Neuwagen mit Transportschaden

Diskutiere Neuwagen mit Transportschaden im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Liefe Forumsgemeinde, mein neuer Skoda Fabia Kombi Monte Carlo wurde vorgestern zum Händler geliefert (NP: Liste ca. 23.000, mit Rabatten,...

  1. Troff

    Troff

    Dabei seit:
    20.11.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Liefe Forumsgemeinde,

    mein neuer Skoda Fabia Kombi Monte Carlo wurde vorgestern zum Händler geliefert (NP: Liste ca. 23.000, mit Rabatten, Skoda-Wochen: ca. 20.000). Dieser stellte sofort einen, aus meiner Sicht nicht unerheblichen Transportschaden fest. Er hat auch gleich einen Gutachter der DEKRA beauftragt. Der Schaden liegt bei etwa 2.000 Euro.

    Schadensbeschreibung: Ich konnte den Schaden auch selbst begutachten. Die vordere Stoßstange ist komplett hinüber. Lange Risse über die komplette Breite der Stoßstange. Getauscht werden sollen die Stoßstange, die vorderen Parksensoren, Noch ein Sensor, der in einer Spezialfirma kalibriert werden muss und der Träger, wo die Stoßstange montiert ist. Daher die hohe Schadenssumme. Der Wagen ist wohl beim Transport auf die Heckscheibe eines anderen Fahrzeugs gerutscht. In den Kurven hat dann wohl dessen Heckscheibenwischer den Schaden verursacht, Blechteile sind nicht betroffen. An der vollständigen Wiederherstellung habe ich keinen Zweifel.

    So, nun aber meine eigentliche Frage: Muss ich bei einem Wiederverkauf den Schaden angeben?

    Lt. meinem Händler nein, da der Wagen noch nicht angemeldet war und ein Unfall per Definition nur bei der Teilnahme am öffentlichen Verkehr entstehen kann. Also kein Unfallauto! Soweit verständlich. Aber der Schaden ist ja da! Dem Käufer ist es sicher egal, wo und wie der Schaden entstanden ist.

    Aber mein Hauptproblem ist die Nachweisbarkeit: Der Schaden wird ja von der Versicherung des Transportunternehmens reguliert. Und sobald eine Versicherung im Spiel ist, wird der Schaden auch in einer zentralen Datei erfasst. Das ist sowas wie die Schufa bei Kreditinstituten. Damit schützen sich die Versicherungen vor Versicherungsbetrug.

    Nun ist mein Wagen irgend wann mal an einem Unfall beteiligt, wo wiederum die Versicherung einspringt. Diese gibt die Fahrgestellnummer ins System ein und schwupp, taucht der erste Schaden auf dem Bildschirm auf. Der neue Halter wird darüber in Kenntnis gesetzt und wundert sich, da ihm der Wagen ja als Unfallfrei verkauft wurde. Schlimmstenfalls muss ich ihm dann wegen des Verschweigens auch nach Jahren den vollen Kaufpreis zurückzahlen.

    Hat jemand eine Ahnung, wie hier die Rechtslage ist?

    Die Frage hat aus meiner Sicht ganz erheblichen Einfluss auf die Höhe der Wertminderung. Grundsätzlich hätte ich ja auch ein Rücktrittsrecht vom Vertrag. Dann würde der Händler den Wagen trotzdem reparieren und selbst verkaufen. Wenn er ehrlich ist (ich halte ihn durchaus für vertrauenswürdig), legt er beim Verkauf den Schaden offen.

    Aus meiner Sicht müsste man ermitteln, welchen Verkaufspreis das reparierte Fahrzeug bei Offenlegung des einstigen Schadens erzielen würde. Bei einem Neufahrzeug sind das m.E. mehrere Tausend Euro unter dem Wert des fabrikneuen Wagens (incl. üblicher Rabatte). Die Differenz zum ursprünglich vereinbarten Kaufpreis wäre dann die Wertminderung. Das wäre aus meiner Sicht fair. Oder sehe ich das falsch?

