Octavia II Combi 1.6 FSI

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Reth, 25.03.2005.

  1. Reth

    Reth Guest

    Hallo allerseits,

    da bei uns im Dezember der 1. Nachwuchs eintraf, wird es nun Zeit für ein etwas größeres Auto. Unsere Wahl fiel recht bald auf den OctaviaII Combi. Nun hatten wir gestern eine Probefahrt mit o.g. Modell und 115PS. Diese würden uns locker reichen, doch leider waren wir vom "Verhalten am Gas" beide ziemlich enttäuscht. Der Grund ist wohl der sehr geringe Hubraum, denn der GolfIII meiner Frau mit 75PS und 1781 ccm hängt deutlich besser am Gas (ist zwar auch leichter, aber die ccm machens halt).

    Also ich hab keine Ahnung, wie der O² Combi mit 102 PS bewegt wird? Kann das jmd. beschreiben?

    Nun überlegen wir uns, ob wir den 2.0 FSI oder den 1.9 bzw. 2.0 TDI nehmen? Kann jmd. über seine/ihre Erfahrungen mit besagten Fahrzeugen berichten? Besonders was das "Verhalten am Gas" anbelangt?

    Vielen Dank schon einmal

    Ciao
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Benz

    Benz

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A
    Fahrzeug:
    Skoda + alter Zuffi
    Kilometerstand:
    11236
    Wieviele Kilometer fährt ihr im Jahr? Lohnt sich der Diesel?

    Wenn ja, würde ich den 1.9 TDI bevorzugen. Ein ausgewogener starker, sparsamer Motor. Ist ne Frage des Geldbeutels.
     
  4. Reth

    Reth Guest

    Hm, schwer zu sagen. Momentan fahr ich ca. 22000 im Jahr und meine Frau wohl keine 5000. Ob ich den O² Combi immer für die Fahrt zur Arbeit nehmen werde ist auch fraglich (wohl schon im Sommer, wg. Klimaanlage, der GolfIII hat keine), so dass ich die Jahres-km-Leistung schwer einschätzen kann. Entweder es werden knapp über 20000 oder deutlich unter 20000.

    Ciao
     
  5. Luedi

    Luedi Guest

    Hallo Reth,

    bei mir gabs genau die selbe Überlegung. Meine Frau ist Schwanger, wir haben einen Golf 3 Benziner und wollen aufrüsten. Entschieden haben wir uns für den 1.9TDI denn der rechnet sich bei uns schon ab 15000km im Jahr. Ich fahre im Jahr auch ca. 20-22000km im Jahr.

    Fahr mal den 1.9 Probe, macht wirklich Spaß. Ich bin eigentlich typ. Benziner Fahrer aber der Diesel Fahrspaß überwiegt.

    Luedi.
     
  6. Reth

    Reth Guest

    Hm, interessant. Hab ich da was vergessen bei der Kalkulation? Versicherung ham wir uns noch nicht angesehen, der Unterschied bei der Steuer ist EUR 158,- im Jahr 2.0 FSI im Vgl. zum 2.0 TDI). Inspektionen u.ä. weiss ich leider nicht!

    Mal sehen, obs noch reinpasst, da bei uns in näherer Umgebung keine Händler sind und einige auch nicht alle Modelle verfügbar haben.
    Der 1.9 TDI hat zwar weniger PS als der 1.6FSI, dafür aber deutlich mehr Hubraum. Das könnte eher funktionieren.

    Wie siehts denn mit dem 2.0 TDI aus?

    Ciao
    Reth
     
  7. Benz

    Benz

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A
    Fahrzeug:
    Skoda + alter Zuffi
    Kilometerstand:
    11236
    Der 2.0 TDI. Der geht wie die Sau. Mein Vater hat einen Combi in Saharabeige und schwarzen Ledersitzen :sieger:.
    Fahr :fahren: ihn mal probe. Du wirst das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.
     
  8. Luedi

    Luedi Guest

    Hallo Reth,

    hier mal meine Rechnung:

    ----------------------------Skoda -------------------- Golf

    Verbrauch: ---------------5,5l ------------------------8l
    Benzinpreis: --------------1€ -----------------------1,11€
    Benzinkosten/Jahr: ----770€ -------------------1243,20€
    Kfz Steuer: --------------293€ ---------------------117€
    Versicherung: ----------800€ (Vollkasko) ------490€ (nur Haftpflicht)
    Fahrleistung: ---------15000km ----------------150000km

    Kosten im Jahr: --------1918€ --------------------1939€

    Gespart gegenüber Golf im Jahr: 21€

    So meine Rechnung. Natürlich kannst du die Parameter Benzinkosten, Versicherung und Fahrleistung nach deinem Wünschen anpassen. Bei 20000km im Jahr spare ich schon 190€.

