neuer Octavia mit Vollbremsungen bei Grashalmen und Büschen

Diskutiere neuer Octavia mit Vollbremsungen bei Grashalmen und Büschen im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Kenne das Verhalten vom Passat mit Auto hold, hatte damit zu tun, dass man Fahrstufe vorwärts eingelegt hatte während er noch rückwärts leicht...

mtoss

Dabei seit
24.08.2019
Beiträge
218
Zustimmungen
71
Kenne das Verhalten vom Passat mit Auto hold, hatte damit zu tun, dass man Fahrstufe vorwärts eingelegt hatte während er noch rückwärts leicht gerollt ist, dann sofort Vollbremsung. Vielleicht hier ähnlich? War damals nervig wenn man nicht dran gedacht hat, war aber Autohold nicht die rangierbremse. Entweder man hat Autohold deaktiviert oder man musste wirklich schon 100 % stehen vor der Änderung der Fahrtrichtung (sollte man sowieso ich weiß).
 

HeavyMetal

Dabei seit
04.06.2020
Beiträge
177
Zustimmungen
68
Fahrzeug
Skoda Octavia 4 FE 1.5TSI Mj.21
Bei mir war es definitiv kein AutoHold... es kam auch eine entsprechende Warnung mit Gepiepe - ähnlich (oder gleich) wie beim Kollisionswarner
 

hrgjason

Dabei seit
01.12.2020
Beiträge
79
Zustimmungen
19
Fahrzeug
Skoda Octavia iv Hybrid 1,4 / schwarz
Kilometerstand
9263
Genau, autohold war es bei mir auch nie. Und ich habe was die Sensoren angeht auch alles.
 

P1899

Dabei seit
28.07.2015
Beiträge
136
Zustimmungen
23
Habe ich auf unsere Auffahrt leider auch regelmäßig. Beim ersten Mal dachte ich das ich durch den Zaun zum Spielplatz gebrettert bin.
Bei mir sind es die ganz kleinen Zweige von unseren Hainbuchenhecke. Aber auch nicht immer, gefühlt nur in einem bestimmten Winkel oder so.
 
corona

corona

Dabei seit
23.07.2013
Beiträge
541
Zustimmungen
266
Fahrzeug
Skoda Octavia RS245
Kilometerstand
58xxx
Bei mir war es genau das selbe Problem, nur nicht bei Gras, sondern beim Einfahren in die Garage.
Die Breite vom Tor ist noch auf Trabant ausgelegt, ohne Spiegel anklappen würde ich nicht rein kommen.
Anfangs bin ich Dank der Rangierbremsfunktion nicht in die Garage gekommen.
Egal wie langsam ich gefahren bin, es war nichts zu machen. Jedesmal eine Volbremsung.
Durch die Wetterschutzkante am Boden musste hätte ich auch etwas Schwung nötig um rein zu kommen,
aber weder mit langsam ran tasten, noch mit einem beherzten Schwung ging es.
Dann hab ich die Funktion im Menü deaktiviert und seit dem keine Probleme mehr.
 

garfunkel74

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Vielen Dank für die vielen Antworten

Durch Deaktivierung der Rangierbremseinstellung ist dieses "Problem" tatsächlich behoben :thumbsup:
 
blackZ900

blackZ900

Dabei seit
30.06.2017
Beiträge
45
Zustimmungen
20
Fahrzeug
Octavia IV Kombi 2.0 TDI DSG MJ20
Hab das ab und zu mal in der Tiefgarage, wenn ich rückwärts auf einen Doppelparker fahre.
Da dieses .....völlig überraschende voll in die Eisen gehen....sehr unangenehm ist, habe ich mir angewöhnt den Taster für die Parksensoren kurz auszuschalten und wenn ich wieder vorwärts fahre, werden sie wieder eingeschaltet. So ist es leicht händelbar, denn komplett ausschalten möchte ich es nicht, da ich auch schon eine Situation hatte, wobei es hilfreich war.
Ich sag nur...ausparken, Dunkelheit, Supermarktparkplatz und noch schnell hinterm Auto durchwollen. :)
 
NightBreed

NightBreed

Dabei seit
31.01.2021
Beiträge
36
Zustimmungen
17
Oh man. Auch eines der Probleme die ich habe. Manches mal nagelt die Bremse unvermittelt rein. Nicht reproduzierbar. Einmal hatte ich ein Kabel über die Auffahrt gelegt, vor dem er eine Notbremsung eingeleitet hat. Drei weitere Versuche könnten das dann nicht reproduzieren. Wie sagt Skoda so nett - Funktion innerhalb der Systemgrenze...

Im April, als ich das Auto bekam, fand ich das automatische einschalten der Parkhilfe echt gut, da es echt hilfreich war. Seit zwei Monaten, nachdem der Bewuchs am Straßenrand höher würde, habe ich es deaktiviert, da es an jeder Ampel zum Dauerpiepen mutierte.
 