    Der Händler selbst hat dadurch ja keinen Schaden, da er die Reparatur + Wertminderung von der Versicherung ersetzt bekommt, oder? Bisher spricht er von einer Wertminderung von 500 Euro. Das halte ich für viel zu niedrig. Kein Mensch würde sich wegen 500 Euro Ersparnis (bei 20.000 Euro Gesamtpreis) einen reparierten Wagen statt einem Fabrikneuen kaufen.

    Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

    Vielen Dank.
     
  2. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.657
    Zustimmungen:
    9.986
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1900
    Ich glaube, Dein Fall ist ziemlich speziell - das wird hier niemand sicher und fachlich belastbar beantworten können. Ich tu das ungern, aber hier rate ich Dir, Dich anwaltlich beraten zu lassen, weil es um zu viel Geld geht, als dass das per Handschlag und Schwarmintelligenz eines Forums zu regeln ist.

    Gruß - Kay
     
    dirk11 gefällt das.
  3. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Mannheim
    Fahrzeug:
    Roomster Cycling
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-Händler Auto Ernst
    Kilometerstand:
    4000
     
  4. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Mannheim
    Fahrzeug:
    Roomster Cycling
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-Händler Auto Ernst
    Kilometerstand:
    4000
    Geh mal auf die Internetseite iww.de.
    Da ist alles exakt beschrieben und sollte dir weiterhelfen.

    Grüße Bernie
     
  5. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Mannheim
    Fahrzeug:
    Roomster Cycling
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-Händler Auto Ernst
    Kilometerstand:
    4000

    Nimm dies lieber: iww.de/asr
     
  6. #6 Quicksilver86, 20.11.2015
    Quicksilver86

    Quicksilver86

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd sagen es ist ein Unfallwagen.Da ein Schaden entstanden ist und das ist egal ob das Auto an oder abgemeldet war.
    Vor allem da ein Träger getauscht werden muss und man wird definitiv sehen das an den Schrauben schonmal gearbeitet wurde.
    Von der Aussage deines Händlers wurde ich mich nicht täuschen lassen.
    Ob du Anspruch auf Schadensersatz hast oder sogar auf einen neuen liegt glaub von der Schadenshöhe ab....aber 2000 find ich schon heftig....Meine neue Heckschürze hat damals mit Montage und Lackieren etc 850 gekostet und bei mir war der Aufprall mit etwa 15kmh.
    Da ist bestimmt noch mehr dahinter defekt.
     
  7. #7 Octarius, 20.11.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.444
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Die Aussage Deines Händlers ist absolut inkompetent. Ein Unfall ist immer ein Unfall, egal wo das passiert ist.

    Die Definition der Unfallfreiheit ist nicht klar definiert. Sogenannte Bagatellschäden brauchen nicht angegeben zu werden. Sind dagegen mehr als kleine Blecharbeiten nötig sehen die Gerichte in der Regel sehr wohl eine Angabepflicht.

    Bei der Schadensumme ist die Grenze zum Bagatellschaden zwar deutlich überzogen. Dennoch sehe ich hier keinen Unfallwagen. Es sind keine Arbeiten an Blechteilen zu verrichten. Der Wagen kann durch Austausch der Teile in den Originalzustand versetzt werden. Dass der Schaden so hoch ist liegt einfach an den teuren Ausstattungsteilen der Stoßstange.
     
  8. #8 OcciTSI, 20.11.2015
    OcciTSI

    OcciTSI

    Dabei seit:
    26.10.2014
    Beiträge:
    2.088
    Zustimmungen:
    653
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1.2 TSI GreenTec Elegance
    Werkstatt/Händler:
    hab ich ;)
    Kilometerstand:
    118700
    Wenn der Prallträger beschädigt ist und der Schaden so hoch ist, würde ich definitiv sagen: Unfallwagen.
     
