Octavia 4x4

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Occi4x4, 23.08.2005.

  1. #1 Occi4x4, 23.08.2005
    Occi4x4

    Occi4x4 Guest

    Hallo, dies ist mal ein "Aufruf" an alle 4x4 Fahrer ...

    mich würde mal interessieren, wie seids ihr mit eurem 4x4 zufrieden, was verbraucht ihr so, wie sind die Fahreigenschaften usw ...
    Ich hab am letzten Freitag ( bevor ich nach Eisenach fahren wollte und die Ölwanne kaputt ging ... siehe anderes Thema ...!! ) endlich einen neuen Verbrauchsrekord aufgestellt, bei einem Mix von ca 10 % Autobahn, 20 % Landstrasse und 70 % Stadtverkehr hab ich diesmal einen Verbrauch von 6,27 Liter auf 100 Km rausgerechnet ... trotz 4x4 fahre ich durch die Stadt zum Teil mit 6,8 Liter ... laut Display, auf der Landstrasse schaffe ich zum Teil 4,2 Liter und auf der Autibahn bei ca. 130 Km/h so ca 5,5 Liter bei 160 Km/h ca 5,7 Liter ...

    Wie fahrt ihr so und was verbraucht euer 4x4 ...

    MILOTEC hat ja mal so ein höhenverstellbares Fahrwerk in Testphase gehabt, ist sowas bei euch schon mal verbaut worden und wenn ja, seid ihr zufrieden ...??

    Grüß
    Markus
    www.SkodaMotorsport.com
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rufus4x4, 24.08.2005
    rufus4x4

    rufus4x4

    Dabei seit:
    10.11.2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Occi4x4,

    brauche mit "Normaldiesel" vom Supermarkt im Schnitt 6,5 l pro 100km (30% Autobahn, 10% Stadtverkehr, 60% Landstraße). Seit ich Aral Ultimate Diesel tanke, konnte ich den Verbrauch um ca. 0,5 l drücken.

    Bei reinem Stadtverkehr (Kurzstrecken) komme ich aber locker auf über 9 Liter. Bei längeren schnellen Autobahnfahrten schluckt der Motor ebenfalls fast 8 l pro 100 km.

    Bin mit dem Motor sehr zufrieden. Habe bei über 30.000 km erst 0,5 Liter Longlife-Öl nachgefüllt. Das Vorgängerfahrzeug (auch ein Octi 4x4) brauchte dreimal soviel.

    Gruß und weiterhin gute Fahrt!
     
  4. #3 octavius, 24.08.2005
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    seit Sprit so teuer ist fahre ich mit ca. 10l/100km. Früher waren es 11 bis 12.
    Mit dem Wagen bin ich soweit zufrieden, lediglich das Fahrverhalten auf dünner Schneedecke um den Gefrierpunkt ist grausig. Da fährts sich wie auf Eiern und mir steht der Schweiss auf der Stirn. Aber das ist zum Glück nur 1 mal im Jahr.
     
  5. #4 turbo-bastl, 24.08.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    meine Eltern fahren einen 4x4, Schnittverbrauch liegt immer so bei 6,4l bei recht hohem Stadtanteil.

    Ich habe auch manchmal die Ehre, den Hummer fahren zu dürfen. Neben den Vorteilen eines "normalen" Octavia ist die Straßenlage zu erwähnen: Komfortabel, aber unerschütterlich. Ich bin echt ein Fan dieses Fahrwerks, der vergleichsweise hohe Schwerpunkt fällt kaum ins Gewicht.

    Von den Winter-Qualitäten braucht man wohl kaum zu reden...

    Der Motor ist zwar bei hohen Geschwindigkeiten etwas mit dem Gewicht überfordert, aber sonst hat er immer gute Kraftreserven (dank 6Gang Getriebe).

    Ich finde den Wagen echt top, schade, dass es ihn nicht mit nem kräftigeren Diesel gibt (z. B. 2.5 TDI oder 2.0 TDI im 2er4x4) gibt.

    Zur Info: Octavia I 4x4 Combi TDI PD in der AMbiente-Ausstattung.
     
