Neuwagen Diesel vs. Benziner Denkanstoß

Diskutiere Neuwagen Diesel vs. Benziner Denkanstoß im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Nur mal allgemein ich weiß hier gibt's genug Threads, aber nen Denkanstoß ist es alle male. Hab nie drüber nachgedacht einen Benziner zu fahren,...

  1. #1 superb-fan, 08.06.2015
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.856
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    A6 Limo 2.0 TDI + A6 Allroad 3.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann (Kumpel)
    Kilometerstand:
    116000
    Nur mal allgemein ich weiß hier gibt's genug Threads, aber nen Denkanstoß ist es alle male. Hab nie drüber nachgedacht einen Benziner zu fahren, schon gar nicht bei 30.000km / Jahr. Aber mal ehrlich, so unwirtschaftlich ist der Benziner nicht. Nur als Vergleich.

    O3 1,2 TSI DSG Combi in meiner Konfiguration liegt 2540€ günstiger, gegenüber dem 1,6 TDI DSG beide jeweils mit 110PS. Der Skoda Konfi bringt bei 30.000km/Jahr nen Restwert von 13104 zu 13662€ . (Dachte der Diesel hat mehr Vorsprung)
    Dadurch liegt der Benziner in der Rate gleich mal 50€ unterm Diesel.
    KFZ Steuer Benziner 60€ zu 160€ Diesel ( 5€ zu 13,33€ Mtl.)
    Sprit auf 100km bei 6,4L Benzin im Jahr bei 1,50€ pro Liter 2880€ ( 240€ Mtl.)
    Diesel auf 100 km bei 5,4L im Jahr bei 1,35€ Liter bei 2187€ (182€ Mtl.)

    Versicherung Benziner bei mir Jährlich 590€ (49€ Mtl.)
    Versicherung Diesel bei mir Jährlich 650€ (54€ Mtl.)

    Alles mal zusammen gerechnet auf 36 Monate Nutzungsdauer liegt der Benziner sogar bei 5€ Mtl. weniger als der Diesel. ( Die 50€ Vorteil der günstigeren Rate mit eingerechnet) Hab ich irgend was vergessen???

    Wie sieht´s bei der Inspektion aus, ist ein Diesel immer noch etwas teurer als ein Benziner?
     
  2. #2 Octarius, 08.06.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    873
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wenn sie beide das gleiche Geld kosten würde ich mir den Wagen kaufen der mir besser zusagt.

    Was fährst Du lieber? Diesel oder Benziner?
     
  3. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    1.533
    Fahrzeug:
    ŠKODA O3 VFL RS TDI Combi Challenge
    Kilometerstand:
    49000
    Je nach Streckenprofil (30.000 km im Jahr nur Kurzstrecken oder nur Autobahnen) kommst du mit den Verbräuchen nicht hin. Ebenso denke ich, wenn du einen Combi auch mal volllädst, macht sich der Hubraum und das Drehmoment des Diesels eher positiv bemerkbar (175 zu 250Nm). Mir persönlich gefällt der unaufgeregte Lauf eines Diesels... grade bei den kleinen Motoren kommen Drehzahlen zur Geltung, bei denen ich im Diesel schon schalte und ungefähr die selbe Kraft im Antriebsstrang habe.
     
  4. #4 madahaem, 08.06.2015
    madahaem

    madahaem

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    280
    Ort:
    Merzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 1.4 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    77777
    Interessanter Denkanstoß.
    Ich habe vor ca. 2 Jahren bei meiner Kaufentscheidung "TSI" ähnliche Berechnungen angestellt.
    Damals schreckte mich der hohe Aufpreis zum TDI mit 2.600,- ab.

    Nach aktuell fast 35.000km weiß ich: es muss nicht unbedingt ein TDI sein, wenn man wirtschaftlich unterwegs sein will. Auch die neue TSI-Generation hat Sparpotential.

    Ich bin sehr zufrieden und würde mich direkt wieder für den TSI entscheiden
     
  5. #5 yellow_ms, 08.06.2015
    yellow_ms

    yellow_ms

    Dabei seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 2.0TDI
    Kommt aus meiner Sicht sehr auf die "echte" Differenz beim individuellen Fahrprofil an. Fahre noch einen Golf VI mit 122PS TSI, gestern wieder Langstrecke 400km Autobahn (bzw. 1.000km seit Freitag), auf freier Strecke zwischen 160-170, ergab im Schnitt 8,2l. Gleiche Strecke vor einigen Wochen mit einem Mietwagen (A3 Limousine 2.0TDI mit 150PS), wo ging zwischen 190-200, im Schnitt 6,8l. Da ich viel Autobahn fahre, wäre bei mir der reale Unterschied bei ca. 2l. Im direkten Vergleich hat mich außerdem der "Diesel-Bums" begeistert, der einen deutlichen Unterschied zu meinem dargestellt hat. Habe allerdings noch nicht den neuen 1.4TSI mit 150PS gefahren.