    Ich bin der Meinung ein 1.9 reicht aus. Der Unterschied zum Benziner ist schon enorm (Durchzug).Der 2.0 gibt dir noch eine größere Reserve wenn du zügig unterwegs bist und noch mal schnell an einem BMW vorbei willst dann zieht er best. schneller vorbei. Fahr beide mal Probe. Der 2.0 ist auch in der Anschaffung etwas teurer und der Verbrauch liegt um 0,5l höher. Sowie Versicherung und Steuer.

    Bis dann Bernd.
     
  9. Reth

    Reth Guest

    @Luedi

    Wow, danke! Super Aufstellung!
    Hast Du die Kosten aus pers. Erfahrung?
    Wie siehts denn mit den hier im Forum oft erwähnten Wartungskostenunterschieden aus?

    Ciao
    René
     
  10. Luedi

    Luedi Guest

    Hallo Rene,

    Also das sind meine persönlichen Werte. Versicherung ist bei mir SF4 bei der Ontos. Verbrauch ist so der Mittelwert der beiden Autos. Fahrleistung ist ja wie weiter oben geschrieben normalerweise 20-22000km im Jahr.

    Kannst es ja mal für dich durchrechnen.

    Die Jahresinspektionskosten liegen so zw. 180-300€. Kommt auf die Werkstatt an. Vergleichen lohnt sich.

    Da sich der Diesel bereits ab 15000km rechnet (best. auch bei Dir) würde ich gar nicht mehr über den Benziner nachdenken. Die 600€ Mehrpreis gegenüber dem 1.6 FSI sind zu vernachlässigen. Mit ein wenig Verhandlungsgeschick kann man beim Händler bestimmt 13% rausschlagen für sein Wunschauto.

    Lass uns wissen wie dein Kostenprofil aussieht und wie du dich entscheidest. Ich denke das ist für viele unentschlossenen sehr interessant.

    Tschau Bernd.
     
  11. Reth

    Reth Guest

    Hallo nochmals,

    also hab mir auch mal ne Zusammenstellung gemacht. Die Versicherungen basieren immer auf HP+VK mit meiner SFK: 12. Die Versicherungssummen sind von aspect online der Tarif von Directline.
    Die Jahreskilometerleistung hab ich mit 15000 angesetzt, die Verbrauchswerte sind die mittleren von der Skoda-Homepage. Als Preis hab ich für SuperPlus 1,2 EUR angenommen (heut 1,19 bei uns an der Tanke), bei Diesel 0,9 EUR (Bio-Diesel 0,87 heut bei uns, normaler so um 1 EUR weiss nicht mehr genau).

    Die offenen Punkte sind die jährlichen Wartungskosten und die Verunsicherung, die unsere Politiker momentan in Punkto Diesel verbreiten.

    Der Rußpartikelfilter für den Octavia II Combi soll Ende des Jahres kommen und laut nem Händler ca. EUR 700,- (glaub mit Einbau) kosten.

    Octavia Combi II 2.0 FSI:

    Steuer: 135,-
    Kraftstoff: 1350,-
    Versicherung: 476,86
    Gesamt: 1961,86


    Octavia Combi II 1.9 TDI:

    Steuer: 293,-
    Kraftstoff: 729,-
    Versicherung: 492,-
    Gesamt: 1514,-


    Octavia Combi II 2.0 TDI:

    Steuer: 308,-
    Kraftstoff: 756,-
    Versicherung: 564,-
    Gesamt: 1628,-

    Ciao
     
  12. Luedi

    Luedi Guest

    Nun sieht ja nicht schlecht aus für den Diesel. Mal schaun was du nach der Probefahrt meinst.

    Viel Spaß.
     
