Octavia II holt "nur" 4 Sterne bei EuroNCAP

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Geoldoc, 01.12.2004.

  1. #1 Geoldoc, 01.12.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Bei der aktuellen Euroncap-Testreihe war nun also auch der Octi 2 dran. Nachdem sowohl der Golf in der letzten als auch der Altea in dieser Serie 5 Punkte holten, sollte das der Octi wohl auch schaffen, oder?

    Dem war aber nicht so gegenüber Golf und Altea verliert der Octi vor allem beim Fronatlaufprall wichtige Punkte und landet mit 27 Punkten nur 2 Punkte über dem "alten" Octavia 1 aber immerhin 4 Punkte unter Golf V und 5 unter Seat Altea (Ohne Gurtwarnerpunkte)

    Hier auf Englisch zum Nachlesen: Euroncap

    Ach ja, die Einteilung in unterschiedliche Klassen ändert nichts am Ergebnis, sondern erfolgt rein nach Gewicht und soll verdeutlichen, dass bei einer Kollision zwischen 2 Autos ein 300kg schwereres Auto mit 5 Sternen bessere Karten als ein leichteres mit 5 Sternen hat. Der Octi liegt halt gerade über der Schwelle.

    PS: Der neue 5er und Picanto und Panda konnten auch nicht gerade überzeugen...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nebukadnezar, 01.12.2004
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Warten wir erstmal ab, bis eine linkslenker Version vom Octavia getestet wird. Eventuell fallen dann die Ergebnisse anders aus. Der Golf wurde von NCAP nämlich im Gegensatz zum Octavia als linkslenker getestet.

    MfG Sönke
     
  4. Mick

    Mick Guest

    Die Bewertungen seitens NCAP sind meiner Meinung nach mit äußerster Vorsicht zu geniessen, diese Institution kann man nämlich nicht gerade als neutral einstufen. NCAP arbeitet sehr eng mit den jeweiligen Fahrzeugherstellern zusammen, die Prüfungsanforderungen werden zusammen mit den Herstellern ausgearbeitet, so ist es natürlich verhältnismäßig einfach für die Hersteller, ein auf diesen Crashtest zugeschnittenes Sicherheitskonzept in ein neues Auto zu integrieren und beim Test gut dazustehen.

    Ein neutraler Test wie beispielsweise von ADAC oder auch ÖAMTC ist meiner Meinung nach viel aufschlußreicher, fliessen bei diesen Tests doch immer wieder neueste Erkenntnisse in Sachen Unfallforschung mit ein.

    Ich kann mir z.B. nicht erklären, wieso der Ausstattungsunterschied zwischen einem Auto das mit 4 Sternen getestet wurde und dem selben, welches aber 5 Sterne bekommen hat in einer Warnleuchte/Warnsummer für einen nichtangelegten Sicherheitsgurt liegt. Was bitte hat dieses Instrument mit dem Crashtest zu tun?? Es dürfte jedem klar sein, das ein nichtangelegter Gurt alle anderen Sicherheitsinstrumente im Auto in deren Wirksamkeit zumindest einschränkt, wieso wird aber ein Auto, welches diesen Summer/Warnlicht nicht hat automatisch abgewertet??

    In den letzten Jahren ist der NCAP-Crashtest zu einem Marketinginstrument für die Autohersteller geworden, weshalb von einer neutralen Beurteilung keine Rede mehr sein kann (Stichwort Fußgängerschutz).

    Mick
     
  5. #4 Geoldoc, 02.12.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @Mick

    Das klingt ja ganz gut, ist aber teilweise etwas an der Wirklichkeit vorbei, denn:

    Zitat ADAC:

    Zitat ÖAMTC:
    Soviel zum Thema größere Neutralität der ADAC-Chrashtests

    Natürlich wissen die Autohersteller, welche Bedingungen ein Auto erfüllen muß, um eine gute Bewertung zu kriegen. Das wissen aber alle und manche schaffen es und andere nicht. Wenn es so einfach ist, warum kriegen es dann manche einfach nicht hin?

