Modellübergreifend Nockenwellenlager / Hydrostößel Probleme Pumpe-Düse TDi

Diskutiere Nockenwellenlager / Hydrostößel Probleme Pumpe-Düse TDi im Skoda Tuning Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Aus aktuellem Anlass hier mal der Aufruf an alle VAG-PD-TDI Fahrer. Betroffene Modelle: Golf / Bora IV 1J* MKB: AJM,ATD,ARL,ASZ,AXR, ANU, AUY...

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
Aus aktuellem Anlass hier mal der Aufruf an alle VAG-PD-TDI Fahrer.


Betroffene Modelle:

Golf / Bora IV 1J* MKB: AJM,ATD,ARL,ASZ,AXR, ANU, AUY
Golf V / Jetta 1K* MKB: BKC,BRU, BMM, BLS, BXE, BXF
Golf Plus 5M* MKB: BKC, BLS, BMM, BRU, BXE, BXF
Passat 3C* MKB: BMP, BLS, BKC, BXE
Touran 1T* MKB: AVQ, BKC, BMM, BRU, BXE, BXF, BLS
New Beetle 9C* / 1C1 / 1Y7 MKB: ATD, AXR
Eos 1F7 MKB: BMM
Passat 3B* MKB: AJM,ATJ,AVB,AVF,AWX,BGW, BHW
Lupo 6X* MKB: AMF
Polo 6N2 MKB: AMF
Sharan 7M* MKB: ANU,ASZ,AUY,BTB
Sharan 7M* MKB: BRT, BVH
Polo 9N* MKB: AMF, BAY
Polo 9N* MKB: BWB
Polo 9N* MKB: ATD, AXR, ASZ

Bei sichtbarem Materialabrieb an einzelnen Tassenstößeln und an den Nocken der Nockenwelle sind alle Tassenstößel, die Nockenwelle sowie die Einstellschrauben mit Kugelkuppe zu ersetzen.


Also, beim 2. Zahnriemenwechsel (im Schnitt bei 180tkm) ruhig einmal etwas Geld investieren und die Lager der Nockenwelle prüfen (lassen) !!!
Das Problem mit der Abnutzung ist seit Jahren bekannt, aber VAG lässt seine Kunden da gern im Regen stehen. Schaden bei nicht erkennen sind zb festgelaufene NW inkl Motorschaden. Das Schadensbild durch Baugleichheit der Motoren kann 1:1 auf alle übertragen werden.

Anbei einige Bilder was als Schadensbild so zu erwarten ist. Der Besitzer des Wagens hatte Glück im Unglück, durch den Hydroschaden ist die Nockenwelle im Mitleidenschaft gezogen worden. Wodurch die Lager rechtzeitig gewechselt werden konnten.


Für den HydroSchaden gibt es die TPI 2009814/12. Ein Versuch das ganze Finanztechnisch zu minimieren und bei VAG deswegen anzufragen - ist es allemal wert.

k-10.02.2012_008.jpg


k-10.02.2012_005.jpg


k-10.02.2012_006.jpg


k-10.02.2012_007.jpg


k-10.02.2012_009.jpg


k-10.02.2012_010.jpg


k-11.02.2012_001.jpg


k-11.02.2012_010.jpg


k-11.02.2012_009.jpg


k-11.02.2012_007.jpg


k-11.02.2012_004.jpg


k-11.02.2012_005.jpg


k-11.02.2012_006.jpg


k-11.02.2012_002.jpg


k-11.02.2012_003.jpg


k-11.02.2012_008.jpg


Mögliche benötigte Teile habe ich mal aufgelistet. Viele davon bekommt man im Zubehör.

2* MANN-FILTER evotop (Ölfilter) = a' ~10€
1* Shell Helix HX7 C 05W40 = ~ 34€
1* Shell Helix HX6 10W-40 (zum spülen und einlaufen/fahren) = ~ 25€
1* Nockenwelle zb RUVILLE - 038109101R = ~ 485,52€
2* Schwinghebelachse - 038109527G = 038109527AF = ~ 155,89€
8* Schrauben Schwinghebelachse - 038103714A = a' 5,06€
8* Ventilstößel zb INA - 038109309B = 038109309C = a' 26,89€
10* N147/5 STD GLYCO Nockenwellenlager - 038103673B GLB = 038103673C GLB = a' 5,95€
10* Schrauben für Nockenwellenlagerböcke - 038103714 = a' 3,75€
1* Radialwellendichtring Nockenwelle - 038103085C = 20,59€

