Neuer Motor für den Yeti wegen Ölverlust

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von jo.ley, 17.05.2011.

  1. jo.ley

    jo.ley

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    frankfurt
    Fahrzeug:
    yeti 1,2 dsg
    Kilometerstand:
    15000
    habe heute die nachricht erhalten, dass ich einen neuen Motor für meinen yeti 1,2 benziner DSG benötige.
    ich habe bzw. hatte leichten ölverlust. nun wurde festgestellt, dass ein Gewinde (Schraube vom Kompressor zum Motor) wohl defekt zu sein scheint.
    kennt das jemand?
    wird dadurch mein auto weniger wert bzw. habe ich anspruch auf wertminderung?
    warum bekommt man von skoda keinen ersatzwagen für die reparaturdauer trotz garantie??
    freue mich über eure hilfe!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Positiv, 17.05.2011
    Positiv

    Positiv

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2 DSG Expierience Plus
    Kilometerstand:
    2300
    Hallo joley,
    Wertminderung ist hier eher nicht der Fall ganz im Gegenteil, Du hast jetzt einen neuen Motor damit steigt der Wert Deines Yeti wieder. War ja kein Unfall!
    Anspruch auf einen Werkstatt Ersatzwagen mit Selbstbeteiligung sollte drin sein ist aber nicht Bestandteil des Garantievertrages. Ersatz wird Dir gewährt, wenn Du unterwegs bist (Mobilitätsgarantie) und es zu einem Ausfall des Autos kommt (nicht Unfall). Dann ist die Rückreise abgesichert. Beim ADAC z.B. wird nur bei Unfall ein Ersatzwagen gestellt, mit dem kann man dann seinen Urlaub weiter genießen.
    Hoffe, ich konnte Dich ein wenig beruhigen.
     
  4. jo.ley

    jo.ley

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    frankfurt
    Fahrzeug:
    yeti 1,2 dsg
    Kilometerstand:
    15000
    Danke für die schnelle Antwort!!!!
     
  5. #4 Driver1, 18.05.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Ist ja weniger schön! Wo ist an deinem Benziner ein Kompressor verbaut? Du meinst bestimmt den Turbolader. Oder?
     
  6. #5 Yetiman012010, 19.05.2011
    Yetiman012010

    Yetiman012010

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Out of Rosenheim
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 2 x4 Active
    Werkstatt/Händler:
    T. Suhlendorf
    ;) Hallo Yetigemeinde,

    wenn man in den Foren so ließt sind in der "Nicht so Toll" Liste die 1.2 und 1.8 Benziner die wenigen die zu sehen sind. Woran liegts? Bei den TDI Motoren ist nichts zu vernehmen. Nach Auto Bild soll der 1.8 er Saufen bei geringfügig zügiger Fahrt und ein gebrochener Sitzgriff.....sonst nix....

    Hatte mit meinem 2.0 TDI noch keine technischen Probleme. Läuft wie am ersten Tag..... :thumbup: bis auf die Werksseitige Tankgeschichte, das wars dann aber....

    Again what learn :P
     
  7. #6 Driver1, 19.05.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Ich denke diese "kleinen" Motoren gehören einfach in wesentlich leichtere Autos als den Yeti.....
    Hört hört. Ich bin kein Vielfahrer und ein Diesel "lohnt" sich nicht unbedingt bei mir. Trotzdem habe ich ir den 2.0 TDI mit 110 PS bestellt. Ich halte von den 1.2 und 1.4 TSI Motoren im Yeti überhaupt nichts! Ich war Jahrelang sehr zufrieden mit dem 1.9 TDI mit 110 PS in meinem Octavia.
     