  6. #5 Occi4x4, 24.08.2005
    Occi4x4

    Occi4x4 Guest

    hallöchen,

    also mit dem Ölverbrauch bin ich im Moment nicht so zufrieden, hat jetzt bei rund 46200 Km ( haben das Auto mit 5000 Km als Vorführfahrzeug gekauft ...!!) von mir knapp 2 Liter spendiert bekommen, muss aber auch gestehen, das dieser doch hohe Verbrauch erst auftrat, nachdem ich von Eisenach nach Chemnitz durchweg mit Tempomat und freier Strecke VOLLGAS gefahren bin, die Durchschnitsgeschwindigkeit lag bei 139 Km/h ... nachts 01.30 Uhr ... der Tacho stand auf der geraden Strecke bei 220 Km/h, wenn wir da mal obligatorisch abziehen, könnten es realistische 190 / 200 Km/h gewesen sein, welche logischerweise an den Bergen nicht zuhalten war ...
    Naja und seit diesem Montag hab ich nun komplett neues Öl drin, weil ja die Ölwanne aufgerissen ... zum Glück NUR die Wanne, war aber auch so arg teuer ... also rechnen wir die 4,8 Liter da mal nicht dazu ...

    Habt ihr das Xenon Licht bei eurem 4x4 ... ?? Ich ja und bin nicht so richtig zufrieden damit ... also die Ausleuchtung ist meiner Meinung nach nicht so optimal, finde das Licht allgemein ein bissl zutief, hatte mit meinem Rapid Coupé, siehe meine Galerie, und etwas leistungsstärkeren Lampen incl. besserer Kabel eine weitaus hellere und weitere Ausleuchtung der Straße ... ohne das ich den Gegenverkehr geblendet habe !!! Sogar beim TÜV damit "durchgekommen" ... naja, will nicht über das Licht meckern, ist schon herrlich, nur könnts n bissl höher sein und nicht soooo weit rechts, finde, ich blende die zu überholenden Autos auf der Autobahn zusehr ...

    Hab mir mal Gedanken gemacht den 4x4 mit diesem Luftfahrwerk auszurüsten, das es auch für den Golf 4motion usw gibt ... habt ihr da schon Erfahrungen ...? Also im 4x4 ???!!!

    Das der Motor mit dem hohen Gewicht überfordert ist scheint mir nicht so richtig, liegt wohl am Motor selbst, wenn das Auto bei hohen Geschwindigkeiten wie n bissl träge erscheint, ich finde das die VW Motoren nur bis 2800 - 3000 U/min so richtig vorwärts marschieren und danach eben träge werden, deswegen sind diese Drehzahlbereiche über 3000 U/min von meinem Motor seltenst besucht, ausser wenns mal sein muss, aber SELTENST !!!

    Auch muss ich sagen das es doch sehr nennen wirs mal eigenartig ist wie der 4x4 auf glatter Strecke fährt, also ich fahre gern ein wenig sportlich, lasse gern mal das Heck schwenken ... leider ist das mit dem 4x4 nicht ganz so leicht zubringen, erst untersteuern und dann weil Schlupf da drängt das Heck dazu und geht brutal schnell quer, zuschnell, zum Glück ist ja ESP da aber wenn ichs mal draussen hab dann sind Dreher vorprogrammiert ... wenn das permanent 50 - 50 wäre liese sich das bestimmt besser bewerkstelligen, hab da im Internet einen Anbieter gefunden, welcher eine Software anbietet die Kraft so zuverteilen und es ermöglicht, sogar mit links zubremsen, was mir ja auch entgegen käme :-) nur der Preis war mit 1100 Euro glaub ich doch sehr heftig ...
    Freu mich auf eure Comments ... :-))

    Grüße

    Markus
    www.SkodaMotorsport.com
     
  7. #6 octavius, 25.08.2005
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    wie es scheint, sind hier nur Diesel 4x4.
    Der 4x4 hat an der Hinterachsaufhängung eine Leuchtweitenregulierung!
    Leistungsmäßig ist die Motorleistung klar zu klein. Meiner ist zwar auf knapp 200PS gechippt, aber das Zusatzgewicht und der Allrad versägt gleich 30PS zusätzlich.
     
  8. #7 turbo-bastl, 25.08.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Das dürfte dann aber ein reines Benziner-Problem zu sein.

