Individualisierungsgrad haben lassen sich trotz Mehrausstattung Gewinne realisieren.

    Immerhin gibt dir eine Firma wie Skoda die Wahl, ob du außerhalb der Sondermodelle nicht dein Auto ganz individuell zusammenstellen willst. Diese Optionsfreiheit ist gerade bei den von dir angeführten Kia nicht möglich, denn hier lassen sich bestimmte Ausstattungsdetails nur für bestimmte Modelle und oftmals nur innerhalb eines teuren Pakets bestellen. Und damit schrumpft so mancher Preisvorteil wie Eis in der Sommersonne. Schau mal hier, da ist es ganz gut erklärt: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/mobil/vorstellung-kia-ceed-der-golf-jaeger/6753838.html
     
  10. #9 DieselJörg, 22.06.2012
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Ich habe nochmal intensiv nachgerechnet. Es stimmt es sind eher 3000 Euro Unterschied.









    Ich habe 1,2 TSI mit 1,6 Benziner verglichen. Wenn ich mit 50 TK und 5 Jahren rechne. Dann würde der KIA 1000 Euro mehr Sprit verbrauchen. Die Skoda Zusatzgarantie würde sich über die längeren Wartungsinterwalle refinanzieren.



    Spannende Frage ist die Kurzstreckenfestigkeit des 1,2 TSI.




    Der Kauferaum des KIa hat 540l, ist also nicht wirklich kleiner.
    Die Restwerte sind momentan interssanterweise sehr ähnlich.







    EURO NCAP : Skoda 4 Kia 5



    Das Lärmniveau innen scheint ähnlich zu sein (zu laut :D )











    Am Ende bleiben < 2000 Euro (Straßenpreisdifferenz nach Abzug Spritdiff.). Nicht so viel. Im Prinzip hat sich der Ceed ohne Edition 7 bzw Dream nicht gerechnet....











    Wobei es dabei bleibt, die Modell / Paketpolitik macht nicht richtig glücklich.











    Entweder Ambition mit Navi, FSE und Stahlfelgen (oder 620€ weniger und Alu) oder Family ohne Navi und mit 16 oder 17 Zoll.









    Ich lande eher beim Ambition als beim Family. Aber das ist Geschmacksfrage .....
     
  11. #10 Oberberger, 22.06.2012
    Oberberger

    Oberberger

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi 1,9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    101600
    Warum blähst Du Deine Postings so auf?
     
  12. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Auf welcher Grundlage hast Du das Kofferaumvolumen verglichen? Herstellerangaben? Da liegt der Octavia Combi bei über 600l. Wer schon mal in beide Autos mit kurzem zeitlichem Abstand (oder unter guter Kenntnis eines der Modelle) von hinten reingeschaut hat dürfte den Unterschied sofort erkennen. Ich finde die ADAC-Angabe besser, da man ohnehin sehr selten weit über die Fensterunterkante belädt. Wenn es nicht auf das Volumen ankommt spielen Mindestmaße (Länge, Breite) eine Rolle. Auch hier gewinnt der Octavia deutlich gegenüber dem alten bzw. noch aktuellen Kombiversionen des Kia/Hyundai. Mit der nächsten Generation wird sich die Lücke zum Octavia II etwas schließen. Dann wird das schon interessanter. Wobei auch der Octavia III größer werden soll. Ob im Kofferaum weiß ich nicht.

    Da wurde der Octavia II noch ohne "Kopf-Seitenairbag" getestet, da dieser nicht in allen Ausstattungslinien Serie ist. Bei den typischen Modellen ist dies jedoch der Fall. Gleiches gilt, wenn ich das richtig sehe, für die Anschnallerinnerung. Wahrscheinlich wäre der Octavia dann schon fast auf dem Niveau des Kia. Ob es für 5 Sterne gereicht hätte weiß ich nicht. Aber korrekt ist auch: Dem Octavia merkt man in dieser Hinsicht sein Alter (2004) gegenüber dem Kia (2007) an, die Unterschiede sind objektiv aber weniger hoch als die 4 vs. 5 Sterne Wertung suggeriert (was dennoch im Sinne des Erfinders ist; man will die Hersteller ja dazu bringen auch in den Basisausstattungen auf die Sicherheit zu achten).

    Zumindest früher waren die KIA/Hyundai definitiv lauter. Was sich da seit Einführung der 6-Gang Getriebe getan hat kann ich nicht sagen. Ich persönlich empfinde im Vergleich zu meinem Wagen auf der BAB ohnehin (fast) alles andere als Leise. ;-)

    Der Family ist ein Ambition, nur eben mit mehr dabei für extrem geringen Aufpreis. Und die Navis (Amundsen, Columbus) kann man doch auch beim Family bestellen, oder? Gleiches gilt für die FSE. Geht zumindest im Konfigurator problemlos und steht auch in den Ausstattungslisten als Option. Und wenn man die Alus beim Family nicht will: Einfach bei ebay für nen guten Preis verkaufen. Sollte sich dann fast rechnen bzw. egalisieren. Es sei denn man will wirklich gar nichts von dem was der Family an Mehrausstattung bietet und zielt nur auf den Preis. Das dürfte aber eher selten sein, denn: nach Liste nicht mal 500€ Unterschied; die holt man durch Verkauf der Alus fast rein und hat dafür jede Menge Ausstattung kostenlos; aber wer nicht rechnen will muss fühlen.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 DieselJörg, 24.06.2012
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Der Ambition wird durch die Pakete Business und Plus interessant.

    Wenn man jeweils Style und Comfort und Business und Plus nimmt, dann hat man fast zum gleichen Listen-Eurobetrag entweder beim Family 17 Zoll Alu, Climatronic und Xenon oder einen Ambition mit 15 Zoll Stahl, kleinem Navi, FSE und Lederlenkrad.

    Natürlich lassen sich die jeweils fehlenden Ausstattungsmerkmale nachrüsten, aber die Aufpreise für Navi, FSE und 17 Zoll Alu sind nicht wirklich attraktiv.

    Die Frage ist wie wirkt sich die Siegerprämie 3500 € für den Family aus.

    Im aktuellen Family Prospekt wird das Kofferaumvolumen mit 580 l angegeben. Wie auch immer der Octavia Kofferaum ist etwas größer. Kaufentscheidend wäre dies aber für mich nicht.

    Ich bin den alten Ceed SW gerade gefahren. Windgeräusche, Motordämmung und Fahrwerk sind mit dem Octavia durchaus vergleichbar (und nicht Weltklasse :D ).
    Die Materialqualität im Innenraum liegt unterhalb der Octavia.

    Ich bin auch noch Kia Sportage gefahren und hatte richtig Spaß.... Aber das ist ein anders Thema.
     
  15. #13 fabifan, 24.06.2012
    fabifan

    fabifan

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi TDI 1.9, Octavia II Combi TDI 2.0
    Kilometerstand:
    220000
    Laut dem Händler wo ich gestern war gibt es beim Fanily 1500€ Sieger Prämie
     
Thema:

Octavia Modellwechsel - Wann kommen die Sondermodelle mit wirklichem Kundenvorteil?

Die Seite wird geladen...

Octavia Modellwechsel - Wann kommen die Sondermodelle mit wirklichem Kundenvorteil? - Ähnliche Themen

  1. Sondermodell Rapid Drive

    Sondermodell Rapid Drive: Das neue Sondermodell Rapid Drive erscheint jetzt auch auf der deutschen Homepage. Konfigurator und Prospekt folgen demnächst.
  2. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  3. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...