  8. #7 Yetiman012010, 19.05.2011
    Yetiman012010

    Yetiman012010

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Out of Rosenheim
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 2 x4 Active
    Werkstatt/Händler:
    T. Suhlendorf
    ...dem kann ich nur voll zustimmen. Gleiche Motoren hatte ich auch zuvor. Nie Probleme mit den 110 PS Diesel. Mit 27.000 KM im Jahr schon mehr als der Durchschnitt.... :thumbsup:
     
  9. jo.ley

    jo.ley

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    frankfurt
    Fahrzeug:
    yeti 1,2 dsg
    Kilometerstand:
    15000
    das schlimme ist, dass mein fahrzeug noch immer unbehandelt in der werkstatt steht, weil skoda keine zusage für den tausch gibt. warte nun schon 1 woche.
    hab eben mit skoda selbst telefoniert. sie könnte meine beschwerde weitergeben, sagte die nette dame, es würde aber ca. 10-14 tage dauern, bis ich eine antwort bekäme.

    unter diesen umständen würde ich mir keinen skoda mehr kaufen! hatte vorher einen kia ceed. war extrem zufrieden damit. hatte einmal einen garantieschaden (7 jahre garantie bekommt man bei kia) war überhaupt kein problem. habe für die dauer der reparatur einen kostenlosen leihwagen bekommen.
    das nenne ich service!!!!

    ach so: die inspektion kostet bei mienr werkstatt (longlife, nach 12 monaten mit 25TKM 300,-- euro.ist auch nicht gerade billig. bei kia hatte ich gerade mal die hälfte nach einem jahr! ?(
     
  10. #9 Driver1, 19.05.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Denke das geht jetzt am eigentlichen Thema hier vorbei! :)

    Ich habe gerade meine Bestellung abgeändert was die Farbe meines neuen Yeti angeht.

    Ich bin ja von der Farbpalette auf der Webseite von Skoda.de ausgegangen.

    Ich finde diese Farben haben keinen Bezug zur Realität.

    Ich habe mir gestern einen Skoda in Platin Grau met. angeschaut. Das ist definitiv meine Farbe.

    Abändern war kein Thema da ich ja erst am Montag bestellt habe.

    Und ich glaube jetzt mal ganz fest daran das ich mit Glück meinen Yeti im Juli bekomme ;) :P
     
  11. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Eine gewagte Aussage. Wie kommst du zu dieser Ansicht?

    Ja klar - wenn du lieber Diesel fährst, wundert es mich nicht, daß du Benziner nicht magst.
    Kennst du überhaupt die beiden Motoren (1.2 TSI und 1.4 TSI)?
     
  12. #11 Herne_1, 19.05.2011
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Das kannte ich Anfang der 80er Jahre von Toyota. Bei VW/Audi hatte ich die Probleme nie. Bin sehr erstaunt, dass Skoda wie in der Steinzeit auf eine Genehmigung warten muss. Das betrifft leider auch andere Garantiesachen die Peanuts kosten.
     
  13. #12 Yetiman012010, 20.05.2011
    Yetiman012010

    Yetiman012010

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Out of Rosenheim
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 2 x4 Active
    Werkstatt/Händler:
    T. Suhlendorf

    die Werks Garantiezeit bei deutschen Fahrzeuge liegt meines Wissens nach bei 6 Monaten und dann 1,5 Jahre Händlergarantie. Da muss dein Händler wohl erst mal die Garantieansprüche beantragen und das kann etwas dauern. Vorteil bei EU Fahrzeugen: Da hat man immer 2 Jahre Hersteller Garantie. Das geht dann meist einfacher da nicht die Versicherung eintreten muss.

    Bei der deutschen gesetzlichen Regelung dürfte sich bis heute nichts geändert haben. Eigentlich ein Witz, denn wenn der Händeler weg ( Pleite etc. ) ist dann Pech mit der Händlergarantie. Hier sollte eigentlich an EU Recht und Garantiezeit ab Werk angeglichen werden.

    Ich kaufe daher auch lieber EU Fahrzeuge.

    Sollte sich was geändert haben... :?: . gerne Info..... :!: - diese Aussage kommt jedenfalls immer wieder mal bei den Auto Magazinen .....im TV wenn auch schon etwas länger her...
     
  14. #13 Driver1, 20.05.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Habe schon folgende Aussagen von Leuten gehört die einen 1.2 oder 1.4 TSI fahren.

    Können unter bestimmten Umständen ganz schön durstig werden. Bei fahrten im Gelände zum Beispiel. Bei Einsatz der Klimaanlage.....

    Dann kamen Aussagen von erhöhtem Wasser/Ölverbrauch nach längerer Laufleistung dieser Motoren.....

    Und meine Meinung ist folgende. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen. Außer durch noch mehr Hubraum ;)

    Ich habe da einfach die Befürchtung das so ein Motörchen recht schnell "ausgelutscht" ist. Na ja! Die Zeit wird es zeigen in was für einem Zustand sich die Motoren nach 100 oder 200.000 km befinden...
    Ich bin den 1.2 TSI schon gefahren. Recht nett! Habe mir aber trotzdem den 2.0 TDI bestellt. Ich liebe auch irgendwo die etwas rauere "Laufkultur" eines Dieselmotors :)
     
  15. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Klar: Bei Fahrten im Gelände. :rolleyes: :rolleyes: Das ist jetzt aber nicht überraschend, und betrifft alle Fahrzeuge, die im Gelände betrieben werden. ;)

    Erhöhter Wasserverbrauch, soso. :rolleyes: Wo denn? In der Scheibenwaschanlage?
    Der Kühler, darf nämlich gar kein Wasser, resp. Kühlmittel verbrauchen, sonst ist was nicht in Ordnung.

    Jaja, die jahrzehntealte Meinung. In Zeiten von Downsizing wegen Verbrauch und Abgasvorschriften etc heißt es umdenken: Hubraum kann doch ersetzt werden: Durch Aufladung. 8)
     
  16. #15 quattro, 20.05.2011
    quattro

    quattro

    Dabei seit:
    19.09.2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    O3 1.8 TSI 4x4 DSG und Rapid Spaceback 1.2 TSI
    Skoda/VW/Audi/seat geben von Haus aus eine 2 Jährige Werksgarantie!
     
  17. #16 Lutzsch, 20.05.2011
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Sicher ist der Kompressor der Klimaanlage gemeint- Klimakompressor.
     
  18. #17 Driver1, 20.05.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Der Satz mit dem Hubraum hat bis in alle Ewigkeit Gültigkeit :) Merkwürdig finde ich aber folgendes weil du gerade von Abgasvorschriften/Verbrauch sprichst.

    Es gibt da einen Autokostengesamtrechner ( Bosch ) und da kommt folgendes dabei heraus. Ich weiß jetzt nicht wie ernst man den nehmen kann.

    Ergebnis: Skoda Yeti 1.2 TSI und 1.6 TDI

    Bei einer hypothetischen Lebensdauer von 250.000 km, stößt der Skoda Yeti 1.6 TDI Greenline, 77 kW, 5-trg. (Diesel) 7.500 kg CO2
    weniger aus als der Skoda Yeti 1.2 TSI Active, 77 kW, 5-trg. (Benzin).
    Beruhigend zu wissen, dass man mit der richtigen Entscheidung die Umwelt
    aktiv entlasten kann: denn um die eingesparte Menge CO2 aus der Atmosphäre zu neutralisieren, bräuchte man 3 hundertjährige Fichten.

    Ergebnis: Skoda Yeti 1.2 TSI geegen 2.0 TDI rechnet sich für Sie bis 23.578 km pro Jahr.

    Bei diesem Vergleich
    gewinnt der Benziner. Bedenken Sie jedoch, dass ein Diesel-Fahrzeug für
    die Umwelt ein Gewinn ist. Durch moderne Motoren- und Filtertechnik
    reduziert ein Diesel-Fahrzeug im Vergleich zu einem Benziner, den CO2-Ausstoß
    um bis zu 25 Prozent. Auch der Kraftstoffverbrauch reduziert sich um
    bis zu 30 Prozent. Das schont immer knapper werdende Ressourcen. Alleine
    deswegen sollten Sie ein Diesel-Fahrzeug in Betracht ziehen. Denn ein
    Diesel rechnet sich meist schon ab 10.000 km im Jahr.