    Jedenfalls läuft der 100 PS-Motor schon gut und wirkt nicht lahmer als in meinem Fabia (wohl dank 6Gang und etwas mehr Drehmoment, sonst würden die 300kg Mehrgewicht mehr ausmachen). Halt ab 3.000 bis 3.500 min^-1 im 5. und 6. Gang wirkt er etwas überfordert, beim Fabi zieht er locker bis 4.000 min^-1 mit nur geringen spürbaren Zugverlusten.
    Da fordern wohl Gewicht, Aerodynamik und der Allrad ihr Tribut.
     
  9. #8 octavius, 25.08.2005
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    könntest Du mir das näher erläutern?
     
  10. #9 anti-neuwagen, 26.08.2005
    anti-neuwagen

    anti-neuwagen

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    octavia combi TDI 4x4, 74kW
    Kilometerstand:
    140000
    habe auch ne 100PS TDI-PD Maschine und bin recht zufrieden, bis auf daß sie manchmal ein wenig mehr haben könnte. Bin am überlegen, ob ich tunen lasse so ca 30 PS mehr, zumal ich ein Biodieselfahrer bin und dadurch schon ein wenig an Power verloren geht.

    Mit dem Verbrauch sieht es bei meiner recht forschen Fahrweise so aus, (5mal die Woche 2x(40km Autobahn (gib ihm) und 10 km Stadt) plus sonstige Stadtfahrten am Wochenende, ca 7,4L Biodiesel aus, tanke ich normales Diesel 6,9 und bei Ultimate-Diesel 7,2.

    Im Winter war ich auch ein wenig enttäuscht von dem Fahrverhalten, plötzliches Wegbrechen vom Heck bei Beschleunigen (Ampelstart / Kreuzung) beim Abbiegen. Die Steuerung der Haldex scheint da nicht vernünftig zu regeln. Also folgendermaßen, zuerst drehen die Vorderräder etwas durch, dann legt die Haldex die Traktion nach hinten und das wars dann. Geht man dann vom Gas, macht die Haldex wieder ganz auf und aller Schub geht auf die Vorderachse und die ist dann überfordert, alle Motorbremsleistung aufzunehmen und wieder Schlitter, jedoch kommt dann die Haldex hier nicht zu Hilfe.

    Habe aber in letzter Zeit auch auf trockener Straße das Empfinden, als ob bei stärkerem Beschleunigen manchmal in Kurven das Heck ein wenig übersteuert, jedoch bekommt man keine unsicheres Gefühl. Muß echt an der Haldex liegen, denn habe Stoßdämpfer, Spur etc. überprüfen lassen und alles ok.

    Ölverbrauch ca 1l auf 8000km.

    Zum Licht, habe die Bosch H4 PLUS60 drin, bin mit den Brennern bestens zufrieden was Lichtmenge und Ausleuchtung angeht, muß zugeben, daß ich ein augesprochener Xenon Gegner bin, da mich dieses Licht bei Dunkelheit äußerst irritiert und auch blendet, sei es entgegenkommender oder im Rückspiegel (die Außenspiegel kann man ja leider nicht abblenden). Zumal es echt beschissen ist, wenn die Niveauregelung defekt ist (teilweise einseitig), und da fahren einige schielende Kollegen (diverse Marken) durch die Landschaft. Auch kommt dazu, daß das Auge für diese Leuchtstärken (Randbereich des Lichtkegels) im kurzwelligen (weißbläuliches Licht) sehr unempfindlich ist und die Kontrastunterschiede bei Xenon sehr groß sind. So hat man direkt vor dem Fahrzeug einen schönen hellen Lichtkegel aber im Randbereich ist die Leuchtdichte zwar heller als mit Halogen aber wegen des Kontrastunterschiedes erscheint es dann nicht so hell.
    Mir geht es so, daß ich direkt vor dem Fahrzeug eigentlich keine größere Helligkeit brauche, mich interessieren eher die Randbereiche, die für mehr Sicherheit von Bedeutung sind, doch da haben die Scheinwerferhersteller keine Ambitionen, die Lichtmengen vernünftiger verteilen zu können. Es ist echt an der Zeit, daß man LED-Hauptscheinwerfer baut, die aus mehreren Power-LED's und Reflektoren bestehen, die dann über diese Verteilung auf mehrere Reflektoren die Randbereiche besser mit Licht versorgen können (hoffentlich sind die Entwickler so schlau und machen nicht den Fehler einer Punktlichtquelle).

