Octavia 1u5 BFQ 1.6 SR P0130 Problem Lambda

Diskutiere Octavia 1u5 BFQ 1.6 SR P0130 Problem Lambda im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; G68 ist der Sensor am Getriebe, nicht der Nockenwellensensor. Bei der Türsteuerung ist einweder die Kabel ab bei der Durchführung zur Tür an der...

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
G68 ist der Sensor am Getriebe, nicht der Nockenwellensensor.
Bei der Türsteuerung ist einweder die Kabel ab bei der Durchführung zur Tür an der A-Säule oder das Türsteuergerät am Scheibenhebermotor ist abgesoffen. Hier musst Du schnell handeln, falls es das abgesoffene Türsteuergerät ist, mir sind nämlich im Gegenstecker die Kontakte mit abgefault und ich musste 150 EUR in einen neuen Türkabelbaum investieren.
Die Steuergeräte sind auch gebraucht relativ selten, da kein Golf-Gleichteil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
Der NW-Sensor war schon total rissig, da ist schon Öl rein. Doof, dass ich den nicht gleich getauscht hatte, als ich den Kopf runter hatte.
Aber nächstes Problem: Das Nachbau-Nockenwellenrad, das ich kaufte, hat 1-2mm Höhenschlag...Also nochmal Zahnriemen runter.
Erst, wenn das durch ist, kann ich wieder ans Lambda-Problem.
 

Mega400

Dabei seit
15.10.2013
Beiträge
309
Zustimmungen
35
Heute habe ich die Bosch Lambdasonde verbaut, alles ok und keine Fehler. Verbrauch um 2,4L zurückgegangen.
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
War heute bei der Dekra, mir neuem Nochenwellenrad. Bin zwar durchgekommen durch die AU aber es hat sich gezeigt, dass die Vor-KAT Sonde nicht mehr die Beste ist.
Die Drehzahlregelung schwankte, der Prüfer konnte die erhöhte Messdrehzahl schwer halten. Die Sonde werde ich noch wechseln.

Und nochwas zur Readyness:
Da ich gestern den Fehlerspeicher gelöscht hatte, war die "Readyness" nicht komplett gesetzt. Im Prüfbericht stand dann "nicht alle Tests durchgeführt" und trotzdem "i.O."
Man kommt also durch, wenn die Tests nicht durchgeführt wurden, aber nicht, wenn das Testergebnis "nicht in Ordnung" ist.
Abgasrelevante fehler waren natürlich "0", da mein Lambda-Fehler nur sporadisch kommt.
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
5.005
Zustimmungen
1.368
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
130000
Ob der Readiness-Code gesetzt ist oder nicht, ist für die AU selbst uninteressant.
 

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
782
Zustimmungen
241
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
27000
Hallo.
Die Drehzahlregelung schwankte, der Prüfer konnte die erhöhte Messdrehzahl schwer halten. Die Sonde werde ich noch wechseln.
Hat nichts mit der Lambda-Sonde zu tun, sondern ist ein bekanntes Phänomen beim BFQ. Abhilfe: Während des Tests mit erhöhter Drehzahl Klimaanlage einschalten. Grüße, Prizo
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
5.005
Zustimmungen
1.368
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
130000
Ich weiß, auf dem Trichter ist er schon länger.
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
Ich kämpfe immer noch mit dem Nockenwellensensor.
Entweder er läuft normal, oder er läuft bockig und die Drehzahl wird bei 5000 abgeregelt und "NW-Sensor G40 unplausibles Signal, sporadisch" steht im Fehlerspeicher drin.
Sensor ist neu (Hella), Fehler war vorher auch schon da.
Da der alte Sensor aber total brüchig war, dachte ich "das war's, neuen rein, gut ist es".
Nun vermute ich, dass ich Dödel den Zahnriemen um einen Zahn versetzt aufgelegt habe, da ich den OT der KW nur an der (ungenauen) Riemenscheibe kontrolliert hatte. Das muss ich erneut prüfen. Drückt die Daumen...

Hallo.