  13. #12 Lordklehr, 28.03.2005
    Lordklehr

    Lordklehr Guest

    Hallo an alle.
    Jetzt muss ich auch mal meinen Senf zugeben!
    Also ich habe mir vor 2,5 Jahren meinen ersten Disel (Golf IV) gekauft. Natürlich unter dem Aspekt das er sich für mich lohnt weil ich viel fahre. Da hat der Disel noch im Schnitt 75 Cent gekostet! Heute kostet der schon einen Euro! Auch der Preisunterschied zwichen Diesel und Benzin ist nicht mehr so gross. Was der Biodiesel kostet würde ich an Deiner stelle nicht mit berechnen, den ersten hast Du dann einen höhren verbrauch und auch höhre Wartungskosten weil z.B. der Kraftstofffilter öffters gewechselt werden muss (so wurde mir das zumindest gesagt).
    Tja, bei uns hat sich der Golf IV als Fehler erwiesen da wir auch Nachwuchs bekommen haben und einfach der Platz im Auto nicht reicht (Kinderwagen in den Kofferraum und er ist voll!). Also haben wir uns nach dem Skoda umgesehen. Hier haben wir uns dann überlegt ob sich der Diesel überhaupt noch rechnet, zumal man nicht weis welche Kosten jetzt noch hinzukommen. Als Kosten meine ich die eventuelle Steuererhöhung für Dieselfahrzeuge bzw. die Nachrüstung eines Partikelfilters und den danach entstehenden wartungskosten.
    Was soll ich sagen, ich bin mir nicht sicher ob sich der Diesel rechnet aber auch ich bin (seit dem Golf) begeisterter Dieselfahrer. Es macht einfach spass. Die Kraft die ein Diesel bringt da kommt ein Benziner einfach nicht mit, und da ich ja auch Camper bin und damit also öffters einen Wohnwagen ziehen muss, ist der Diesel Favorit. Ein Benziner hat zwar eine höhre Endgeschwindigkeit aber für was???? Wo kann man den heute noch das Auto ausfahren????
    Da es ja ein neues Auto wird habe ich mir dann überlegt ob ich jetzt einen 1,9 Diesel oder den 2.0 Diesel kaufe. Der 2.0 hätte mir ja schon gefallen, aber da wir wie gesagt Nachwuchs haben und man da genau rechnen muss habe ich mich für den 1,9er entschieden. Der ist von der anschaffung günstiger und in der Versicherung auch ein ganzes stück günstiger. Denn 2.0 kann man ja noch kaufen wenn die Kinder aus dem haus sind! :wink:
    So das war meine meinung. Ich bin gespannt welches Auto Du jetzt käufst. Kleiner tipp noch: Fahre den 2.0 am besten erst gar nicht Probe, dann weist Du nähmlich auch nicht was Du verpasst ! :rofl:
    Gruß Tim
     
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch wenn ich selbst zum Diesel greifen würde: So ganz kann ich mich auch nicht des Gedankens erwehren, dass hier die Diesel "schöngerechnet" werden, besonders in der Rechnung von Reth.

    Derzeit liegen hier noch ca. 20 Ct. Differenz zwischen Diesel und Super Plus; variabel, kann aber auch wieder größer werden. Der Verbrauch sollte mal nach den Testwerten und nicht den oft unrealistischen DIN-Zahlen mit einbezogen werden. Wie sind die effektiven Wartungskosten beim Diesel? Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit Dieselfahrzeugen höher.

    Ich würde auch den Diesel nehmen - aber in erster Linie wegen des Fahrspaßes. Letztlich hatte ich Gelegenheit, beide Diesel direkt zu vergleichen. Objektiv und für sich genommen reicht der 1.9 TDI in jedem Fall aus. Der 2.0 TDI ist einfach ein Spaßauto. Da kann man Lordklehr nur uneingeschränkt zustimmen.

    Der kleine Diesel ist m.E. ein vernünftiger Kompromiss. Niedrigere Anschaffungskosten, niedrigere Fixkosten, allemal ausreichende Fahrleistungen.

    Mal wieder ganz subjektiv!

