Octavia Combi II vs. Fabia Combi II - Platz im Fond - Motorleistung

Diskutiere Octavia Combi II vs. Fabia Combi II - Platz im Fond - Motorleistung im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo liebe Skoda-Gemeinde Ausgangslage: Zur Zeit habe ich einen Fabia Combi II und ein Kind. Ich bin 192cm gross und benötige somit viel Platz...

Fabia_Combi_II

Guest
Hallo liebe Skoda-Gemeinde

Ausgangslage:
Zur Zeit habe ich einen Fabia Combi II und ein Kind. Ich bin 192cm gross und benötige somit viel Platz auf dem Fahrersitz.

Zukunft:
Zwei Kinder. :thumbsup:

Problem:
Platz hinter dem Fahrersitz für die Baby-Schale, bzw. das Kind.

Fragen:
Ist das Platzangebot im Octavia Combi II Fond wesentlich grösser oder würdet ihr beim Fabia Combi II bleiben?
Ich könnte zu einem guten Preis einen Octavia Combi II mit 1.2 Motor kaufen. Meine Kilometerleistung im Jahr beträgt 10'000km. Genügt die Leistung?

Danke für Eure Erfahrungen.
Es grüsst
Fabia Combi II
 
dathobi

dathobi

Gesperrt
Dabei seit
13.01.2008
Beiträge
35.345
Zustimmungen
3.280
Fahrzeug
Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
Ich empfehle da den Roomster. Selbst bei zurück geschobenen Vordersitz ist immer noch ausreichend Platz vorhanden. Beim Fabia ist das schon etwas anders, weil es bei ihm ein anderes Sitzkonzept gibt.
 

Fabia_Combi_II

Guest
Aber der Roomster ist ja auf dem Fabia aufgebauen. Da habe ich ja nicht mehr Platz. Oder liege ich da falsch?
 
saVoy

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
14.048
Zustimmungen
2.108
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Der Roomster hat einen größeren Radstand, da er auf Fabia-und Octavia-Komponeten aufbaut. Dadurch ist die Kniefreiheit größer als beim Fabia und sogar Octavia.
 
Quax 1978

Quax 1978

Dabei seit
08.07.2005
Beiträge
3.670
Zustimmungen
41
Ort
Hamburg 21129 Deutschland
Fahrzeug
Superb Combi 2.0 TDI DSG Style, Skoda S100 "Katinka"
Kilometerstand
26000
Der OCtavia wird Dir da kaum zusätzlichen Platz bieten. Gerade bei 2 Kindern wovon eines dann im Kindersitz immer größer wird, dürfte die einzige Alternative für ausreichend Platz aller Mitfahrer nur der Superb sein. Den gibt es als Limo ja auch schon eine Weile und dürfte damit dann auch relativ preiswert zu bekommen sein.
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
Hilfsweise kann man sich ja mal die technischen Daten anschauen. Da die alle vom gleichen Hersteller sind, geh ich jetzt mal davon aus,. dass die damit auch vergleichbar sind.

Alles aus den aktuellen Prospekten:

Beinfreiheit hinten (max/min) Beinfreiheit vorn max/min

Fabia II Combi 864/k.A. 1.075/k.A

Roomster 945/700 1.063/843

Octavia II Combi 883/627 1.164/922

Man sieht also, dass der Octi bei ganz zurückgeschobenem Sitz über 7 cm weniger Platz zwischen den Rückenlehnen hat als der Roomster, dafür hat der vorn dann aber auch mehr Platz. Hängt halt auch von der Lehnenneigung ab.

Fazit: Wenn man vorne in den Roomster bei ganz zurückgestellten Lehnen reinpasst, dann gewinnt man hinten Platz.

Aus meiner Erfahrung heraus ist die engste Einbausituation die Babyschale (da war es mit 1,87 auch nicht mehr angenehm vor zu sitzen im Fabia I. Klar kommen die kleinen im nächsten Sitz auch mit den Füßen an die Lehne (aber das wird immer so bleiben) und ganz nach hinten kann ich den Sitz auch im Touran nicht stellen. Wenn dann mit 3 der große Sitz kommt, gewinnt man wieder Platz, weil die deutlich niedriger und flacher gebaut sind.