alles zusammen kosten die Teile = ~ 1170,49€ (je nach möglicher Bezugsquelle und Rabatt auch weniger) ;)
 

cikey

Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
3.788
Zustimmungen
5
Ort
Dresden
Fahrzeug
Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
Kilometerstand
134000
Hallo Robin!
Klingt ja nicht so sonderlich gut. Habe jetzt aus deinem Thread folgendes rausgelesen: Passat 3B - AWX.
Habe selbigen Motor in meinem 3U, hatte auch schon einen Nockenwellenschaden. War jedoch schon bei +/-48.000km. Damals gab es Lager und Nockenwelle neu.
Ist es also auch bei Superb möglich?
Besten Dank und schönen Sonntag noch. Chris
 

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
Hey.

Schäden derartiger Natur können bei allen genannten Motoren auftreten. Zusätzlich bei allen die sen selben Grundaufbau haben. Also auch am AVF/AWX/ASZ usw in Fabia, Occi oder SuperB. Das hier aufgezeigte ist ein ARL (1,9 TDI 110KW/150PS) dessen Zylinderkopf baugleich ist mit dem ASZ/AVF/AWX. Sprich die selben Nockwellen / Lager usw. Einzig die PDE sind je nach Motor etwas anders.





Hinweis:


Der zb 2.0 TDI mit 125KW/170PS hat genau so Nockenwellenlagerschalen wie alle anderen. Nur in dem Fall nicht 10 sondern sogar 20 (DOHC) Ich RATE da genau so zum prüfen.


Nur das der in der Liste nicht steht (genau wie kein Skoda usw - die die SELBEN Motoren verbaut haben) heisst das nicht das es dort nicht auch auftreten kann.

Man kennt es ja. Ein Problem ist NIE bekannt *gg* :D


PS: Einer der Gründe für derartigen Verschleiss könnte u.a. auch LL-Plörre sein. 8)
 

Blackfrosch

Dabei seit
13.01.2010
Beiträge
74
Zustimmungen
1
Soweit mir bekannt treten die Schäden primär mit Longlife Plörre auf! Denn die Lagerschauen sind dadrauf genauso wenig wie die Lader ausgeleget...
 

dieselschrauber

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
1.436
Zustimmungen
254
Ort
31535 Neustadt am Rbg.
Fahrzeug
Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
Kilometerstand
187000
Ein Hoch auf PD Motoren....

Ein Hoch auf LL Service......

Ein Hoch auf Castrol......

In der Regel treten diese Schäden so um 220.000 auf nach meiner Erfahrung! Aber diese Bilder lassen mein Gesicht mal wieder ganz breit grinsen! Als bei den ersten damals die Zahriemen um die Ohren flogen, stand für mich fest PD Motor never ever. Die erreichen nicht mal Fiat Niveau.

Gruß

Klaus
 

Little Turbo

Dabei seit
02.12.2003
Beiträge
653
Zustimmungen
1
Ort
Winterthur CH
Fahrzeug
Fabia 6Y RS Blackedition
Werkstatt/Händler
Ich
Kilometerstand
160000
:S Gut zu wissen, mal nachsehen bei Gelegenheit, 80tkm hat leider auch meiner mit LL Plörre verbracht und einen Lader gefressen (Alles beim Vorbesitzer)
 

Blackfrosch

Dabei seit
13.01.2010
Beiträge
74
Zustimmungen
1
@dieselschrauber
schau mal wieviel Fiat Punto Diesels du mit über 500tkm findest, die den 1. Motor haben.

Der 1.9TDI VEP/PD ist einer der robustesten Motoren, die je (von VW) gebaut wurden. Man beachte auch die Stückzahlen - dann ist klar das auch mal was kaputt geht.
Mit den eingelaufenen Nockenwellen tritt primär bei den Motoren mit PD V1.0 auf. Dort ist die Belastung im Nockenwellentrieb für dünn gewordenes aber nicht verbrauchtes LL-Öl u.U. zu hoch.
Es gibt praktisch außer dem Leopart II keinen (modernen) Motor auf der Welt, der nicht konstruktiv irgendwo ein schwächstes Glied hat. Injektoren, Railpumen Zylinderköpfe, Zahnriemen, Steuerketten, Lader, DPFs - irgendwas hat jeder. Der 1.9TDI hat da wirklich ein Luxus Problem...

