Neuer Fabia Combi - Einfahren - Urlaubsfahrt?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von fabulous428, 17.07.2012.

  1. #1 fabulous428, 17.07.2012
    fabulous428

    fabulous428

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community.

    Ich bin (offensichtlich) neu hier, einer der Autos nur zum Fahren benutzt (d.h. keine Ahnung hat) und gleich mal eine Frage an Euch.

    Bisher fahre ich einen Ford Focus Kombi mit 2.0 Liter/130PS und Sportfahrwerk.
    Eigentlich bin ich voll zufrieden, wenn nicht dauernde Reparaturen wäre.
    Im Prinzip habe ich dieses Auto fast komplett durchreparieren lassen.

    Jetzt habe ich 130T KM drauf und:
    - der Zahnriemen ist fällig
    - Lenkrad vibriert beim Bremsen (Bremsscheiben?)
    - Handbremse ist mal wieder festgerostet
    - Der Motor verliert irgendwo Öl
    - Klimaanlage ist defekt
    - Irgendwas ist an der Lenkung defekt (aber schon seit Jahren, macht aber nicht lt. dem Freundlichen)

    Und in vier Wochen wollen wir in Urlaub fahren.
    D.h. dann 2 Erwachsene, 2 Kinder, Kofferraum rammelvoll und randvolle Dachbox - über die Alpen nach Italien.

    Kosten für die Reparatur werden wohl bei 800- 1000€ sein.

    So ein Shice habe ich im Prinzip vor jedem Urlaub, d.h. jedes Jahr ist irgendwas, was mich mindestens 500-800€ kostet.
    Das Auto ist aus 2001 (und so lange habe ich es auch) mit dem Produktionsfehler, der mir die Türen wegrosten lässt.
    Ein Jahr TÜV hat er noch.


    Mein Automechaniker meinte so aus Spaß: "Dann kauf Dir doch ein neues vorm Urlaub" und das ist genau der Punkt über den ich schon lange nachdenke.

    Nachher werde ich einen Fabia 1.2 TSI, Kombi Probefahren, der freundliche hat einen neuen, Fabi Combi, 1.2 TSI Family zu verkaufen.

    Jetzt mal die ganze Frage nach Diesel oder TSI mitsamt all seinen Problemen hintendran und die eigentliche Frage vorneweg:

    Ist das sinnvoll mit einem ganz neuen Auto vollbepackt in Urlaub zu fahren oder eher nicht?

    Meine Argumente gehen von "warum nicht" bis zu " total bescheuert", kann aber nicht wirklich einen guten Grund dafür oder dagegegen finden.
    Die tausend Euro für die Reparatur fehlen mir dann nach dem Urlaub für ein neues Auto, bzw. ich hoffe daß nichts mehr dran defekt ist und komme dann noch gut über den Winter.
    Da ich schon so viel repariert habe, habe ich überhaupt gar keine Lust mehr noch irgendwas an dieseM Geppel richten zu lassen!
    Außer Benzin kriegt der nichts mehr.


    Mein Händler hat einen neuen Fabi 1.2 TSI Family
    und einen Skoda Fabia 1.9 TDI DPF Ambiente (2009)-> wäre das besser?

    Was meinen die Experten, Ist das sinnvoll mit einem ganz neuen Fabia vollbepackt in Urlaub zu fahren oder eher nicht?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Allgaydriver, 17.07.2012
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    Mit nen neuen Auto was Mann noch nicht kennt und voll bepackt würde ich nicht unbedingt in den Urlaub fahren. Ich möchte schon so 1000km drauf haben. Warum? 1. Ist er dann schon mal etwas eingefahren, 2. Weis ich dann auch wie das Auto sich leer, beladen und so weiter verhält. Neuer Wagen = neue Fahreigenschaften.

    Und wegen der Türen bei deinem Focus da gab es eine serviceaktion bei Ford wo die Türen und Hauben getauscht wurden.
     
