Neukauf Fabia Family mit LPG Anlage, Eure Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von Octavia-Patrick, 12.06.2012.

  1. #1 Octavia-Patrick, 12.06.2012
    Octavia-Patrick

    Octavia-Patrick

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Wendel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi Family 1.8 TSi 152PS 14500Km Fabia Kombi Family,Style Edition , 1.4 MPI 86 PS LPG 20000Km
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Jenal Schmelz
    Kilometerstand:
    15000
    Hallo liebe Mitstreiter :D

    Nachdem unser erster Fabia 1.2 HTP BJ 2009 fehlerfrei wie ein Uhrwerk lief,wollen wir uns jetzt wieder einen Fabia bestellen,wegen der vielen Kilometer die wir fahren,lassen wir gleich eine LPG Anlage einbauen.Der Wagen wird ein Fabia Family mit dem 1,4 MPI 86 PS Motor.Zu diesem Motor hat man uns geraten,weil dieser sich problemlos(er) auf Gas umstellen läst und sich im praktischen Betrieb bewährt hat.

    Die kosten für die Umrüstung belaufen sich auf 2230 Euro inkl Garantie und Eintragung in die Papiere.Der Hersteller der Gasanlage ist Landirenzo.
    Da ich von LPG noch keinen Schimmer habe,frage ich Euch einfach mal,ob das alles paßt,vom Motortyp her,Umbaukosten Betriebserfahrungen usw.

    Grüße ins Forum, Patrick
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Naserot, 12.06.2012
    Naserot

    Naserot

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55437 Ockenheim
    Fahrzeug:
    Fabia Sport 1.6 16V , umgerüstet auf LPG & Kia Sportage 2.0 HP CRDi AWD & Trekkingrad & Pedes & Mistral 680
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer
    Kilometerstand:
    75000
    Meiner einer (1.6er) läuft nun seit ca. 55.000 auf LPG, problemlos.
    Siehe meine Seite.

    Ist mittlerweile mein drittes LPG Fahrzeug

    ELPI Anlage
    58l Radmuldentank
    Flash-Lube, weile es umsonst dabei eingebaut wurde
    Verbrauch: Um die 7,5-9l Gas, je nach Fahrweise
    Umbaukpsten: 1850€ inkl. TÜV
     
  4. #3 Octavia-Patrick, 12.06.2012
    Octavia-Patrick

    Octavia-Patrick

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Wendel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi Family 1.8 TSi 152PS 14500Km Fabia Kombi Family,Style Edition , 1.4 MPI 86 PS LPG 20000Km
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Jenal Schmelz
    Kilometerstand:
    15000
    Was ist eigentlich das Flash-Lube?
    Geht der 58l Tank ganz in die Reserveradmulde?Bei mir passt nur ein 36l Tank rein.
     
  5. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Einfach mal nachschlagen und eigene Meinung bilden: KLICK

    Mich persönlich hat eigentlich nur überzeugt das das VSI System Lastabhängig einspritzt und die Kosten für das Mittelchen relativ gering sind (ca. 30€ auf 15.000km). Das ist bei System andere Hersteller durchaus verschieden. Hinzu kommt das mein 1.4 101PS Motor relativ hoch dreht. Wenn der Motor ausgesprochen Gasfest ist und man nie minutenlang mit hoher Drehzahl fährt kann man es wohl auch sein lassen. Ist aber meine persönliche Meinung.

    Beim Fabia passen meines Wissens nach 42l Tanks rein (und einigen Berichten zufolge auch etwas mehr => 46/48l; kommt dann wohl aber genau auf den Tank/Hersteller an). Das sind Bruttoangaben. Und wie beim Lohn spielt bei Netto die Musik. Zum Glück gibt es hier im Gegenteil zur Lohnsteuer etc. nur einen Abzug von 20%. Bei mir (Fabia 1) ist es ein 42l (Brutto)Tank in den Netto etwa 33l reingehen (+/- 1l je nach Tagesform).

    Beim Fabia mit dem 1.4er Motor kannst Du von grob 8,5l / 100km und damit einer Reichweite von 350km (und etwas Reserve; soll ja auch auf einer schnelleren BAB-Fahrt mit Stau/Klima noch passen) ausgehen.
     
  6. #5 PilsnerUrquell, 12.06.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    bei 82cent für LPG zu 1,36 Diesel seh ich Mehrkosten bei LPG
     
  7. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Das kommt darauf an wie man an den Parametern dreht wenn man mit spitzem Stift rechnet:

    1) Da sind einfach zu kalkulierende, generelle Komponenten dabei wie Steuer und Anschaffungskosten.
    Beispiel: Im Fall des Fabia ist der Dieselaufpreis recht hoch (mal den 1,4er mit 86PS grob mit dem 90PS Diesel gleichgesetzt) und liegt auch im Straßenpreis bei 2.200€. Ne günstige Umrüstung schafft da einige Hunderter Polster die ein Diesel erstmal aufholen muss. Bleibt aber die Versicherungsfrage. Beim Octavia sieht die Rechnung deutlich anders aus, da ist LPG ab Werk im Straßenpreis grob 800€ günstiger als der kleine Diesel und die Versicherungsfrage ist auch klar (übrigens ist LPG da nicht im Family verfügbar; ein Schelm wer böses dabei denkt). Also schon hier nicht ganz trivial aber berechenbar.

    2) Komplexere und nur individuell zu beantwortende Fragen wie Versicherung, Wartungskosten und Streckenprofil => nur ein Beispiel: Diesel braucht sehr lange zum warmwerden; bei viel und häufig Kurzstrecke (z.B. mehrmals am Tag 10-15km mit 1-2h Pausen dazwischen) dürfte da der Vorteil (Verschleiß, Verbrauch) bei LPG liegen. Nur: Wer kann das seriös berechnen?

    3) Die leidige DPF Problematik vs. Risiko das eine Gasanlage mal austeigt. => Wer kann das seriös berechnen (Mehrverbrauch/Austausch/Reperaturen)?

    4) Volatile Kraftstoffpreise (LPG mit 0,769 - 0,829 von letzten Sommer über diesen Winter und jetzt wieder 0,789; Diesel in der gleichen Zeit von 1,30 auf über 1,50 und nun wieder 1,40) => da hat man gemerkt das LPG ein Nischenprodukt ist und prozentual weniger zulegt.
    Praktisch gar nicht kalkulierbar. Wobei: Erdgas (gut, nicht LPG) z.B. performt sowohl kurz- als auch langfristig an den Börsen ähnlich gut wie griechische Staatsanleihen...

    5) ggf. Restwertkalkulationen usw. => auch äußerst schwer kalkulierbar

    Fakt ist das man nicht weit auseinander liegt. Und im Fall das sich ein Fahrprofil (z.B. aus beruflichen Gründen) radikal ändert ist eine Umrüstung auf LPG höchstwahrscheinlich sehr viel wirtschaftlicher als der Verkauf eines geeigneten Autos und Kauf eines Diesel. Beim Neukauf eines Fabia (wo es kein LPG ab Werk gibt) würde ich, insofern absehbar ist das eine ausreichend hohe Laufleistung erreicht wird, auch den Diesel etwas bevorzugen, da die Garantiefrage einfach aus dem Spiel ist (und eine Tankfüllung länger/weiter reicht).
     
  8. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Grundsätzlich ist der 1.4 MPI für LPG sicherlich eine gute Wahl, genauso wie der 1.6 16V, den es afaik aber nicht mehr neu zu kaufen gibt. (Sonst würde ich dir eher den empfehlen) Die Umbaukosten für die LPG-Anlage sind allerdings recht hoch, man kriegt eigentlich auch für unter 2000€ schon einen Umbau auf eine anständige Anlage. Ob die Landirenzo was taugt weiss ich nicht, viel gutes habe ich darüber aber bisher nicht gehört. Informier dich unbedingt bzgl. der Wartungsintervalle und den damit verbundenen Kosten für die Gasfilter, gerade die schlechten Anlagen (wie beispielsweise die Billiganlagen von KME) sind da hintenraus extrem teuer. Mein Umrüster würde dir vermutlich eine BRC Sequent oder eine Stag (Femitec) Anlage empfehlen.

    Das mit dem Valvecare würde ich nach bisherigen Erfahrungen lieber sein lassen. Die Billiglösen wie der "Tropf" von Flashlube schaden vielen Meinungen zufolge mehr als das sie nützen, und die teureren Systeme (200-300€) sind wirklich teuer und deren Nutzen ist ebenfalls nicht nachgewiesen.

    Hier im Forum haben vermutlich nur wenige Leute Erfahrungen mit deiner Kombination (1.4 MPI + Landirenzo), deshalb empfehle ich dir einen Besuch in einem der gängigen LPG-Foren. Noch viel wichtiger als die Anlage ist aber der Umrüster: Mach dich da unbedingt im Vorfeld schlau, welcher Umrüster bei dir in der Nähe anständig arbeitet. Die Zahl der schwarzen Schaafe in diesem Gewerbe ist leider sehr hoch.

    Ein anderer Punkt wäre natürlich noch die Herstellergarantie bzw. deren Verlust, aber auch hier bieten einige Umrüster eine entsprechende eigene Garantie an.

    Und egal wie gut die Anlage, wie gasfest der Motor und wie "nützlich" das Valvecare, wenn du eher ein Freund langer Vollgasetappen oder schwererer Anhänger bist solltest du dir lieber einen Diesel holen.

    Und du willst unbedingt einen Fabia? Den Octavia 1.6 MPI gibt es auch ab Werk mit LPG, das ist dann gleich viel sauberer integriert und auch bei Problemen bist du nie der dumme in der Mitte, wenn der schwarze Peter mal wieder rumgeschoben wird.
     
  9. #8 Octavia-Patrick, 13.06.2012
    Octavia-Patrick

    Octavia-Patrick

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Wendel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi Family 1.8 TSi 152PS 14500Km Fabia Kombi Family,Style Edition , 1.4 MPI 86 PS LPG 20000Km
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Jenal Schmelz
    Kilometerstand:
    15000
    Der Fabia wird vom Skoda Händler umgebaut,der sich auch auf LPG Anlagen spezialisiert hat.Da werden im Monat mehrere Fahrzeuge (auch anderer Marken) umgebaut.
    Der Betrieb ist durchaus seriös.
    Ich habe mal über die LPG Anlagen Hersteller recherchiert,die Landirenzo ist Marktführer,betimmt nicht ohne Grund.
    Die Kosten für die Anlage werde ich mir mal erläutern lassen,aber wegen 200 Euro werde ich bestimmt nicht mehr als 50km zum Einbaubetrieb fahren,bei evtl Problemen wäre das ärgerlch.Zudem habe ich den Skoda Verträgshändeler und den Umbau Fachbetrieb unter einem Dach.

    Jo,das mit dem Flash Lube ist sehr umstritten.Aber ich lass es mit einbauen,kostet 75 Euro und ist schon beim Preis eingerechnet.Der Verbrauch von dem Zeugs ist ja minimal.

    Ach übrigens: Der Händler hat mir 15% Nachlas auf den Fabia ohne Verhandeln eingeräumt (der kennt mich schon :D ),geht da noch was?
     
  10. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Das ist schon mal gut. Aber dennoch erlischt die Herstellergarantie für die betroffenen Teile (das ist keine Wertung sondern nur ein Fakt den man kennen sollte).

    Dann lies mal hier, insbesondere hier und hier. Sollte weiterhelfen das Angebot einzuschätzen, wobei es nicht sein muss das speziell Dein Händler auch wirklich bis zu den 25% gehen kann. Außerdem sollte man beim Vergleich die Gesamtkosten (inkl. Zulassung, Überführung, Einbau der Gasanlage + sonstige Dreingaben) im Kopf haben. Evtl. hat der Händler da auch sonst ein gutes Paket geschnürt.
     
  11. #10 Octavia-Patrick, 13.06.2012
    Octavia-Patrick

    Octavia-Patrick

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Wendel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi Family 1.8 TSi 152PS 14500Km Fabia Kombi Family,Style Edition , 1.4 MPI 86 PS LPG 20000Km
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Jenal Schmelz
    Kilometerstand:
    15000
    Das die betroffene Teile die Garantie verlieren,weiß ich.In den Umbaukosten ist eine 2 Jährige Garantie,die evtl Schäden abdeckt.
    Ich denke mal,das alles in allem die Umbaukosten ok sind,da wirklich alles inklusive ist,auch das umstrittene Flash Lube.Aber hier denke ich,wenn es nicht schadet,kommts rein.
    Da steh ich dann auch auf der sicheren Seite,falls mal was sein sollte.

    Und mit dem Nachlass bin ich in Verhandlungen,aktuell steh ich bei 18 %,da geht noch was :thumbup:

    Gru0 Patrick
     
  12. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ein kleiner Ausgleich, aber mit (bezahlbarer) Anschlussgarantie des Herstellers kommst Du auf ca. 6 Jahre (danach wirds dann teuer)... wie gesagt ein Unterschied, der dir ja aber bewusst ist.
     