EDIT:
Für mich ist der Roomster wenn man einigermaßen preiswert und kompakt mit zwei Kindern unterwegs sein will, eigentlich gut geeignet. Ich würde aber einen FII Combi nicht gegen einen Roomster tauschen, denn so viel bringt es auch nicht und dafür ist ein Autotausch zu teuer. Der Octi ist halt komfortabler und es gibt ihn mit besseren Motoren, aber platzmäßig bringt es auch nicht so viel, ist dann mehr Luxus für den man mehr bezahlen muss. Wirklich richtig viel mehr Platz innen bringt wirklich erst der Superb, aber der ist eben nicht umsonst.
Ich würde, zumindest wenn ihr eh nicht so oft lange Touren mit den Kindern macht, überlegen, ob Ihr Euch nicht mit dem dem FII arrangieren könnt und dann könnt Ihr Euch freuen, wie viel Geld ihr gespart habt, weil ich kein größeren Auto angeschafft habt und warten oder tanken muss.

Wenn der Tausch eh nötig ist, dann hilft wirklich nur Probefahren...
 
Quax 1978

Quax 1978

Dabei seit
08.07.2005
Beiträge
3.670
Zustimmungen
41
Ort
Hamburg 21129 Deutschland
Fahrzeug
Superb Combi 2.0 TDI DSG Style, Skoda S100 "Katinka"
Kilometerstand
26000
Geoldoc schrieb:
Klar kommen die kleinen im nächsten Sitz auch mit den Füßen an die Lehne (aber das wird immer so bleiben) ....
Nein, ganz klares NEIN. Im Superb kannst Du den Sitz ganz nach hinten machen und dann kommt immer noch keiner im Kindersitz an die Lehne.
 

König Fussball

Dabei seit
10.04.2011
Beiträge
78
Zustimmungen
0
Was es auch wird....von der Superb LIMOUSINEN Idee würde ich abraten, vor allem, wenn man mit Kinderwagen unterwegs ist. Da ist das Einladen doch ziemlich unkomfortabel und vor allem ist der Kofferraum in der Limousine so gut wie voll, wenn der Kinderwagen drin ist. Im Kombi kann man aufgrund der fast doppelten Kofferraumhöhe noch Koffer unter den Kinderwagen packen usw.

Mit zwei Kindern kann man auch im Fabia gut fahren, da sehe ich vom Platz innen keinen Grund zum Roomster oder Octavia zu wechseln. Der Kofferraum im Octavia ist allerdings dann doch schon größer. Nicht viel, aber bei Familien wird dies öfter mal entscheidend sein. Unser Kinderwagen würde zum Beispiel ohne Auseinanderbauen nicht in den Fabia passen, in den Octi passt er aber problemlos rein. Den Roomster habe ich mir mal im Autohaus angesehen. Obwohl der Kofferraum recht groß ist, würde ich meinen, dass er etwas üngünstig geschnitten ist und der Kinderwagen nur quer reinpasst. Würde ich auf jeden Fall vorher ausprobieren

P.S. Der 1.2 TSI reicht für ne Familie auch beladen völlig aus, es sei denn die ganze Familie ist übergewichtig und will mit 6 50 Liter Fässern Bier auf den Großglockner.
 
Wikinger

Wikinger

Dabei seit
03.04.2011
Beiträge
148
Zustimmungen
2
Ort
Rügen
Fahrzeug
Superb 2.0 DSG
Werkstatt/Händler
Autoforum Eggert Rügen
Kilometerstand
104666
Als (begeisterter) Eigentümer eines Octavia II Combis kann ich Dir versprechen, das Platzangebot im Innenraum ist über jeden Zweifel erhaben.

Ich habe selbst 2 Kinder (8 & 2 Jahre) und bin 1,87m groß. Selbst bei voll zurück geschobenem Fahrersitz hat mein Großer dahinter mehr als genug Beinfreiheit. Ich habe mir den Sitz passend eingestellt und mich selber dahinter gesetzt, ich habe ebenfalls ein gute Handbreit Abstand zum Sitz!

Meine Kleine kommt auch nur bei voll zurück geschobenem Beifahrersitz an die Lehne wenn sie die Beine ausstreckt, aber dafür gibt es ja Lehnentaschen oder Schonbezüge.

Mit anderen Worten, wer sich im O² Combi über Platzmangel beschwehrt sollte zum T5 oder Ikarus greifen, sonst ist ihm nicht zu helfen.

Gruß von der Küste

Eric
 
Sele666

Sele666

Dabei seit
07.01.2010
Beiträge
41
Zustimmungen
0
Ort
Bielefeld 33607 deutschland
Fahrzeug
Octavia II
Kilometerstand
61000
rechne mal die beinfreiheit vorn und hinten beim roomster und beim octavia zusamm... da hat der octi insgesamt mehr....
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@Sele
Jupp stimmt,
ich frag mich nur, ob die aufrechtere Sitzposition im Roomster das ein wenig ausgleicht.