  4. #3 fabulous428, 17.07.2012
    fabulous428

    fabulous428

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja die gab es, bei mir kam das Problem - leider oder zum Glück - ziemlich spät auf, die Aktion gab es nicht mehr und Ford stellte sich quer.
    Also auf zum Schrotti und neue Türen holen:)

    Ja es ist natürlich ein Risiko mit ganz neuem Auto in den Urlaub zu fahren, genau so wie mit meinem Alten.
    Fahre ich halt noch 1000KM drauf, bevor die große Reise los geht :)

    Aber ich denke, daß es eher keinen Sinn macht.
     
  5. #4 geronimo, 17.07.2012
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Wenn du den Wagen in den nächsten zwei Wochen kaufst und zulässt, dann hast du immer noch zwei Wochen zeit ihn einzufahren. Ganz abgesehen gibt es auch Meinungen, die Einfahren für überflüssig halten: http://www.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html / Einfahren oder nicht?

    Immerhin werden bei Sportwagenherstellern die neuen Motoren direkt auf dem Prüfstand bis an die Belastungsgrenze getrieben, bevor sie im Auto an den Kunden übergeben werden. Da wird auch nichts eingefahren...
     
  6. jan78

    jan78

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60437
    Fahrzeug:
    Octavia RS TDI Combi
    Kilometerstand:
    145000
    Die Frage ob Diesel oder Benzin musst du für dich klären... Kurzstrecke oder längere Strecken etc.

    Mit einem neuen Auto kann man durchaus in den Urlaub fahren. Vollgepackt fährst du wahrscheinlich eher nicht Vollgas und das sogenannte Einfahren gibt es nicht mehr. Auch keine Ölwechsel nach 1000 km oder so.

    Die Freude mit neuer Klima und entspannt zu fahren ist auf jeden Fall besser als den Ärger vom alten Auto noch einmal mitzunehmen ;-)

    Viel Spaß!
     
  7. #6 spoonman, 17.07.2012
    spoonman

    spoonman

    Dabei seit:
    20.06.2011
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia² "Special" 44 kW
    Das Fabia-Handbuch sagt was anderes. ;)

    Davon, dass man nicht in den Urlaub fahren darf, steht da allerdings nix. :thumbup:

    Ansonsten sehe ich es ähnlich wie Geronimo: Wenn du vor dem Urlaub noch ca. 2 Wochen Zeit hast, dich mit dem Wagen vertraut zu machen und vielleicht 500 bis 600 Kilometer abzuspulen, sollte das eigentlich reichen. Vielleicht reicht ja dafür schon ein Sonntagsausflug zu Tante Gertrud. 8o

    Wenn der Rest der ersten 1500 Kilometer dann vollbepackt auf der Autobahn stattfindet, kannst du ja allmählich die Belastung steigern. Also ein bisschen mehr Zeit für die Fahrt einplanen, vielleicht mit 80-90 hinter den LKWs starten und langsam an rasante 130-140 km/h rantasten. :thumbsup:
     
  8. #7 spoonman, 17.07.2012
    spoonman

    spoonman

    Dabei seit:
    20.06.2011
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia² "Special" 44 kW
    Über eins würde ich mir allerdings noch mal Gedanken machen: Passt in den Fabia Combi genauso viel rein wie in einen Ford Focus Turnier? :whistling:
     
  9. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente
    Kilometerstand:
    128800
    Hallo fabulous428,

    erst mal herzlich willkommen in der Community!

    Also für mich gäbe es in diesem Fall zwei Optionen: entweder die Handbremse gängig machen (lassen) und den Urlaub als Abschiedsfahrt für den Focus nehmen und anschließend auf Fabia umsteigen [würde deine Frau das mitmachen:D, ohne Panik zu kriegen :?::?: ]
    oder
    den Diesel nehmen (sofern es auch ein Combi ist und der Händler dir einen halbwegs vertretbaren Preis macht) und den Focus (wenn er ihn nicht in Zahlung nehmen will) über eBay versteigern...
    8)
    Der Diesel würde dich erstens des Einfahrproblems entheben, und zweitens denke ich, der 1,9er sollte auch von den Fahrleistungen her "normalen" Ansprüchen vollkommen genügen :thumbup: . Mir reicht ja sogar der 1,4er mit 59 kW (aber ich stelle da auch keine so großen Ansprüche).
    Und bei den Spritpreisen und den Verbrauchs-Unterschieden ist es auf jeden Fall ein gutes Gefühl, Diesel zu fahren, auch wenn es sich auf's Ganze gesehen schlussendlich - je nach Fahrleistung - vielleicht nicht wirklich rechnet...
    Aber bei deiner Familiensituation lass dich bloß nicht auf ne Limousine ein; ich hab's getan und ärgere mich seitdem gelb und grün, obwohl meine Kinder schon so groß sind, dass sie eh nicht mehr mit uns in Urlaub fahren! Aber ich denke mal, das weißt du wohl selbst...

    Im Übrigen kann ich mich nur der Signatur eines gewissen Comm-Mitglieds anschließen, die da lautet:

    Skoda :!: Alles andere sind nur Autos...
    Auf jeden Fall einen stressfreien Urlaub!
    wünscht Herby


    HY#221
     
  10. #9 orso-ch, 17.07.2012
    orso-ch

    orso-ch

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Europa
    Fahrzeug:
    OC2 4x4 2.0 (CFHC) CR 170/125 DSG 395 nm
    Kilometerstand:
    55000
    Unabhängig was im Handbuch stand oder an "Experten"-Meinungen vertreten wurde, habe ich 2011 meinem OC2, den ich rund einen Monat vor Ferienbeginn in Empfang nehmen konnte, auf der Reise in den Urlaub, während und danach (über 3'000 km) die Sporen gezeigt. Inzwischen sind schon bald die ersten 25'000 km erreicht, ohne dass der Motor oder das Getriebe je einmal einen Aussetzer hatten.

    Wie Mann oder Frau den Neuwagen einfahren will, ist die eigene Entscheidung. Aus meiner Sicht schadet weder das eine noch das andere. Das einzige, das man damit beeinflussen kann, ist der Verbrauch und die Leistung. Ich sehe es zum Vorteil, andere wiedrum widersprechen dem.
     
  11. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Wenn du spätestens nächstes Jahr eh ein neues Auto kaufst, halte ich es wirtschaftlich für unsinnig, jetzt noch Geld in den Focus zu stecken. Falls du den Fabia also nicht übereilt kaufst und dir das Auto genügend angeschaut hast und zufrieden bist, würde ich an deiner Stelle zum neuen Auto tendieren.
    Falls du vor dem Urlaub noch Zeit hast, dich an das neue Auto zu gewöhnen, umso besser. Wobei der Fabia ja auch kein Wagen ist, der schwierig zu fahren wäre oder an den man sich umständlich gewöhnen müsste. Im Zweifel einmal weniger überholen, wenn man mit der Motorleistung noch nicht vertraut ist - aber dem Motor sollte man dann zugegebenermaßen auf der Urlaubsreise eh nicht die volle Leistung abverlangen und auf das Einfahrverhalten achten.

    Andererseits: den Octavia meines Vaters konnten wir morgens abholen und haben den abends mit 700 Kilometern auf dem Tacho abgestellt, da ich an dem Tag in meine Unistadt musste. Das dürfte dem Motor besser bekommen sein, als wenn er die ersten paar Wochen nur Kurzstrecke gefahren wäre.

    Bei der Motorenwahl würde ich zum Benziner tendieren, aber das ist eine Glaubensfrage, die hier im Forum eh nicht zu diskutieren ist :D

    Viel Erfolg bei deiner Entscheidung.
     
  12. #11 Timeagent, 17.07.2012
    Timeagent

    Timeagent Guest

    @orso-ch
    Das Sporen geben sieht man eh erst wenn der Motor mal ein paar 100tkm auf dem Buckel hat. Dann kann man gut erkennen, wer das Auto pfleglich behandelt hat und wer nicht. Der letztere ist dann nämlich schon beim Händler sich einen neuen aussuchen, während der andere fährt und fährt und... :rolleyes:
     
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.355
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Niedersachsen
    Warum nicht?

    Solange das Auto ganz normal bewegt wird, auf den ersten 1000 km moderat, ist das doch ein ganz normaler Fahrbetrieb.

    Ich habe auch vor ein paar Jahren einmal ein neues Auto abgeholt - und am nächsten Morgen ging es bepackt in den Urlaub.

    Ist dabei irgendwas Besonderes aufgefallen? Nein, wir sind ganz normal gefahren, so wie wir sonst auch gefahren werden. Ein möglicher Vorteil könnte sogar sein, dass der Motor seine Einfahrphase weitgehend mit Betriebstemperatur zurücklegen konnte.

    Das Thema sollte man nicht akademisieren, sondern ganz praktisch und mit gesundem Menschenverstand angehen.

    Wenn das angebotene Auto gefällt und den Erwartungen entspricht - zugreifen!
     
  14. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Allerdings, ein Gedanke noch für die Sensibelchen unter uns (also z.B. mich ;) ):
    1000km in den Urlaub auf unbekannten Autositzen könnte für potentiell Rückenleidende auch ein Risiko sein, denke ich.
     
  15. #14 TSI_Fabiapaule, 17.07.2012
    TSI_Fabiapaule

    TSI_Fabiapaule

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    -Fabia 3 Edition Combi 110 PS DSG Quarzgrau Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kossert (Waltersdorf)
    Kilometerstand:
    6000
    Mein Ratschlag, den neuen Fabia Combi nehmen und ganz normal in den Urlaub fahren. Vollbepackt wirst du den ja bestimmt so wieso nicht treten wie nen Ochse denke ich mal :D
    Nen besseres Einfahren als Autobahn und landstraße kann der Wagen doch garnicht bekommen, finde ich.

    Davon mal abgesehen, sagte meine Verkäuferin von Skoda zu mir, das die motoren heute nicht mehr eingefahren werden bräuchten und ich gleich vollen Hafer geben könne. Ich habe ihn trotzdem wie althergebracht eingefahren.
     
  16. #15 fabulous428, 17.07.2012
    fabulous428

    fabulous428

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke an alle für die Anmerkungen.
    Bin vorher den Fabi Probe gefahren und war schon begeistert, wie durchzugsstark der trotz 1.2 TSI doch ist.

    Das aller einzigste ist allerdings das Platzangebot hintern, ich bezweifle, daß ich da meine DJ-Anlage rein bringen würde. Das werde ich aber morgen
    mit dem Fabi vom Kumpel ausprobieren.
    Dann ist es wohl eher die tendenz zum Octavia...
     
  17. Pave

    Pave

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    SC 2.0TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Reiser
    Kilometerstand:
    76000
    Solange du ihn nicht hochtourig bewegst, wäre das volle Gepäck für die Einfahrphase sogar gut (hohe Drehmomentlast bei niedriger Drehzahl). Ist allerdings nur meine Erfahrung und die Meinungen gehen hier deutlich auseinander.
     
  18. #17 mschcar, 20.07.2012
    mschcar

    mschcar Guest

    ich an deiner Stelle würde den Neuen nehmen.
    Du hast dann 2 Jahre Garantie und die Gewissheit einen neuen Wagen zu fahren ist nicht schlecht.

    Zum EInfahren, habe ich den Eindruck, dass hier einige das Handbuch nicht gelesen haben.
    Ich habe in den letzten 10 Jahren 5 Neuwagen gekauft.
    Mercedes A150, Golf VI 1,4 TSI, Skoda Yeti 1,2 TSI, Opel Meriva 1,6 und halt den Fabia 1,6 TDI

    Bei allen Fahrzeugen steht im Handbuch der gleiche Hinweis, dass die ersten 1000 km mit max. 3/4 Drehzahl eingefahren werden sollen.
    Hier mal ein Auszug aus dem Fabia Handbuch:
    In den ersten 1 500 Kilometern muss der Motor eingefahren werden.
    Bis 1 000 Kilometer
    › Nicht schneller als mit 3/4 der Höchstgeschwindigkeit des eingelegten Gangs,
    d. h. bis 3/4 der höchstzulässigen Motordrehzahl, fahren.
    › Kein Vollgas geben.
    › Hohe Motordrehzahlen vermeiden.
    › Nicht mit Anhänger fahren.
    Von 1 000 bis 1 500 Kilometer
    › Die Fahrleistung allmählich bis auf die volle Geschwindigkeit des eingelegten
    Gangs, d. h. auf die höchstzulässige Motordrehzahl, steigern.
    Während der ersten Betriebsstunden weist der Motor eine höhere innere Reibung
    als später auf, wenn sich alle beweglichen Teile aufeinander eingespielt haben.
    Die Fahrweise der ersten ca. 1 500 Kilometer entscheidet über die Güte dieses
    Einlaufvorgangs.


    Du kannst natürlich auch den Urlaub zum Einfahren nutzen, wenn du dich einfach an die Vorgaben des Herstellers hälst.

    Viel Glück bei deiner Entscheidung.
     
  19. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Ich schließe mich den anderen an, man kann so eine Urlaubsfahrt gut zum Einfahren des Wagens nutzen sofern du anständig damit umgehst. Speziell die ersten 400-500km würde ich lieber mit 90-100km/h fahren und danach auch nicht gerade über 140km/h, da du durch die Beladung etc. auch bei niedrigen Geschwindigkeiten schon relativ viel Last hast.

    Was ich allerdings bedenken würde:
    • hast du im Urlaub einen sicheren Abstellplatz für den Wagen? Ein Neuwagen könnte ein beliebtes Objekt für Autodiebe sein.
    • bist du sicher, dass du diesen Wagen auch langfristig möchtest? Ich würde nicht überstürzt vor dem Urlaub ohne ausreichend Recherche ein Auto kaufen um mich dann die nächsten Jahre über die Fehlentscheidung zu ärgern. Wenn's dir sowohl aufs Geld als auch auf Platz ankommt würde ich mir an deiner Stelle den Octavia 1.6 LPG ansehen, den wiederum werden allerdings die wenigsten Händler neu auf dem Hof stehen haben.
    Wie dringend ist denn die Sache mit dem Zahnriemen in deinem Focus? Wenn du den Focus nimmst und er würde dir auf der Fahrt reissen sind viel Ärger und ein großer Geldverlust vorprogrammiert.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Allgaydriver, 21.07.2012
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    Auch nicht zu vergessen, neue Reifen müssen erstmal so 50-100km laufen um ihre Optimale Haftung zu erreichen. Genauso sollte man die ersten paar Kilometer die Bremse nicht zu sehr belasten da auch hier sich teile auf einander einspielen müssen. Die ersten 1000 - 1500km würde ich auch auf eventuelle Passfahrten verzichten.
     
  22. #20 Timeagent, 23.07.2012
    Timeagent

    Timeagent Guest

    Was in keinem Handbuch steht ist, ob es einen Unterschied macht, ob ich ein Auto mit maximaler Beladung (Urlaubsgepäck) oder im Alltagsgebrauch einfahre. Für das Getriebe, den Motor und noch ein paar andere Lastabhängige Komponenten, welche erst auf einander eingespielt werden müssen, dürfte die Beladung die ersten 1000km schon einen Unterschied machen. Ich denke allerdings, das das erst im höheren Alter des Wagens auffallen dürfte.
     
Thema: Neuer Fabia Combi - Einfahren - Urlaubsfahrt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia Urlaub

    ,
  2. skoda fabia combi 3 für familienurlaub

    ,
  3. Skoda fabia combi joy einfahren

    ,
  4. skoda fabia combi 110ps tsi verbrauch einfahren,
  5. skoda fabia combi oder ford focus,
  6. skoda fabia gombi einfahreb
Die Seite wird geladen...

Neuer Fabia Combi - Einfahren - Urlaubsfahrt? - Ähnliche Themen

  1. Red and Grey Dekorfolien Fabia III

    Red and Grey Dekorfolien Fabia III: Hallo, wer von Euch hat die Red and Grey Folien auf seinem Fabia III und kann mir mal folgende Maße der Streifen auf dem Dach ausmessen? -...
  2. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  3. Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-)

    Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-): Servus Skoda Freunde, nachdem ich mir schon zahlreiche Artikel im Forum durchgelesen habe möchte ich gerne mich und mein Auto vorstellen ^^ Kurz...
  4. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  5. KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III

    KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III: es gibt schon KOMPLET LED SCHEINWERFER für FABIA3 6V1941015B + 6V1941016B Für 490 EUR (ausm CZ) was meint Ihr!??