Hat nichts mit der Lambda-Sonde zu tun, sondern ist ein bekanntes Phänomen beim BFQ. Abhilfe: Während des Tests mit erhöhter Drehzahl Klimaanlage einschalten. Grüße, Prizo
Nicht alle haben eine Klima...aber logisch, dann ist die Last größer und die Regelung schwingt nicht so leicht auf. Aber der Prüfer hat sogar alle elektrischen Verbraucher inkl. Gebläse abgeschaltet. Alles "ein" hätte über die LiMa ebenfalls eine höhere Last erzeugt.
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
Tatsache. Zahnriemen um einen Zahn zu früh aufgelegt. Dann ist der NW-Sensorfehler auch kein Wunder...na, dann wieder raus mit dem Riemen...
 

Mega400

Dabei seit
15.10.2013
Beiträge
309
Zustimmungen
35
Also wenn der Zahnriemen verrutscht um mind. 1 Zahn dann meldet der NWS einen Fehler? Ist das generell so?
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
5.005
Zustimmungen
1.368
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
130000
Generell würde ich jetzt nicht sagen. Nur wenn der Kurbelwellensensor auch gleichzeitig als Bezugsmarkengeber genutzt wird. Nur dadurch ist es dem Steuergerät möglich, die Position der Nockenwelle zur Kurbelwelle zu vergleichen.
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
Aufgrund des Übersetzungsverhältnisses KW/NW von 2:1 kann das Steuergerät im Zweifelsfall nicht wissen, ob der Motor gerade im Einlasstakt oder im Auslasstakt ist und kann somit nicht entscheiden, ob die Magnetventile der Einspritzventile betätigt werden sollen oder nicht.
Deshalb benötigt man KW und NW Sensor bei einem elektronisch geregelten 4-Takt Einspritzer.
Für die Zündung wäre es hingegen egal, sofern sie 2x so oft zündet als benötigt.
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
Heute habe ich den Zanriemen richtig aufgesetzt, dabei gleich die zerbrochene ZR-Abdeckung am Motorblock gewechselt (also volles Programm, Motorstütze raus etc.) und die Vor-Kat Lambdasonde gegen eine orig. BOSCH gewechselt. Nockenwellensensor-Fehler ist logischerweie weg. Jetzt gilt es zu beobachten, ob der Lambdafehler auch weggeht. Ich hoffe doch stark. Drückt die Daumen, dann wäre unser "Fröschle" nach langem Anlauf endlich wieder tipptopp und fit für die nächsten 20 Jahre...
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
Zu früh gefreut, gleich nach den Kaltstart: Motorkontrolleuchte an, Lambdafehler Sonde1 Bank1 UND NW-Sensor. Obwohl ich gestern nochmal den NW-Sensor getauscht hatte (diesmal ein VALEO) und Stecker und Kabel auf Bruch kontrolliert habe.
Inzwischen vermute ich stark, dass das ganze mit der Außentemperatur und der Umgebungsfeuchtigleit zu tun hat und das würde in Richtung Steuergerät und / oder dessen Steckkontakte deuten.
Oder es gibt Probleme am Motorkabelbaum.
Die Stecker hatte ich zwar schon runter und es sah gut aus, aber die Kontaktzungen am Steuergerät hatten schon schwarze Stellen.
Ich werde das MSG also nochmal rausbauen, alle Kontakte blank putzen, das Steuergerät auch mal öffnen und einen Blick hineinwerfen sowie in den Steckern alle Kontaktzungen reinigen.
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
Es ist noch "schlimmer", als gedacht, zumindest, was meinen mentalen Zustand betrifft:
Ich habe denn ZR nicht mit der OT Marke der Schwungscheibe, sondern mit der des Zündzeitpunktes im Schauloch neu aufgelegt...also jetzt drei Zähne versetzt...kein Wunder, dass er jetzt noch schlechter lief. Ist aber auch doof abzulesen beim BFQ, da ist der Thermostat sowas von im Weg.
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
5.005
Zustimmungen
1.368
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
130000
Dein Motor hat zur Kontrolle des OT-Punktes zwei Markierungen.
1. Riemenscheibe zur unteren Zahnriemenabdeckung

und

2. Schwungrad zum Getriebegehäuse

Wobei sich die Markierungen am Getriebe bei Schalt- und Automatikgetriebe unterscheiden.
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
Dein Motor hat zur Kontrolle des OT-Punktes zwei Markierungen.
1. Riemenscheibe zur unteren Zahnriemenabdeckung

und

2. Schwungrad zum Getriebegehäuse

Wobei sich die Markierungen am Getriebe bei Schalt- und Automatikgetriebe unterscheiden.
Und beide sieht man hervorragend nicht...:D
 

