Octavia III RS als nächstes Auto?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von OctaviRS, 24.10.2013.

  1. #1 OctaviRS, 24.10.2013
    OctaviRS

    OctaviRS

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier und wollte mich mal ein bisschen umfragen was ihr vom Octavia III RS haltet. Ich fahre selber noch einen sehr stark motorisierten Mazda und würde mir gerne einen Kombi zulegen, da Mazda da nichts passendes hat (mind. 200ps) bin ich auf den Octavia III RS (2.0tfsi) Kombi gestoßen.

    Ich bräuchte eine objektive Meinung von euch bezüglich Verarbeitung (Innenraum, Karosse, Spaltmaße, Sitze usw.), Zuverlässigkeit, Ersatzteilpreise, Leistung, Fahrwerk, Preise für Inspektionen und vor allem Zuverlässigkeit von dem neuen EA888 (3. Generation). Man ließt ja überall was anderes, die einen schreiben dass die Motoren schrott sind und nur Probleme machen, die anderen schwärmen wiederrum und fahren ohne Probleme.

    Ich weis, es wird schwierig eine objektive Meinung in einem Skoda Forum zu bekommen, aber ich wäre für jede Meinung dankbar.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wurmwichtel, 24.10.2013
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    10
    Viel lesen hilft - dazu nutze man die SuFu des Forums und fragt ganz gezielt im passenden Thread wenn man wiedersprüchliche Aussagen findet.
    Imho gab es beim 1.4er Benziner der letzten Serie teilweise Probleme dievon der Presse völlig überhöht dargestellt wurden weil es nur einen recht geringen Anteil aller Motoren betraf (Motor-Getriebe-Kombination eines Bauloses).
    Der Rest...
    Ein Kollege hat sich den neuen OC geholt nachdem er seinen 15 Jahre alten OC abgeben musste - das sagt alles würd ich vermuten ;)
     
  4. #3 OctaviRS, 24.10.2013
    OctaviRS

    OctaviRS

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nicht die Antwort die ich gerne hätte, aber trotzdem danke. Muss ich halter selber mich "schlaulesen". :wacko:

    Wobei man sagen muss, dass die ganzen Autozeitungen ja oft gekauft sind und hauptsächlich VW´s gewinnen...

    Deshalb wollte ich etwas objektives, wird aber wohl schwierig in einem Skoda Forum
     
  5. #4 FabiaOli, 24.10.2013
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Also der DieselRS hat in der aktuellen Autozeitung gegen den BMW 320d gewonnen, das will schon was heißen.
    In der AMS ist ein Test, GTI, gegen RS und ST.
    Der RS belegt vor dem Focus ST und hinter dem Golf GTI Rang 2, was aber nicht wundert, weil VW ja auch mal was gewinnen muss.
    Ich fahre jetzt einen Octavia 1 RS und bin mit dem sehr zufrieden, schöner Wagen.

    Die Verarbeitung bei Skoda ist VW-typisch sehr ordentlich.
    Mit dem Motor sollte es normaler Weise keine Probleme geben, die 2.0TFSI hatten ja eigentlich auch nie gröbere Sachen.
    Leistung sollte sehr ordentlich sein, durch das Plus an Drehmoment gegenüber dem Vorgänger.
    220PS und 350Nm ab 1500 Touren klingen doch sehr gut ;)
    die Sitze sind halt absolute Geschmackssache, aber sollen wohl auch sehr langstreckentauglich sein.
    Innenraum find ich bei Skoda immer schön, augeräumt und funktionell, man fühlt sich einfach zu Hause, ohne ein Meer an Knöpfen.
    Wertigkeit im Innenraum ist solide, wie immer.
    Optisch ist der RS grad mit den kleinen Highlights wie dem Blackpaket und den 19" Xtrem auch sehr schick.
    Spaltmaße sollten heutzutage bei den niedrigen Tolleranzen eigentlich kein Thema mehr sein, leider ist es doch noch bei manchen Herstellern so, bei Skoda nicht, da passen die Spaltmaße schon ewig ;)
    Das Fahrwerk wurde schon öfter lobend erwähnt, es ist straff und sportlich, aber trotzdem noch komfortabel.