    Der Kommentar zum Licht gehörte eigentlich woanders hin, aber ich kann es gelegentlich nicht lassen, im Zusammenhang einige Kommentare loszuwerden.

    Als ich damals mich für den Wagen interessiert hatte, sagte mir der Verkäufer der 100PS TDI entspricht vom Temperament etwa dem 1,8T Benziner und ich glaube, er hat nicht so unrecht.
     
  11. #10 octavius, 26.08.2005
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    anti-neuwagen,

    hast Du das von Dir beschriebene Verhalten der Haldex mit einenen Augen beobachten können, oder schreibst Du darüber nur rein gefühlsmäßig?
     
  12. #11 Occi4x4, 26.08.2005
    Occi4x4

    Occi4x4 Guest

    hallöle,

    also das "ausbrechen" des Hecks beim starken beschleunigen kann ich auch nur bestätigen, ganz extrem ist es beim ausgeschalteten ESP, glaub aber, das dies normal ist, weil ja die Hinterräder losmarschieren, ich sag mal gewöhnungsbedürftig aber es geht ... was das Xenon angeht ist es nicht so dolle wenn es so blendet, seh ich genauso ... aber das ist komischerweise nur bei den neueren Modellen so, mich hatte mal n alter A8 überholt und das hat nicht so geblendet ... naja seis drum ...

    Meinst du nicht, das es gefährlich wäre deinen Biodiesel Racer noch motormäßig zu tunen, wo Bosch keinerlei Freigabe ihrer Einspritztechnik für den BIODIESEL gegeben hat ...? Da ist ja die Beanspruchung noch extremer als so schon ... kenne einen, der hat auch immer Bio getankt, der stand schon 2 mal wegen defekter Einspritzpumpe in der Werkstatt, jetzt tankt er wieder "normal" und schon keine Probleme mehr, sollte man sich wohl doch genauer überlegen ... und dann noch MEHR Leistung ...??
    Die Winterfahreigenschaften kann ich nur bestätigen ... vom unangenehmen Untersteuern in ein hastiges extremes Übersteuern und dann wenn man vom Gas geht oder das ESP regelt wieder ins Untersteuern ... sehr nervig ... hab meinen Fahrstil was das betrifft im Winter extrem auf gemütlich zurückgeschraubt ... ist doch zu teuer wenn da mal was passiert, muss doch nicht sein ...
     
  13. #12 anti-neuwagen, 27.08.2005
    anti-neuwagen

    anti-neuwagen

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    octavia combi TDI 4x4, 74kW
    Kilometerstand:
    140000
    @occi4x4, hallo, habe zuvor einen Passat syncro BJ86 gefahren bzw. fahre ihn immer noch gelegentlich, der die Quattro-technik hat, nicht die Visko-Kupplung (erst ab Modelljahr 88). Dadurch, daß er permanent 50:50 Verteilung hat, ist die Reaktion sehr gut einschätzbar und in solchen Situationen merkt man bei dem besser, wenn's kritisch wird, auch sind die Reaktionen ziemlich reproduzierbar. Die Haldex ist halt ein dynamisches System, das sich bei jeder geringfügig anderenen Messung anders verhält. Letzten Winter war es das erste mal wo ich den Octi auf solch verschneiten Straßen testen konnte und da war ich schon erschrocken, als er bei ein wenig mehr Gasgeben hinten abhaut. Der Passat reagiert etwas später und rutscht dann komplett seitlich weg ohne viel zu drehen. Jedenfalls kann ich bei dem eine flottere Gangart beim Anfahren an den Tag legen.

    Über das Verhalten auf Schnee und Eis gibt's diverse Threads wenn nicht hier dann bei der "Konkorrenz" www.octavia-forum.de. In einem solchem Thread hatte auch jemand über einen Testbericht im Eiskanal erzählt, ein Audi Quattro Modell gegen ein Volvo-Modell, wobei das Volvo-Modell die Haldex hatte und der Audi die permanente 50:50. Ergebnis war, daß der Volvo recht erheblich geschwänzelt hat, wogegen der Audi schnur stracks geradeaus durch ist. (Vergleichbar mit dem Werbeclip, wo der Audi eine schneebedekte Sprungschanze hochklettert - zur Nachahmung nicht empfohlen, heißt es am Ende)

    Vermute, daß man aus Platzgründen beim querliegenden Antriebsstrang kein Verteilerdiff implementieren kann und dann auf eine solche passive (Visko) oder aktive (Haldex) Schlupfregelung zurückgreift.