Zusammenfassend ist es doch immer das selbe. Für mehr Geld, gibt es mehr Auto. Manchmal nur mehr feinen Kunststoff oder schickes Desgin, oft aber eben auch mehr Platz.
Die Frage ist halt nur, ob man es wirklich unbedingt braucht. Den 20 cm längeren Kleiderschrank für 3.000 Euro mehr bezahlt keiner. Das 20cm längere Auto für den gleichen Aufpreis steht schnell vor der Tür.

Ich will ja nur sagen, dass man für das gesparte Geld, wenn man eine Kategorie kleiner fährt und erst recht, wenn man ein funktionierendes Auto gegen ein größeres tauscht, auch ein paar andere "Luxusgüter" finanzieren kann. Klar muss man dann auf Platz und Luxus im Auto verzichten, hat aber das Geld für was anderes über.

Beispiele?
Der Kinderwagen passt nicht ins Auto, also wird ein teurer Mittelklasse-Kombi angeschafft. Stattdessen könnte man auch den kleinen Fabia weiterfahren und für 500 Euro einen neuen Luxuskinderwagen, der sich klein zusammenfalten lässt oder einen neuen Autokindersitz mit schmalerer Rückenlehne

Auf langen Reisen ist es einfach zu eng im Auto. Also für 2 Wochen im Jahr ein Neuwagen angeschafft. Also mal schnell viele tausend Euro versenkt, statt für 500 Euro pro Urlaub einen Passat Kombi oder so zu mieten oder ggf mit der Bahn zu fahren.

<<<<alles gut, jeder soll das Auto fahren, was er möchte insbesondere ist das auch kein Angriff gegen den Threadstarter. Ich stelle halt sowohl hier als auch im Bekanntenkreis fest, dass ein Kind oft als Ausrede herhalten muss, für ein neues Auto oder die Leute es als zwingend sehen und nicht wirklich darüber nachdenken, ob es auch Alternativen gibt und daher hab ich mir angewöhnt, immer mal nachzuhaken, ob es wirklich so groß sein muss.

Ich gebe dabei zu, dass auch wir mit einem 90 PS Kangoo leben könnten und der Touran auch Luxus ist und wenn ich nicht in der Innenstadt einer Großstadt leben würde und Geld keine Rolle spielen würde4. bei mir auch ein Viano 3.0 CDI vor der Tür stehen würde. Aber bei uns gab es zumindest eine längere Entscheidungsfindung mit einer genauen Bewertung der Argumente bis meine Frau endlich gesagt hat, die ganzen Kisten seien so hässlich, das gäb es nicht... :P
 
Scout4x4

Scout4x4

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
849
Zustimmungen
2
Ort
Österreich Kärnten St.Stefan im Gailtal
Fahrzeug
Octavia Scout 2.0 TDI PD DPF 125KW
Werkstatt/Händler
Drive Patterer Hermagor
Kilometerstand
136899
also ich bin mit meinem octavia voll zufrieden was das platzangebot angeht...
bin oft mit 3 freunden unterwegs (die nicht gerade klein sind) und es ist sowol vorne als auch auf der rückbank genug platz vorhanden.
ich habe den fahrersitz ziemlich am boden und auch recht weit hinten, aber derjenige der hinter mir sitzt hat keine platzprobleme...
und da der Scout auch noch etwas höher is als der normale octavia ist das einsteigen auch angenehmer!!
ich weis nicht wie das in einem Roomster aussehen würde, da ich noch nie in einem drin gesessen bin.....

mfg
 

daxbauer

Dabei seit
01.12.2010
Beiträge
181
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Octavia Combi 2008 4*4 2,0 Diesel; Fabia Combi Style Edition 2011 1.2 tsi DSG
nenne beides mein eigen und rate zum Octavia
 
eins_6

eins_6

Dabei seit
04.05.2011
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
nahe Hamburg
Ich passe ganz bequem mit meinen 1.94 m in den Octavia II und hinten kann meine Familie auch ohne Probleme sitzen.
 