@Little Turbo
Der BLT und der AXR (im Fabia) haben diese Probleme nicht, dort ist PD V1.1 verbaut mit starkreduzierem Kraftaufkommen im Ventiltrieb, zusätzlich sind die Spannrollen usw anders - als bei den frühen AXR/ASZ
selbst der ATD von deiner Freundin hat den geänderten Ventiltrieb...
 

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
Little Turbo schrieb:
:S Gut zu wissen, mal nachsehen bei Gelegenheit, 80tkm hat leider auch meiner mit LL Plörre verbracht und einen Lader gefressen (Alles beim Vorbesitzer)

Ich habe hier noch einen Kopf vom (vermutlich) ATD bzw AXR liegen, da sind die Nocken auch rund. Der hatte aber die letzten 50.000km kein Longlife drin.
Gesamt ist der unter 200tkm geblieben und trotzdem sieht er nicht gut aus.
Manchmal habe ich das Gefühl das ist ähnlich wie bei den V6 TDi. Stichwort billige Materialauswahl.
Auch da haben die neueren Systeme (Rollenschlepper) die Probleme nie ausgemerzt.

Wenn ich es nicht vergesse, reiche ich die Fotos noch nach.

In der Regel treten diese Schäden so um 220.000 auf nach meiner Erfahrung! Aber diese Bilder lassen mein Gesicht mal wieder ganz breit grinsen! Als bei den ersten damals die Zahriemen um die Ohren flogen, stand für mich fest PD Motor never ever. Die erreichen nicht mal Fiat Niveau.

Naja, so schlimm sind die Motor nicht. :D

Beim AJM damals hat man beim 3. ZR Wechsel alles kontrolliert ggf getauscht. Da gab es von VW sogar noch Geld bzw die Teile kostenfrei. (wenn Scheckheft voll usw)
Bei neueren mit 90.000km Intervall schauen wir beim 2. Wechsel immer nach, der mehr-Aufwand ist nicht sooo hoch wenn man alles auseinander hat. ;)
Teilweise bekommt man ganze Kit's im Zubehör zu moderatem Kurs.
 

alimustafatuning

Guest
vorteil beim Longlife Öl 507.00 wäre gewesen, dass wenigstens keine Falschbefüllung erfolgen kann.
Wer weiß was die Werkstätten bei Nicht LL einfüllen, ob es tatsächlich immer 505.01 war (verstärkert Flächenpressdruck)
Öl also nach wie vor LL nehmen, wie oft man welchseln soll ist anderes Thema!
 

Blackfrosch

Dabei seit
13.01.2010
Beiträge
74
Zustimmungen
1
weißt du welcher BJ der AXR war? Denn im Golf IV ist ja auch MJ01/02 schon ein AXR verbaut, der aber nicht extrem viel mit dem späteren AXR zu tun hat.
Ab MJ2005 gab es das 120tkm ZR Intervall, ich meine seid da gab es keine Probleme mehr... (bei AXR/BLT)

gruß
 

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
Hier mal einige Bilder eines 74KW/101PS'er. Der wurde die letzten 50.000km nicht mit LL gefahren. Die KM davor haben aber scheinbar gereicht. Laufleistung knapp um 180tkm. (Laut Tacho)

Ich denke Bilder zeigen mehr als 1000 Worte.


k-14.12.2012%20001.jpg


k-14.12.2012%20002.jpg


k-14.12.2012%20003.jpg


k-14.12.2012%20004.jpg


k-14.12.2012%20005.jpg


k-14.12.2012%20006.jpg


k-14.12.2012%20007.jpg


k-14.12.2012%20008.jpg


k-14.12.2012%20009.jpg


k-14.12.2012%20010.jpg


k-14.12.2012%20011.jpg


k-14.12.2012%20012.jpg


k-14.12.2012%20013.jpg


k-14.12.2012%20014.jpg


k-14.12.2012%20015.jpg


k-14.12.2012%20016.jpg


k-14.12.2012%20017.jpg


k-14.12.2012%20018.jpg


k-14.12.2012%20019.jpg



weißt du welcher BJ der AXR war?

Das müsste ein 2002/2003 sein.