    Gut vielleicht weiß Skoda einfach, dass Unfälle eigentlich anders ablaufen als im Crashtest (besser als die anderen?) und hat seine Autos entsprechend entwickelt.

    In wieweit die Testbedingungen reelle Unfallsituationen wiederspiegeln bliebt natürlich fraglich und kann wohl außer von Experten kaum beurteilt werden, aber immerhin ist es ein etabliertes und für alle Autos und Hersteller gleiches Testverfahren.

    Was die Warnsummer angeht, da gebe ich Dir recht, ob die in die Bewertung eingehen sollten, halte ich auch für zweifelhaft (daher hab ich sie ja oben auch rausgelassen), aber zum Glück werden die Ergebnisse ja recht detailliert dargestellt und wenn man bereit ist, mal ein, zwei Minuten zu investieren sieht man an den Einzelpunkten und beurteilungen ja, wo es wie gut funktioniert hat und ob Gurtwarner eine Rolle gespielt haben oder eben nicht.
     
  6. Mick

    Mick Guest

    Hinsichtlich der Mitglieder/Unterstützer des NCAP gebe ich Dir Recht, auch hat man zusätzlich zu den bisher herangezogenen allgemein anerkannten biomechanischen Kenngrößen sogenannte Zusatzkriterien (Modifier) zur Bewertung im Euro-NCAP definiert.

    Die Bewertung und Gewichtung der Modifier lag und liegt jedoch derzeit in der Hand einiger weniger Experten.

    Vor einiger Zeit gab es dazu einen interressanten Artikel in der Fachpresse (Fachpresse= alles außer Bravo und Autobild :hihi:). Dabei wurde insbesondere der Einfluss der Autohersteller im NCAP und dessen Ausnutzung hinsichtlich Produktmarketing/Produktplacement durchleuchtet.

    Der Artikel war für mich eine Ernüchterung, sicher hat es in den vergangenen Jahren große Fortschritte in Sachen aktive und passive Sicherheit gegeben, von einer neutralen und objektiven Bewertung seitens NCAP kann meiner Meinung nach trotzdem nicht die Rede sein. Auch wenn ADAC, ÖAMTC, BMfV u.a. Mitglieder im NCAP sind, bezahlt wird das meiste von anderen...

    Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das man ein solches Ergebnis nicht überbewerten soll, weiter nichts.

    MfG

    Mick
     
  7. #6 Geoldoc, 03.12.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Vielleicht kannst Du uns ein bischen von dem Einfluß der Hersteller auf den EuroNcap erzählen, wo gab es denn diesen Bericht, wie Du siehst finde ich es sehr spannend.

    Es stimmt schon 5 Sterne im Crashtest machen nicht allein selig.
    Aber als Verkäufer tut man sich (zumindest bald) mit einem 4 Sterne Auto sicherlich ähnlich schwer wie mit einem Euro 3 Diesel und es wäre einfach an den Entwicklungsingenieuren, ihre Verkäufer nicht im Regen stehen zu lassen, ganz egal ob es wirklich ein nachgewiesenes Argument oder eben nur die Stimmung ist...

    Aber was ich auch noch nicht so ganz verstehe, ist welchen Einfluß die Hersteller afu die Ergebnisse haben können. Die Prozeduren stehen doch fest. Es besteht Verletzungsgefahr oder auch nicht. Einzig die Auswahl der gecrashten Autos könnte manipuliert werden oder man crasht Sonderanfertigungen, aber das wäre schon ein starkes Stück.
    Solang alle Hersteller gemeinsam manipulieren, wäre es sowieso nicht so schlimm, heftig wäre es erst, wenn einer dort besondere Vorteile genießen würde (Renault?)
     
  8. Mick

    Mick Guest

    Hi,

    der Beitrag war im "Stern", auf alle Fälle dieses Jahr, ich habe leider die Ausgabe nicht mehr. Ich war eben mal auf deren Webseite, leider ist eine Suche im Archiv kostenpflichtig.