    Ich will hier die Haldex keineswegs madig machen, doch wenn ich die Details (Funktionsweise) zuvor gewußt hätte, wäre meine Wahl nicht auf einen Octi4x4 gefallen. Da ich einen Wohnwagen habe, und den gelegentlich ziehen will, wollte ich gerne einen Allrad und da war das Preisleistungsverhältnis ausschlaggebend.

    P.S. ESP hat meiner nicht
     
  14. #13 Occi4x4, 27.08.2005
    Occi4x4

    Occi4x4 Guest

    Ja permanenter Allrad ist eben doch REALER Allrad, so isses halt nur n Frontkratzer mit zuschaltbarem Allrad ... naja, ich bin so mit dem Kombi ganz zufrieden, will auch nicht meckern, hat eben alles seine Vor - und Nachteile ...
    Grüße

    markus
     
  15. #14 Samweis, 27.08.2005
    Samweis

    Samweis Guest

    Hallo,

    wenn ich mir die Beiträge so durchlese, dann würden bei den 4x4-Kombis eigentlich die Systeme von Audi und Subaru am besten geeignet sein, um im Winter gut durchzukommen, oder?
     
  16. #15 Occi4x4, 27.08.2005
    Occi4x4

    Occi4x4 Guest

    aber preislich wohl auch teurer ... :hmmm:
     
  17. #16 Samweis, 27.08.2005
    Samweis

    Samweis Guest

    Ja, zweifelsohne ...
     
  18. #17 Occi4x4, 28.08.2005
    Occi4x4

    Occi4x4 Guest

    Siehste ... und da SKODA anscheinend nun die wahren VOLKSWAGEN baut würde das wohl nicht viel bringen den teureren ALLRAD von Audi einzubauen ... würden wir das denn überhaupt bezahlen wollen ...? also ich bestimmt nicht ...
     
  19. #18 octavius, 28.08.2005
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Audi hat 2 Typen des Allrades. Haldex (A3, S3, TT Quaddro) und das echte System im A4 - S8.
    Letztere Systeme scheiden für uns grundsätzlich aus, da der Motorblock bei selbigen um 90° anders steht, als unserer!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Samweis, 28.08.2005
    Samweis

    Samweis Guest

    Ich wollte auch gar keine Debatte über Preise lostreten, sondern lediglich einen Hinweis auf 4x4-Antriebe bekommen. Nach dem Beitrag von Octavius, weiß ich nun, dass ich mir einen A4 quattro näher anschauen werde. Werde dazu wohl die bald fällige Inspektion nutzen.
     
  22. #20 killafisch, 03.10.2005
    killafisch

    killafisch Guest

    Jetzt muss ich einmal etwas sagen zu euren Aussagen wegen des Octavia Allradantriebes!
    Ich wohne im Zillertal und hier kann ich wahrscheinlich besser beurteilen ob der Allradantrieb des Octavias gut ist oder nicht.

    auf Schnee (Bergstraßen)

    Ich musste zu meinem erstaunen feststellen, dass der octavia immer über die Vordersachse schiebt wennn man das ESP nicht ausschaltet. Wenn das ESP ausgeschaltet ist geht es einigermaßen gut vorran aber im Vergleich zum Allradantrieb des VW Passat 4motion geht der octavia nicht so gut. Beim Passat kommt das Heck auf Schnee viel besser. (Driften)

    Habe dann meinen Octavia auf 135PS getunet und er hat jetzt ca. 385NM. www.tuner.at


    Jetzt gehts Bergauf ordentlich dahin!

    mfg
     
Thema: Octavia 4x4
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verteilung octavia 4x4

    ,
  2. schaltgabel skoda 4x4

Die Seite wird geladen...

Octavia 4x4 - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 15Zoll Stahlfelgen Octavia 1Z

    15Zoll Stahlfelgen Octavia 1Z: Ich biete hier 15 Zoll Stahlfelgen von meinem Oci an. Preis 70€ VHB Die Felgen können in Hönow oder Wildau abgeholt werden.
  2. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  3. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...