  9. #9 mrbabble2004, 20.11.2015
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    5.172
    Zustimmungen:
    1.330
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Ich würde das Auto nicht nehmen... Würde auf ein neues bestehen...



    MfG
     
  10. #10 ShutUpAndDrive, 20.11.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Sobald sog. Blecharbeiten notwendig sind, ist es laut BGH kein Bagatellschaden mehr. Nur "geringfügige (äußere) Lackschäden" fallen unter Bagatellschäden (BHG 51/2008).
    Da der Träger (siehe oben) was abbekommen hat, wird das nicht unter Bagatellschaden laufen.

    Sehe ich auch so.
     
  11. #11 Octarius, 20.11.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.444
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Der Träger wird erneuert, nicht repariert.
     
  12. #12 ShutUpAndDrive, 20.11.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Ändert nichts an deiner vorherigen falschen Definition "kleine Blechatbeiten" von Bagatellschaden.

    Und ändert nichts an der nach BGH lautenden Definition für Bagatellschaden. Der Schaden am Träger fällt nicht darunter und läuft daher nach dieser höchstrichterlichen Definition unter Unfallschaden.
     
    OcciTSI gefällt das.
  13. #13 Octarius, 20.11.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.444
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Da bin ich gespannt wie das andere Leute sehen und wie es im Endeffekt ausgeht.

    Es werden ja nur angeschraubte Teile getauscht. Für mich wäre nicht nachvollziehbar was genau den Wagen als Unfallwagen charakterisiert.
     
  14. #14 ShutUpAndDrive, 20.11.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Es ging um die Defintion des Schadens (IST-Zustand) und NICHT um die Definition Unfallwagen und auch nicht um die Definition, wie der Schaden behoben werden könnte.
    Du würfelst alles durcheinander, Wie sagst Du immer so schön: Bleib beim Thema.
    Zum Bagatellschaden hast Du eine Meinung geäußert, die nun einmal falsch ist. Auch kleinere Blechschäden fallen nicht unter Bagatellschäden.
     
  15. #15 Octarius, 20.11.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.444
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Lies Dich bitte dazu ein. Meine Darstellung ist nicht falsch. Ich bin auch genau beim Thema und würfele gar nichts durcheinander. Ich habe auch nicht geschrieben dass es ein Bagatellschaden ist.

    Ich bitte Dich meine Beiträge nicht zu verdrehen.
     
  16. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.657
    Zustimmungen:
    9.986
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1900
    Der Schaden liegt bei ca. 10% vom Fahrzeugwert, damit liegt die Wertminderung bei einem Neufahrzeug grob bei 5% vom Kaufpreis, hier also bei etwa 1.000 €.
     
  17. #17 Robert78, 20.11.2015
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    9.607
    Zustimmungen:
    2.570
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    46000
    Ganz so einfach wird es nicht sein.
    Der Käufer hat Anspruch auf einwandfrei Ware. Gibt es einen Transportschaden muss der behoben werden, da besteht kein Zweifel, das Auto muss er aber trotzdem nehmen.
    Als Vergleich....fällt bei der Übergabe auf das z.B. die Klima nicht geht wird die auch repariert (was auch locker mal an die oben genannte Summe ran kommt) und er bekommt auch kein anderes Auto.

    Kauft man sich einen Neuwagen "vom Hof" weis man auch nicht ob da vorher ein Transportschaden war oder schon im Werk was nachgearbeitet wurde.

    Und die Befürchtung der Nachweispflicht wenn der Besitzer dann mal einen Unfall haben sollte ist meiner Meinung nach auch unbegründet. Die genannte Datenbank gibt es zwar, aber eben nur in Verbindung mit einer KFZ Versicherung. Transportschäden werde da nicht mit aufgenommen. Der Haftpflichtversicherung des Transportunternehmens ist es egal ob ein Schaden an einem Auto oder sonst was entsteht. Es ist enfach nur "Ladung".

    So sehe ich das zumindest.....
     