König Fussball

Dabei seit
10.04.2011
Beiträge
78
Zustimmungen
0
Geoldoc schrieb:
Beispiele?
Der Kinderwagen passt nicht ins Auto, also wird ein teurer Mittelklasse-Kombi angeschafft. Stattdessen könnte man auch den kleinen Fabia weiterfahren und für 500 Euro einen neuen Luxuskinderwagen, der sich klein zusammenfalten lässt oder einen neuen Autokindersitz mit schmalerer Rückenlehne

Auf langen Reisen ist es einfach zu eng im Auto. Also für 2 Wochen im Jahr ein Neuwagen angeschafft. Also mal schnell viele tausend Euro versenkt, statt für 500 Euro pro Urlaub einen Passat Kombi oder so zu mieten oder ggf mit der Bahn zu fahren.

<<<

Ich gebe dabei zu, dass auch wir mit einem 90 PS Kangoo leben könnten und der Touran auch Luxus ist und wenn ich nicht in der Innenstadt einer Großstadt leben würde und Geld keine Rolle spielen würde4. bei mir auch ein Viano 3.0 CDI vor der Tür stehen würde. Aber bei uns gab es zumindest eine längere Entscheidungsfindung mit einer genauen Bewertung der Argumente bis meine Frau endlich gesagt hat, die ganzen Kisten seien so hässlich, das gäb es nicht... :P</alles>
1. Wir haben den Octavia regelmäßig auch bei kleineren Ausflügen voll. Klar wird dann alles irgendwie reingeworfen und man könnte es besser gepackt wohl auch in den Fabia reinbekommen, aber ich habe keine Lust vor jedem Ausflug Staupläne aufzustellen und mir - wenn es nicht passt - einen Mietwagen zu holen. Dafür zahle ich gern bisschen mehr, denn man hat mit ner Familie schon genug um die Ohren, als sich dauernd mit dem Raumangebot im Auto zu befassen.

Kinderwagen haben nunmal bedingt durch die Insassen eine gewisse Größe, Luxuskinderwagen oder nicht. (500 € für nen Kinderwagen ist übrigens bestenfalls Mittelklasse) Wir haben schon einen sehr flexiblen, kleinen und leichten Kinderwagen (der sollte eigentlich mal in nen Mitsubishi Colt passen). Dieser passt jetzt mit Unterteil und Oberteil perfekt nebeneinander in den Octi. Im Fabia mussten wir ihn übereinanderpacken, was einfach Mist ist. Die Teile fliegen übereinander, zerkratzen und verdrecken sich....

Meine Meinung bleibt ganz klar bei zwei Kindern auf jeden Fall COMBI und wenn es geht größer als Fabia. Ob nun Roomster, Octavia, Yeti oder Superb muss man einfach mal ausprobieren. Da die Frage hier war Fabia oder Octavia, auf jeden Fall Octavia.
 
schapy

schapy

Dabei seit
03.06.2008
Beiträge
33
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Fabia II Combi 1.2 51kw + Octavia II Ambiente 1.8TSI
Kilometerstand
85
Hallo,
wir haben einen Fabia II Kombi (meine Frau) und ich (1,83) einen Octavia II Kombi. Der Platz des Fabias ist absolut ausreichend für 2 Kinder hinten und auch der Kofferraum ist gross ( so gross wie beim aktuellen Audi A4 !).
Wir waren mit dem Auto sogar 2 Wochen in Holland (Ferienhaus - also Bettwäsche, Kinderwagen etc.) das geht mit umgeklappter Rücksitzbank bei einem Kind und zus. Skibox.
Jetzt ist unser 2. Sohn geboren und ich habe meinen A3 in einen Octavia Kombi getauscht, der Wagen ist absolut Klasse was der Platz angeht - im Innenraum spürbar grösser als der Fabia - für Kinder hinten fast zu gross ;) Dafür den genialsten Kofferraum den ich bisher hatte. Bei 2 Kindern und Urlaubsfahrten würde ich den Octavia II Kombi nehmen, für normale Ausflüge reicht der Fabia II Kombi.
 

Fabia_Combi_II

Guest
Danke für eure Erfahrungsberichte.

Wie mir zu Ohren gekommen ist, soll nächstes Jahr ein Skoda Van auf den Markt kommen. Ich denke, dass ich bis dahin mir dem Fabia weiterfahre und mich dann entscheide.
 
Anemsis

Anemsis

Dabei seit
25.11.2003
Beiträge
392
Zustimmungen
50
Ort
Kaltenkirchen
Fahrzeug
Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
Werkstatt/Händler
Reimers Schenefeld
Kilometerstand
122000
Ich denke zwar, dass du dich schon entschieden hast, ich würde trotzdem gerne noch ein paar Worte ergänzen.