Bügelheber

Bügelheber

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich fahre seit März den neuen RS und hab nun ca. 9000km runter. Dies ist unser 4er Skoda und wir sind bisher soweit zufrieden. Leider habe ich aktuell ein Problem, da ständig entweder das Navi, oder das Radio ausfällt. Auch bleibt gerne das Display komplett schwarz oder er zeigt nur die Rückwärtskamera an....... Hier hilft dann nur das Auto ca. 30min abzustellen und zu hoffen beim nächsten Bootvorgang lädt er alles korrekt hoch. Daher waren wir in der Werkstatt und es wurde ein defekt der Steuereinheit diagnostiziert, welches nun morgen getauscht wird.
Hoffe dann passt alles - ist nämlich sehr nervig! Hatte dies hier auch schon jemand beim neuen Modell?

Nun aber zur eigentlichen Frage:
wenn wir mit dem Fahrzeug unter 10 km/h einparken dann haut er oft unvermittelt eine Vollbremsung ein. Dies ist wirklich irritierend und man erschreckt zu Tode. Hier reichen einfach Grashalme aus. Lustig ist das einparken auf einer Wiese oder am Rand einer Wiese. Egal ob Rückwarts oder Vorwärts. Er bremst die ganze Zeit und die Leute neben uns denken wir sind Vollpfosten :D Kann man denn diese Funktion abstellen oder die "Feinfühligkeit" regulieren? So ist es nämlich sehr nervtötend

Vielen Dank
Bei meinem Octavia Bj 11/2020 ist auf der AB bei starken Regen aller 10 bis 30 Sek. die Meldung aufgetreten "Travel Assist zur Zeit nicht verfügbar" eingespielt wurden. Der Kundendienstberater fragte mich daraufhin, ob ich eventuell die Lenkradheizung angeschaltet habe (bei Außentemperaturen von 28°C!!). Es wurden vier notwendige "Saftwareversionen" aufgespielt und nun habe ich ein nagelneues Lenkrad (Leder 890,00 €) für meinen 3/4 Jahr alten Octavia bekommen. Da dort ein Steuergerät verbaut ist, welches im gesamten VW Konzern Probleme bereitet. Blos gut alles noch in der Garantie. Auch kenne ich das Problem, mit der auf einmal nicht mehr funktionierenden Navigation, aufgehängtes Display beim Senderwechsel, sogar die Klimaanlage lief nur noch auf tiefster Temperatur. Neu ist nicht immer gut, diese Probleme hatte ich mit dem vorherigen Octavia nie!!
 
DocSommer

DocSommer

Dabei seit
22.07.2021
Beiträge
80
Zustimmungen
37
Bei mir ist auch ein paar mal die Notbremse beim Rückwärtsfahren angegangen, dass mit der Gang rausgeflogen ist. Problem ist, dass ich rückwärts zu flott unterwegs bin und wenn dann etwas erkannt wird, was sich vermeintlich schnell dem Auto nähert, dann geht die Kiste in die Eisen. Abhilfe ist langsam machen, dann kann man sogar den Wagen gegen die Wand setzen^^
 

superb-fan

Dabei seit
08.07.2005
Beiträge
9.809
Zustimmungen
673
Ort
PM
Fahrzeug
Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V (Scala TGi bestellt)
Werkstatt/Händler
So einige
Kilometerstand
12500
Das "Problem" hat nicht nur der Octavia 4, hab ich auch bei unserem Polo, arteon und Skoda Scala geschafft mit dem apprupten bremsen. Irgendwo im Umkreis war ein Hindernis was sich bewegt hat, das war der Auslöser.
 

hrgjason

Dabei seit
01.12.2020
Beiträge
79
Zustimmungen
19
Fahrzeug
Skoda Octavia iv Hybrid 1,4 / schwarz
Kilometerstand
9263
Das deaktivieren der Rangierbremsfunktion hat den Fehler bei mir behoben.
 
CHRI5

CHRI5

Dabei seit
28.07.2012
Beiträge
230
Zustimmungen
11
Ort
Graz
Fahrzeug
Octavia 4 Kombi, Style 2.0 TDI, BJ2021
Kilometerstand
5000
Leider habe ich aktuell ein Problem, da ständig entweder das Navi, oder das Radio ausfällt. Auch bleibt gerne das Display komplett schwarz oder er zeigt nur die Rückwärtskamera an....... Hier hilft dann nur das Auto ca. 30min abzustellen und zu hoffen beim nächsten Bootvorgang lädt er alles korrekt hoch.
Du kannst das System aber auch manuell rebooten, dafür musst du den Powerknopf recht lange gedrückt halten (ich glaube mich zu erinnern dass man ihn halten muss bis der Schriftzug wieder erscheint). Schonmal probiert? Ich habs bis jetzt noch nicht benötigt, aber mein Händler hat es mir bei der Übergabe demonstriert.
 
Thema:

neuer Octavia mit Vollbremsungen bei Grashalmen und Büschen

Oben