    Den 1.2TSI haben wir in unserem zweiten Fahrzeug im Haushalt (Seat Leon), der wird mit 6,4l im Schnitt bewegt und dabei sind auch schon einige schneller gefahrene Autobahnabschnitte. Aber bei dem würde mir auf die Dauer etwas fehlen...
     
  6. #6 superb-fan, 08.06.2015
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.856
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    A6 Limo 2.0 TDI + A6 Allroad 3.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann (Kumpel)
    Kilometerstand:
    116000
    Man müsste beide mal fahren. Bei mir kommt´s noch nicht zu der Entscheidung, ich hab bloß Spaßeshalber mal den Vergleich angestellt, weil ich es nicht glauben wollte. Bei mir wäre ja die Rechnung auch noch gegenüber meinem jetzigen O2 1,6 TDI DSG zu machen, darauf bezogen dass die Rate gleich bleibt. Bei gleichen kosten zwischen den beiden würde ich mich bestimmt trotzdem für den Diesel entscheiden, falls man mal einen längeren Arbeitsweg aufgebrummt bekommt.
     
  7. #7 Basti_Jena, 08.06.2015
    Basti_Jena

    Basti_Jena

    Dabei seit:
    24.11.2013
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Jena
    Fahrzeug:
    Fabia RS
    Kilometerstand:
    37000
    Denke es kommt auf deinen Bleifuß an, die TSI verbrauchen bei Last deutlich mehr. Wenn du eher der Gemütliche bist sind deine Gedanken durchaus passend.
     
  8. #8 pelmenipeter, 08.06.2015
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 5e FL RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Zellmann
    Kilometerstand:
    1000
    ich war auch über meinen dienstwagen überrascht
    trotz 90% stadt steht er bei 6,0 Liter mit dem 1.4er TSI und 125PS mit DSG
    aber auf der autobahn wird er dann durstig wenn man jenseits der 160km/h unterwegs ist, das kann mein TDI besser
     
  9. #9 tttest123, 08.06.2015
    tttest123

    tttest123

    Dabei seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    36
    Kilometerstand:
    12000
    Fahre hauptsächlich Autobahn, wenns geht auch flott. Habe mir den rs als tdi bestellt. Denke der tsi mit 220 PS würde da schon richtig schlucken. Bei >30tkm rechnet sich der tdi dann schon denke ich.
     
  10. #10 PolenOcti, 08.06.2015
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Seat Ateca 1,0 TSI Style, Fabia 3 1,0 MPI
    Werkstatt/Händler:
    Markenhändler
    Kilometerstand:
    100, 250
    Bei unserer Fahrweise ca. 50% Überland, 40% Stadt, 10% Autobahn ist der Verbrauch im Sommer zwischen 6-6,5L und im Winter bei 6,5-7,5L. Habe die Rechnung auch gemacht und bei gut 20000Km im Jahr lohnt sich der vergleichbare Diesel nicht.
     
  11. #11 SandyDE, 08.06.2015
    SandyDE

    SandyDE

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Style G-Tec
    Und was ist mit Thema Erdgas, wäre das noch eine Alternative?
    Da hast du bei den Kosten die Vorteile eines Benziners und Diesels. Je nach Situation und Ausgangslage weniger Verbrauchskosten als ein Diesel und die günstigere KFZ- und Versicherungskosten eines reinen Benziners und nebenbei tust du was für die Umwelt.
    Aber die Überlegung macht nur Sinn, wenn Erdgastankstellen auf deinen Rennstrecken liegen.
     
  12. #12 superb-fan, 09.06.2015
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.856
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    A6 Limo 2.0 TDI + A6 Allroad 3.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann (Kumpel)
    Kilometerstand:
    116000
    seit dem ich Automatik fahre , ist mein Bleifuß entspannter als zu der zeit wo ich noch Schaltung gefahren bin. War schon bei meinen 2.4er Accord so der geklaut wurde. Erdgas hab ich noch nicht so drauf geachtet wie die Versorgung aussieht.
     
  13. #13 Fireheart, 09.06.2015
    Fireheart

    Fireheart

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Wesseling Berzdorf
    Fahrzeug:
    SEAT Leon ST Style 1.4 TSI 125 PS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Thomas Brühl
    Kilometerstand:
    53
    Der 1.2er TSI kostet in der Steuer nur 39 Euro...zumindest bei mir :D
    Gibts da noch nen Unterschied als Handschalter und DSG?
     