    So einen richtigen Gegner hat der RS auch in seiner Preisklasse nicht.
    Den GTI gibt es nicht als Kombi.
    Der ST Turnier ist zwar schön und schnell, aber auf der Rückbank ist echt null Platz, da kann ein Mann mit über 1,80m eigentlich gar nicht platz nehmen (selber schon probegefahren).
    Zudem sind beim ST auch die Sitze extrem eng und der Kofferraum deulich kleiner.
    Der Astra OPC ist ebenfalls nicht als Kombi zu haben, schön dumm von Opel....den Astra G OPC gab es noch als Kombi.
    Mazda setzt leider beim neuen 6 nur noch auf Sauger und das ist doch echt Mist und nicht zu verstehen.

    Also alles was mit dem RS mithalten kann kostet definitiv mehr und heißt dann Audi, BMW oder Mercedes.
     
  6. IhrDJ

    IhrDJ Guest

    Ganz ehrlich ich stand vor dem selben Problem wie du und habe erstmal 2 Stunden investiert und mir alle interessant wirkenden Themen hier durch gelesen und siehe da, fast alles war beantwortet. Erst dann habe ich die offenen Fragen gestellt.

    Du stellst hier aber einen quasi Fragenkatalog, und fragst vor allem was die Leute in einem SKODA O3 Forum vom neuen O3 halten... Was erwartest du da bitte für antworten? :-)

    Einfach mal ein wenig einlesen und vor allem Probe fahren!

    Dann gern alle noch offenen fragen stellen - da wird dir dann sicherlich und gern geholfen :-)

    Aber soviel... Von Mazda zu skoda... Da machst du erstmal nichts falsch! Komme von BMW und bin positiv vom O3 überrascht!
     
  7. #6 Slaigrin, 24.10.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Bist du vorher Mazda 3 MPS gefahren?

    Ich kann zwar nicht so viel zum MPS sagen, aber den Mazda 3 kenne ich ganz gut und auch andere Mazda (CX-7) sind in der Familie vorhanden.

    Ich kann erstmal generelle Punkte zwischen den Marken Skoda und Mazda vergleichen:

    Die Motoren bei Mazda sind auf jeden Fall langlebig(er), der Mazda 3 meiner Frau hatte trotz 150.000 km und 8 Jahren auf dem Buckel keinen Ölverbrauch, dank Steuerkette auch keine großen Wartungskosten. Bei Skoda sind die Motoren aber deutlich spritziger und gleichzeitig sparsamer im Verbrauch. Da die Motoren im O3 allerdings zum Großteil Neuentwicklungen sind, gibts da keine Langzeitwerte.

    Die Qualität im Innenraum gefällt mir bei Mazda gar nicht, die Ledersitze im CX-7 sehen im Vergleich zu Skoda richtig schlecht verarbeitet aus, auch die weitere Materialanmutung liegt bei Mazda zurück. Außerdem ist der Innenraum bei Skoda sehr aufgeräumt und gut angeordnet, bei Mazda hat man teilweise doch zu viele Knöpfe im Cockpit.

    Die Fahrwerke bei Mazda sind generell mehr auf Komfort ausgelegt als bei Skoda, fast alle Skoda Modelle neigen zu einem straffen Fahrwerk. Da es hier aber um Sport-Varianten geht, denke ich, dass sportliche Fahrwerke gewünscht sind.

    Karosse und Lack kann ich kaum beurteilen, da nehmen sich beide Marken nicht viel. Allerdings hatte der Mazda 3 doch starke Rostprobleme, diese kommen bei Skoda nur vereinzelt vor. Dennoch griff bei Mazda auch nach vielen Jahren noch eine Kulanzregelung im Bezug auf Rost.

    Was Wartung und Ersatzteile angeht kann ich nur so argumentieren, dass Japaner wegen der Frachtkosten oftmals teuerer sind als Europäer, aber das muss bei den jeweiligen Modellen auch nicht so sein. Grundsätzlich haben mich die Inspektionskosten bei Mazda auch nicht umgehauen, bleibt alles im Rahmen wie ich es von Skoda auch kenne. Das Autohaus in Leipzig hat mich allerding sehr positiv überrascht, mag vielleicht auch nicht auf alle Mazda Händler zutreffen, aber die generelle Werkstattannahme läuft sehr kundenfreundlich ab.
     