Ab MJ2005 gab es das 120tkm ZR Intervall, ich meine seid da gab es keine Probleme mehr... (bei AXR/BLT)

Von denen hatte ich noch keinen mit einem deratigem Schaden. Da habe ich aber noch nicht viele zerlegt um das mal zu kontrollieren.
Werde ich beim nächsten aber mal machen, ich denke eine Info zu deren Zustand usw ist für alle interessant. ;)
 

alimustafatuning

Guest
-Robin- schrieb:
Hier mal einige Bilder eines 74KW/101PS'er. Der wurde die letzten 50.000km nicht mit LL gefahren. Die KM davor haben aber scheinbar gereicht.
Was hat den der Verschleiß mit dem LL Öl zu tun? Normales Öl hat doch da auch keine besserer Performance. Stehe da etwas auf dem Schlauch, warum da LL Öl schuld dran ist, bzw. mit Normalem 505.01 wäre das nicht passiert??? ist unlogisch...
 

dieselschrauber

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
1.436
Zustimmungen
254
Ort
31535 Neustadt am Rbg.
Fahrzeug
Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
Kilometerstand
187000
...weil man es einfach unterschätzt hat......

Schau mal auf oelcheck da kannst Du dich durchlesen, Oder im a3quattro forum ist das auch sehr gut dokumentiert.

<wenn <du auf die Bahn fährst und 50.000 KM am Stück fährst kann das vieleicht klappen. Mein Öl fliegt nach spätestens 15.000 raus, und meine Ölanalysen bestätigen mir das, es sammelt sich mehr Dreck darin als man denkt. Ob es Kraftstoff, Ruß oder Metallabriebe sind...das hat dann irgendwann den Charakter wie Schleifpaste ;)

Aber es ist günstiger das Öl weniger zu wechseln.....die Schäden kosten ja nur ein paar Tausender.....und sind komischerweise immer ausserhalb der Garantie...

Gruß

Klaus
 

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
Was hat den der Verschleiß mit dem LL Öl zu tun? Normales Öl hat doch da auch keine besserer Performance. Stehe da etwas auf dem Schlauch, warum da LL Öl schuld dran ist, bzw. mit Normalem 505.01 wäre das nicht passiert??? ist unlogisch...


Ich kopiere es der einfachhalt halber mal anhand eines 00W40 zu 05W40 Beispiels hier rein.

Hier die Ergebnisse mit kurzer Erläuterung:

Addinol MV0546 5w40 , bisheriger Topwert aller Analysen beim Eisenwert/Verschleiß: 7,3 mg/kg (es wurden auch andere Öle analysiert und die besten gegenüber gestellt)

je niedriger die Werte desto weniger Verschleiß der Motorbauteile. Achtung sind Abnahmen und Analysen von Ein und demselben Fahrzeug (edit).

Mobil 0-W40 7306 km 20mg
Mobil 0-W40 9495 km 22mg
Mobil 0-W40 9822 km 26mg

Adddinol MV0546 5w40 10708km 7,3 mg
Addinol MV0546 5w40 7936 km 8,5mg
Addinol MV0546 5w40 8789 km 10 mg
Addinol MV0546 5w40 10201 km 10mg
Addinol MV0546 5w40 11602 km 11mg

Dann hat man unterschiede in den Ölsorten, HydroCrack oder Teil- oder Vollsyntetisch. Ein LL-Öl zb ist nicht Vollsyntetisch und neigt bei Benzinern zu ablagerungen.
Das ex-LL mit 00-W30 war umgangssprachlich "zu dünn" und führte teilweise zu hohem Ölverbrauch. Beachte: Die Viskosität allein sagt nichts über die Qualität eines Öles aus.


Am besten mal diese PDF laden und schauen: http://www.transalp.de/uploads/media/KFZ_schmierstoffe.pdf
Seite 3/4 sind dann interessant zu den Durchölungszeiten, den HTHS Werten und zb Scherstabilitäten.
Oder hier: http://www.adac.de/_mmm/pdf/27084_27902.pdf
 

1U_TDI

Dabei seit
02.08.2012
Beiträge
1.521
Zustimmungen
33
Ort
Bayreuth
Fahrzeug
Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
Werkstatt/Händler
Selbstschrauber :)
wir haben insgesamt 3x einen 1.9 PD-TDI im Bekanntenkreis, alle Fahrzeuge sind mit Longlife von Anfang an gefahren worden. Ölwechsel streng nach Vorschrift, sind 2x ATD und ein AXR - alle 3 haben weit über 200tkm drauf, 2 bereits die 300tkm überschritten. Keiner der Motoren ist bisher ausgefallen... denke daher nicht daran, die mal aufzuschrauben - solang sie laufen. Weil bei 300tkm ist eine Instandsetzung eh unsinnig.
 