  18. #18 ShutUpAndDrive, 20.11.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Das war der Fehler und hier
    gehst Du von Schadensdefintion über Schadensbehebung zum Unfallwagen.
    Das sind zwar legitime Folgeüberlegungen, jedoch haben erst einmal mit der rein rechtlichen Definition der Schadensart nichts zu tun.

    Aber verbleiben wir beim Ursprung: Der Schaden ist laut BGH Definition kein Bagatellschaden, denn:
    "Nach der Definition des BGH handelt es sich um einen Bagatellschaden, wenn nur oberflächliche (Lack-) Schäden vorliegen ( vgl. BGH WM 1987, 137 [unter II 2 b]; BGH WM 1982, 511; vgl. auch BGH NJW 1967, 1222; BGH DS 2008, 104, 106). Als Bagatellschaden hat der VIII. Zivilsenat des BGH bei Personenkraftwagen nur ganz geringfügige, äußere (Lack-) Schäden anerkannt, nicht jedoch andere (Blech-) Schäden, auch wenn sie keine weitergehenden Folgen hatten und der Reparaturaufwand nur gering war (BGH DS 2008, 104, 106)."


    Das nennt sich dann wohl arglistiges Verschweigen von Vorschäden.
     
  19. #19 Robert78, 20.11.2015
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    9.607
    Zustimmungen:
    2.570
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    46000
    An deiner Aussage Zweifel ich nicht. Jedoch aber ob das in dem Fall auch wirklich zutrifft. Schreibst ja oben selber das es ein "spezieller Fall" ist.
     
  20. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.657
    Zustimmungen:
    9.986
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1900
    Ich habe oben auch geschrieben, dass das hier niemand (mich eingeschlossen ;) ) juristisch unanfechtbar wird beantworten können. Sollte da jemals ein Richter eine Wertminderung feststellen, wird sie sich in der angegebenen Höhe belaufen.

    D'accord?
     
Thema: Neuwagen mit Transportschaden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. transportschaden auto

    ,
  2. neuwagen transportschaden

    ,
  3. transportschaden neuwagen wertminderung

    ,
  4. Rechtsanspruch bei Transportschaden im Werk an neuem Auto,
  5. transportschäden bei neuwagen,
  6. transportschaden bei neuwagen lack schlecht repariert,
  7. Neuer Reimport Waagen hatte Transportschäden,
  8. opel neuwagen transportschaden,
  9. Fahrzeuge mit Transportschaden kaufen
Die Seite wird geladen...

Neuwagen mit Transportschaden - Ähnliche Themen

  1. Erstinspektion bei EU Neuwagen

    Erstinspektion bei EU Neuwagen: Hi zusammen, ich habe kürzlich einen EU Neuwagen (Fabia Combi) aus Polen von einem deutschen Händler erworben. Erstzulassung war Mitte Juni,...
  2. Neuwagen im Autohaus poliert, leichte Kratzer !

    Neuwagen im Autohaus poliert, leichte Kratzer !: Hallo, nachdem ja diese Woche mein Wagen S3 Sportline Limousine (Stahlgrau) am Unterboden gewachst und der Lack dann poliert wurde, habe ich bei...
  3. Motorenauswahl Neuwagen im Konfigurator

    Motorenauswahl Neuwagen im Konfigurator: Hallo, kann es sein, dass Skoda komplett seine TSI Motoren umstellt. Im Konfigurator gibt es lediglich noch einen Benziner (2.0l 140kW 4x4 DSG)...
  4. Inhalt der Zubehörtüte beim Neuwagen

    Inhalt der Zubehörtüte beim Neuwagen: Hallo zusammen, bei der Abholung meines bestellten Neuwagens (Octavia Combi Soleil) vom lokalen Vertragshändler ist einiges schiefgelaufen: Der...
  5. Mängel bei Neuwagen

    Mängel bei Neuwagen: Hallo zusammen, da dies jetzt mein erster Neuwagen ist, frage ich mich, ob ich echt Pech habe (Montagsauto?) oder das alles noch im tolerierbaren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden