Neuling auf der Suche nach Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von BlueScorpion, 08.02.2005.

  1. #1 BlueScorpion, 08.02.2005
    BlueScorpion

    BlueScorpion Guest

    Hallo SkodaCommunity,

    ich glaube ich werde einer der wenigen sein, die sich hier in diesem Thema ohne Skoda vorstellen wird. Hallo. :gruenwink:

    Ich bin seit Anfang Januar am Skoda-Fieber erkrankt, welches ich mir beim Besuch meines Skoda-Händlers um die Ecke durch den Anblick und das bald folgende Probefahren des neuen Octavia Combi eingefangen habe. ;)
    Aussicht auf Heilung gibt es wohl eher nicht oder wie seht Ihr das? ?(

    Das einzige Problem was ich damit habe ist, dass ich mir diesen Wagen nur schwer leisten kann bzw. möchte, weil ich mich ungern ruinieren will, falls doch etwas während einer Finanzierung schiefgehen sollte.

    Ich bin echt erstaunt, wieviele junge Leute hier - mit Recht - stolz Ihren nagelneuen Skoda präsentieren, während ich mich am Kopf kratze und mich frage - wie Atze Schröder jetzt sagen würde - "Wie machen die das?" :D

    Nicht nur, dass das wohl alles hier Neuwagen sind/waren, von denen Ihr hier sprecht, sondern, dass sofort in teils doch aufwendige und kostspielige Umbaumasßnahmen investiert werden kann, ist mir mehr als ein Rätsel.
    Nichts desto trotz sei es Euch natürlich mehr als gegönnt! :)

    Nun gut, da ich wie gesagt noch keinen Skoda besitze, weiß ich leider nicht in welches Teilforum ich hier überhaupt etwas schreiben kann. Fragen hätte ich viele, aber vermutlich würde ich eher auf die Suchfunktion hingewiesen werden. :pssst:

    Würde mich freuen, wenn Ihr mir vielleicht etwas die Angst vor solch einem großen finanziellen Schritt nehmen könntet, indem Ihr Eure Erfahrungen schildern würdet, als Ihr diesen Schritt gewagt - und wie man hier überall lesen kann - und nichts bereut habt.

    Vielleicht gibts auch ein paar Erfahrungswerte bezüglich Euren Versicherungen und Finanzierungsplänen, falls das für Euch erforderlich war.

    Also dann nochmal ein freundliches Hallo in die Runde, ich hoffe ich habe hier viel Freude bei Euch. :)

    Auf bald
    Matthias
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KleineKampfsau, 08.02.2005
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.997
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Dann mal ein freundliches Hallo zurückgeworfen.

    Also wie machen die das ? Arbeiten, sparen und einen guten Händler haben :tanzen:.

    Naja, ganz so einfach ist es dann auch nicht :irre:. Man sollte schon einige Dinge beachten, um nicht in eine "Schuldenfalle" zu geraten (zumindest, wenn man die Autos nicht bar zahlt).

    Wichtig ist eine gesunde Finanzierung, sprich, Du solltest auf jeden Fall 1/4 anzahlen. Dann musst Du rechnen, was Du nach Abzug Deiner bisherigen Kosten über hast und für den Wagen bzw. die Finanzierung einsetzen kannst. Beachte auch die "Einmalzahlungen" wie Inspektion, Versicherung (sofern Du jährlich zahlst).

    Gehe immer vom worst case, sprich dem schlimmsten Fall aus. Was passiert z.B. wenn Du arbeitslos bist, eventuell Nachwuchs ins Haus steht etc.

    Ich persönlich halte nichts von Finanzierungen (zumindest von langen Laufzeiten) und habe die Autos i.d.R. nach 1 Jahr abgelöst.

    Wichtig ist auch noch der Zinssatz. Nutze Aktionsangebote (mein Händler hat z.B. momentan 0,1 %). Wenn Du sowas nutzen kannst, nimm die längste Laufzeit mit der geringstmöglichen Rate (Leverage-Effekt).

    Und wenn Du noch fragen hast (oder den Wertverlust im ersten Jahr durch Nachlass sparen willst), schicke mal eine PM.

    Andreas :buch:
     
  4. #3 Pitjes1, 08.02.2005
    Pitjes1

    Pitjes1 Guest

    Im Leben kann immer etwas passieren, und ist nach Vollendung der Geburt an grundsätzlich lebensgefährlich! :wink:

    Also machet, zahl`ein wenig an, spar Dir teure Umbauten und such`Dir ne`gute Vollkasko-Versicherung - dann ist die Kiste auch abgesichert.
    :regen:
    Die bieten doch, so glaube ich, sogar Ratenabsicherungen bei Arbeitslosigkeit an!
     
  5. #4 BlueScorpion, 08.02.2005
    BlueScorpion

    BlueScorpion Guest

    Hi Ihr beiden,

    das ging ja schonmal flott mit einer Reaktion, danke. *Daumen hoch* :D

    @Pitjes1
    Ja ok, so philosophisch wollte ich das Thema Auto gar nicht angehen. ;)

    @KleineKampfsau
    Um mal auf Deine Tipps direkt einzugehen...

    1. Woran erkennt man einen GUTEN Händler? :)
    2. Heißt mehr als 1/4 anzahlen nicht gleich "günstiger" finanzieren? Ihr merkt schon, beim Thema Kredit bin ich eher bescheiden informiert.
    3. Inspektionen kosten laut den Aussagen meines Händlers um die 255Eur. Könnt Ihr mir das Bestätigen? Während der 2 Jahre Garantie sollten mir dann doch aber wenigstens keine Reparaturkosten entstehen (ausgenommen jetzt selbstverschuldete Schäden -> Kasko mit SB) oder?
    4. das mit dem Worst-Case habe ich wohl instinktiv richtig bedacht und das ist vermutlich einer der Gründe, warum ich noch keinen Kaufvertrag unterschreiben möchte. :/ Darum bewundere ich hier alle um deren Mut, dieses Risiko eingegangen zu sein, denn ich glaube nicht, dass alle trotz einen Neuwagen mal eben hätten abbezahlen können, wenn der Worst-Case eingetreten wäre.
    5. Abzahlung innerhalb von einem Jahr? Naja das fällt zumindest für mich flach, von dem Geld was gespart werden könnte, muss ich ja den Wagen abbezahlen. :D Diesbezüglich mal eine generelle Frage zur Finanzierungsart, AutoCredit oder ClassicCredit? Tendiere eigentlich eher zum Classic, weil der AutoCredit kommt mir noch mehr nach Abzocke vor.*g*
    6. Was ist der "Leverage-Effekt"? Also ich habe einen Händler gefunden, der auch 0,1% gibt, das ist allerdings erstens nicht "meiner" um die Ecke (leider) und zweitens sind bei dem dadurch die Grundpreis deutlich höher. Ist für mich zwar logisch, aber dadurch auch schwer mit anderen zu vergleichen.

    und 7. frag ich per PM :)

    Danke bis hierhin.
    Matthias
     
  6. #5 KleineKampfsau, 08.02.2005
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.997
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    "Leverage" bedeutet Hebelwirkung. Der Begriff beschreibt hier, wie sich der Einsatz von Fremdkapital bei der Finanzierung einer Investition auf die Rentabilität des Eigenkapitals auswirkt.

    Alles klar :LOL:.

    Mit einfachen Worten: Ist der Finanzierungszinssatz geringer als der Zinssatz, den Du bei einer Anlage des Geldes (Festgeld, Sparbuch etc.) bekommst, dann nutze die Finanzierung und lass Dein Geld für Dich arbeiten. Ist es umgekehrt, nutze Dein Eigenkapital.

    Es werden also die Fremdkapitalzinsen (Finanzierung) mit den Eigenkapitalzinsen (Dein verzinstes Sparguthaben) verglichen.

    Das muss nicht sein. Kommt halt auf den Händler und seine Möglichkeiten an. 12 % sind denke ich auch trotz 0,1 % drinnen.

    Andreas :gitarre:
     
  7. #6 BlueScorpion, 08.02.2005
    BlueScorpion

    BlueScorpion Guest

    Ähm ja klar ... logisch, voll easy :LOL: wieder ein Begriff dazugelernt. :)

    Nein stimmt, das bringt Pluspunkte, aber natürlich nur, wenn ich für die Finanzierungsphase auch Kapital zurückbehalte und das nicht alles in die Anzahlung gesteckt habe.

    Also der Grundpreis bei einer Finanzierung stieg gegenüber dem Barzahlungspreis um (je nach Kreditart) zw. 2.500 und 3.500 Eur, bei 0,1% beide Kreditarten.
    Er meinte er würde egal ob Barpreis oder Finanzierungspreis 11% geben, aber da ich nicht genau wußte, wo sich dieser Rabatt bei den Kreditpreisen wiederspiegelt, bin ich mir unsicher. Ich werd mich da nochmal melden und mir das erklären lassen, aber er wollte es lieber persönlich als per Mail erläutern, darum steht die Antwort noch offen.

    Mal eine prinzipielle Frage an Euch:
    Wenn hier im Forum von Prozenten gesprochen wird, gehen wir dann alle vom gleichen Grundpreis, nämlich dem von der Skoda-Seite, aus?

    Also wenn mir ein Händler sagt ich gibt mir 10%, worauf 10%? Auf seinen eigenen "100% Preis" (als mit seiner einkalkulierten Gewinnspanne) oder auf den Listenpreis laut Skoda?

    Ich weiß, dass ich nichts weiß :müll:
     
  8. #7 KleineKampfsau, 08.02.2005
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.997
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Die % te gibt es auf den Listenpreis laut Konfigurator.

    Andreas
     
  9. #8 BlueScorpion, 08.02.2005
    BlueScorpion

    BlueScorpion Guest

    Ok,

    dann sollte ich wirklich mal den "0,1%-Händler" fragen, wie er dann auf einen Grundpreis jenseits von 24.000 Eur kommt und welche Kosten den Preis wirklich so hoch treiben.
    Denn über die angesetzten 3 Jahre Laufzeit war er durch die niedrigen Zinsen dennoch deutlich am günstigsten.

    An die Leute, die vielleicht momentan noch in Ihrer Finanzierungsphase stecken, wo hoch sind Eure monatlichen Kosten/Raten zzgl. der Versicherung in etwaoOder auch aufs Jahr gerechnet?

    Matthias
     
  10. #9 diesellock, 25.03.2005
    diesellock

    diesellock

    Dabei seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harz
    Werkstatt/Händler:
    Atos in Osterode/Harz
    Kilometerstand:
    63000
    Hallo!

    Wie wäre es mit einem anderen Modell? z.B Fabia. Ist wesentlich Preisgünstiger und genügt föllig, um mich von A nach B zu bringen.
    Ich würde für ein neues Auto keinen Kredit aufnehmen. I sehe als Personalfachkaufmann oft genug, zu was das führen kann:

    :rtfm:
    1) Lohn- und Gehaltspfändung
    2) Privatinsolvenz
     
  11. #10 FC-2005, 25.03.2005
    FC-2005

    FC-2005

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Elegance 03/2005
    Wie gut, daß es nicht nur Personalfachkaufleute in D gibt. :graus:

    Es ist ja richtig, daß Du auf die Gefahren der Finanzierung hinweist, was mir bei BlueScorpion auch nicht unangebracht erscheint.

    Auch teile ich Deine Auffassung, daß ein Fabia für den "Anfang" mehr als ausreichend ist.

    Aber das ein Kredit für einen PKW zwingend

    - Lohnpfändungen
    - Privatinsolvenz

    nach sich ziehen muß, das ist doch wohl auch sehr, sehr weit hergeholt.

    Wenn das passiert, dann war der PKW-Kredit nicht alleine schuld.

    Und sollten die Fälle, die Du als Personalfachkaufmann zu sehen bekommst, so häufig sein, dann solltest Du Dich schon einmal selbst nach einem neuen Job umsehen.
    Aber als Personalfachkaufmann weißt Du das sicher selbst am Besten.

    Vielleicht wäre aber auch eine Weiterbildung mit dem Hintergrund "Differenzierung" und "Selbstreflexion" eine geeignete Maßnahme. :einfall:
     
  12. Klinke

    Klinke Guest

    Na wahrscheinlich hätte ich auch mal Personalkaufmann werden sollen. Ich weiß nämlich nicht wie ich in den nächsten 10-20 Jahren genug Geld zusammen bekomme um ein Auto bar zu bezahlen. :frage:

    Da kann man auch nicht alle über einen Kamm scheren und eine universelle Lösung finden.

    Ích weiß nicht, Blue Scorpion bist du Fahranfänger? Dann solltest du wirklich erst mit nem Fabia loslegen. Benziner falls du keine großen Strecken fährst. So kannst du erstmal noch an den Steuern und der Versicherung sparen.
    Solltest du dir einen Neuwagen holen, greif lieber gleich etwas tiefer in die Tasche und besorge dir eine Anschlußversicherung für das 3. und 4. Autojahr. So erlebst du im Verlauf der nächxten 4 Jahre keine sehr kostspieligen Überraschungen.

    Einen Fabia oder Octavia kannst du auch ohne Anzahlung kaufen, da musst du eben rechnen ob die monatliche Belastung für dich tragbar ist. Das solltest du aber nur tun wenn duz mindestens über vier Jahre einen sicheren Arbeitsplatz hast. Ausserdem kannst du noch eine Restschuldversicherung beim Neuwagenkauf abschließen. Die schützt dich für 12 Monate bei einer eventuellen Arbeitslosigkeit und zahlt die Raten für das Auto weiter.

    Hoffe dir, etwas verspätet, aber dennoch geholfen zu haben. :willkommen:
     
  13. #12 Basti20, 27.03.2005
    Basti20

    Basti20 Guest

    Hi zusammen,

    auf die Frage wie wir "jungen" (bin 19) uns so ein Auto leisten
    können, kann ich dir rasch antworten....

    was is wohl billiger

    A. Ein altes Auto fahren das viel verbrauch (meiner 10l ) :oops:
    B. Ständig irgendetwas kaputt is
    C. Die versicherungskosten einen bald auffressen

    oder

    A. Einen wunderschönen Neuen der wenig verbraucht (6.8l)
    B. An dem nix aberauch wirklich gar nix kaputt is
    C. Wo die Versicherung auch nicht teurer is.......

    Da liegt es doch auf der Hand.Na gut ich geh auch fast den ganzen Monat
    für das Auto arbeiten, aber bei dehm lohnt es sich wenigstens.

    gruß Basti
     
  14. Klinke

    Klinke Guest

    Basti--->

    Jetzt haste aber noch nicht ganz erklärt wie das geht. Ist der Neuwagen sponsored by Papi, Mutti und Omi oder wie?

    Ich habe mit 15 Jahren in einer Eisdiele als Tellerwäscher gejobbt, Zeitungen ausgetragen und in den Ferien bei meiner Mom in einem Milchhof gearbeitet. Und konnte mit 19 gerade mal meinen Führerschein finanzieren. Mein erstes Auto hatte ich mit 21 zusammen gespart. Einen Gebrauchten.
    Du hast recht das ein Neuwagen erstmal mehr kostet und dann aber stets billiger im Unterhalt ist als ein Gebrauchtwagen der 2000€ kostet. Aber sei ehrlich, hast du mit deinen 19 Jahren um die 20.000€ verdient die du Netto zurückgelegt und selber verdient hast?
    Dann sag mir wo, ich will da auch arbeiten.