    Ergebnis: Der Skoda Yeti 2.0 TDI gegen 1.4 TSI rechnet sich für Sie bereits ab 12.000 km pro Jahr.
    Bei einer hypothetischen Lebensdauer von 250.000 km, stößt der Skoda Yeti 2.0 TDI Active, 81 kW, 5-trg. (Diesel) 7.500 kg CO2
    weniger aus als der Skoda Yeti 1.4 TSI Ambition, 90 kW, 5-trg.
    (Benzin). Beruhigend zu wissen, dass man mit der richtigen Entscheidung
    die Umwelt aktiv entlasten kann: denn um die eingesparte Menge CO2 aus der Atmosphäre zu neutralisieren, bräuchte man 3 hundertjährige Fichten.
     
  19. #18 Driver1, 21.05.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Spaßvogel! Der Kühler ansich verbraucht ja auch kein Wasser! Vielleicht lag ja schon ein defekt an der Zylindekopfdichtung vor. Vielleicht werden die Motörchen durch die Aufladung etwas zu heiß? Und vom angesprochenen hohen Ölverbrauch müßte man halt jetzt Technisch in die tiefe gehen woran das lag oder liegt.

    Wie schon geschrieben mal abwarten wie Standfest ( Laufleistung ) diese Motoren auf Dauer gesehen sind!

    Vielleicht werde ich ja dann Lügen gestraft! So vom Gefühl her ziehe ich aber auf jeden Fall im Yeti den 2.0 TDI 4 x 2 mit 110 PS dem 1.2 TSI vor.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Den Spaßvogel laß ich umgehend zu dir zurückfliegen. 8)

    Denk doch mal nach, was du geschrieben hast:

    "Dann kamen Aussagen von erhöhtem Wasser/Ölverbrauch nach längerer Laufleistung dieser Motoren....."

    Und nun redest du auf einmal von der Kopfdichdichtung. :rolleyes: :rolleyes:

    Und abschließend nur noch eines: Klar doch diese "Motörchen" sind doch keine richtigen Motoren, nur Motörchen, also Spielzeug quasi.

    Meinerseits EOD. ;)
     
  22. #20 Driver1, 21.05.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Nein! Wird mir jetzt zu Stressig ;) und endet wohl in einer Grundastzdiskussion.
    Na und? Wo ist das Problem? Ich sage nur eines. Abwarten und Tee trinken wie sich alles Entwickelt mit dieser Motorentechnik und wie diese sich bewährt.

    Und letzten endes soll doch jeder den Motor wählen der ihm zusagt! Ob jetzt Benzin oder Diesel mit viel oder wenig Hubraum! Ich fahre ja auch Moped. Und da wähle ich auf jeden Fall auch immer einen Motor mit etwas mehr Hubraum. Da haben 600 ccm Motoren oder so keine Chance bei mir! Aktuelle fahre ich eine Triumph Speed Triple 1050 :)
     
Thema: Neuer Motor für den Yeti wegen Ölverlust
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti ölverlust

    ,
  2. oel Verlust Skoda Yeti

Die Seite wird geladen...

Neuer Motor für den Yeti wegen Ölverlust - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 4x Alaris Kompletträder *NEU*

    4x Alaris Kompletträder *NEU*: Hallo Leute, ich habe hier 4x nagelneue Alaris Felgen. Die Felgen waren nur bei der Werksüberführung montiert. Hier noch die Daten der Reifen:...
  2. Lackkratzer auf neuer Stoßstange

    Lackkratzer auf neuer Stoßstange: Hallo zusammen, mein zwei Monate alter Octavia hatte einen Auffahrschaden (Riss) an der hinteren Stoßstange. Diese ist nun als...
  3. Privatverkauf Iphone 5S wie neu

    Iphone 5S wie neu: Beschreibung Ich verkaufe ein iPhone 5s 16GB in der Farbe Spacegrau. Das Telefon funktioniert einwandfrei ohne Probleme. Das Display ist...
  4. Motor startet nicht

    Motor startet nicht: Hallo Zusammen, Ich hab seit ca 6 Monaten den Superb ( 2.0 TDI, 190 PS). Bisher lief auch alles super. Nur gestern hat er das erstem Mal Probleme...
  5. 230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter

    230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter: Guten Abend Forum, hat von euch schon mal jemand eine 230V Einspeisung am Fabia praktiziert? Ich dachte an folgende Kombination: - CEE...