    Soweit, so gut.

    Das ist das Problem, die Prüfzyklen und die Modifier sind wie bemerkt vordefiniert, nur die Auslegung der Ergebnisse wird von wenigen Experten vorgenommen und nicht von einem Gremium, in dem Vertreter aus allen Mitgliedsgruppen sitzen.
    Versteh mich richtig: Es wird kein manipuliertes Auto gecrasht, sondern die Bewertung des Ergebnisses ist (vosichtig gesagt) nicht so neutral, wie es sein sollte, einen Meßwert an einem Dummy kann man schlecht beeinflussen, aber die Gewichtung von zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie z.B. der ominösen Warnleuchte hängt entscheidend vom Experten ab. Und wie die Vergangenheit gezeigt hat, können solche Kleinigkeiten über einen Stern mehr oder weniger entscheiden.

    Der Oci 2 bietet den Nutzwert eines Passat, beim ungefähren Anschaffungspreis eines Golf, wer sagt Dir denn, das das Auto seitens VW nicht absichtlich "nur" 4 Sterne erhalten soll?? Schließlich sind 4 Sterne auch ein gutes Ergebnis, nur eben kein sehr gutes (nach dem Motto: irgend einen Haken muß der Tscheche ja haben). Ist zwar reine Phantasie, aber wer kann schon mit Sicherheit sagen, was in den Gehirnen der Marketingstrategen der VW-AG vorgeht?? Aus der Vergangenheit sind solche Vorgehensweisen nichts neues, ich erinnere nur mal an die Bestückung der aktuellen Modelle mit den neuen Motoren, oder die unterschiedlichen Abgasnormen bei den Dieseln.

    Mick
     
  9. #8 insideR, 07.12.2004
    insideR

    insideR Guest

  10. #9 StefanS, 07.12.2004
    StefanS

    StefanS The Riddler

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Best, Offenbach/Main
    Kilometerstand:
    16.000
    ...der noch nicht mal funktioniert...

    Link

    Gruß

    StefanS
     
  11. #10 insideR, 08.12.2004
    insideR

    insideR Guest

    Huch, da hab ich einfach nicht das rechte Händchen für.

    Ralf
     
  12. #11 Geoldoc, 08.12.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Ich hab mir den Thread im Octi-forum grad mal durchgelesen und dabei ist mir aufgefallen, wie unterschiedlich sowas doch wahrgenommen wird, bzw. wie genau man es betrachtet.

    Zum einen ist mir nicht aufgefallen, dass der getestete Octi ohne Windowbags getestet wurde. Hätte ich sehen sollen, kann das doch die Werte ziemlich verändern. Auch wenn die Hauptprobleme eindeutig im unteren Armaturenbrettbereich liegen wäre mit Kopfairbag auch der Pfahltest möglich gewesen und damit mehr Punkte, vielleicht ja sogar wie der Golf die vollen 18 Punkte (Es hätte aber trotzdem nie auch nicht mit Gurtwarnern für 5 Sterne gereicht)

    Schon ziemlich heftig fand ich allerdings die Aussage von MB1019:

    Da hat sich aber jemand, 1. nicht mit dem Bewertungsschema beschäftigt,
    weil Kinder- und Fußgängerschutz nicht mit in die Ergebnisse einfließen
    und 2. kein Gefühl für Zahlen:
    Erreichte Punkte Octi2/Golf5: Front: 11/13 Seite 16/18(inkl. Pfahltest)

    Da kann ich mit der Aussage von InsideR schon besser leben:
    Generell hat InsideR sicherlich recht und der Octi ist kein unsicheres Auto und mit wenig Feinschliff hätte man ihn sicherlich auch zu einem Fünfsterneauto machen können. Allerdings bewerte ich das Fehlen diesen Feinschliffes anders als er. Und was mit 64 km/h eine Abschürfung ist kann mit 100 auch schnell ein zersplittertes Schienbein sein (obwohl man den Gegenbeweis bei der Konkurrenz auch erstmal bringen müßte)
    Der Octi ist kein absolutes Supersonderangebot und wenn Renault die 5 Sterne bei einem kurzen Modus ab 11.890 Euro schafft (wenn auch mit Pfahltest und Gurtwarner, aber mit immerhin 3 Punkten mehr im Frontcrash), dann könnte man die auch bei einem Octi erwarten selbst der inzwischen 5 Jahre alte Fabia hatte mit nur einem Airbag bessere Frontalcrash-Werte.