    Jetzt sagen wieder einige hier der ist bestimmt neidisch das er es nicht hatte. Sicherlich war ich das als ich in dem Alter 18-22 war, das will ich nicht abstreiten. Aber mittlerweile bin ichstolz auf mich selbst dass ich mir alles allein erarbeitet habe. Mein Auto nicht als Zweitwagen von Mutti oder Papi eingetragen hat, wie viele das machen um ein Auto zu fahren das sie sich nicht leisten können. Und ich auch wirklich sagen kann das es mein Auto ist.
     
  15. #14 tdi-power, 28.03.2005
    tdi-power

    tdi-power Guest

    Wie wäre es denn mit einem Gebraucht-/Jahreswagen? Die sind auch nicht

    schlecht, aber erheblich günstiger. Wenn du dir einen Neuwagen kaufst, hast du

    eh in den ersten beiden Jahren einen er heblichen Wertverlust ;-) .

    Von der Qualität/Zuverlässigkeit sind die auch nicht schlechter. Wenn du dir z.B.

    nen TDI kaufen willst, kommst du (finanziell gesehen) gar nicht um einen

    gebrauchten rum, weil die auch nach Jahren noch viel wert sind.

    Also wie gesagt denk vielleicht mal über nen Gebrauchten nach, im Internet

    findest du bestimmt einen für deinen Geldbeutel
     
  16. #15 FC-2005, 28.03.2005
    FC-2005

    FC-2005

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Elegance 03/2005
    @Klinke

    Ich teile Deine Erfahrungen mit Führerschein und dem ersten eigenen Auto.

    Aber Du darfst nicht vergessen :

    - Mit 18 hätte uns niemand einen so hohen Autokredit gegeben.

    (Für mein erstes Auto, gebrauchter Passat 1.000 € Kaufpreis (schon
    umgerechnet) brauchte ich bei der Volkswagenbank meine Eltern als
    Bürgen - bei 450 € Nettoeinkommen)

    - Die Volkswagen-Bank sah ein Nettoeinkommen von 1.750 € als unterste
    Grenze an, wenn Du einen Jetta für 350 € monatlich finanzieren wolltest
    (Rate nicht höher als 20 % Deines Netto)

    Auch hat die Bank in ihrer Berechnung berücksichtigt, daß Du Steuern,
    Versicherung und Sprit für das Auto brauchst. Das fällt heute weg.

    - Kreditgeschäfte jeder Art setzten eine nachgewiesene Bonität voraus, die
    auch ein kurzfristiges Zurückführen der Verbindlichkeiten als wahrscheinlich und
    machbar erschienen

    (Heute reicht die Wahrscheinlichkeit, daß Du einen Kredit irgendwann im
    Verlauf Deines restlichen Lebens zurückzahlen kannst)


    Das ist inzwischen alles anders.

    Es ist auch auszuschließen, daß wir damals einen Handyvertrag bekommen hätten. Schließlich hätte man damit Kosten verursachen können, die einen etwa genehmigten Dispositionskredit weit überschritten hätten.

    - Dispositionskredit ?

    - Eurocheque-Karte ?

    Das waren ja alles Dinge, die man erst bekam, wenn man nachweisen konnte, daß man seine erste Million quasi schon in der Tasche hat :hihi:
     
  17. Klinke

    Klinke Guest

    Da hast du wohl recht FC :zwinker:
    Ist ja auch gut so das die jüngeren leichter an ihre Wünsche herankommen. Die Bank will heutzutage immernoch einen Bürgen wenn irgednwas in Frage steht. Nur ist heutzutage den Banken völlig Wurscht ob die Kreditzahler sich übernehmen.
    Und da finde ich, müssen jungen Leute besser geschützt werden. Man sieht es ja im Fernsehen mit dem Handywahn, wie sich viele junge Leute verschulden. Und wie Basti20 selber sagt, geht er fast nur für das Auto arbeiten. Naja, jedem das Seine sage ich mir. Aber ob das für die nächsten Jahre die Erfüllung ist ... :fingerno:
     
  18. #17 FC-2005, 28.03.2005
    FC-2005

    FC-2005

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Elegance 03/2005
    Daß man "nur" für sein Fahrzeug arbeiten geht, das gab es schon zu allen Zeiten.