    Viele Grüße
    Andi
     
  15. #14 Lordklehr, 28.03.2005
    Lordklehr

    Lordklehr Guest

    :loben:
    Tja, beim Kauf des 1,9er kann mann sagen "Die Vernunft hat gesiegt!".
    Meiner meinung nach sind Diesel und Benziner von den Kosten gleich zu setzen! Nur der Diesel hat wie gesagt etwas mehr Kraft und ich glaube er lässt sich auch etwas besser verkaufen als ein Benziner (bis jetzt zumindest!).
    Was den 1,6er Benziner angeht: Mein Schwiegervater fährt einen Audi A4 Avant mit der 1,6er Maschiene und 100 PS. Ist ja ein schönes Auto und lässt sich auch sehr gut fahren, wenn da nicht der Motor währe! Der ist meiner meinung nach für ein so grosses und schweres Auto einfach nicht geeignet. Ich denke mal das es beim O2 nicht viel anderst ist. Ich glaube ich werde denn nächste Woche mal bei meinem Händler Probe fahren.
    Jetzt liegt es an Dir welches Auto Du käufst!
    Gruß Tim
     
  16. Reth

    Reth Guest

    War nicht meine Absicht, wollte lediglich ne Gegenüberstellung. Habe die Versicherungsdaten und die Steuerdaten von offizieller Seite (Versicherungsvergleichsrechner wie angegeben und Steuer von der entspr. Internetseite www.kfz-steuer.de).

    Wartungskosten sind nicht mit inbegriffen (wie angegeben).
    Beim Verbrauch gehts auch weniger um die absoluten Werte, sondern mehr um die Differenz!

    Danke für Deine (und die der anderen natürlich auch) Erfahrungen, das hilft!
     
  17. Reth

    Reth Guest

    Mich würde mal interessieren, wie denn der Octavia II Combi mit dem noch kleineren 1,6l MPI Motor tut: Etwas weniger cm³ und noch viel weniger PS??

    Muss mal sehen, ob wir den 1,9l TDI irgendwo Probefahren können. Dann stellt sich "nur" noch die Frage, ob man die ca. EUR 2000,- fürs DSG drauflegen sollte oder nicht!?

    Ciao
     
  18. Turbo

    Turbo Guest

    Mal als Tipppp - man überlege sich vor der Motorentscheidung erst mal was mit dem Auto passieren soll.
    Frau?
    Selbst?
    Mischmasch?

    Wenn 2 oder 3 - also 20000 (EDIT ;-) ) tsd Km Fahleistung - kannst du wirtschaftlich einfach bei nem TDI zuschlagen.
    Punkt 1 - also 5000 Km - da wär ein TDI rausgeworfenes Geld.

    Dazu kommt die Frage welches Auto die Familie ggf. noch hat.
    Logo wär ja ein Diesel der meist die Langstrecke fährt und ein KLEINER Benziner, der in den Aldi zuckelt.

    Erst dann lohnt das Rechnen.....

    Derzeit liest sich das nach dem Motto - pack ich einfach alle Motoren in ein Auto - und dat geht ja bekanntlich nett. :D
     
  19. Reth

    Reth Guest

    Meine Frau und ich.

    Das versteh ich jetzt nicht! Ich denke ein Diesel rechnet sich erst nach viel mehr Jahreskilometern als nur 2000-5000?
    Und jetzt soll es umgekehrt sein, dass er sich ab 5000 km/Jahr nicht mehr lohnt? Wie denn nun?

    Ich fahr persönlich 80km am Tag zwecks Arbeit. Meine Eltern wohnen 200km von uns entfernt, die Schwiegereltern ca. 100km (zwecks Besuch).

    Ähm der Zweitwagen ist ein 1,8l GolfIII Benziner mit 75PS. Klar kann man die Motoren nicht einfach durchwechseln, aber toll wärs :hihi:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Turbo

    Turbo Guest

    Ich hatte einfach ne Null zu wenig eingetippt.... ;-)
    Der Sinn war doch auch so zu verstehen.

    Da es also der Fahrermix werden soll und der Golf ggf. für die Frau noch reicht + die Sache mit den Besuchen -- TDI sollte sich rechnen.
    Der kleine oder große ist dann wieder eine Frage von Geldbeutel und Geschmack.
     
  22. Reth

    Reth Guest

    Danke für eure Tips.

    Wir tendieren ja auch stark zum Diesel, leiden aber unter der von unserem tollen berliner Kasperletheater (alle Lager) geschürten Verunsicherung bzgl. Angleichung des Dieselpreises an den Benzinpreis (oder anderer Schröpfmaßnahmen) oder Fahrverbote für Diesel (oder alle?) wg. Feinstaub (das seh ich ja noch ein, kommt auch von der EU).

    Nun ist guter Rat teuer!

    Ciao
     
Thema:

Octavia II Combi 1.6 FSI

Die Seite wird geladen...

Octavia II Combi 1.6 FSI - Ähnliche Themen

  1. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  2. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  3. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...
  4. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  5. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...