  14. #14 superb-fan, 09.06.2015
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.856
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    A6 Limo 2.0 TDI + A6 Allroad 3.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann (Kumpel)
    Kilometerstand:
    116000
    jau DSG Modell hat minimal mehr CO2 Ausstoß wohl. im der Versicherung War der 110PS tsi auch noch nicht gelistet. hab den mit 105 genommen für den vergleich. beim TDI War der mit 110ps schon drin.
     
  15. #15 Fireheart, 09.06.2015
    Fireheart

    Fireheart

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Wesseling Berzdorf
    Fahrzeug:
    SEAT Leon ST Style 1.4 TSI 125 PS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Thomas Brühl
    Kilometerstand:
    53
    Jaja die Automatikfahrer...ich rühr halt lieber gerne selber noch den Sprit rund :D
    Aber hätte da echt jetzt nicht an so nen großen Unterschied gedacht...sind immerhin auch 10 Euro.
     
  16. #16 FabiaOli, 09.06.2015
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    18.480
    Zustimmungen:
    450
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    164000
    Also ich find das auch sehr interessant.
    Ich bin auch der Meinung, dass die neuen Turbobenziner vom Verbrauch her gar nicht mehr so weit vom Diesel weg sein müssen.
    Die kann man auch schon recht sparsam fahren.
    Auch wegen den DPF würde ich mir genau überlegen ob ich einen Diesel nehme, wenn es da Probleme gibt, dann wird das richtig teuer oder man muss sinnlos auf die Autobahn um das Ding freizubrennen (obwohl das wohl schon besser geworden ist)

    Bei meinen km muss ich zum Glück nicht mal anfangen zu überlegen, aber wer so 15-30tkm im Jahr fährt sollte genau rechnen und dann kann man sich auch da evtl. eher für einen Benziner entscheiden.
     
  17. #17 madahaem, 09.06.2015
    madahaem

    madahaem

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    280
    Ort:
    Merzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 1.4 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    77777
  18. #18 pelmenipeter, 09.06.2015
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 5e FL RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Zellmann
    Kilometerstand:
    1000
    und bei den großen Dieseln kommt noch AdBlue dazu :thumbdown:
     
  19. #19 FabiaOli, 09.06.2015
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    18.480
    Zustimmungen:
    450
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    164000
    Hat der 3.0TDI von Audi auch das AdBlue?
    Also bei den Franzosen haben das wohl auch die kleinen (normalen) Diesel.
    Hier kenn ich das eigentlich nur vom LKW, was es kostet weiß ich auch nicht.
    Aber Gas ist dann schon eher eine interessante Sache, aber da bin ich auch immer skeptisch ob die Motoren dann noch die gleiche Lebensdauer haben.,
     
  20. #20 felicianer, 09.06.2015
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    11.039
    Zustimmungen:
    655
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z FL 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    166000
Thema: Neuwagen Diesel vs. Benziner Denkanstoß
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. das kostet tempo 180

    ,
  2. rechenmodell benzin diesel

Die Seite wird geladen...

Neuwagen Diesel vs. Benziner Denkanstoß - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Diesel 140 oder 170 PS

    Kaufberatung Diesel 140 oder 170 PS: Hallo zusammen, ich überlege mir einen Superb mit o.g. Dieselagreggat zuzulegen. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Kann man von einem...
  2. Frage zur Fahrzeug Anmeldung eines Eu neuwagen

    Frage zur Fahrzeug Anmeldung eines Eu neuwagen: Hi Leute wie ja einige schon wissen sollte ja gegen Ende januar mein octavia da sein. Nun stellt sich mir die Frage wie es mit der Anmeldung ist....
  3. Octavia vs. Superb vs. Passat vs. Golf Variant

    Octavia vs. Superb vs. Passat vs. Golf Variant: Hallo werte Community! Ich möchte gerne Eure Erfahrungen und Vergleiche zum Vergleich der 4 genannten Kombis hören. Dabei natürlich möglichst...
  4. Octavia III Octavia rs 5e sportline vs prokit

    Octavia rs 5e sportline vs prokit: Hallo hab jetzt eine ganze weile gesucht aber nichts genaues gefunden.... Meine frage ist.... Ist der comfort unterschiedlich zwischen den prokit...
  5. Meine Erfahrung mit Aral Ultimate Diesel

    Meine Erfahrung mit Aral Ultimate Diesel: Ich habe die letzten Wochen seit der 210.000 km Inspektion etwas "experimentiert" und Aral Ultimate Diesel getankt. Normalerweise nehme ich Diesel...