Wir standen letztes Jahr im Sommer vor der gleichen Frage, unseren Fabia 1 Combi behalten oder einen Octavia/Superb kaufen. Meine Frau war zu dem Zeitpunkt noch schwanger, der Kinderwagen bestellt. Jahrelang sind wir zu zweit immer gut mit dem Fabia klargekommen, das bescheidende Platzangebot im Fond hat uns meist nicht so gestört oder nur dann, wenn wir mal zu viert mit unseren Eltern unterwegs waren. Dann wars aber ätzend, insbesondere, weil ich selbst 1,90m groß bin und deshalb den Fahrersitz ganz nach hinten stellen muss. Der Kofferraum hat uns auch gereicht die Jahre über, selbst für 3 Wochen Urlaub.

Dann kam unser Kinderwagen und alles wurde anders. Mist, er passte nur quer rein, also 90° zur Fahrrichtung. Das bedeutete allerdings, dass kaum noch Gepäck dazu passte. Also haben wir den Octavia Combi bestellt. Nach gut 7 Monaten Erfahrung mit diesem kann ich nur sagen, dass es die richtige Entscheidung war. Platz im Fond ist ca. 20cm mehr, das heißt, gerade wenn man zu 4. oder sogar zu 5. unterwegs ist, ist der Unterschied enorm. Ich komme selbst mit der 2. oder 3. hintersten Stellung des Sitzes gut zurecht, was im Fabia absolut nicht ging. Nun zum Kofferraum, siehe da, der Kinderwagen passt in Fahrtrichtung, der dadurch erlangte Gewinn an Platz für zusätzliches Gepäck ist enorm. Die theoretischen Volumenangaben sagen halt doch nicht alles.

Trotzdem, das nächste Auto ist definitiv der Superb, einfach noch mehr Platz und Raumangebot, sowie Luxus.

Bei 3 Kindersitzen steigen allerdings alle Autos aus. Da könnte der Roomster eventuell gehen, das weiß ich nicht. Ich würde den im Leben nicht kaufen, finde den extrem unschön.

@Geoldoc

Zu deinem Vorschlag mit dem Kinderwagen. Wir haben einen "Luxuskinderwagen" von Gesslein, dieser "Luxuskinderwagen" hat über 600 Euro gekostet, hat einen Schwenkbügel, schwenkbare Vorderräder und ist auch noch als Sportkarre nutzbar. Allerdings möchte ich erwähnen, dass bei dieser Ausstattung das Produkt noch fast als preiswert zu bezeichnen war! Das zum Thema Luxus. Uns wurde dieser übrigens auf Anraten einer jungen Mutter empfohlen, die sich nach schon einem halben Jahr einen neuen (Gesslein) kaufen musste, weil ihr kleiner Schatz nicht mehr in die Tragetasche gepasst hat. Dieser Gesslein nun hat ganz nette Abmaße, braucht also entsprechend Platz im Auto. Ihn jedes Mal zu zerlegen, nur weil man mal ein paar Kilometer fahren will, tut ihm nicht gut, lässt ihn verdrecken und verschrammen und ist nervend. Was liegt da näher als beim anstehenden Autokauf einen größeren Kombi zu nehmen?
Einen schmaleren Kindersitz zu nehmen, ist auch ein interessanter Vorschlag. Wir haben uns aus Sicherheitsgründen und aus Bequemlichkeit für das Isofix-System von Maxi Cosi entschieden. Davon passen maximal 2 ins Auto, keineswegs 3. Wer aber damit schon zu tun gehabt hat (die Docking-Station bleibt im Auto, die Babyschale oder der Kindersitz werden einfach reingeklickt), möchte nichts anderes mehr benutzen müssen.

Du merkst also, dass nicht nur die Argumente bezüglich einer möglichst kleinen Größe, damit alles ins kleine Auto passt, in Frage kommen können. Zumal ich mich über die 500 Euro schon sehr amüsiert habe.
 
Robert78

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.246
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Der Octavia hat nicht nicht nur hinten mehr Platz sondern auch, und das ist vor allem bei größeren Menschen wichtig, mehr bzw. längere Sitzauflage.
Und das ist bei längeren Strecken ein riesiger Unterschied - unabhängig vom allgemein besseren Fahrkomfort des Octavias.
Das war bei unserem Neukauf letzten Jahres ein klares K.O. Kriterium gegen den Fabia bzw. in unserem Fall Roomster
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@Anemis

Luxus ist halt relativ.