Imploder

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
155
Zustimmungen
74
So, jetzt die abschließende Meldung:

Er läuft...aber es war ein langer Weg und ich bin mir immer noch mich sicher, ob alles passt, da ich improvisieren musste.
Es ist noch anzumerken, dass ich ja die Kolbenringe, Nockenwelle und das Nockenwellenrad (hatte ich beschädigt) gewechselt hatte. Danach hatte ich noch den NW-Sensor getauscht, Hella.

Die verbaute Nocke ist eine Borsehung B18805 und mit der originalen 06B109101Q kompatibel. Da war sogar die original VAG Teilenummer eingelasert und nur das VW/Audi Logo rausgefräst...also eine originale Nocke.
Das NW-Rad, laut ETKA 06A109105C hingegen kommt immer mit der Sektorblende für Motoren mit NW-Sensor an der Stirnseite, muss man wohl für den BFQ abmachen. Ich konnte keine andere Teilenummer ausfindig machen, die diese Blende nicht hat.

Nachdem die Steuerzeiten wirklich 100%ig richtig eingestellt waren (Ich habe den grünen Einsatz am Getriebe-Schauloch komplett rausgemacht, dann konnte ich endlich die OT-Markierung der Schwungscheibe sehen, ist links neben einer der Befestigungsschrauben), die mit weißem Lackstift sichtbar gemachten Markierungen bei der Riemenscheibe passten dann auch 100%) und auch das NW-Rad 100% an der passenden Markierung der ZR-Abdeckung war, hatte ich den sonst sporadisch (Motor warm) auftretenden G40-Fehler permanent...und das mit zwei verschiednenen NW-Gebern, einer von Hella, einer von Valeo, beide scheinen aber aus derselben Fabrik in China zu kommen...
Also muss der NW-Sensor knapp außer dem erlaubten Zeitfenster sein Signal liefern

So, jetzt die Improvisation:
Da sich der Sensor im Loch kippen lässt, habe ich den Flansch an der Auflagefläche angeschrägt, so dass er nach unten kippt, also das Signal früher kommt.
Fehler weg! Hätte ich den Sensor nicht gekippt, hätte das NW-Rad mindestens 2 Zähne verstellt werden müssen.

Ich kann mir das nur so erklären, dass eine Summe an Toleranzen in eine Richtung zum Problem führten, also evtl. der Sensor-Sektor an der Nocke nicht 100%ig stimmt und die Nachbausensoren Müll sind.
2 Zähne sind am NW-Sensor nicht mal 1 mm.
Oder weiß jemand mit mehr Erfahrung, ob es tatsächlich ein spezielles Stirnrad für den BFQ gibt, bei dem die Fixierung zur Nocke versetzt ist?

Ich will nur sicherstellen, dass das mechanische Timing jetzt stimmt und nur der Sensor falsch gemessen hat.
Andernfalls würde ich jetzt mit einer um 2 Zähne versetzten Nocke herumfahren, was ich nicht so toll fände.
Leistung scheint er voll zu haben, die Notlauf-Begrenzung bei 5000 U/min ist auch weg, aber ich kenne den Wagen nicht so gut und kann das deshalb nicht perfekt beurteilen, im Vergleich zu meinem ASZ-TDI ist er immer gefühlt eine lahme Schnecke...

Um es wieder passend zu diesem Thread zu machen: Der Lambda-Fehler ist weg, nachdem einen 1:1 identische, neue und originale BOSCH Sonde verbaut wurde.
 
Thema:

Octavia 1u5 BFQ 1.6 SR P0130 Problem Lambda

Octavia 1u5 BFQ 1.6 SR P0130 Problem Lambda - Ähnliche Themen

Octavia 1 Bj. 2002 Motor AZJ - Motorkontroll-Leuchte Problem Katalysatorsystem: Servus @ all, habe glücklicherweise dieses Forum gefunden und hoffe das mir hier jemand helfen kann, da der freundliche nicht mehr weiter weiß...
Oben