    Dennoch ich würde mir sicherlich trotzdem einen Octi2 kaufen, wenn der Rest passt, so gravierend find ich die Unterschiede dann tatsächlich auch nicht, wenn auch unnötig. Aber zum Beispiel vor dem Picanto oder Panda hab ich schon Angst bekommen (wenn auch nicht mehr als vor einem 3er Golf oder unserem Passat).
     
  13. Daniel

    Daniel Guest

    Hmm... das ist ja alles schön und gut ... aber welcher Hersteller ausser Renault macht aktiv Werbung mit den Crashtestergebnissen?
    Meist tauchen diese - wenn sie guter durchschnitt sind - irgendwo im Prospekt auf, mit 2 Zeilen Text.

    Und dann kommen wir nämlich schon zum entscheidenden Punkt - wirklich Gedanken über die Sicherheit macht sich heutzutage kein Mensch mehr, wenn er ein neues Auto kauft. Es wird angenommen das der Stand der Technik nunmal hoch ist - was er auch ist - und die unterschiede salop gesprochen höchstesn die Zeit im Krankenhaus verlängern anstatt das Leben zu verkürzen, wie es vllt. vor 10 - 15 Jahren noch der Fall war.

    Sprich, alle verlassen sich auf die Sicherheit, die sicher auch überall gegeben ist ... und wer hier seinen Skoda aufgrund von Crashtestergebnissen gekauft hat, möge bitte die Hand heben
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Geoldoc, 08.12.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Hier, ich! (Wer hätte das gedacht)

    Zumindest hab ich vorher schon mal geschaut und der Fabia hatte und hat immer noch für einen Kleinwagen (mit der getesteten Minimalaustattung erst recht) gute Werte vorzuweisen.

    Aber natürlich ist das nur ein Faktor. Aktive Sicherheit spielt ja mindestens die gleiche Rolle in der Sicherheitsfrage.

    Und dann all die anderen Sachen, egal was Ausstattung, Preis, Comfort, Leistung etc.

    Aber für mich ist der Picanto (den ich gerne gefahren habe und den ich immer verteidigt habe) jetzt erstmal raus. Denn da tauchen dann wirkliche Konstruktionsmängel auf.
     
  16. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    Na ja, ich habe ihn am Schluss nicht wegen sondern TROTZ der Ergebnisse gekauft, aber mit etwas gedämpfter Freude - NULL Punkte beim Fussgängerschutz für den Superb gehen mir eigentlich gegen den Strich, schließlich könnte es einmal mein Kind, meine Frau, ein Freund von mir etc. sein, der von so miserabler passiver Sicherheit bei einem Unfall betroffen ist.
     
Thema:

Octavia II holt "nur" 4 Sterne bei EuroNCAP

Die Seite wird geladen...

Octavia II holt "nur" 4 Sterne bei EuroNCAP - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  2. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...
  3. Privatverkauf 3 Rial Como 17" auf Michelin Alpin 4

    3 Rial Como 17" auf Michelin Alpin 4: Hi, biete hier 3 (in Worten drei !!!) schwarze Alufelgen von Rial in 17" ET45 an. Waren auf einen Superb II montiert. Gebrauchsspuren an den...
  4. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...
  5. Original 18 Zoll Alufelgen Neptune auf Octavia 3

    Original 18 Zoll Alufelgen Neptune auf Octavia 3: Hallo zusammen, hat jemand hier einen O3 und die Neprune Felgen vom O2 montiert? Soll ohne Abnahme passen da von den Daten identisch mit den...