Dass man auch deutlich mehr als 500 Euro für einen Kinderwagen ausgeben kann, weiß ich auch. Es geht aber auch für 199,99 € Wir haben damals einen Hartan VIP XL gekauft und der passt zur Not laut Werbung sogar in einen Smart, ohne nur eine kleine Softtasche dabei zu haben und kostete Listenpreis glaub so um 600 Euro. Ich wollte ja auch keine Kaufberatung für Kinderwagen starten. Wenn man erst den Kinderwagen bestellt und dann feststellt, dass er nicht ins Auto passt, muss logischerweise ein neues Auto her...

Was die Kindersitze angeht, habe ich ja nicht gesagt, man möge einen unsicheren Sitz kaufen, das hast Du hineininterpretiert. Aber auch bei den gut getesteten Sitzen gibt es welche, die bei gleicher Sicherheit 46 oder 49cm breit sind. Welche die 49 oder 55 tief sind. Kann man drauf achten, muss man aber nicht. Ich würde ja auch niemandem einen Logan mit 3 Crashteststernen und ohne ESP empfehlen.

@All
Mann, ich will doch niemandem sein schönes großes Auto madig machen, sondern nur aus meiner eigenen Erfahrung wiedergeben, dass es auch mit weniger geht

Und ganz nebenbei mal ein wenig daran erinnern, auf was für einem Luxusstern wir hier heute leben, auf dem schon das Zusammenlegen eines Kinderwagens oder das ordentliche Kofferraumpacken als eine solche Zumutung (sorry) empfunden wird, dass man selbstverständlich ein größeres Auto anschafft, bei dem allein der Aufpreis zum nächstkleineren einer Familie in Haiti ein Eigenheim sichern würde (k.A. wie da die Immobilienpreise sind).

Dass ein Octi das komfortablere Auto für eine Familie mit zwei Kindern ist, wird ja kein normaler Mensch bestreiten. Ist halt auch das teurere und ob man es braucht, sollte man zumindest mal genau überlegen, bevor man so viel Geld in die Hand nimmt.

Wir hatten übrigens im Urlaub einen Vito in der Langversion als Leihwagen und wenn man nicht wie wir in der engen Innenstadt lebt, dann ist auch der schiere Platz durchaus ein toller Luxus, aber es geht auch mit unserem Touran, der ja auch nicht wirklich ärmlich ist :D
 
Thema:

Octavia Combi II vs. Fabia Combi II - Platz im Fond - Motorleistung

Octavia Combi II vs. Fabia Combi II - Platz im Fond - Motorleistung - Ähnliche Themen

Skoda Fabia II RS Pendlerfahrzeug oder nicht?: Hallo Gemeinde, ich bin momentan auf der Suche nach einem Zweitwagen. Als Familienkutsche fahren wir einen Octavia II RS Combi und für meinen...
Abschied von unserem Fabia 1.2 TDI DPF Combi GreenLine: Nach 6 treuen Jahren und 89.010 gefahrenen Kilometern habe ich heute unseren Fabia zum :rolleyes: gefahren, weil wir morgen - der täglichen...
Vergleich Raumangebot Fabia II Combi vs. Limousine: Hallo zusammmen, wir fahren einen F2Combi und sind mit dem Raumangebot, insbesondere auf der Rückbank, hochzufrieden. Erwachsene müssen sich...
Ein etwas anderer Bericht zum Fabia II (im Vergleich zum F1 & Golf IV): Aufgrund einer größeren Reparatur (unverschuldeter „Unfall“ => Tausch des hinteren Stoßfängers war nötig) und der in einem Rutsch mit erledigten...
Fabia II Greenline & Octavia III Combi Elegance der Muthigs - 1 Jahr Octavia: Hallo zusammen, Einige kennen mich ja schon von diversen Treffen aber nach fast 4 Jahren und fast 100.000 km möchte ich mich auch mal hier...

Sucheingaben

skoda octavia fahrersitz platz

,

skoda fabia kombi 2 kinder

,

Skoda Octavia Combi vs Fabia Combi

,
skoda fabia platzangebot rücksitz
, fabia 2 vs octavia 2, oktavia platz im fond `, fabia vs octavia, octavua ii vs. fabia iii, kombi beinfreiheit hinten, kinder platz fond fabia, octavia vs fabia combi, wieviel platz im kofferaum skoya fabia comvi, beinfreiheit fabia II, wieviel Kästen bier gehen in den kofferraum beim skoda fabia, skoda fabia platz für kinder, wieviel Platz ist im skoda fabia kombi
Oben