  13. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Wenn Händler = Umrüster hast du auf jeden Fall den Vorteil, bei allen Problemen genau einen Ansprechpartner zu haben. Aber trotzdem solltest du bedenken:
    • die Herstellergarantie erlischt (wie von gilga geschrieben)
    • viele Händler die LPG-Umbauten vornehmen kennen sich damit leider nicht aus. Da hat oft ein Mechaniker irgendwo mal ne Fortbildung gemacht und dann wird alle paar Tage / Wochen mal ein Fahrzeug umgebaut. Nicht vergleichbar mit einem Umrüstbetrieb, der darauf spezialisiert ist.
    Der Rabatt von 18% ist wie für einen "offline"-Händler durchaus in Ordnung. Die Landirenzo wird zwar teilweise als Marktführer angesehen (neben Prins), das heisst aber nicht zwangsläufig, dass sie wirklich gut oder kostengünstig wäre. Informier dich auf jeden Fall auch über die Wartungskosten der Anlage...
     
  14. #13 Naserot, 14.06.2012
    Naserot

    Naserot

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55437 Ockenheim
    Fahrzeug:
    Fabia Sport 1.6 16V , umgerüstet auf LPG & Kia Sportage 2.0 HP CRDi AWD & Trekkingrad & Pedes & Mistral 680
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer
    Kilometerstand:
    75000
    58l - Tank geht rein, allerdings mit Zwischenboden, siehe http://www.skodacommunity.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=17398&type=image
    rundherum ist dann noch genug Platz für Schirm etc

    Also ich mache meine Gasinspektion immer beim Einbauhändler in der Nähe von Heidelberg, verbunden mit einem Besuch der schönen Stadt. Dauert ca. 20 Minuten und kostet ca. 35€.

    Für mich ist es egal, wie die Anlage heißt, Hauptsache sie läuft fehlerfrei und unbemerkt.

    Die Rechnung von PilsnerUrquell kann ich auch nicht ganz nachvollziehen.
    http://www.autogasrechner.de/


    Ergebnis Benzin Autogas
    Treibstoffkosten/100km 12,31 € 6,55 €
    CO2 Ausstoß/km 177 g 146 g
    Ersparnis nach 8 Jahren 0,00 € 9.259,20 €
    Jährliche Ersparnis gg. Benzin 0,00 € 1.157,40 €
    (grün = Gaswerte)


    Falls noch Fragen, bitte gerne
     
  15. #14 snowman, 14.06.2012
    snowman

    snowman Guest

    Hi,

    "St. Wendel" im Profil, dann noch "Händler baut auch um", dann glaube ich den Händler zu kennen.

    Mein RS wurde dort auch gleich als Neuwagen auf LPG umgebaut, allerdings mit einer 3500,- Euro Icom JTG HP (weil es beim direkteinspritzer nicht anders geht). Der in meinem Fall verbaute Tank fasst sogar 64 Liter brutto (bei Erstbefüllung gingen ~56 Liter rein, aber das ist ja nicht nur der Tank alleine, sondern auch Leitungen, Pumpe und so). Der Tank sitzt, wie meistens, in der Reserveradmulde. Durch den von mir mitbestellten erhöhten Ladeboden sieht man im Kofferraum nix von dem Tank, gäbe es etwas Größeres, würde das sogar auch noch passen, denn es ist noch etwas Luft zwischen Tank und dem Holzboden. Der originale Ladeboden, dieser "Teppich" liegt allerdings nicht mehr plan auf.

    "Meine" LPG Anlage fährt rein mit Gas, es wird auch mit Gas gestartet. Für den 1,4 MPI Motor dürfte es sowohl die "alten" Verdampferanlagen geben, als auch etwas modernere Flüssiggasdirekteinspritzer. Wobei die nicht die originalen Spritdüsen benutzen wie im Falle der Icom JTG HP, sondern das Flüssiggas über separate Düsen ins Saugrohr einspritzen. Die Flüssigvariante startet imho auch mit Benzin, wie eine Verdampferanlage, schaltet angeblich aber schneller um auf LPG.

    Der Händler / Umrüster hat eine Werkstatt / Mitarbeiter die nur Umrüstungen vornehmen, zwar schon im selben Haus wie die Werkstatt für "normale" Servicearbeiten, aber halt mit extra Mitarbeiter, die nur diese Gasumrüstungen machen. Ich gehe also davon aus dass die sich gut auskennen.
     