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
1U_TDI schrieb:
wir haben insgesamt 3x einen 1.9 PD-TDI im Bekanntenkreis, alle Fahrzeuge sind mit Longlife von Anfang an gefahren worden. Ölwechsel streng nach Vorschrift, sind 2x ATD und ein AXR - alle 3 haben weit über 200tkm drauf, 2 bereits die 300tkm überschritten. Keiner der Motoren ist bisher ausgefallen... denke daher nicht daran, die mal aufzuschrauben - solang sie laufen. Weil bei 300tkm ist eine Instandsetzung eh unsinnig.

Das ist nicht immer sofort zu merken. Im Gegenteil. Der eingangs gezeigte Wagen (ARL) ist bis zu mir gefahren.
Der Besitzer wollte Abends nach Hause und der Wagen lief nach Starten urplötzlich unrund und "wummerte". Ergebniss zeigen die Bilder. :S

Die Kosten oder das lohnen einer Instandsetzung muss jeder durch kalkulieren. Ein Wagen mit Motorschaden/Defekt ist kaum etwas Wert. Im Gegenzug läuft der nach Reparatur aber ggf weitere 200tkm. ;)


Muss jeder selber entscheiden/durch rechnen. ;)


PS:

Der ARL meiner Frau hat schon bei ~120tkm deuliche Spuren an der Nocke des ersten Zylinders ;( Die wird beim ZR-Wechsel wohl raus fliegen.
 

1U_TDI

Dabei seit
02.08.2012
Beiträge
1.521
Zustimmungen
33
Ort
Bayreuth
Fahrzeug
Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
Werkstatt/Händler
Selbstschrauber :)
Ein ATD Golf IV mit 300tkm auf der Uhr ist sowenig wert, dass jede Reparatur unsinnige Geldmacherei ist bzw. hauptsächlich der Werkstatt hilft... und die beiden, die wir mal offen hatten, hatten nach 180tkm noch keine Laufspuren... denke es spielt auch eine große Rolle, ob man sich an die Wechselintervalle hält und gescheites Markenöl verwendet.
 

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
1U_TDI schrieb:
denke es spielt auch eine große Rolle, ob man sich an die Wechselintervalle hält und gescheites Markenöl verwendet.

Das hat keinen Einfluss wie man am letzten Beispiel sieht. Der Wagen ist 1. Hand und bisher VW gepflegt. Inkl aller Wechsel und original Öl. ;)


Ein ATD Golf IV mit 300tkm auf der Uhr ist sowenig wert, dass jede Reparatur unsinnige Geldmacherei ist bzw. hauptsächlich der Werkstatt hilft...

Wenn man es nicht selber machen kann / will - ja. Die Infos im Eingangspost zeigen aber auf, das man mit vollem Scheckheft ruhig eine Anfrage bei VAG stellen sollte. Zwecks der Kosten. Bekommt man die Teile "kostenfrei" ist die Messse ja fast gesungen ;)


Das kann aber jeder machen wie er es für seinen PKW am besten hält. :thumbup:
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
So sammeln sich die möglichen Schadensbilder. Hier mal die Nocke eines Rollenschlepphebels.

nicht ganz passend zum thema aber so gehts auch, golf 4 ca 140t km tacho mkb fällt mir nimma ein war aber was kleineres


 
Thema:

Nockenwellenlager / Hydrostößel Probleme Pumpe-Düse TDi

Sucheingaben

bls motor probleme

,

1.9 tdi nockenwelle eingelaufen

,

bls nockenwelle eingelaufen

,
pumpe düse nockenwelle eingelaufen
, vw caddy 1.9 tdi motorschaden, 1.9 tdi bls, bls nockenwelle, vw passat 3bg 1 9 tdi avf probleme, 1.9 tdi bls probleme, 1 9 tdi nockenwelle eingelaufen, skoda superb 2.5 Nockenwelle gebrochen, zylinderkopf schrauben passat 3bg 1 9tdi awx, 1.9 tdi pd nockenwelle, vw passat tpi pdf, probleme bls motor, vw bls motor probleme, bls motor nagelt, bls motor klappert, nockenwelle wechseln t5, audi a4 2.0l tfsi laufspuren zylinderlaufbahn, audi a4 bpw nockenwelle eingelaufen, bls motor klackert, 1.9 tdi nockenwelle wechseln, vw pd 1.9 defekte nockenwelle, nockenwelle eingelaufen
Oben