    Wenn ich daran denke, was manche schon früher in ihre Autos gesteckt haben :D

    Sicher ist das nicht jedermanns Sache.

    Ich werde zum Besipiel nie verstehen, warum man an einem nagelneuen Fahrzeug noch irgendwelche Spoiler oder sonstige Teile anbringt.

    Auch der Sinn einer Tieferlegung wird sich mir immer verschließen. :pfeifen:

    Auf der anderen Seite finde ich das wieder eine "Spinnerei" wo ich mir sage : Wenn´s deren Hobby ist, warum nicht ?

    Bei einem unserem Hobbies würde mancher vielleicht auch den Kopf schütteln.

    Wichtig ist, da stimmt uns wohl auch -fast- jeder zu, ist es, daß man sich damit nicht selbst einen Strick dreht.
    Dann ist alles kein Problem.
     
  19. #18 FC-2005, 28.03.2005
    FC-2005

    FC-2005

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Elegance 03/2005
    Zumindest im Bereich der VOLLKASKO-Versicherung dürfte sich eine nennenswerte Preiserhöhung ergeben.

    Die hast Du in Deinem "Vergleich" unterschlagen.

    Und die Spritpreisdifferenz deckt diese Zusatzkosten nicht.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Basti20, 28.03.2005
    Basti20

    Basti20 Guest

    Hi
    wow hätt nicht gedacht das ich mit meinem beitrag so viel wirbel mache.

    Ganz so einfach is das mit der Anschaffung ja nicht.....ohne meine
    eltern als Bürge hätte ich das Auto auch nicht bekommen.
    Aber ich zahle den Kredit allein ab.Das heist, das dieses Auto irgendwann
    mir gehört. :D


    Das stimmt.10€ im Monat, aber was ist mit diesen Sch..... Steuern.
    Mein alter kostete mich 276 € Steuern im Jahr.Und jetzt??
    0 €.
    Ich sehe schon ihr seid geteilter Meinung.Aber ich denke ich habe das
    "richtige" getan.

    Gruß Basti.
     
  22. Klinke

    Klinke Guest

    Mach dir da keinen Kopf. Solange du die Raten zahlen kannst hast du sicherlich das richtige getan. Wenn du dann noch Geld für Sprit, Versicherung, hier und da mal Kleinkram für das Auto hast, ist alles OK.
    Wenn du dann noch Geld für Kino, Freundin, Essen gehen, DVD´s, mit Freunden Party machen hast. Dann ist es sogar noch besser.
    Und wenn du diesen Standard bis Monatsende beibehalten kannst ohne in der letzten Woche bereits auf den Euro schauen zu müssen, dann lebst du auch nicht nur für dein Auto.
     
Thema:

Neuling auf der Suche nach Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Neuling auf der Suche nach Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...
  2. Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi

    Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi: Hallo ich bin auf der Suche nach Felgen oder Kompletträder für den Winter in 18 oder 19 Zoll. Wer was hat bitte melden
  3. Suche Suche OBD Diagnosegerät

    Suche OBD Diagnosegerät: Moin, ich bin auf der Suche nach einem guten Diagnosegerät zum auslesen des Fehlerspeichers. Da die Werkstatt immer n "guten" Obolus haben möchte....
  4. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  5. Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS

    Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS: Servus Volk, hat einer mit diesem 5W40 Öl Erfahrungen beim Fabia II RS bei Festintervall? Grüße 86psler