  16. #15 Octavia-Patrick, 15.06.2012
    Octavia-Patrick

    Octavia-Patrick

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Wendel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi Family 1.8 TSi 152PS 14500Km Fabia Kombi Family,Style Edition , 1.4 MPI 86 PS LPG 20000Km
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Jenal Schmelz
    Kilometerstand:
    15000
    Hi Snowman

    Jepp,wir sprechen vom selben Autohaus.Aktuell feilsche ich noch um %te :thumbsup: .
    Ich denke auch darüber nach,mir einen größeren Tank einbauen zu lassen,da ich den doppelten Ladeboden sowiso dazubestelle.
    Der 1,4MPi lässt sich in der tat günstiger umbauen ,der Motor ist ausgereift und nicht so hochgezüchtet.
    Vielleicht sieht man sich ja mal ;)

    gruß Patrick
     
  17. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Noch ein Hinweis falls es um den günstigen Umbau auf LPG geht: In der Presse mehren sich in letzter Zeit die Berichte über die günstige Umrüstung in Polen. Knapp 1.500€ und die Betriebe kennen sich aus bzw. machen nur genau das. Autogas ist in Polen wohl recht beliebt, was die Sache auch verständlich macht.

    Es gibt hier zu dem Preis sogar Vermittler welche die Abwicklung und den ganzen Papierkram (Eintragung Zulassung etc.) in Dtl. übernehmen. Problem der Wartung muss man lösen, aber evtl. ist das für den ein oder anderen der grenznah wohnt auch eine Variante...
     
  18. #17 snowman, 15.06.2012
    snowman

    snowman Guest

    @Patrick
    Ich will halt nicht auf den Drehmomentschub eines Turbos verzichten, daher kam für mich nur ein TSI mit LPG in Frage. Es ist mein erstes Auto mit LPG, daher kann ich noch nichts über die Langzeittauglichkeit / -kosten sagen.

    Da es das gleiche Autohaus ist, pass auf bei welchem Verkäufer Du bist. Wenn er Dir mündlich etwas zusagt, glaub es nicht, lasse es Dir schriftlich bestätigen! Ich habe da so meine Erfahrungen gemacht, mit einem speziellen Mitarbeiter dort.

    Schwerbehinderung >= 50% GdB haste nicht? Denn dann biste wahrscheinlich schneller fertig mit feilschen.
     
  19. #18 Octavia-Patrick, 15.06.2012
    Octavia-Patrick

    Octavia-Patrick

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Wendel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi Family 1.8 TSi 152PS 14500Km Fabia Kombi Family,Style Edition , 1.4 MPI 86 PS LPG 20000Km
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Jenal Schmelz
    Kilometerstand:
    15000
    Ich verhandele mit dem Chef persönlich :D
    Soweit passt das.Ich kaufe dort mein 3tes Fahrzeug,immer beim Chef :thumbsup:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 snowman, 15.06.2012
    snowman

    snowman Guest

    Ja, ist auch besser so. Seid den Fehlversprechen mit diesem einen Verkäufer gehe ich auch nur noch zum Chef selber.

    Vielleicht laufen wir uns dort, oder woanders im St. Wendeler Raum mal über den Weg. Wie mein RS aussieht, kannste hier sehen.
     
  22. #20 Octavia-Patrick, 16.06.2012
    Octavia-Patrick

    Octavia-Patrick

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Wendel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi Family 1.8 TSi 152PS 14500Km Fabia Kombi Family,Style Edition , 1.4 MPI 86 PS LPG 20000Km
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Jenal Schmelz
    Kilometerstand:
    15000
    @ Snowman
    Ha,wer hätte das gedacht.Wieder erwarten bin ich dieses mal nicht mit dem Chef vom Stamm - Autohaus einig geworden.Dieses mal bestell ich den Fabia bei einem anderen saarländischen Händler.Bei 21% auf den Listenpreis ohne Überführung bin ich weich geworden :D .
     
Thema: Neukauf Fabia Family mit LPG Anlage, Eure Erfahrungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia gas

    ,
  2. skoda fabia lpg ab werk

    ,
  3. fabia Comi LPG

    ,
  4. skoda fabia rs lpg,
  5. Skoda Fabia combi Autogas,
  6. skoda mit lpg ab werk,
  7. skoda fabia gasanlage,
  8. skoda fabia lpg erfahrungen,
  9. fabia 1.4 lpg,
  10. skoda fabia mit lpg-gas?
Die Seite wird geladen...

Neukauf Fabia Family mit LPG Anlage, Eure Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-)

    Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-): Servus Skoda Freunde, nachdem ich mir schon zahlreiche Artikel im Forum durchgelesen habe möchte ich gerne mich und mein Auto vorstellen ^^ Kurz...
  2. KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III

    KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III: es gibt schon KOMPLET LED SCHEINWERFER für FABIA3 6V1941015B + 6V1941016B Für 490 EUR (ausm CZ) was meint Ihr!??
  3. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  4. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  5. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....