  8. #7 OctaviRS, 24.10.2013
    OctaviRS

    OctaviRS

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon mal für die doch sehr informativen Antworten.

    Ich sehe schon, ich muss den Octavia mal probe fahren :thumbsup:

    Klingt aber alles schon mal sehr gut. Ich habe bloß Angst dass die Motoren nicht lange halten, weil es ja in der Vergangenheit oft Probleme gab mit den Steuerketten und dadurch auch einige Motorschäden. Auch die Probleme mit den DSG Getrieben (Mechatronikeinheit defekt) versalzen mir ein wenig die Lust ein DSG Getriebe zu nehmen, obwohl ich schon immer eins wollte. Kann man sagen, dass all diese Probleme der Vergangenheit angehören?

    Fährt hier auch jemand mit Chiptuning rum und hat schon einige zehntausend KM runter?
     
  9. #8 kleistermeister, 24.10.2013
    kleistermeister

    kleistermeister

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 1.6-16V, VW Touran 2.0 TDI, O3C1.4 Elegance
    Ja, hier sind einige dabei, aber nicht mit dem O3.
     
  10. #9 FabiaOli, 24.10.2013
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Also die Motoren bei Skoda halten auch.
    Es gibt hier eine Top100 Liste der "km-Könige".
    Und da stehe ich mit meinen 135.000km nicht mal drin.
    Platz 1 ist Peter mit 1.035.000km mit seinem Fabia.
    Danach folgen aber auch sehr viele Leute die 200.000km und noch deutlich mehr gefahren sind.
    Die Steuerketteprobleme waren beim 2.0TFSI doch eher weniger vorhanden, das waren eher die kleinen Motoren.
    Mein RS ist gechipt unterwegs und das auch vermehrt im Kurzstreckeneinsatz und hat trotz 135.000km und 10 Jahren auch noch keinen Ölverbrauch :)
    Nur die Kupplung ist durch den Chip abgeraucht, weil die angefangen hat durchzurutschen bei Vollgas, aber das liegt an der Mehrleistung.
    Mein Paps hat einen Octavia II 1.6 MPI, der ist jetzt auch fast 9 Jahre alt und hat knapp 100.000km auf der Uhr und der läuft wie am ersten Tag :)

    Ich sehe auf jeden Fall keinen Grund warum die neuen TFSI nicht auch ihre 150.000 - 200.000km schaffen sollten.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. fLipN

    fLipN

    Dabei seit:
    04.10.2013
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS TSI
    150.000km sind doch auch keine Fahrleistung für einen Motor. Ein Motor der keine 200k< schafft, wäre meiner Meinung nach eine totale Fehlkonstruktion.
     
  13. #11 FabiaOli, 24.10.2013
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Das kommt ja auch bissl auf den Fahrer an.
    Also mein RS wird bei mir zumindest die 200.000km nicht mehr knacken.
    Wenn man nur ca. 10.000km im Jahr fährt, dann schafft man vielleicht mal 150.000km, wenn man das Auto sehr lange hat und fertig.
    200.000km hatte ich ja auch geschrieben, warum sollten die Motoren es auch nicht schaffen?!
    Ich denk der O³ RS dreht schon seine Runden ;)
     
Thema: Octavia III RS als nächstes Auto?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ea888 motor Schrott

    ,
  2. skoda octavia rs verarbeitung

    ,
  3. octavia rs verarbeitung

Die Seite wird geladen...

Octavia III RS als nächstes Auto? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  2. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  3. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...
  4. Fabia II 5 stappen naar radio een oude auto te vervangen

    5 stappen naar radio een oude auto te vervangen: Hi, onlangs heb ik geprobeerd om de radio van mijn oude auto te vervangen en ik wil delen de ervaring, hoop dat het nuttig voor anderen die...
  5. Fabia 2 RS Abgasanlage

    Fabia 2 RS Abgasanlage: Guten Tag Gemeinde Und zwar mein Plan: Ich würde unter meinen gerne den Endschalldämpfer vom Fabia RS anbringen. Die Abgasanlage die ich...